Das erotische Element in der Karikatur  

From The Art and Popular Culture Encyclopedia

Jump to: navigation, search

Related e

Wikipedia
Wiktionary
Shop


Featured:

Das erotische Element in der Karikatur (1904) is a work by Eduard Fuchs.

See also Geschichte der erotischen Kunst, Erweiterung und Neubearbeitung des Werkes Das erotische Element in der Karikatur mit Einschluß der ernsten Kunst.

It features illustrations such as L'Impudique Albion.

Other editions

  • L'Élément Érotique dans la Caricature

See also

Full text[1]

Das erotische Element in der Karika tur

Eduard Fuchs


Das erottfcfye (Element

in Oer

Kartfatur


(Der Karikatur der europäischen üölker dritter Band)


6in Beitrag zur 0csd)id)te der öffenllid)en Siltlitbkeit

von

Eduard Tuchs

• . ,


mit 202 Jllustralionen und 32 Beilagen


Privatdruck


Berlin

fl. ßofmann $ Comp.

1004




9


Xiefe* Söerf ift ol« ^rioatbracf be$ Berlage« in einer ein tnaligen Auflage in ber £>öl)e bet i\ai)i ber Subffribenten Ijcrgefteflt unb uictjt ,\um allgemeinen 3>erfnuf beftimint. (Sin 9?ad)brucf roirb niemals üerani'loltct werben.


$*ottuort


28e(cf)c aufjerorbentlidje Slolle bae erotifcfte Clement in ber Sarifatur faft aller fl'ulturepodfen imb SBölfer faielt, ba« b,abe idj in betriebenen ßapiteln meinet beiben ©änbe bei Äarifatur bet europäifd)en holtet gezeigt, id) fjabe aud) bort ben jeweiligen allgemeinen ftulturjufauimentyang unb feine tjiftorifdjc 9?otweitbigfeit bargelegt. Diefe 9lu«füb,rungen jebod) mit ben beseidmenbften Dofumenten ju illufttieren, ba« uerbot bie Mftcfjt, ben beiben SBäuben bie benfbar »ueitefte Verbreitung ju oerfdjaffen. liefe«  $iel, ba« ju erreichen bem Vud) bis jejjt aud) in gewiffem SRa&e gelungen ift, jwang mid) jwar nidjt, ber Sftdjtfdjmir einer prüben, peroerfen ütforal ju folgen, roor>( ober jog e« jclbftüerftänbtictjc Linien, bie ju überfdjrciteu jum minbeften gefdmiarflo« ge- wefen märe, ©twa« anbere« ift e« bei einer ^ublifation rote ber oorliegcnben, bie öon öornljereiit grunbfäfclid) alle Unberufenen au*fc^lie%t unb bie nur bem gorfdjer unb ben etnft Urteilenben, — wa« freilid) nicfjt immer ben afabemtfdien Jadjftempel uorau«' fe^t — Material unb t)iftoriid)e Zatfacfjen bieten nritl, unb barum nur in ber gorm eine« einmaligen <|itiuatbrurfe« erfdjeint. Sine foldje Ärbeit fann unb muft bie »oOe Ijiftorifdje SSaljrffeit, b. f|. in biefem ßaüe bie bejeidmenbften Dofumente rü(ft)att(o* ttorfüfnren, aud) wenn biefe fämtlid) im SSMberfprud) mit unferer feilte b,errfd)enben öffentlichen Sittlicfjfeit fteljen iollten. Da« ju forbern, ift ba« 9ted)t eine« jeben eenften fiefer«, wie e« meine ^ßflidjt ift, e« $u geben. SWeine $flid)t! Da« ift ju betonen: Die ernfte gotfdjung fann ftd) bei einem foldjen ©egenftanb niemal« mit ber einfachen Äonftatietung, bem immer fub jeftiöen Urteil eine« einzelnen &utot« begnügen, fie t)at ba« unbebingte SRedjt, Demonftrationen ju forbern. Die eingefjenbften SReferate unb bie pointierenbften Urteile wie: „alle unfere mobernen ©egriffe überfteigenb", „an ftüfmf)eit nidjt ju überragen" uf». mögen nod) fo ptreffenb fein, aber fie »erpflidjten olme ben fontrollietbaren ÜBewei« ben SBerfaffer 31t rein gar nidjt«, obenbtein läfjt ftcr) fßt ben üefer batau« alle« unb nidjt« fombinieren. 9fut in ber 9Höglid)feit bes eigenen prüfen«  werben f)iftotifd)e Dofumente $üfömittel $u immer neuen Gtfenntniffen. Darum muftte id) ba« gewonnene unb teilweife jurü<fbeb>ltene üRaterial jiigänglid) madjen, nad)bem feine aufeerorbentlidje fittengefd)i<f)tlidje SIMdjtigleit ftd) mir fategorifd) aufgebränqt f)atte. 3d) mufjte e* tun, fofern id) bie Aufgabe, bie mit in bem llugenblid geftellt war, at«  id) es unternahm, bie (yefdjidjte ber Äarifatur wenn nidjt 311 fdjreiben, fo bod) oorjube» reiten, wirflief) erfüllen wollte. Diefe Arbeit ju uiiterlaffen, wäre gleidjbebeutenb mit gewiffeulofer Unterfd)lagung eine« Teil« ber aflcrwidjtigften ©rgebniffe meine« Suchen«  unb Jotfdjen« gemefen. 9Jitr bie gorm, in ber bie *Prei«aabe gefdjaf), fonnte eine 3-rage fein, ^tuf bem 2J?arfte ber Cffentlicb.teit tjat ade Sfifclt ba« ^liedjt, fidj unfontrolliert


^4^495



- IV


ju @aftc ju loben, j'elbft bie jugenblirf)e Unreife, unb ba* mufjtc au*gefd)loffcn werben. (Sin ^nootbruc! fd)liefit es au*.

2tbcr nid)t nur au* Sßflidjtbewufttfein brauste biefe Arbeit tjeroorjugetjen, fonbern and) qu* freier, eigenwilliger (Sntfdjließung — unter einer *Borau*fe(jung: bafj nidjt fdjmufetge Spefulation bie 9(u«it>a^t be* 3$or,$ufül)renben leitet, £*em Urteil ber 93e* rufenen über biefen s $unft fetje id) mit obfoluter ©cmütörufje entgegen. ?lber aud) tjinftdjtlid) ber lenbenj, benn fittlid) i)'t jebc Xat, bie in ernitem JRingen und) Sr» fenntni* ftrebt. Unb in biefem kirnte netjme id) feinen 'Jlnftanb, biefe meine ?lrbcit, al* im fjödjften (9rabe fittlid) einjufdjäfceu.

ttommt ba* 83ud) burd) 3 u f Q H °& cr äWifjbrnud) in bie ."{Sanbe eine* böswilligen Ignoranten, ben geiftige Smpotenj ju unbefangenem r)iftorifct)cm Scfjaucn unfä^tc\ marf)t, fo mag biefer ja anberer Vtnfictjt fein, aber ba* ift ein moralifdjer Xefeft, ber cinjig it)m jur Saft fällt unb niemal« mir. SBor fold)en Zufällen fid) ju fd)ü|jen, gibt c* feine SKöglidjfcit, unb barum braudjt ee mirf) nid)t 311 beirren.

  •  »

£>atte id) frijon beim ?lbfd)lu& eines jeben ber beiben SBänbe meiner Äarifatur ber europäifdjen Wülfer bie angenehme Aufgabe \u erfüllen, für bereitwillige Unterftü^ung »on öerfd)iebenfter Seite ju banfen, fo barf unb mufj id) ba* bic*mal nod) in wefent= lid) üerftärftem ÜWafje tun. Xrofc unabläffigen unb eifrigften Sudien« märe e* mir für üerfd)iebenc.(Spodien nidjt möglid) gewefen, wirflid) djarafteriftifdje groben ju finben, ölätter, beren wenige genügen, beäeid)nenbe SJorftellungen be« allgemeinen .^eitgebaren* ju fdjaffen, menn mir nid)t oon prvoaten unb öffentlidjen Sammlern unb Sammlungen be* 3n» unb tfuölanbeä bie bereitwiüigftc Unterftütnmg jiiteil geworben, ja fogar metjrfad) ganj au* freien St üden. angeboten morbett wäre. Öcfonberen £anf fdjulbe id), teil* für Überlaffung wertvoller ©lütter, teil* für wid)tige £inweife unbfluftlärungen, £>errn £an* r>on 5Beber in 2J?ünd)en, bem eifrigen Sammler unb Verleger be* un tjeimlid) ptjantaftifdjen Sllfreb Äubin, ferner Jpern Dr. Hiafriw in 3Bien, ber über eine fet)r wertvolle 5Rop*fammlung üerfügt. ißon öffentlichen Sammlungen »ergeffe id) nid)t 311 nennen: bie Sammlung Sipperljeibe in ©erlin, ba« «ermanifdje ÜJiufeum in Dürnberg, ba* fgl. Äupferftidjfabinett in üttündjen, ba* föntemufeum in ttmfterbam, unb bie Biblioth&que nationale in $ari*.

Slnbererfeit* mufj id) freilid) t)ier aud) fagen, bafj mandje* auft)ellenbe StAd, ba* uorjuffitjren wichtig gewefen märe, mir jwar befannt geworben ift, bafj e* mir aber teil* perftiegener Sammlcregoi«mu*, teil« £änblerfperufation »orendjalten Ijat. 3d)on barum fann in biefer Arbeit billigerweife nid)t oiel mct)r al* üon einem erften Vlbfteden eine* bi* jefct wollig unbefannten ©ebiete« bie 9iebe fein; man möge aud) nid)t metjr erwarten; ju erfdjöpfen, ba« wirb bie Slufgabe gelehrter ©njelunter«  fud)ungen fein.

3eb,lenborf^erlin, .^erbft 1904

fcotiart ^nd)ö




SfitC

SÖorroort IH-1V

X 1 a -5 eii'lifdie (iiement in bet Mnrifalur <£inlcitunfl 1-27

1 'jllt.-rdim . . . . . . . . . . . . . . . . . .

II aii'ittflnltfr . . . 49— fifl

III. SHetmiffonet 67-101

IV. Ixti fltitolter be8 flbfolutiSmuS

(TinutTfidi tinb Xcuijrlilnnb . . lü'2 143

V, L'ürtu*vttd>e .yclbfti^'imlter

^m^liiiib 144—178

VI 17*0— 1R48

jyraii fretcfi »nb X'rutjctifanb .... . , . . 17'J '21S

VII. Tic meü,\t\l 219-2C-1


^cr^citftntö ber Beilagen

nrbrn seit»

Ixt 3ungbrunncn, oeutfebe Karifatur vom JHciftcr mit oen 23anbrofIcn . . ^8

£>ic Öpinnfrubc, oeutfcfye Karifatur oon l). f>. i3er;am 56

JEriumpbjug txe Prlapue, ttalionifdio Karifatur von Stansesco Saloiati . . 32

£>cr VXart uno bas Weib, oeutfdx Karifatur oon einem unbefarmten IHoilüer 72

Deutfdje Karifatur auf oen «ßebraueb ^r Denusgürtel . 64

Boors and Vrouw, bolläneifdje Karifatur oon (Dftaoe 80

Le Faiseur d'Oreilles, franjöfifvbe Karifatur oon £e £lcrc 88

Neoessite n'a Point de Loi, franjdftfcbe Karifatur oon Dclormc .... I(>

Les Lunettes, oeutfaV Karifatur oon tieinrieb Starnberg 96


- VI -

nrfetn Sri« 

Les Pommes, öeutfdy Karifatur oon fjcinrid? Bamberg \\2

Les Cerises, oeutfaV Karifatur von fyturidi Hamberg (04

Les vieux amateurs, beutfdie Karifatur oon p. 2t. Wiü (20

The Orangerie, engltfdje Kariratur oon <ßiOray (44

Grand Review of the Windsor Camp, cnglifcby Karifatur oon Cfj- THow

ianbfon (52

Exhibition Stare case, «nglifdf« Karifatur oon Cbomas 23ou>lanbfon ... (60

0rubie naa> &«n £eben, englifaV Karifatur oon Ib. Hotolanbfon .... (36

Don't he deserve it? englifdic Karifatur oon Cb. Horolanbfon (68

A peep at the Parisot! englifdjc Karifatur oon 3. Cruifshanr (84

After Duty, englifdj« Karifatur oon lleioton (28

finglifdje Karifatur auf bic jlagclatiou (76

(Drgte, Karifatur aus ber fraii3Öfifd?cn 2?eoo(ution (92

Diable! Diable! fraitjdfifd{e Karifatur oon (Erapifcs 200

Ne bougez pas Madame! franjöfifdie Karifatur 208

Vüain dormeur! va . . ., franjöftfdK Karifatur oon l}onore Daumier . . 2(6

Partie Contre-Carree, fraiijöftfdie Karifatur aus bem stooiten Kaiferrcid? . . 224

Parnasse satirique, grotesfe Karifatur oon Selicüm Hops 24

Fleur laseive, belgifdje Karifatur oon Selictcn 2?ops VIII

l)« ^cÜbietung, beutfdje Karifatur oon Otto <5rcincr 8

Der tiTörfer, oeutfdtc Karifatur oon Otto «ßreiner 232

Monsieur, Madame Denis, franjöfifdV Karifatur oon <£aran b'2ld)« . . 240

Das unanjiänbige TUbion, franjöftfdje Karifatur oon 3can Vtber .... 248

Comment elles mangent les Asperges, fraiiiöfifd>c Karifatur 256




©a* eroftfcpe (Sfemenf in Uv (Kariftafur




VOet teil bj \>cd)fl Mfvoolluft maty/'toahtnt ein föwein in wif ftotoer)« 


l. SRorolii<ftt» ^liiflblott uen yan* ^ur«!mair. Cttea aui Ixm Job« ir»2<i


Einleitung


SRit »Iii» Ncrijt foim mau immer nrieber bic Vctjauptuug auffteUen, ba)? bic .Slarifatur bis in bic jüugfte Vergangenheit al* Slulturgnt gefliffentlid) toertiadjlrtfftrtt unb ignoriert warben, ba| bic Riffen fdiaft aller l'änbcr of)itc Slusnaljnie glcidjgültig an ifjrcr /piutcrlaffcnfdmft ans früficren (ipodien vorübergegangen, unb bau infolgcbcifcn iel)r uiel Witten, UteOctc^f ein Teil bc<5 Veften für immer uerkucn unb untergegangen ift. Xii<5 gilt gegenüber ber Marifatur als Wc)amtgebiet. 8Bat jebodi für bac> Sonber- gebiet, bas ben Wcgenftanb biefer Arbeit bilbet, feftjuitellen ift, bas ift nod) uiel fdnuei* wiegenber: gegen bic crotifdic Äarifatur nnirbe uniinterbrocl)en ein bliuber Vernichtung*- frieg geführt

Vrübcric unb l)cud)lcri)d)e i.'ügc l)abcn ja immer furditbar in bem ürbc ber Hilter gehäuft, aber nirgenb* fo fanatifd) wie auf bem Wcbiete bess crotiidjen Vilbel. Sebcö crotifdic Vilb, bao beim Cffnen alter Wappen ,$ntn Vorfdjein tarn, war in (gfe* fahr, gän^liri) ucruiri)tct, jum minbeiteit unauffinbbar beifeite geräumt 51t werben. Tie Vefiner glaubten fid) 511 fompromittieren; (Srben fürditeten für fid) unb für ben Spenber; öffcntlidjc Sammlungen trugen allen Vorurteilen i)icd)nung unb lehnten gefliftentlid) ben Gnuerb foldjer Stüde ab. Rauben fid) aber in ihren alten Vcftänben

%u4H, .Xu ctotijdit tflfincni in «artfatur" 1




— 2 —


auflüfeige Stüde, bic beu «eichen bei ljcrrfd)cnbeii öffeutlirtjcii oittlidjfcit nribcr= fpracfjen, |"o murbeii biefe flotter in ben meiftcit göllen au«gefd)altet unb f tili bei«  feite gepadt. 9Jur waä unbeftritten „ffaffifc^en" Wert repräsentierte, entging mand)inal — nid)t immer! — ber moralifdjen ?lieinigung. Tauon würben natürlidj bic erotifdjen Äarifaturen am aUerfdjroerften betroffen, beim ifjre Crrotit mar naturgemäß tjciufig nidjtö weniger a(8 „borncfjm rciflootl", moburd) man fid) Dielleidjt fyätte auäföfmen laffen. Wäfjrenb Don ben literarifd)«fatirifd)en 8d)öpfnngen evotifetjen ßfyaraftcrS felbft bie untergeorbnetften aufbewahrt, regiftriert unb fommentiert würben, nnb faute nod) in erftaunlid)er VoUftän bigfeit bie iHegale mandjer SRibtiotr)cfen füllen, finb 99?eifterWcrfc ber erotifd)en Äarifatur, bie fowol)l al« fünftlerifdjc wie als bofumentarifdje Werte im» bebenflid) neben bie größten fatirifcfjen IWeiftcrwcrfe ber Weltliteratur 511 ftellen gewefen wären, mi&adjtct unb nntcrbrüdt Worten. £aS finbet freilid) eine feljr einfache ©r«  flärung: ©ine ber $>aupturf«djen liegt tu ber SRatur ber Sadje, in ber Unmittclbarfeit ber Wirfung ber bilblidjen 3>arftellung. ©inem 3mdj ift äufterlid) nidjtö von feinem fünbljaften ©Ijarafter an^ufeten, baes ©efäfjrlidjfte fann fid) fo jüd|tig präventieren wie bie fabefte unb jaljmfte (yolbfdntittlurif, ba* SBilb bagegen entfnlllt feine „Sd)lcdjtig= feit", feinen feljerifeten (£t)araftcr auf ben elften SUtrf, eö fpridjt eine Spradje, bie gor fein Spradjtalctit v-orausfefet, bie felbft ber ?lnalpb>bet üerftef»t Eaö tei&t alfo mit anberen Worten: bie 8d)wierigfeit be? Sduifoeä üor ben Singen Unberufener fam ber Skrftänbnisrtofigfeit gegenüber bem bofnmentarifd)en .SUilturgcfdndjtäwert foldjer ^ro- bufte aufierortentlid) unb ftanbig ju .v>ilfe. £ie Jyolge biefcs ewigen Vernichtung? friege« ift nun, ba& fid) alle (Miete ber erotifdjen Jtarifatur bleute wie ein einziges Xrümmerfelb barfteüen, auf bem man müfjfam nadj ben SKeften graben muß.

Wenn fid) nun aber trofo biefes ungeheuren $ernid)tuitgäfriegeä, wafjre SBerge uon 9Raterial aus allen Otiten uom Jorjdjer teriwrfjolen laffen, fobalb er bem Sutten eine IjalbmegS anbauernbe ?lnftrengung mibmet, fo ift fdjon mit biefer einzigen Mon- ftatierung bie fulturtjiftorifcte Widjtigfeit ber 3Watcrie bargclcgt. Tcnn es ergibt fid) Daraus unjroeibeutig, baß bie erotifdje Slarifatur im i.'ebcn ber Golfer eine Wolle fpielte, uon bereu Vebeutung man bleute gemeiutnn aud) nid)t ben Sd)immcr einer Finning b,at. Um baä Wort „watet 53ergc" fo ftarf als möglid) ju unterftreicten, fei Ijicr idjon feftgeitellt, baß es meljr als eine (SJefdnctesepocte gab, bie in fiir^eitcr ftrift taufenbe oon erotifeten Ännftbofiimenten, baruntcr Rimberte tum erotifdjen Starifaturcn teruorgebradjt r)at.

Tie* fei als allgemeine Söemerfuiig fjicr oorausgefdjidt.

  • *

£a$ Wort, baS ber biebere £>ans Vurgfittair unter ben fräftig gejeid)itctcn $oly fdjnitt fdjricb, ben wir an bic Spihc biefer Arbeit ftellen, — „Wer will bad $>öd)ft aiiv^ Wolluft maefte, ber frönt ein 2d)Wcin in wiifter üarf)e," — war nid)t nur für bic berb*finnltd)c tyil bw 15. nnb 3al)rl)unbertsi eine wof)langebrad)te Worallefjrc, fonbern e* bewahrt feine Weitung für jebe ^nt, für jebcsS Volf, für jebes 6in,\c(= inbiüibuum. Tiefer aj?af)itimg imift jebodi als nid)t weniger wichtiger ©rfcmttitisfafc ergänjeiib fjin.mgcfiigt werben, bau jebc cntgcgcngefe^tc Xenbeti,^: bie Wolluft al$ bns Veräd)tlid)ftc anjufcf|en, ju einem ebetifo fulturliemincnbcn 5){efultat fülirt, nämlid) jut fri)öpferifd)en Clutmadjt. 'Jlud) biefer 2afc gilt für alle Reiten unb Hölter.




— 9 —



s. ivaiin unO WtimplK

•fliitilt Warmoranippe au* $omprji. Criginal im pomt>«jani(d>cn Wuftum


Tic Wefd)id)tc ber SHenfdjtjeit fcitnt feine arideren .freimfudjungen, al$ biefe briben: bad moralifdje il>erfommen unb bo« fd)öpferifd)e iUerfagen. Unb jmar begfyalb, weil bie urfüdilidjen lenbenjen, — fowob,! ber Slusfdnoeifung wie bie ber *?lofetif, — einen üerbrcdjerifdjcn Kreuel an bem ^unbaincntalgcfe|j alles bewußten Scfali barftelleu. 011 beut ?lugenblid, in bem fiel) bie 9)?cnid)f)cit hierüber flnv 511 werben begann, bat fic Wefe(je ber öffentlidjen Sittlidjfeit aufgeteilt, unb bie ©cfetlfdwft tjot biefe Wefctje mit jeber neuen ISrfenntni* anberä formuliert, Werbeffert ober uerfd)ted)tert, je nadjbcm bie .ttulturcntmidlung nari) oben ging ober auf Abwege geriet. Tie genaue unb rütftwlN^ lofe (*iefct)ict)tc biefer Wefeive ||i fcfjrcibcn, wirb für bie gutmtfi eine ber .Hauptaufgaben ber StMffcnfcrjaft fein, unb bie mutige äkantwortung aller fiel) aufroüenben fragen mirb unbebingt ju einem Xeil ber widnigften ©rfenntniffe ber .Multurgefd)id)tofd)reibung führen. lHJan wenbc nid)t ein, baß biefe Überzeugung längft burdjgebrungen ift. tfiewiß, fic ift prinzipiell fd)on $iemlid) lange anerfannt, aber bie fonfeauenten 3d)luf?folgerungcn finb 6iJ jefct nur in einem l)öd)ft fpärlidjcn Üöia&e gebogen morbeu. $&r ftd) auf bem Webiet ber 6ittengefd)id)te bewegt, ber wirb fofort unb itänbig auf unbeadertc ^lärijen ftofeen, er mirb fogar balb eutberfen, bafj überf)aupt bi$ je|jt nur ber allergeringfte leil ernftlid) bearbeitet ift. Selbft auf ben am nädiften liegenben Gebieten, mie j. SB. benen ber 3)iobc, bc* lanjetf, ber 3prad)e fehlen nod) bie erfdjopfeiibcn SsJerfe. 3ta wcldjem SDiajjc beftimmenb bie (%fct>c ber lirotif in ber !?Jiobcbilbung mirfen unb fid) offenbaren, mie fie einfad) jebe ÜJfobe prägen, ba* b,at nod; fein s ?lutor luftorifcfj mit aueTeidjenben Tofumenteu illuftriert bargelegt. Taefelbe gilt oon ben erotifd)en Ökunblageu aller

1*


Ulyllizeo Dy Vj


oogle


_ 4 —


Xänje, bereu jafjmftc formen freilief) nidjt bei ben mobernen Xänjen jti fiitben finb. Soldic Slrbcitcn fegen naliirlid) auf;cr ber erfennenben Mlarljcit abfohlte Tcutlid)fcit ber Sprache unb wolligen ^erjid)t auf feige« Hingegen pcinlidjcr ©egenftönbe uorans. ■?lnläufc in biefer 9iid)tung werben ja neiierbin^ö in ber Slnlturgcfd)id)tSforfd)ung gemadjt, bod) m\i)\ Ijicr glcid) eiitfdminfcnb b,in ( yigefc|5t lucrbcn, bau bie fpcfulatiw i)ieul)erausgabc irgenb einer alten unb fetten geworbenen, i>ou s }?ornogvapl)icofaminlern gcfud)ten Ciodjoncrie nid)ts mit ii t c vio ( t i cf er n n fi 311 ber uncs nod) fet)lcnbcit crfdjöpfcnben 8ittcugefdiid)te 511 tun Ijat. —

Tie Grotif erfüllt ober bilbet alle $c ( ycf)uitgcn ^mifdjcu SDJann unb Seib. (Ss gibt überhaupt feine intimen Jöc^icljungcn jmifdjcn 3Wei normalen ^erfonen »erfrijiebcucn Wefd)lcd)ts, bic iitdjt erotifd)e Uutcrgriinbe fjobeii, b. I). bei bcncit nirijt finnlirljc föciiimgen mitfpieleu. Slbgcfcljcn notiirlid) t>on uerwanbtfrfwftlidjen $c,$icl)ungcn unb bei gcfnnbcu 9)fcnfd)cu jmifdjeit n*ei to bf tc^c iibcn "JUtcrsfiufcn. Tic fo fjäufig gemimte „innige ,"yreunb* fdjnft, bie obfolut jret jebev finnlidjen $oraiisjeluiug" fein will, ift bei gefd)led)ts reifen SWcnfrljeu in neunzig von ljunbert Rillen .^nnnbng. .frumbng, ber teils aus Jcig» l)eit, teils ans ^ntcreffe aufgctifdjt wirb, im l)annlofeftcn Jolle al>er ift es 2elbftbetrug. ~>n fiiblid)en Zaubern, in boten bie ©tut ber 2oune bas Slnt b/ifjer nnb rafdjer fliefien Uiftf, bie Sinne glüljenbcr, mlangcnber, uncrfättlid>er modjt, ba tritt biefes maljre Seien ber bewegenben Weiche uniicrb/illt nnb llar Ijcruor. SBefonbcrs in bäuerlidjeu M reifen nnb in ben iwm Multurlad noeb, unberübrt gebliebenen ^olfsfdjidjtcu fotnmt es auf Sdjritt nnb Tritt berart toulfnnifd) jmn Tnrdjbnid), baft man fdjon blinb nnb taub fein muft, um es nidjt jn gewähren, .fticr äufjert fid) bie Ihotif in ben beutlidjiteu Taten nnb Korten, man bcriüyt feine übertragenen ftusbrürfc, foubern nennt es als bie nntürlidjfte Sarijc oon ber Seit mit ben beutlid)ftcn tarnen, nnb ucrb,cimlid)t and) nid)t, bafj es einem sugleid) bic widjtigftc Sadjc oon ber Seit ift. Tas, was ben Stalin ausmalt, bas Imlwut nnb bie ^otenj, fteljt im tWittelpunfte alles Törtens nnb Jufjlcns. Irs ift bcS gcfdjlcdjtsreifcu IVanncs größter Stol$, eine 8ad)c, mit ber er fo laut wie möglidj prunft. Tic (beliebte, bie Söraut, bie junge Jrau unb bie betrübte Sitme, nennen es cbeitfo offen mit ben ucrftänblidjften Sorten als ben Sntwlt aller ifjrcr Mejüfjle, iljrer Sünfrije, il)ics WlürfcS nnb iljrer 3ob,nfuri)t. (rin überaus bcjcidjucnbcS Tofumcnt bafür fjaben wir in einem S3crid)t gefunbeu, ben SR. ttnigljt in feinem 1785 jum crfieiimal erfd)iencuen unb bleute überaus fclteueu Scrfe „A dis- omrsi! 011 tlie Worship of lViapus" mitteilt. Tiefer 9.krid)t fdjUbert eine ^ro^effton, weldje im 3al)rc 1780 in Sfernia bei Ufeapel nadj ber ben ^eiligen ISoftmo unb Tamian gcu»cil)ten «irdje ftattfanb. 5ki biefer ^ro^effion werfauften ftänblcr unter- wegs an bie fid) bcteiligenbcn 2J(äbd)cn unb Jvrauen ptjaüifdje Süadjsfiguren, weldje Don ben Käuferinnen als ^otiwgabcn bem (jeiligcn (iofimo geopfert würben. Sic man fonft bei Mranfbeiten ber .^>anb, bw Ju^eS, ber Jinger ufw. mädjfcrne 4^'^e, Jüfie nnb Jinger ben Sdjutjljeiligen weihte unb fie babei um Reitling anflehte, fo opferten bie Sütäbdjen unb grauen f)ier pl)allifd)e iiotiogaben , inbem fie um Befreiung von Sterilität, um wieberfefjrcnbe ^otenj, ober aud) um ftärfere ^oteuj ifjrer 5D?änncr beim Üiebcsgcfdwft flefjten. Tic föftlidjfte Sjenc, bic fid) bei biefem Vorgänge abfpiclte, nnb bereu abfolute Sat)rljcit ber «onoci-ncur Don 3fcrnia ausbrüdlid) beflätigte, ift bie




3. 2attir unO Jtcflc

IKntmoröruppt oufi $tr!u(anum

liicmpnaflrniw* ffuuimxrt \xl tömifdicn Jllitrtum«. 3" fctttulamtm Qnbt M 18. ^afufiimtcriö outyfßiakii. Ciißtnal im Stufen ftajionalr, SJcapcl


by \jO 


— 6 —


folgeubc: (£in junge«, ftattlidjeö S&eib opferte bem r)ci(tgen tiofimo einen auffallenb großen, in ftrofoenber ©ebärbe fid) präfentircnben ^ßtjalluö, unb bie JBitte, mit ber fic if)r Cpfer begleitete, wäfjrenb fie cä ber Übung gemäß fußte, lautete: „.^eiliger ßofimo, ber bu gefegnet bift, lafj if(it fein wie biefcu!" „Sjmtu Cosimu benodetto, cosi ]<> vt»gli<»!" äSeldje überwältigenbe 9Jaivetät! üb biefeö junge SSJcib au ber ©djmelle ifjrcr $>od)ieitsnarf)t ftanb, ober ob fie gewillt war, einein brängenbeu üiebljaber feine tuollüftigeti SBünfdje ju befricbigen, ba« ift natürlich nebenfäd)lid), wid)tig bagcgen ift, bafc ba« einige Jbeal, ba« bie i'iebe biefeö jungen ÜUcibeä auofüOt, in bem S3nnfd)e bcfte^t, itjreu GJelicbteu in ber bevorftefjcnben i.'iebc«nacfjt pl)t)fifri) fo gefdjaffen ju finben, baß er imftanbe ift, itjr bie feligften ^reuben ju bereiten. Unb baö fagt fie laut vor aller Seit, jebermatm fann e« l)üren, fie bemonftriert e« obenbrein burd) genaue gormatangabe. fo baß niemanbem ein $mttftl barüber bleibt, wie weit iljre 2t*ünfd)e geljen! 33?a« jebodj baö 9?aivfte 1111b .Möftlidjfte bei ber Sarfje ift, bie liebeöfefmfüdjtige locfjter bcS neapolitcinifcr)cii Subens finbet e« in ifjrer .frerjCHtfcinfaft für ganj natür= lidj, ja, alö baö SelbftVerftänblid)fte, einen ^eiligen mit biefer belifaten Aufgabe ju betrauen. £cr ©ebanfe, baß fid) eine foldje üUfiffion für einen ^eiligen melleidjt bod) nid)t ganj fdjiden fönnte, fommt ifjr gar nid)t in ben Sinn, im Gegenteil, ifyre naive Üeben«auffaffung liefe fie fidjer folgern, baß» wenn ber .^eilige ba^u ba ift, von ittanf' Ijeit unb 9iot 511 erlöfen, er and) bafür ju forgen t)at, bafe ben beliebten ba* aus» jeidjnet, wa« if)ii für ifjre finnlidje ^Ijantafic am begeljrcnSmerteften madjt. 2old)e Vorgänge beleud)tcn bie 3$olf«pfi)d)e erljellenber als alle möglichen Xeflamationen.

£ic Söeivot)iter nörblidjer 3»nen finb im liefen nidjt etwa auber« organifiert, weil e« bei trmen nirijt immer ju foldjen (Ejplofionen fommt, wenn tfro« feine fiegreidjen Safjnen aufpflanzt. 3a, gerabc ma« ben eben gefcfjilberten fübitalifdjen ©raurij anbetrifft, itlin begegnet mau in allen fatf|olifd)eu i.'änbern, unb wer bie 3i l aUfal)it«fird)en be«  gläubigen Xirot unb dauern auftnerffam burtfjmuftert, ber wirb gar mandje« ätjnlidic Votiv finben, baö von einer bieberen Xiroler X'irn ober von einem oberbai)rifrf)eit 9Mabel mit benfelben Sl*ünfd)en einft geftiftet worben ift.

Xafj aber nidjt nur primitive Golfer unb unfiiltivierte Volf«fdnd)ten, fonbern baß alle 3Henfd)en biefem (^efe^e folgen, bafe &ro« bei allen intimeren Vejictjungen jwifdKii jwei ÜKcnfdjen verfd)iebenen ©efd)(ed)tö feine Jadel anjünbet, unb baß nur bie gönnen, in benen e« fid) inanifeftiert, variiren, beffen braudjt fid) waljrlid) fei» Vernünftiger ju grämen, benn e« ift eben bie SBafte alle« Sieben«.

Diefe £ä$c enthalten nun freilid) für alle benfenben SMenfdjen bie tiauebarfenfte aller befanuten Jöafjrtjeiten, aber fie muffe» an biefer Stelle unbebingt betont werben, wenn man jur ©eurteilung be* Ijier in ,"^rage ftel^enben SJfaterialö non tomljereiu in bie riri)tige Xiftanj fommen will.

(Sine ebenfalls längft enoorbene (Srfenntniö entölten bie folgenben ©ä(je: (£0 gibt feine ewigen Öcfe^e ber Sittlidjfcit, $efc$e, bie immer gleid) gelautet fjaben. ?llle ©egriffc ber Floxal, alle Mnfdjauungen über ba6, waö fid) jicmr, finb etwaö langfam Weworbened, etwa«, baö fid) au« primitiven Urjuftänbeu erft allmätjlid) entmidelt, mobifijiert tfat: genau wie alle organifd)en Webilbe. Tarau« ergibt fid) für bie graflc B 2Baö ift fittlid)?* bie Antwort, bafe jebe Jlulturepodje gemäß ib,rer verfdnebenen lrnt= midlungötwfjen, unb it)rer anberen tjiftorifdjen unb ttfonomifdjen ®runblagen wegen eine anberc, b. I). ibre eigene, von ber beutigen bureftau* verfdjiebene fWorai b,at.





4. ßröfl unö Der sdjttifln

fiad) flittm W*mält< ook ^orroedji. 16. ^fltitliBiibtrt


Tic befte SWöglirfjfcit, |ttt tölartjeit barüber ju gelangen, mat jcivcita, nenn and) uicf)t ft(6 fittlicf), fo bod) ali sutfifftg im 3iat)mcn bev ©efe&e ber öffentlidjen Sittlid)fcit galt, wirb immer ba<< Stubium über bie jeweilige Stellung gegenüber ber Warftfyeit bieten. Unjcrc moberne SN oral erflärt meift Stadtrat unb llnfittlirijfeit ali gleid)= bebeutenb. Tiefe Muffaffung ift jum minbeften falfcf) für alle nicfjt norbifdjen Golfer unb ebenfo für bie 3?orfteUungen u uferer SSorfaljren. 9iarftb,cit unb Uufittlicl)feit finb nid)t ,yi allen Reiten ibentifd) gewefen, jebe Ifiitwidluugäftufe bari)te barüber anbcrc>, unb gcrabc biefe ucrfdjiebenartige Sfaffaffung formte bas 2ikfen ber iSrotif, ib,re Cffcnbarungs unb itjrc £>ulbigungöformen. Ta* lafit fid) fdjon burd) einen einigen Sa|j begrünben: "Son bem fompli;,iertcn erotifdjen Stet) ber roeiblid)en Tcffouö fann man ju einer ^eit,' bie nid)t einmal bft8 £>emb auf ifjrem ftleiberetat t)at, unmöglid) eine SJorfteüung fjaben, wie £ 93. im Mittelalter, baä barum ber Warftfycit mit tjarmlofer Unbefangenheit gegenüber ftanb, w tat) — tute beute nod) bie Japaner — im nodten ÄJörpcr an fid) nidits l£rotifd)ec ÜRMrft aber bie iJJadtljeit, — ober genauer au«* gebrüdt, — bie teilweife iSntblofumg bei bev SlllgemeiulKit nidjt erotifd) auf bie Sinne, fo l)ört fie bamit aud) auf, für biefe ßieita^fd^MittC unfittliri) 51t fein.

Tarauä folgt uon felbft, baß bie moberne Sfala bev erotijd>cn Wenüffe ^unbcrt= teilig ift, bie Sfala ber iSrotif be* Mittelalters bagegeu fojufagen nur einteilig; ein Stylt* lid)er Untcrfdjieb bcrrfdit bind) alle Reiten $mifd)en ben uerfdjicbcmn ^onen. 3m i'Jorben ift ba* geringftc Wctroufiee unb bie belifatefte Tcfolletierung ein Reizmittel ber £rotif. 5« üünbern, bie ber Warftbeit nod) unbefangener gegen übcrfteljcn, rnirb fid) fein 5Mid


by LaOOQlc 


— 8


boinirf) wenben. 3m Siibcn Italien« ; y . 58. , ober in ben iflntfotiftontcn, wo man täglid) bei jablreidjcn Wetcgciitjeiieii eine entblößte ,"yrauenbruft fcfjcu fann mtb lue fid) bie (jerrlidjftcu 7vvnueiiC»rü fte nur l)ititer ber leidjtcn £eiinixntb bes jd)inicgfameii .£embe$ verbergen, ba gct)t beim flublirf eined entblößten jungen 58ufen* fein brunftige* gittern burrf) bie Wlieber. («anj anbers in ben Sälen ber i.'onboner fllfjambra. Ta ftiitfeln taufeub flugen, wenn eine Tiva ber Saifou c* burd) eine fofettc Bewegung fertig bringt, „bie f (einen roten Beeren am frfjnecigen Slbfjang" für einen ÜNomcnt vor beu opcrnglac-bemaffuelcn ©Hefen auflcnd)tcn ju lafjen. ßbenfo vcrjcbreitb funfein bie ?(ugcn, wenn eine anbere fofette Bewegung bie garten Üöcfd)en unter iljrcn flunen ,Vvifd)cn ber fld)felfd)Icife il)re* Ätoftütn* burrf)fri)iittmern läßt. Tie einteilige crotifrl)c Sfala primitiver $nten unb Bolfäfreife beftefjt biejem fompti^ierten Raffinement gegen* über nur in einem, im bireften ($efd)(ed}Ufgemift. ßkwiß mirfen and) in primitiven Reiten alle fefunbären Wcfdjlcdjtomcrfmalc auf bie Sinne, aber fic finb nur im Unter» bewußtieiu tätig, fic finb noctj nirijt, wenn man fo fagen will, 311111 Jiulturbewußtfciii gciuovbcn.

3ft man fid) bariiber flar, fo (oft fid) fofort ba* Wätfel von ber iogenanitten Tcrbljeit früherer Reiten ober ber niebever Bolf*fd)irf)ten. Tic „bireften" Srtjcrje, bie nur bie Sadje fclbft in if)rer eugfteu Begrenzung ,yun «cgenftanb fjaben, b. I). einzig auf bie Tcdjnif bc* Wcfd)led)t*afte* fid) bc.jielien, finb ganj nattiilid), c* finb bie einzigen JiMUc, bie biefe Reiten unb Bolf*fd)id)ten überhaupt tnarijen fonn ten unb fön neu. Ta* Beftreben ber Kultur ift, 311 verfeinern, $u bereichern. 3ür bie H-votif (jeint ba*, bie *?ege juin 3iel Vermehren unb 311 verlängern, flu* bein rein Tierifdjen ba* belifatefte unb erbabenfte Munftmerf ,511 marfjcit, beffen Sd)öii= Ijeitcn uub Sonnen von Jag ju Tag fid) reidjer unb ef)rfurd)t*em'etfcnber geftalten. Tiefe Umivege mußten aber erft angelegt werben, bevor Golfer unb illaffen fie bcfdjretten tonnten. Tic gefdndjtlidic Betrarf)tung aber offenbart, baß im gleidien OTaßc, wie biefe neuen SBegc angelegt werben, and) ber erotifd)e in feinen Mitteln immer weniger bireft würbe. Ta* ift ber Srt)lüficl jur Beurteilung jeber (Spotte.

flu* allcbcm ergibt fid), baß man bei jeber tjiftorifriicn Sdjau gut borau tut, mit beut BJort nnfittlidj rcrfjt bau^bältcrifd) umjugcfjcu. (5* faun eine Sad)c, au ben SKafiftäbcii ber Wegenwart gemeffeti, fet)r iinmoralifd), fcfjr un^üdjtig, fefjr fdjamlo* fein, im 9iab,mcn ilncr y \c\t aber babei bod) nid)t metjr fein, al* wa* uiifere (Wcfeße ber öffeutlidjen Sittlidjfcit für juläffig bejeießnen. 3cbe ^eit mufj baber au if)ren eigenen SHafiftäben gemeffen werben. Xtefc verfd)icbencu iDfaßffäbc aber fennen ju lernen, fie fo rid)tig wie nur möglid) $11 bcftiiiimen, gcrabc bar um fjanbelt c* fid) für bie Sitten* gcfd)id)t*fdjrci bnng. Tie Tofnmente, bie wir in bicfeni Banbe vereinigen, werben 311 biefer lirfeitntni* ofjiie Zweifel befonber* wichtige Beiträge barftelleit, beim fie illuftrieren in ber fpauptfadje eben gerabe ba*, ma* frühere (fpodjcn au erotifdjer Tciitlidjfcit ertragen foiintcn, unb nid)t nur ba*, ma* and) unfere niDbcrncn (»cfefic ber öffeutlidjen Sittlidi» feit Raffen. Unb gerabe barauf fommt c$ bod) wofjl an.

  • *

tfrfennt mau au, bafe ba* <Srotifd)c ber llntergriinb alles bewußten l'ebcnä ift, fo bebarf e* feiner befonberen Begrünbung, warum ba* (rrotifdjc nucl) in ber Marifatur ben breiteften 9iaum einnimmt, fei e* alö $»ilf*mittel ^ur Sirfung^fteigenmg, fei ce






— 10 -


als bircfter Öegenftanb ber farifaturiftifdyeii Vebanblung. 3a, cS wäre fogar gerabeju wibernatürlid), wenn auf bemjenigen lummelfelb ber bffcntlidjen SMeinung, auf bem von 9?atur aus bem fioitüentionellen immer nur bebiitgte Sfonjeffioncn, unb nur im befdieibeneu SRafie SRebcreitjcn gemadjt werben, wo man mit Vorliebe ben 3argon ber Ötaffc unb itire Vemciofübrung anwenbet, nenn fie bjer nidjt eine bebcrrfdjcnbe flxollc fpiclen würbe! Irbeujo natütlid) ift aber and), bafe bie SHetnjaljl oller crotifdjeu Tai v ftellungen einen ;^ug ins ftori fo t u r if t ifd)c baben — farifaturiftifd) im 3inne unfern* Ifrläuterung bes Vcgriffs Harifatur, f. Vb. I, Einleitung, 8. « — , bau fetbft gegen ben Eitlen ibjes Urhebers bie aKoljräabl aller crotifcftcti 2d)i>pfungen jur Marifatur werben, unb baft wob,l auf feinem (Gebiet bie fiarifatur fo ftarf uoit)crrfd)t, wie gcrabe tjier. Tas gilt jowot)l Don ber iiiterotur als aud) von ben bilbenbeii Mfmfteit. (£s bürfte angebvad)t fein, über ben le(jten ^unft t)ier einige ^ortc ,ui fabelt.

Tie aVebr.sotjl aller cvotifrfjeit £d)öpfungen finb farifaturiftifd), wieberfjolen wir. tiarifatur finb bie ÜUerfe eine« 3uuenat, bie Tialoge Kretins, bie 3diilberungen Warum* bc Snbes, bie Wemoiren 3afob (AafanooaS ufro.: Starifatur finb bie meiften evotifdjen bilblidjcn Tarftclfungcu ber Gilten, jafjlrcidK crotifcfje «cmälbe ber flJenaiffancc, alle*, wo* bie Japaner an erotifdjen Silbern gefdjaffen tjaben, alles, was an ihotifd)Cin unter ber fluibientabel uon Jelicien Uiops b,crt>orgegangen ift ufw. Überall ift bie % J>oten$ nad) ben ucrfdjiebcnen ÜKidjtungcn übertrieben. "-Hber wir behaupten aud): nid)ts ift natürlidjer, benn es ift innerlidj bebingt, es entfpringt ber ganzen Tenbenj ber (Srotif als Naturgcfet.-,.

Tic i'iebe will ftets baS .'pödjfte, bas 2e$te geben, fie will grenzenlos fein, un crfdjöpjlid), unermüblid), immer neu, niemals nadjlaffenb. Ta aber $md unb aller gefunben iSrotif immer bie feruelle Vereinigung ift, }o fulminiert alles barin. Tie feruelle Vereinigung aber manifeftiert fief» bei allen lebenben Gefeit ftetS als bie benfbar l)M)ftc Mraftentfaltung. 3m ?(ugenblirf bes fdjöpferifdjcn erneuernd rafft bie Statur alle ibre ittöftc utfainmen unb fonjcntricit fid) auf biefeu einen s ^unft. Ellies oerfinft, löft fid) auf unb nur baS fdjöpferijdje ^riujip Waltet. 3nbem aber bie Watur ben ?lft ber gcfd)led)tltd)en Vereinigung bei aUeit SJebewefen juglcid) jum l)Öd)f(en plmfifd-cn Menuft, ben bas Sieben bieten fonn, erboben f)at, fo gebiert baraus beim Wenfdjen, ber mit vollem Venmfufeiu unb mit taufenb Nerven gcnieRt, wo niebere L'ebewcfen nur ein «efet; erfüllen, Don felbft bie Übertreibung im Wafj, im ^\ei unb in ber ^otenj. Ter flaffifdjc Veleg bafür ift, baß in beut Vcftrcbcn, als moa,lid)ft Dollmertiges &i"emplar ber (Gattung angefel)en ju iuerben, bie allerineiften Männer, wenn fie bauon reben, bie (>)renjen itjrcr gefd)led)tlid)en s | { otenj übertreiben, meiften* übertreiben fie bie ber menfd)lid)en ^'otenj überhaupt unb ftellen al« SHegel auf, wa« nur feltene ?(h^ uat)mcn finb.

3ebc fünftlerifdje Tarftellung, fei eä mit Söorten ober fei c* im Vilbe, b,at natür= lid) feine anberc ?lufgabe, alt biefeß ftulminicren anfd)aulid) jum ?(ti*brud 511 bringen. Um bie« aber , - ,u erreid)cn, um es fiunlid) wa^rnebmbar ^u madjeu, gibt co gar fein anberes Wittel, als bie Tarftelluitg ju »ergröbern, ju übertreiben. ?luS btefem rein tedjnifcfjen ©runb fnüpft jid) baö «roteste, ba* »ürifoturifttfdjc ganz von felbft als banfbarfteS Wittel ber fünftlerifdjen Veweisf übrung an faft jebe crotifcfje 3d)ilberung.

  • *


by LiOOQle 


— 11 —



fi. vaujjtfltujpc au8 bcm „Hcnuftftfi" ton ^tttr 1'aiit Stubfit*. Driaiual in bvc dinier Oialrrk

Tic l£rotif in ber ernften ftunft ift eine* ber oben angeführten (Gebiete, bic bi«  beute von ber 2ittcna,cfd)id)t$fdircibuna i üftUifl unbeachtet rjelctfien finb. 2iMr werben im Verlaufe biefer Arbeit b.äufifl auf biefe* (Müet 3V,uifl ut nehmen fjaben. £a ess aber neben ber tirotif in ber Siteratnr ba* meitaue tt>id)tia,fte unb nadtftc (Mren^ebiet unfercs Iljema* ift, fo nal)e, bau fid), Nie im Dorb,erflel)enbcri Slbfdmitt flejeiflt morben iit, feine üinien fefjr rjäuha. mit benen ber flarifatur wrmifdjen, fo finb bejeidmenbe Scimpfunacn ber ernften erotifdien ftunft als fontvollicrbnrc 5kn>cife (jier uncrläfilid). Um nun bie ticrfd)Uioinmenen (Mrcndinien nidjt nod) meb,r 511 oerwifdien, tjaben mir in biefem (in* (eiteubeu Ätapitcl biejcnia.cn 2tüde ncreiniflt, bic uns ^nr ^(luftration unferer 9(uS«  fü^rung nötig erfdjeinen; nur moflen tner aud) tejtlid) ^ufammenfaffen, maä über bic tSrotif in ber ernften Stunft an allgemeinen ©efidjtspunften für unfere fyutät 311 fagen ift.

Sn ber Munftgcfd)id)te ift irgenbroo einmal ber 2a{\ gefdirieben morben: „XavJ SBcib ftcljt am ^1 nfati^ jeber SUmft." (S - \> märe mefentlid) crfd)öpfcnbcr, wenn man fagen mürbe: ba* Ihotifdje ftefjt am Anfang jeber Munft. Tiefer Sajj gilt fogar rein mint«  lid) genommen. 2i*ir Ijaben ba* in ber tSinleitung be* erften 93anbec bargclcgt, inbem mir an ^cifpiclen jeigten, tafe äeidjnerifdjen Unterfdicibmigsniittel für ben primi


by VjOOQlc 


— 1J —


tivcn Müuftlcr rin,w bie ^eid)led)l»merfinolc waren {Hb. I, Bilb 2 unb tt>. ift gewif; ein cnblos langer 31kg von biefcin erften ffiuftlcrifrfjen Stammeln bi» b/rauf 31t bcit ^ollenbuugen ber ftaf ftfcl>cti Äunft, bei" 9ienaiffance unb unferer (Megenmart (SJilb 3, 7, 12i, nber e» ift bod) ber «runbton berfelben Spradic, ber beim erften ÜNenfri)bcits= fünftlcr anflingt, unb barum fönnte man faft verfudtf fein, cum ^ran« sali* 311 fagen, baß bie primitiven (Mcbilbc ber erften SDhmfdjheitsfünftler in mit-e ben galten 3nl)a(t ber Ä niift, ifjr gaitje* Weheimni» barftellen.

011 moberner Raffung ausgeorüdt, lautet bie große Aufgabe 1111b bas große We«  hdtniti» ber Munft, fie foll unb will be» l'ebcn» Inhalt erfd)i>pfcn. 2lMr meinen, bas ftellt von felbft bie Söebanblung be» ISrotifc^en gebieteiifd) an bie Spifte aller it)rcr Glegeiu ftäube, unb beaiifurml)t für biefe ben größten SHaum unb ben größten Seil ber auf- jumenbenben Jlraftmeiigc. Tie (Srutif entfeffelt bie ftärfften unb bie aiibauernbften ücibcnfd)aften, fie löft alle« Wroßc unb (Jwige ans, was im 9JZcnfrf>cn lebt unb wirft, fie entfeffelt aber aud) alle* fiebere unb infame, was als barbarifebe», tiertfrb/» 3utbiment in ber menfd)lidien (Gefell idiaft fortwudjert. Mein SMenfd) unter ber Sonne, bem nid)t bie erotifdten 3nftinfte fd)on 3uiamc* eingegeben ober jugcfl üitert tjottett. Tic »Xrotif mad)t 311m gelben, 311111 Sieger, 311m 9JJärti)rer, 311111 Wott unb 311111 Icufcl, fie füllt ben größten leil eine* jeben gcfuiiben 9J?enfcf)eiilebcii» aus, fie befrudjtet unb beeinflußt alle Sdjaffcnsgcbiete bes fdjityjerifdjeii $cniu»: fein wahrhaft ©roßer bat je gelebt unb gefdjaffeu, ber ein ISiinuri) gemefen märe, Tas wirb baburd) nid)t wiberlegt, baß bei einzelnen (Meiftesriefen, wie 3. bei itant, bie aftive Betätigung be» «efd)led)tstriebes gans jurücfirot "wibem bie Munft ihre Aufgabe, bes bebend Snhalt 311 erfd)öpfen, erfüllt, ift es alfo fomienflar, baß ba» Grotifclje nicfj t nur am Einfang jeber Munft ftebt, fonbern es muß auf ollen ifjrcn Etappen bi« 3ur l)öd)ftcu .s}öhe bominiereti unb }o finb gerabe bie Iwdifteit Wipfelhohen, bie bi» jelit von ber Jtiinft erftiegen würben finb, von ben gliihenbftcn färben ber (hotif bclcurtjtet : Spelles, Titian, 9t üben», Nembranbt, 2iouri)er, iBödlin, Jllitiger, Sievogt. Ta aber bie Munft nod) außerbem beut Trange folgt, alles was fie barftellt, auf» .'öüdjflc 311 fteigern, fo folgt aud) aus biefer 2enbeii3 von felbft bie Tarftellung ber £rotif in ihren h&ri)ften Offenbarungen. Tas ift bie innere Wotwenbigfcit ber füuftlevifdien iUclianblung bes ürotifri)en.

Tieie innere iKotwcnbigfcit ift längft von aller iMt aiicrfannt, unb felbft ber ^hUifter plappert feilte obne atl ^11 lauten ^roteft bie bnfür geprägte Jyormel nad), baß e» ohne Sinnlid)fcit überbauet feine Mnnft gibt. iMtdjt weniger widjtig, unb bie fünft- lerifrhc Tarftellung erotijdjer «3encti ebenfo ftarf provojiercnb, ift bie äußere }iotmcnbig= feit, bie ben fdjaffenben Äünftler bo^u fübrt. Tiefe äußere Üiotwenbigfeit ergibt fid) barau», baß bie .Uuuft in erfter üinic 5vorm ift; baß bas 2i?ie erft au» .^aiibwerf itunft mad)t. Wilt bie innere Uiotwenbigfeit für baö gefamte fünftlcrifdic Sdjoffeii, alfo audi für bie Literatur unb für bie 3Jiufif, fo ift bie üufjerc Üiotwenbigfeit ein (Mefcjj, bem nur bie bilbeubeii fünfte unterworfen finb. Tiefe» (McfcU ift uiifcres Riffen» nod) nirgenb» flar au»gefprodH'ii, 311111 minbefieii ift e» nod) nidjt berart ein fad) formuliert unb etitfducbeit propagiert worben, baß es in ben "Jlllgemeinbefil} ber 5tunft= ntifdjauuiig übergegangen ift. IS» ift jebod) ebenfo fur^ wie bünbig unb läf?t fid) in einen einzigen 5at> 3iiiammciifajfen: Ii» gibt fünftlerifd) nid)ts 2*>unberbarcres als bie s -!>erfd)Iingung 3weier menfcblid>er fiorper, b. !)• jweier Atörper verfdjiebenen Wefdjlecbt»







— 14 —


in ber iKcife ber (Sufwirflung unb in ber lifftafc ber fcrucllcn t&rrcgung. (irnergic, Straft, (Prüfte, ISIcganj, frarmonie — all« triumphiert tner. $arum ober ergeben fiel) hieran* fiinftlerifd) bie fdjönften Linien, es gibt (eine Ijerrlicfyerc, feilte fünftlerifdj icfjöncre Bewegung. Taä ift gar nicht* Grftaunlidjcs, fonbern es ift bie ciiifodjc Honiequeiij bes befannten Sd)luftfa&eei aller Siunitcrfcnntni«, baß ber mcnfdjlidje Störper ber crt)abenfte Vorwurf ber fünftlerifdjen Xarftellung ift. Dicfc (Srfcntitnw ift jwar längft Weineingut, bie ^rüberie t)at c* jebori) immer uerlniibert, baß ber lefetc unb logifche Sri)lu& auö biefem Sage gebogen würbe. Unb was mir folgerten, ift fein einziger logifdjcr Sdjlufe.

3m .^ö^epuuft ber fdwpfcrifdjcii l'ebcu£bcjat)ung burd) beit «DJenfchen finb bic Wrenjcit bes (Srtjabenen. 3u ben Wiensen ftrebt aber gemäfi ber fd>on genannten lenbenj ber Stunft, alle« aufs £>üd)ftc ju fteigern, jeber grojje Stünftler, jebes große Stunftjeitalter.

X'arin ^aben mir unzweifelhaft ben Sdjlüfiel bafür, baß in ben Reiten ber Mlaffijität unb in ber 9i'enaiftance, in benen bie 3eitmoral c * julieB, bie Stunft firii fd)ranfenlos aufleben ju Inffcu, bie S3chanblung erotifd)cr SRotiue eines ber ernftfjafteften fünftlerifdjen Probleme mnrbe. Leiter bafür, baß trofebem bie Süioral aller SculturOolfcr biefen 9lft alö ba* .£>eiligfte mit bem jüd)tigen 2d)leier ber Sd)am verhüllt unb feine Verhüllung ftets als oberftes Wcfety ber öffentlichen Sittlidjfcit proflamiert, bie Stunft 3»var bie birefte Xarfteüung umget)t, aber ju allen Reiten beffen ungeadjtet auf Um* wegen berfurf)t, fo natje mie möglid) an bao 3ie( heranjufominen. tfs gelang ifjr bies aud) in £unberten oon berühmten SDieifterwerfen. ÜKan benfe als flaffifd)eä Söei- fpiel nur an bas häufig benuftte Sebamotto.

§iefe innere unb äußere fünftlerifdje SRotwenbtgfeit erflärt es frt)licß(id) ^u einem großen leil, warum in allen Reiten bis in bie Wegenwart herein ftavfe Scünftlernaturcn an ber 3>arftellung erotifdjer 2,\enen ihre Straft gemeffen unb ihren Straftübcrfchwang ausgetobt t)a(icn, rro$bem bas SScnigftc baüon fliub,m unb äicidjtum eingetragen t)at, weil es h^xfig in ben eigenen Wappen «erborgen bleiben mufetc. Wcmiß nicfjt alle Stünftler befd)äftigten fid) mit biefem Problem au* reiner fünf»lcrijd)cr SBegeifiermtg, im Wegenteil bie meiften fogar aus blofter #reube unb aud ftronenbem Rehagen am Stoff, unb ebenfo au« üuft, bic herrfdjenbe SWoral ju brüsfieren. tftber hier iit es vielleicht angebracht, eine für biefe 5lrbeit unerläfjlirfjc $emcrtung einjufdmltcn: (£s fann jemanb ftrofoenb uon £innliri)feit fein, mit Döllen 3"ge" ""b mit Rehagen bie greuben ber ©olluft genießen unb aitSfdjöpfen unb an ben Waßftäben ernfter Sittlidjfeit gemeffen bod) eine bemunbernsiwrte, twrbilblidje tSrfcheinung fein. Tiefe beiben 3Mnge fließen einanber nid)t nur nid)t au«, fonbern fie finb fogar Vorausfefcung einer ganjen unb grb^en SJ*e vf Ö n I i cfp f e i t . ^retltdi muß fjicr gleid) tnnjugefetJt Werben, baß man burd) bie tfreube am iSrotifetjen allein nod) lange nid)t eine refpeftable <|?erfönlid)feit wirb; aber ebenfo ftcher ift, baß auö ben Leihen jener, „bie fid) nie mit fo etwa« abgegeben haben", niemals' bic gaiij Wrojjen hervorgegangen finb. •Jlus bem einen Wrunbe nid)t: Wrßfte ohne Stühnheit gibt w nid)t. —

Syenit man an bie Prüfung ber örotif in ber ernften Slunft herantritt, barf man fid) burd) bie fd)Wierige .3 u flä n fl( idjf ci t ber ^clegftüde ja nid)t abfdireden laffen, uor ädern barf man fid) burdi ba« taft twllfiänbigc Jyetjfcn d)araftcriftifd)er itüde in ben öffentlidjen Sammlungen nicl)t 311 falfdjcn 3d)liißfolgerungcn Herleiten laffen. ?IUcj,




— 15 —



8. «rptun unö «tjmutjr

ttkmnlt* von Varmb bau C vier, CriQinal in 1'iiimtMiti


maö eingangs über ben trüber ba* (Srotifdje im SBilbc geführten ^ernidjtungöfrieg im VlUgemeineu gejagt roorbcu ift, bao gilt tjicr im befonberen. Staunet imb immer uuirben in priuiitcn unb öffentlichen Sammlungen moiatiftye Säuberungen vorgenommen, bao SBeftc unb Sebeutfamfte ift babiird} umoiberbringlid) verloren gegangen. SJoii ben be> rühmten fedjjebu erotifdjen Silbern, bie ber grofte < < »Jiulio Romano um 1520 tjerum im 'Jtitftrafl £co X. gemalt rjat, ift heute feine 3 pur met)r -jovh .i nbett, unb ebenfo unauf fiubbar finb bie 8tid)c geworben, bie iHaimonbi banad) gemadjt bat. ZtoS ©djlofi i>on Jontatiicblcau mar cbemal* unter ben üKebici* Don unten bi* oben Doli uon erorifdjen Silbern, Xarftellimgen, gfulptttreu, Jreefeit, ^ntarften ufro.; auf jafjlreidjen SJföbelu, lifdiplattcit, (bereiten, &tanbbcf)ängcti, fclbft an lürfrijlöffcrn unb ^ifeugittern fauben fid) crotifcfjc XarfteUungen. ^crgeblid) wirb man beute bort nad) nennenomerten Spuren biefer gigantifd)ett erotifcfjcn Crgie fudien, bie fojuiagen wom tieiften Meiler bis junt Tad)fuft burd) fafi jebecs Gfefäfe tobte. 2Wau tarnt beute nur nod) eine ?Cit^a^l Sfijjen unb Vorlagen, bie als l'Art de Fontainebleau ein befummle* erotifd)e* ©eure fenn» jeidjneit. ^eruidjtct ift bie bediente erotifd)e ükmülbeferie, mit ber iOottdjer auf 3kfel)l


by VjOOQlc 


- Iß _


ifubwig XV. baö $ouboir ber "Dfarquife Oon ^ompabour angemalt Imt: £ic Crnt luief tint|i einer yict»frt)«f t mit allerlei pifanten Söcd)fctftilfcii, järtlidjcu ^rälubien, intimen Xuoc, ftiirmifd)cn (Erfüllungen nfw. Xicfe berühmte Otemülbcfolge ift nod) uigrunbe gegongen, nari)bem fic längft alle «türme ber Wcoolution, bie itopolcontfr(>cH Mriegc ufm., für;, betualje ba* flanke 10. ?af)vl)iinbert überbauen fjnttc. Wcrabe ber Untergang biefe* widrigen Munft» nnb Jtulturbofnmentcv ift bejciduieub für ben matinfinnigeu ^cr= uid)tuugc'frieg, ber Wibcr bas lirotifd)c in ber Muuft in blöbefter iH'rblenbung geführt warben ift. iUoin legten ÜMilJcr, einem berühmten englifdjen Sammler, nad) Amerifa Oer» tauft, mürbe bem „gemeinen" SBJerfc ber Eingang in Slmerifa nou ber ;lollbel)i»rbe oer wernt, unb mufitc infolgebeffcn bie Senbung nad) (Snglanb ,utrüdcr;pebiert werben. Aber fo etwa* foiintc aud) bao moralifrijc Albion offiziell nidit über feine 3 0 'lfl rc »<> e11 (offen, alfo mürbe bie Sammlung fom'i^iert unb ba* Aajit war: baofelbe Sdjirffal, ba* allen fonfiojiertcn (Mütern in (Snglanb 511 teil wirb, — „bie pfeife ber ttiuiigiu mürbe bamit geftopft", b. I). bie SMlbcr würben verbrannt. 9Jur etwa* bat f i et) in biefem JyaHe bod) erhalten: einige pt)otograpt|ifd)c Aufnatnncn, bie gliidlidjerweife in bie .fräube von Sammlern gelangt finb.

3n biefer U&üfe tonnte man flogen füllen, unb gerabe bie üeporellolifte, bie auf bie 2>erftänbnivlü|tgfeit ber (Gegenwart fäme, wäre nidit Kein, ilcin ^unber alfo, baf; bie Cucllcn etwa* bürftig fliegen, jebeufallo bovf man fid) nidjt mit ben Qkftänben ber ßffcntlidjcn Sammlungen begnügen, fonbern mnfl in bie oerfdjicbcneu "Vrioatfanunlungeu einjubringen fudjen. Wcltngt einem bie«?, fo ift man freilidi uidjt wenig uerblüfft ob bem, wa* offiziell nidjt editiert. SBärc cä aud) übertrieben, wenn mau fageu würbe: Xanf ber s J>rioatfammlcr ift uns reidjlid) genug übrig geblieben, um 51t einem mot)l begrünbeteu Urteil gelangen ,511 tonnen, fo mufj man bod) ciliaren, baf; bie SBcftäubc ber nerfd)iebeiien ^rtoatfammlungen unc- in ben Staub fenen, wenigfteito bie widjtigfteu (ipod)en tu bejcirijncnben Söerfen tennen ,ut lernen. —

Xad reidifie ilX'aterial an erotifdien Mtinftwcrfen befitjen wir zweifellos aus bem flaffifd)en Altertum. Unb l)ier häuft fid) aud) bas Material oon Jag ,ui iag mehr an, faft in jeber größeren ^rioatfanunlung finbeu fid) tjeutc eine Weihe oon Herfen: ^ron^cu, Xcrratottcu, SJ^üii^en, (Memmen, Diesten, l'formorffulpturen ufw., insgefamt ein uuerfd)üpflid)cr 9{eid)tum au oerblüffenbcn AVotiocu unb fünftlerifd) ftarfer üicftaltiings traft. ^Jiad) ben crotifd)cn Sd)bpfungen ber Gilten furfjt man and) in oerfdjtcbenen öffentlidjeii Sammlungen nidjt oergeblid). ©efonbere Abteilungen refp. Srijränfe bafür Ijaben bas pompejanifri)e SDtufeiim, bas Museo nationale in Neapel unb bas ü&uitaiiijdje ÄVufeum in iKom. £ie alten ©eftänbc ber beibeu erfteu SHufeen finb loob,! ba* Skfaimtefte auf beut Gebiete ber füuftlerifdien (irotif. 9Bir entnat)meu bcnfelben für niiferc ßwedc ,^wei Stüde: unb s Jh)mpl)c" unb „Sattjr unb ;iiege". («ilb 2 u.3). lr* f rt „„ feine

glanjoollere (iinfiiljrung in bie erotifdje Munft geben, altf bieje beiben Söerfe. 91llcö was grofjc flimftwerte aueiinad)t, baei eignet biefen beibeu 3Karmorgrupoen. ilraft, Wröfje, Mül)ti^cit, geoaart mit telcganj. <$$ fte^t oiel an flaffifcfien ©erütjmt^eiten in ber 3t>elt berum unb wirb täglid) ljuitbertfad) ange„at)t" unb ange„ot)t", aber wir nehmen feinen Stnftoß ju fagen, bafj gar weniges bawon bie Äonfurreitj mit biefen beiben Stüden ftegreid) befielen würbe, .ttiiljnerc 9)iotibe laffen fid) nidjt leid)t auisbenfen, aber, unb ba* ift ba<> Wranbiofe baran, wie bcljerrfdjenb ift baö 00m ftiinftler bearbeitet, b. f;. wie ()od) l)at it)n fein Üöunen unb biefe« ba* 3»Jert über baä Stofflidjc l)inaiiogctragen!











— 18 —


3n beibcn fällen, am mciftcii jebod) bei ber (Gruppe „Satnr unb 3iege". TaS ift ein fiegrcidjcv Jöcherrfdjen, ba* alleo rechtfertigt, wie man mit wollcm S^era ntiü ort u ng<sgcf üt) ( wol)l fageu barf. Sie in biefen beibcn ©ruppeu im ÜJrofjen fo fiitbct mau bei beit Gilten im illeinen biefelbe Neife, biefelbe llberteflenrjeit, baefelbe fouwräne iöerjerifctieit bes fiifmftcii Stoffes. 2>or ujk> liegen $wei £ufecnb aittife (hemmen, bie weiften in ber Girößc eiltet rtünfjigpfennigüüdcö, einige etwa* größer, einige aber aud) f (einer. Ctyie 9lni>nal)me crotifrfje 3)(Oth>e: ^riapüfefte, $acd)iiäjüge mit crotifdjen Cxgtcn, 3Har* nitb Hernie, -Jupiter unb Suno, i.'eba mit bem Sdnuan ufw., alle* fütjn unb oljne Umwege bargeftcllt. Unb tro^bem ift alle* fo belifat unb vornehm beb,anbelt, bau man glaubt, eci jcbcnnaim unter bie ?lugen legen fönnen . . . SSeld) leurijtenber ©olbglans erotifrijen Weuiefjcnß fid) über baö gefamte f laf fifetje Sebcn ergofien haben muß, bac« wirb fid) unferen asfetifd) oerbilbetcu Sinnen vicllcidjt nie gan$ enthüllen; bafj c* aber ein wahres i'idjter* meer gewefen fein muß, fo ftroljlenb, batj unjere matten Slugen es gar ntdjt $u ertraget! vcrmödjten, ba* ift offenbar, wenn wir erfenuen, bafj bas, nute- uns ju Wefid)t fommt, nur einige wenige Verlorene Straelen einer Sonne finb, bie fietjer cinft Saufenbe foldicr fein gc)d)liffener Straften gefpenbet hat-

£ie 9?enaiffonce, fo reid) fte an erotifdjen Sdjöpfungen ift, b,at natürlich nid>t biefe Julie aufjnweifcn, über bie bad flaffifdje Altertum gebot. Schon beshalb nid)t, weil, wenn man aud) jur finnenfreubigen i'cbcnsphilofophic ber Gilten jurürfgriff, 65ott ^liapu* feine* offiziellen (tföttcrdjaraftcr* cntflcibct blieb. ?lber bie SHcnaiffance b,at in ibrer *lrt bod) Ebenbürtiges an bie Seite ju ftellen. Unwillige ftunttwerfc, bei betten mau mit gleidjem ih'edjt fagen (nun, bac* Stoff lidje ift berart übermunbeu, bafj bie grüßte crotifdje Mülinheit als reine mafellofe Sd)önf)eit auf beit Q3cfd)auer wirft. £a* gilt von ihrem SBeginn im Sübeu bis hinauf in ben b / oDänbifd)en Starben, wo fte mehr als ,^weil)unbert 5al)re fpäter il)rcn Ickten ^infetftrid) tat. Wewiß ift es, von unfercr mobernen 3luf= faffung au* angcfcfjen, überaus uii3Üd)tig, wie ber Jüngling auf bem iJMlb bcS 5 ran ,>esfo (ioffa feine linfe .franb in beu Slleibcrfd)li^ bc* jungen Ü)Jäbd)ctts einfehiebt (3)ilb ■>), unb es ift aud) anzunehmen, baß man fo etwas felbft um bao 3af)r 1450 nidjt fo oftentativ öffentlich in fterara machte. Silber mau muß fd)on ein fehmufciger 3«lotc unb vollftänbig abgeftttmpft gegen alle jart unb naiv fltngenbcn Wforbc fein, Wenn man beim ?lnblid biefer Sjcnc auf gemein finnlidjc ©cbaufeu fommt unb ber SükUjc uidu teilhaftig wirb, bie alles biefe* als etwa* .^»eilige* cmpfiitbcn läßt.

JUepiöfentiert Aranjccfo CSoffa bamit bie geheimnioooü flüftcrnbe 3artf)eit ber erwadjenben Sinnlid)feit, bie langfam aufbämmernbe Siettaifiance, fo ber ljuubcrt 3af)re fpäter }d)affenbe ÖJiulio Romano, ber ftärffte Grotifer ber italienifri)en »ienaiffance, bic fdjon im lautnel übcrfd)ciumenbe, ftro^enbc jtraft, bie ftiirmifcf) begcfjrt unb genießt. Sei Wiulio Romano fam bie Siunlidjfeit fojufagcn 511 ihren lejjtcn Wedjtcn. 9Koment, ben er au* ber Verführung ber herrlichen Clnmpia burch 3 eu ^ jur Xarftellung au*^ gewählt fmt» läßt an Älarheit unb Xeutlidjfeit gewiß nicht* ju wiinfdjen übrig. Söonad) ber jum 3)rad)en gewanbeltc firebt unb wae bic fdjöne Cltjmpia bem brünftig fid) nahettben Wott feinen Wttgcnblid ernftlid) Wehren wirb, ba* ift fo einfach unb fo überjeugenb wie nur möglich bargeftellt, jeber Irrtum ift ba au*gcfd)loffen, benu jeber ftmibolifdje Umweg ift oermieben (Öilb 7). Xicfc JRcaliftif ber Tarftcllung aber offen* bart bie ganjc Äüfjnrjeit ber s «Renaiffance, ben ganjen gewaltigen Triumph ber Sinu= lidjfeit, ber über bie oor hergegangene Slsfctif gefeiert würbe. ?lber fo realiftifd) bic £ar=




— 19 —



10. Le fanx l'a»

9Jach ciii»m ©«mällx Don SSotteau. Crifliual im üout>rt, fariä


ftcllung ift, r»on ebcnfo nmuberbarcr 3rfjÖnt>cit erftrotjlt fic, unb angefid)t* triefe* $redfaB empfinbct mau crft uoü ben SBerluft, kr bic 3rf)bnl)eit mit bcm refttofcit Untergang bcr erotifdjcn Söilber betroffen hat, bie (SKuUo Romano im Dtuftrag 2co X. gemalt hat.

£er Korben gab bcm 2übeu nidjt«* nacf). Xa* rein (rrotifdjc triumphierte in ben Wemälbcn beo v }>eter $aul SRubeno mat)ilid) nid)t weniger ftarf, als bei @Ku(io Komaiw. Xic Verführung ber ftattifio (SBilb 9) unb ba* ^ervltci>e Venuofeft (3Mlb 6) finb auo- gefprodicn erotifri)e Sflilbcr. £a fid) Jupiter um bie fcf)öne ÜKumphe MaUifto 311 Der* führen, in bie Wcftalt ber Diana uenuanbelt l)at, fo frt)lief3t ba<? itatürlid) bie proi>o- sicrenbe [»form Gftiißo Romanos au*. ?lbcr man miiftfe fdjon blinb fein, nenn man ben wahren o"t)«lt nid)t begreift, nidjt ficr>t, bafi fjwt bic glühcnbfte l*rotif tätig ift. Xie fd)önc Mallifto tut nod) etwad fpröbe, aber fie überlegt fid) bodj fdjon, meld) herrtid)cr Wcnufj bas fein loirb, fidj von bcm tierliebten (Mott betören ju iaffeu. Ten bacd)antifd)cn Xaumcl bes wollüftigen llmfdjlingeu* fjat Kuben* in feinem un»crglcid)=




— 20 —


lidjcii $>cnusfeft, ba* Ijcutc in bei Liener (Valerie l)flngt, unübertrefftidt bmgeftcUt. Jörünftig umfdjlingcu bic fycrfulifdjcn kirnte bie fr^iueUeubcit $raucnlcibci', unb mit glüfpnbcu Hüffen faugen fic bic Wewäfjrung Don ben L'ippen *> er Unucrglcidjtidjcn. (£'* finb bie jiibclnben unb raufdjenben Sßrälubien, bie ber glüfjenben (Erfüllung woran- flehen. Steine Spröbigfeit fpreijt fid) ben berben lüfternen ©riffen entgegen, alle* ift feffellofe* Eingeben unb fjcifie* Snoibern, auf bafj fid) ba* 4*>od)fte erfülle, otjne 05renjc, ob,nc ©übe in ewigwätjrenber GHut. Unb e« wirb fid) erfüllen. 2d)on fjeben bie ftarfen ?lrme bie gefügigen i'ciber empor, um fie nad) bem oon x -i>enu* befd)ü|}ten ifagcr 311 tragen. Skrenb von Drleu jeigt auf feinem ©etnälbe „Neptun unb ^itjmplje", ba* b,eute in einer 9?rioatgalerie b/ingt, enblid) bie Erfüllung, mädjtig lot)enbc glommen, bie ju einer einzigen jufamincnfdjlagcn <f Sötlb 8). 3n englifdjeu unb franiöftfdjcn ^rioatfammlungen befinben fid) nod) oerfdjiebene berartige Stüde. G* ift jwcifello*, bafi ba* ^orljaubcne nur fpärlid)c 9tcfte eine* cinft rcid)en Wute* finb . . .

28ir l)aben an ber 2pitye biefe* 'Jlbfdjnitte* bie fünftlerifdjcn 5)iotroenbigfcitcn, bie Sur Tarfteflung erotifrijer Sjenen führen, in grofeen 3"gen analufiert. Unter welrfjcu 3*orau*fc$ungcn fid) ein ewige* moralifdje* 9icd)t p foldjer fünftlerifdjer lätigfcit herleiten läßt, ba« ergibt fid) ebenfalls au* ben oben gemachten 9lu*f förmigen. Xie Silber, auf bie mir bie jetyt Bejug genommen rjabeu, fönnen al* oQuftrationcu bafiir gelten. Senn man bie fid) ergebenbe Cuinteffenj in einen furzen, fnappen Saft jufammen^ bringen wiß, fo müftte man fagen: bie 3>arfteflung bc* (Srotifdjen ift felbft in ben füllten ©cftaltungen ftartfwft, fofern fünftlerifd) ba* Stofflidjc berart gemeiftert ift, bafj ba* gemein Sinnlidje aufgclöft, bau c* ooflig übertounben wirb, unb nur ba* große waltcnbe ©efefc, bic fdjöpferifdje Straft, fid) offenbart unb triumphiert. Unter biefer Süorauefe^ung fann man won einem etoigen SRed)t auf £arfteßung bess Grotifdjcn reben unb e* fonnen barauf fowoljt baß Altertum al* aud) bie 9fenaiffance ?lnfprud) erbeben. Wewif), e* l)at ganje Zeitalter gegeben, bie biefe* SRedjt nid)t anerfannten, unb aud) in folgen, bie e* anerfannten, gab c* ftet* 9tid)tungen, bic biefe* 9Jed)t cnergifri) beftritten fjaben, aber man laffe fid) uidjt irre führen, bie^ maren weber 3"talter, nod) $olf*teile, bie eine geläutertere Sittlidjfeit jum *lu*brud brachten, fonbem ftet* unb obne jebe ?lii*naf)me offenbarte fid) in ifjnen Stagnation unb fdjöpfcrijdje Cl)nmad)t, bic fid) t)ämifd) unb augenuerbrefjenb an ber ^ßotenj $u räd)en fudit. Unb ba* ift nid)t* weniger al* erftaunlid). Xer Cfjnmädjtige erblitft im Starten ftet* einen Sin* Häger unb barum fjaßt er itm.

(£ine wcfeittlid) anbere Beurteilung erljeifdjen bie crotifd)en Sd^öpfungen ber v Jiiebergang%'iten, ; y bie beä Siofofo, unb smar troß it)rev bejaubernben Ülnmut unb Wrajie. i'ian fann ib,rc fünftlerifd)e ^-cinbeit bcnninbcin, ober fie werben niemak« jum ftoljen Slulturbcfi^ ber 9);eufd)b,cit werben, ber befreienb ba* SclbftbewuRtfein in aflen gefunben iUienfdjen anclöft. 3>enn bae, loa? fie jeugte, war nidjt ba«, loae bic ÜWcnfdjljeit oonoärt* unb nad) oben füljrt, bie b,immelftürtncnbe Straft, fonbern es war bie l)iftorifd)e 4?erirruitg, bie immer in einen erftidenben Sumpf einmüubet. SBcnn bie (Vrei^eit ber SJenaiffance einen Wiulio Romano bie gliil)cnbc Umarmung jWeier i'icben= ben ju einem ewigen Xofumcnt ber menfd)lid)cn Straftfüße ergeben läfet, fo mad)t im 18. ^a^r^unbert ein ^ragonarb au* gaitj bemfelben Vorwurf ein fpiclerifdje* .Stimft= werf, bei bem ba* ^ödjftc fünftlerifdje flönnen ber gemeinften ?luffaffung oom Sinnlidjcn untergeorbnet ift. 3>a* refultiertc au* ber 3eitmoral, bie ba lautete: "Man lebe ciujig




— 21 —



It. önlante 3djäffTf,ifnr

einem <8<m5ll>« von ö o u dicr. Xuftrag Öucwifl XV. für bat Souboir brr Warqnift Don Uompabour

fltmalt

hem Vergnügen, mib ba KS fein größeres Vergnügen auf ber 3l>elt gibt als bas l'iebcä* gefdjäft, fo roollen mir uns zeitlebens mir bem Vergnügen bc* 2i'iebc$gcfd)äftev mibmen, aUeö in feinen Xicnft ftellcn, alles ihm unterorbnen, alle feine Stationen genießen, alle feine 9HögIid)fe»ten entbeden unb fie als Senner mürbigen! Unb jeber wollte naturgemäß ein angeftaimter Wenner fein. ?lus biefem Wefidjtsminfel beraus bilbete fid) bie gefamte Munft, Literatur, TOufif, SSilbnerei unb Malerei. HVan fd)ilberte alles bas, mas man ju erleben münfdjtc, unb üor allem mie man c$ ( \u erleben lviinfdjte. Tamm fannte man nodi weniger ctjmbolif, mar fo^ufagen uodi birefter mie bie Sicnaiffancc, aber mau offenbarte nid)t, man illuftrierte. Xaä Drama tjat einen ."pötjepunft, in bem fid) alles fnotet unb löft,




— 22 -


baö ^Imüfeiueiit bat Dagegen ;,clni, fünfzig, Rimbert Stationen. Die Muitft ber biente mir ber 3u*uftration biefer Stationen. Die crotifdjen {Romane bc* 1*. Sabrljunberto ^erlegten die erotifdjen (yenüffe in alle iljre SJcftanbteile unb befdjrieben jeben einzelnen t»io in* fleinfle detail. Die £»anblung bc<< {Roman*, aud) wenn fie konnte umfaßte, bc autprudjte fünfjig Seiten, bie Sdjilbcrung ber crotifdfen ^ointe, bic im (Srlcbcn eine Stunbe füllte, beaniprudjte Rimbert Seiten. Wenau fo uerfufjr bie SRolerei. Da* fübrtc jur Serienmalerei, 3ebc* erotifdje (Srlcbni* ift in minbeftcu* jwet ober brei, fcfjr bäufig aber in nod) mcb,r »übern bargeftcllt. Man illuftrierte bic „Stufenleiter ber SBoUuft". Unb jebess einzelne ber Silber tränt beutlid) ben Stempel, baß fein ;}mcrf einzig ber mar, ba* Vergnügen ju verlängern. Ter tfdjne Jvormcr bc* Sroigcn, als meldjer ber {Rcnaiffancefi'mitler firij ^eigt, mürbe al$ {Rofofofünftler 511m ^crbcrrlidjcr, 511m Anbeter be* rein ?(mmalijd)en in ber ifiebe. Da* ©erzeug mürbe 511m Wott, unb nidjt bie Ätaft, bic barin maltet. Unb barum uerwenbete bie {Rofotofunft iljr gan,$e* Sonnen auf bic belifate Sdjilbcrung bc* rein ")>fmfiid)cit. Da*, womit beibc Wefdjlcdjtcr ber yiebe bulbigcn, mürbe 511m Aetijdj für beibc Wcfri)lcd)tcr. laufenb Cpfcraltärc meiste bic «iinft biefem getifd). Sein erotifdje* Attribut bc* iiicnfdjlicljen .Hörpel, feine Sefunbe be* crotifdjcit Wcmiffc«, bem nidjt ein liunberlftimmigcr Smtium* ertönte, feine fünfi lertfdie Darftellitng bc* menfdjlidjcn Mörper* anber*, beim al«f ^iiftruinent ber 3i>o(Juft. 9iie mürben SPfann unb $i>cib anbei* beim „galant" aufgefaßt. Tie Clßmpia bc* 18. vUib.rljunbert* hatte ibre ftanb ftet* im Sdjoßc be* ;V»orijont ber lUtenfdifjeit weiter auogcbefjnt bat, al* je eine .^cit $u\>ox, ba* bie 3'ntercffcu jebcö einzelnen ucrf)imbertfad)tc, jeben 511111 aRitoerantwortlidjcn madjtc, Imt bie iWoral bc* ?lbfoluticfmu* allmäblid) bi* auf ben Sntmpf ausgerottet. Ir* bat un>5 jmar niebt in bie ftarfen Otiten ber {Rcnaiffanee .wrüdgefiibrt, aber c* fjat bod) baö Urotifdjc in ber «Unit mieber auf eine ."pöbe gc- boben, baf? c<5 für alle Reiten vor jeber ernften «ritif befteben bleiben mirb, feine .^aupt«  tenbciis fübrt nidjt in ben Sumpf, fonbern mr immer größeren inneren unb äußeren ükfreiung. Grflärt ba* beute berrjdjenbc Wefe^ ber ö|fcutlid)en Sittlid)feit bic birefte Xar= ftcllung uon crotifdjen Svenen fo fategorifd) wie eo je eine ;^cit getan tyat, a\i 2abu, fo Ijinbert bac uatürlid) ^abfreidje «üuftler nid)t, für fid) bas Wefe^ ,m burri)bred)en. Unb ein Icil ber söcften finb ec-, bie barin gan.^ i&iciftcrbaftc* geidjaffen Ijaben, mir nennen nur 5Kobin unb Mar. Siiuger. i&cnu einmal bie 3eit unb bic HiÖglid)fcit für bie Sunftgcfd)id)te fommt, uov,mfüf)ren, waö uiifcre großen ^eitgen offen auf biefem (Gebiete fünftlerifdj gemeiftert baben, fo mirb fid) uiellcid)t bie fiberrafebeubc latfadje ergeben, baß mandjes biefer ^Irt im Webcimcn lebt, bao ben ^erg(eid) mit ben flaffifd) geworbenen Herfen ber alten »ceifter nidjt 511 febeucn braud)t.

Die öetrncbtung ber «unft ber nid)tcuropäifd>eu Golfer fübrt biufidjHid) ber .^errfdjaft be* ^rotifd)en jwar nid)t ,m benfei ben Stefuttaten, beim um ba* fagen ju tonnen, baju finb unfere Stubien in biefer 9iid)tung 511 lüdenbaft, mol)l aber glauben




— 24


wir fagcn ju biirfcn, ed fütirt 311 öt)rtlict>en ftefuttnten. Cb,ne auf bic allgemeinen inneren 3ufammcntKinge weiter cinjugeljen, unb oljnc auf biefe Kulturen oljne weitere* biefclbcn ©efefle auwenben $u wollen, bie wir alö bie in üBefteuropa wirfenb be^eirfjnet Ijaben, fei b>r einfach bie Xatfad)e fonftatiert, ba& wir bt« je^t in ber itunft eine« jeben Volte*, mit bem wir im* befdjäftigt tjaben, ftarfe erotifd)e (Elemente uorgefunben b,aben.

• 3a, wir Ijaben bei einigen Völfern fogar eine foldje Überfülle an erotifdjen ,ttunft = werfen oorgefunben, bajj bie wefteuropäifdie Stultur, aud) wenn man bao (*rbe au? bem Altertum mit fjinsuredjnet, weit iiberljolt erfrfjeint. Xaei barf 3. 51. nnbebingt üou 3apan behauptet »erben. Tie ftaty ber erntifdjen Xarftellungen , bie Japan fjcnwrgcbradjt tjat, fdjeiut tntfäd)lid) unerfdjöpflid) ,511 fein. Unerfdjöpflid) fowob,! in ber Jvorin, wie im 3nl)alt, al« aud) in ber gcgcnüänbltdien ÜHnwenbung, unb ber SBrudjteil berjenigen Stüde, bie uueingefrfjränft ben ÜHameu Ätuitftwerfe uerbienen, ift fjicr ganj erftaunlid) groft. Xem erotifri)eii SMlbe begegnet man in allen beufbaren Weprobuftionsarten: alö farbiger .'poljtafclbrud in joliogroften (Sin^elblättern, ebenfo in fleinerem Jyormat ju Vücljern oereinigt, Weiter auf 2cibe gebrudt, auf Seibc gemalt, unb ebenjo in benfbar i>orncb,mitcr SBetfe auf 8eibe gefttdt, bei ferneren auf Rapier* rollen oon jwei, brei unb mel)r SWetcrn Sänge; beim Aufrollen fiet)t man bann ganje erotifrfjc Romane, £d)aufpicle, Crgien ufw. fid) entwideln unb abfpiclen. Die fyiufigfte Verbreitungeform ber erotifrfjen Selber gefrf)ief|t in ber ftorm oon Söüdjcrn, bie in ber befannten cinfeitigen japanifdjen §(rt gebrudt finb unb jeweils ca. 10—20 erotüd)c Silber nmfaffen. Xicfen Süd)em begegnet man in allen möglid)cn Cftnoformatcn, fic jeigen alle Raffinement« be* ©efri)lcd)t*uerfel)r$, unb man trifft auf immer neue SJiotioe, auf immer neue Variationen. Tie allcrbeften tarnen ber japanifdjeu itunft finb t)ier uertreten. Xcn Silbern reiben fid) in faft äl)itlid)er AüNe crotifrfje Vronjeu, Sfulpturen, <2d)ni£creien in Siein unb £ad, eingelegte unb getriebene Arbeiten an. 3n ber japanifd)en erotifdjen .ttunft ein Gilbe f ^u finbeu, ift faum möglidj, benu überall tritt fie einem plitylid) unb unuermutet in einer neuen uerbliiffenbeit ^orm entgegen. Unb alle* namenlos, al* ob ba* grofite ttunftoermögen eine ebenfoldje Selbftverftänblirfifeit wäre. SBei einem foldjen überquellenben Reiriitum ergibt fid) jebcnfall* mit ^wingenber 9?otwenbigfeit bie eine Xatfarfje, baß baä &votifd)c im 5Kat)men ber öffentlirfjcn Sitt = tidjfeit Sapanö unglcidj mefjr Ü8ürgcrrcd)t genießt, als bicö irgenbwo fonft ber fiatt gewefeu ift.

SBei ben (Sfnncfen finbet man ebenfalls einen unenblidjen 9Icicf)tum an crotifdjer Munft, unb oon eifmüdjer iloftbarfeit in ber fünftlerifd)cn Xurdjfüfjrnng unb im Material. iMt Red)t berühmt finb bie erotifdjen d)inefifdjen (*lfenbcinfdjnit<creien, wie fie $Mlb 14 jeigt. Xtc Xclifatcfie bcö Crigiualö oermag bie Reprobuftion freilid) nur fefjr fd)mad) wteberjugebeu.

iln bie Japaner unb Gfyiuefen liefen fid) bie ^erfer, bie 3nber, bie Xürfen, bie Muffen ufw. ufw. anreifjen — fintemalen e« eben, tuie gefagt, fein einige* Volf geben bürfte, in befjen Äunft ba* Grotifdjc nidjt eine bemerfenC'Wertc JRolIc gefpiclt Ijat ober n od) fpielt.





litclblait yi l'arnas»' satiriquc


13. Tic ßTjrtiQung Uro X)amJ>ft3


-)lai\ einem Aarion Hon Wilhelm o. JUulborli. Sittmurf 511 einem »rojeftiertflt Sanbgcmälbe ffir eine


Ta biefe Arbeit fpejictl ein Söeitra^ ju ber Mefdjidjte ber öffcntlidjen Siitliri)fcit fei« i'oü, fo finb bie iBebingungen für bie ttuftmty be* 3Qintration3materials babnrri) üon felbft gegeben. 3" ä f 'fl en H» 0 a,I<? oem Gebiete ber erotifdjen .Stnrifatur mir foldjc Stüde, bic in irgenb einer Jvorm öffentlid) oerbreitet nnirben, b. \). .s>anbeleiobjcfte bilbeten. £iirdi djaraitcriftifdje Sfudwaf)! foll ilhtftricrt werben, was, wie wir fd)on fagten, bie oerjdjiebencn Mnlturepodjcn an lürotif ertragen formten, ober ridjtiger, wa«  man auf biejem (Gebiete „natürlid)" fanb. 9(u0Aitfrf)liejjen finb bagegen fonfcquent foldje Stüde, bie einzig Tofutnente einer ansfdjmcifcnbcn ftünftlerptiantafie finb. Soldjc Stüde mögen in fid) fünftlerifd) bebentfam nnb überall* intereffant fein, nnb uielleidjt and) widtfige pcrfönlidic ?tnffd)(iiffe über bie betreffenben Atünftler geben, aber fie würben nidjt ba« illnftricren, was als bas $td biefer Arbeit geftedt ift. Unter bas, waä ans= pfdjliefien ift, fallen jebod) niri)t bie erotifdjen Sdjöpfnngcn eiltet >Nops ober eines iflcnrbälet), wenn fid) and) bie 2\krfe biefer .ttiinftlcr fdjon babnrd), bnf? fie meift als tcdjnifdjc ftoftbarfeiten, wie Criginalrabieningcn, erfri)ienen finb, nur an einen befdjränftcn Slrciö üon itennem nnb Jv««»fd)inedern wenben. Man barf nid)t i>erwcrf)feln: ber 8e» griff Cffentlidjfeit ift nid)t gleid)bebentenb mit (Mefamt()eit. CUlnftriercn bic &>crfe ber Kopl nnb iöearbslet) jwar itid)t bie fittlidjcn ^orftelhmgen nnb iöegriffe ber Waffe, fo illnftrieren fie borf) biejenigen groncr nnb fnltnrell widtfiger Wefellfdmftsfreife, unb barum finb fie als midjtige Söcftanbteilc ber öffentlidjen Sittlirfjfcit an,vifcf>en.

Um eine begrifflidjc Unterfd)eibung ber in Jrage fteb/nben Biotine fdjon in ber

3u<f)l, „£at ei u tiirtjc lilnnciit in ber flantamr" 4


Jwbuftrif&allt



26 —



14. (it]in(Vi|ilie ttlffntKinföntBmi. Crlgiwil in ^riWitWip

Qenemumfl au*ytbriirfen, werben mit $nrifd)en erotiid) unb ob&jdn unterfrfieiben. £en (Begriff obi^ün »»erben mir mi«fd)licülirl) auf biej eiligen Tar)telluugeu unb Marifaturen bcfdiränfen, bereu ißointe ober jatirifdier SBü) mit ber ^erridtfuug ber Wotburft }tu iammenfningt. Tas bedt fidj aud) mit ber ipradjlidjeu Surfet be* Sorte*. Sir werben eine iKcitjc »011 joldjen ob*,$oneu töarifuturen tjier uorfüljreu, unb ^mar, weil fic in ärm* lidjer Mrfjtung cbenfo widjtige Tofiimentc ber öffeutlidjen 3ittlid|feit filtb, wie bie erotifdjen Starifaturen. Slber aud) nod) au* einem anberen ©ruube — bie widjtigften obszönen itarifaturcu, bie je eridjienen finb, finb liaturgemäH mit ber lirotif uernwnbt unb öerfdjiiuigert. 9(aturgemüf$, beim ti ift bie ,"yolgc be* unaeticucrlid)en Sit^ea, ben bie Statut bamit gemadjt t)at, bafi fie biejenigen Crgane, bie fie mit ben fdjmutjiiflftcn ,"yutH*tioiien be* Gebens betraut fyxt, aud) ;,um lixfüllcr tum beffetl erbabenften g-unftionen l)at werben taffeil. Äu8 biefem Sitye folgte gatu i»on ielbft, bafj bie Cb*jönität ,yim liäufig Genügten Hilfsmittel ber Erotif geworben ift, fteilid) ju ifjretn allerberbiteu unb flotjigften. —

^um 3d)luffc biefer Einleitung fei nod) folgcnbe* fjeroorgelioben ! Ta biefe Arbeit nur eine (srgaiiäuitg ber beibeit vorangegangenen Ofinbe ber ffarifatnx


— 27 —


ber europäifdjen Hölter iein füll, fo finb für tue einjelnett ^lbfd>nitte btefeö norliegenben Söanbcd bie in ben entfpredjeuben Kapiteln ber beiben vorangegangenen 3}änbe ent* nudelten f)iftorifd>en unb ttfonoinifd)en <yefid)t*punfte unb Jenben^cn bic felbitucrftanb» lid)e ^orait^cfcung. Tiefe lenbeiijeit liier normal« ju fixieren, fönnte nur eine ^icberfrolung iein. iro fann fiel) nur tjiu unb roieber barum Ijanbeln, geroific (S^c f id>t* - pttnfte nad) einer ober ber anbern, tjier befonbeis ctttfdieibcnben 3eite nod) einbringe lid)er barjulcgeit. Um fo mcfjr galt es, ba* Material ju ergänzen, au« bem fid) ergibt, rote fid) bic crotifdje ttarifatur jeweils in ben allgeineincnttultiirratjmen einfügt.




I


$a8 Sntcrtum

Tie £cOend)>^t(cifopl)ic bcr Wülfer fiubet itjrcn eridjöpfenbfteu Sluobrud in bem religiöfen .ttultu«, beii fie fid) fetjoffen, b. I). iti bcr Art wie fic fid) bcit Qiiunbgebanfen ifjrer Religion auägeftalten. 3» ben ^Religionen bes 9CltertuniS ift bie SBafid überall bicfelbc. (£s> ift bei allen bie ^erfonififation ber bcfrucfjtenben nnb gebärenben 92atur. Tic ^eugung unb bic immcrwäfjvcnbc (Erneuerung alles befien wa$ lebt nnb baö üeben erljölt, war für fie olle baö größte SSunber unb juglcid) baä mädjtigfle, ba(? it)nen ftünblid) vor Augen trat. Sie fatjen, bafj e<5 in jebem lebenben ©ef^öpf nrirftc nnb tütig mar unb fo uergöttlidjleu fie biefc* #cfe|}. Aber ba cä überall bie weibliche iJfatiir mar, „weldje uad) ber befnidjtcnben Serütjrung mit ber männltd)eti ütfatur fid) entfaltete unb gebar, fo waren es überall SRann unb SBeib, bie man mit ben bejeid)* nenben Attributen ibjeä (%fd)lcd)tv ju Göttern crf)ob." Tie Männer fdjufcn ben üBenusfultus, bic 2ikibcr errichteten ben be* Aboniö. So ucrfdjiebeu bie tarnen waren unb fo mannigfaltig bie formen bes itultus, unter benen mau i()tn biente: Melitta, Aftarte, Urania, oli*- SDfitra, Aitaiti*, Venu« — fie alle bargen im Söcfen benfei ben .Hern. Unb nid)t nur bie («öttcrwelt be* einftigeit Ägypten*, be* alten Crients unb be* flaffifdjcu Wricdjenlanbö unb SNom* entftammten berfelben 9öur,\el. 4i>cnn wir bie etwas $ungenuerrentenben Warnen ÜDiacuilrochitl unb Tctcoinnan auefpredjeu, fo fenn* jeidjnen wir für bie Ureinwohner ÜDcejifos basfelbe $ur Wottfjcit erhobene ^rin^ip: bie befrudjtenbc männliche unb bie gebärenbe weibliche ÜJiatur.

3u ber Vergöttlichung be$ lebenerl)altenben s 4>rinjip* offenbart fid) an fid) jugleid) bie tiefite unb bic crh,abcnftc rcligiöfe Anfdjauung, benn eö gibt fein fdnoerer 511 er«  griinbenbes, fein rätfelüollcre*, aber and) fein wunberbarere«, mit fo oiel l)eiligen Sdjauern unb fo gewaltigen Cffenbaruugen oerfnüpfte* ©efjcimnis in bcr Statur, als ba* ber Beugung, ber üJienfdjwerbung, ber ewigen Steuerung. Taft biefer ftultud üon Anfang an unb bei allen Völfem, bie fid) it)n fd)ufen, ben Keim barg, ber in feiner Irntwidlnng überall jum felbftoernidjtenben Untergang ber baoon getragenen Äiultur führte, ba* faim man 3War al« tragifdjc 9cotwenbigfeit erfennen, aber es t)ebt ba«  Grtmbene, ba* im ©runbgebanfen biefer Jlultu» lag, ntdjt auf. ^ebenfalls muft eine«  ftctö obenan gefteflt werben: in il)rem Aufftieg t)at bic uon biefem ttultus getragene Kultur bie uollenbetften unb reifften ttulturblüten erfdjloffen.

Sowohl am 3nt)alt wie an ben äußerlichen ^orrnen biefes Acultus erfennt man uufdjwer, welche Söebeutung bie materielle süerfiuubilblid)ung be* befrudjtenbeu unb




15. 2timbol Der tfnuutruiifl

9!ö4 ein« inbiiefcn flrotcal «ottfifcii 6fulplur: fltfunbfit m ein« tieiltncn $8h.lt auf bei Jnftl tflfphanta bei »omboij

gebärenben ^rin,yp$ für un fer Ifjema ()at: bas l£rotifd)c t)err)d)te erflens immer vor, unb jmeitens, jebe figürlid)e unb bilblidje 3Serförperung ber Symbole biefcss Jlultu* jmang baju, bie Morifatur ju .frilfe ju net)men. £<is festere ift befunbers äugen = fällig unb fommt für und in erfier fönte in iöctradjt. 9?atürlid) twnbclte es fid) beim Onbienftftellen bes farifaturiftifdjeu ^rinjips nidjt um Grrcidjung einer fomifd)eu Sirfung, fonbern — im Sinne ber in ber l£inleitung 511m erften 25anb gegebenen Irrflärung bes ^Begriffs itarifatur — um ein Hilfsmittel jur .freraiisarbcitiing bes ISfjarafteriftifdjen.

9Mon follte an bad 2t l unberbare glauben. Tie jeugenbe ilraft folltc finnenfäQig als übernatiirlid)es unb u>eltbeb,errfd)enbes s ^rinjip in ber 'Jlnfdwuung offenbar werben. £as mar aber bei einer materiellen, uon einer $*erinnerlid)ung abfeljenben Sluffafiung ber Tinge nur auf bem Jikgc bes VcrgröfjcrnSunb bcS Vergröbcrns berjenigen ?(ttribute möglid), bereu fid) bie jeugenbe Straft als ÜBcrfjeug bebient. So entftanb au« ?lbonis al(mät)licf) <}kiapus. Unb nod) mein;: ber ^tjaUuS, als Stjmbol ber SMännlidjfeit, rourbe ju einem Siefen, bas ein eigenes iieben für fid) lebte, er uermenfd)lid)tc, unb mudjs fd)liefdid) vom 2Hcnfd)cn Jttin ©Ott empor unb bot fid) als foldjer fclbftucrftänblid) faü immer ftrofcenb üon Straft unb in ftol^efter Gicbärbe ben Süden bar. Snbem bei biefem Sergottungopro^efe alles mithalf, gelangte mau fdjliefdid) ,^u jenen an §a$I unb Variationen unerfdjöpflirijen grotesf=pb,alHfd)cn (Sebilben, bie uns, bie fpäte s .Radnuelt, jtoar nid)t metjr mit religiösen Sd)auern, njotjl aber mit grenjeulo)"em Staunen erfüllen.




— 30 —


£a« gilt für alle Hölter, bei

toten ba« pcrfonifijierte ^rin$ip

ber UVünnlidjfeit jum Sfultu« er« 

Ijoben mürbe. Ter iM« v }>f)eg0r,

ber .frauptgott ber 2Wibianiter, ju

bem und) Stufet aud) bie Subcn

eine Zeitlang beteten, mar bargeftellt

balb al« ein riefiger SJSljallu«, balb

al« SMlbfäule mit über bem Alopf

aufgehobener Mlcibung, ,,al« ob fic

ifjre Sdjamgegenb $ur Sdjau ftellen

mollte." 3 m Cfiri«fultu« ber

■Ägypter feb,rt ber ^fjalluo in gro»

te«fer Xaritellung beftänbig unb

in allen möglichen formen roieber.

iöei ben Ureimooljnern äVefifoo

finbet man jablreidje, fogenannte

„ s ^l)QUi , P^ren"r Xämonen, bereu

Gallus in grotw! uergrößerter

«eftalt fid) präventiert. Seld)e

gigantifd) « füljne Ximeufioneu bie

3nbier fjerauäentwirfelt laben, ba*

illuftriert beffer al* jebe ikfdireibung i6. Ut Grlöfer ber ffitlt cinf 2 fll(ptur> bie QUi ciner ^ cUiflen

«rot«it t^amidie «rome Ctifliuoi im Miitanif*tn ^ ol) ( e ftammt, unb bie tjier in ge

SRu|«m, Som mmv sjj a( j^,j li)unfl ruicbcrflCflCboil

ift (3Wb IS). Sie bebeutet ein Sumbol ber Erneuerung ; ba« eine 0>cfdjled)t ftärft unb erfrifd)t fiel) am anberii, ba* foll biefe grole*fe 'Slrt ber iMebfofung barftetlen. £ie t)öd)itc 8pi^c ber groteofen Eutmidlung biefe* ftultll« jeigett jebod) bie pljallifdjen Wrote*fen ber flaffifdjen l)elleniftifd)»römifd)en Jiultur.

Mc« bie* siifammcufaffenb muß mau fagen, baß ba« jum fiultu* erhobene crotifdje ^rinjip erften* jum eigentlichen }lii«gang«puiitt ber «rote*fe mürbe, unb ^meiten« ,yigleid) 511 iljrem erften .vmljepunfte führte. Tiefer Miiltu* b,at fomit ba* mirijtigfie Mittel ber Marifatur entroidclt, unb inbem er e* ftänbig unb überall |U feinen 3ioerfen itüttfe, bilbet fd)on baburd) biefe Atulturperiobe bie erfte roidjtige Etappe ber erorifdjen Marifatur.

Xie emfige xHltertum«torfd)itng b,at au« bem Sdjutt, unter bem alle biefe alten

Kulturen begraben liegen, von einer jeben bie be^cirfjnenbcn Tofuniente b^roorgemüblt.

Sür bie eingeljenbere SBflttrigung Böllen mir unö jebodi auf bie t)ellenifd)e Multur

befri)iänfen unb unö l)iinid)tlid) flgnpteu«, be« alten Crient« unb ^ubieiiö mit biefem

allgemeinen ftinmei* begnügen. Tie Ijelleniftifdie Multur f)at ben reidjftcn Sd)at> an

Iatfad)enmaterial für unfere 3'i>ede fnnterlaffcit, in if)r bat ber .Uultu* ber 3<cnu« unb

be« ttboui« bie f)üd)fte füitülerifdje iSntmidlung erlebt.

  •  »

« 





— 31 —



I«. Saärrlirf; au bev «ufrcnwawb Ix* im ^ob« IB2D i« 9Ji*m«4 :SÜMvonr«i(hi au*flffirabwn cunitcn Jbtauri

corflcfunbni


SHaö in *?Ificn r twn too bicfcr ftultu«* itad) Wriedjenlanb fam, fid) in wenigen ^crfoncit friftaUifiertc, imb in rclatil) feljr wenig fompli$icrtcr SSkife fid) entwirfcltc, baö reifte in ber gried)ifd)cn (9ötterleb,re ju einem JHeid)tum an (Meftalten uitb formen voll <Mrofie nnb .<cmrmonie. $118 ob Wriedjeulanb an ben beiben i'iebeSgötteru ^enud unb s ?(bonis niclit genug geliabt Ijättc, „bcruieltältigte et biefelben unter einer 9Wenge Dcrfdjicbcner Manien, \o bau SBtiutt faft überall ib,re Tempel nnb Statuen b/itte. 35ie ^tieftet nnb bic £id)ter, bic eä fid) angelegen fein liefen, übereinftimmenb bic Wefd)id)tc ifyrer ©öttcr ju erfinben unb 311 befdjreiben, entmirfelten nur ein einige* itjeiua, bas ber finnlidjen Saft. 3n biefer funftuoll aufgebauten unb entjürfenben 3Jhjtl)ologie erfdjten Slmor jeben 'ütutjenblicf mit uerfd)iebencm (Sfarafter, unb bie Wcfd)id)te jebes (Rottes nnb jeber Wöttin mar wettet nictjt* alö ein mollüjtigcr .fttmiituä ,ut IHjren ber Sinne."

Gin SBolf, beffen .Mit Ii ms nur eine Summe erotifdjer Sagen mar, mufjte finnlid) in Ijödjftcr ^ptcnj fein, bie Sinnlid)feit mußte in feinem täglichen, prioaten, gefeUfri)aft= lidien unb ftaatlirfjen iJeben bie bebeutenbüe ih'olle fpielen. Ta* ift aud) ber S^all gewefeit, aber biefe Siunlidjfeit mar jugleid) burd) bic crf)abenjte Sd)önf)cit uercbclt. Tie Sd)bnf)cit mar im flaffifdjcn Ulltertum {uw Hauptinhalt ber Religion geworben;


- 32


bie 3d)önl)cit galt al* tjcilig imb an^ bctung*.m'trbig, weil f ic als bie jutn* lictjc Grfdjeinungsform ber obee bes Wöttlidjcn flntt.

Sd)önl)eit war aber im .<£ve(lenifti> fdjen gleirijbebeutenb mit $ollfontmeit' Ijeit. 3d)öit ttnb tiollfommeit wollte alles fein. Jeber wollte bei bem SJett* fampf auf bei» (Mebiete ber Sdjöntjeit Sieger fein, SDJänner imb grauen. Sdiönbeitsfänipie fanben batjer bei jeber in. »toteste PhaKHcqc »tonne Wclegenfjeit ftatt unb olle Vlrt Spiele

ik42 bei «ujflrobimfieit in Sonbon an t*r Sunt ber unb ftefte bieitten bicfcn Stümpfen. £cr

»hemaKaeit romiiebt« «Rltbtrldffuita aefunben gricd)ifd)e ^Kfjctor Sltypfiroil l)at IHK» ilt

feinen ^Briefen eine plafiifdjc 3cf)tlberitnc| eine* /petärenieftes aufbewahrt, bei bem Tänzerinnen unb Jlötenfpielerinuen unter fid) um bie Saline ber (gdjönrjcit, aber aud) um bie ber Söolliift ft ritten. Tas fUid)tcr> follegium bilbete „ein reijenber GJcridjtofjof rjolbnacftcr grauen". 3« ber id)wclgcrifrl)eii Sdjilberung biefe* ^cfle^ Reifet «$:

„Halb erhob fid) et» Sorlftreil, welcher unfer Vergnügen nod) torgroBerte. hanbeltt fid) barum jh entfdbcibeit, ob Ibnjallis ober Wurrhina tcicfjcv mit jener SdjimlKit auSgeftattct rciire, welche Venu* beit Manien Atadipuge beilegen lieft. .Wrtrrbina lieft ibren Würtcl fallen, Ihre lunita war burd) fid)tig, fie brebte fid), unb man glaubte Sitten burd) einen llriflall jcbimmern ju feben. Sie gab ibren Senbcn eine jitternbc Hercegung unb lädjelte, tüctwäriä idjnuenb, über bie Gntbülluttg biejer luolliifltgeii formen, um bie ti fid) banbelte. Xann begann fie, wie wenn $<nu& fclbft ihre .(mlbigungcu empfangen tjöite. idi weift niebt welch \üy,ti ^idnen au«jufloften, ba* mid) beute nod» bewegt. Xodi Ittniallio crflürte fidi nod) nidjt für beftegt, fie trat ohne Sdicu hervor unb l'agte: ,3dj täinpfe nieftt hinter einem Sdileicr, idj will jo wie bei einer gnmnaftifdien Übung erjdjciiten ; birfer Aainpf Uif.t fcincclei Hetleirmiir .Vit' "Mit bicien Kotten läftt fie ihre Sunifa falten, fo baft fic gauj narft vor un<J ftanb, unb fprtitit Vi ihrer fdjöncn 9fiv>aliu gewenbet: .Hetracbtc, o i'inrrlniia, biefe 'Schwellung ber üenben, bie Seifte «nb ("Veinbeit biefrr Jöaut unb biefe -Kofenblatter, welche bie i>anb ber Solluft auf ihre vertieften llmriffe hingeflreut bat, bie ohne Xürftigfelt unb Übertreibung gezeichnet finb: bei ihrem fdjnellen Spiel, bei ihren woDüftigen Bildungen haben biefe beiben ftalblugeln nidn ba» gittern berjenigen ber SMurrbuia, iftre Bewegung gleid)t bem füfeen Staufchen ber Sogen.' Stllmäblidi oerboppclle Ihrualli* bie lüfternen ^uinmmenvehungen mit foldxr »clfcnbigfeit, baft ein allgemeiner Söcijall ihr bie Öhren be* Siege* Vierlannte. HXan ging bann v 1 anbtren .kämpfen über: man f t ritt über bie Schönnen bc$ Stauet)**, aber teint »on un« wagte fid) gegen bttt feften, gleichmäßigen unb glatten Skmdj ber $(ji(untcnt in einen Mampf ciniulaffcn. wrftridj unter biefen Vergnügungen, wir beenbigten fic burd)

Scrwünfdningen gegen unfereCiebbnber unb ein öebet an Venud, bic wir befdjworen, unö jeben Xag neue Slnbeter v« oerfdKiffen, beim bie Neuheit ift bet padenbfte SRtij ber Siebe. Sir roaren alle Iranten, alä mir un3 trennten."

Xie wolliiftisie «ßiotljt ber faUipDgifdjeit 9ieije ber grauen ftanben bei ben iKömern in gleid) tjorjcm "Slttfefjen wie bei ben (Mriedpn, unb bie beften Jebern entwarten fd)njelgerifd)e üoblicbcr ju iljrcm 9Jnb,mc. Suciaii bridjt ». 3*. in feinen „$>etären* gcfpradjeii" in ben folgenben, nad) einer fraiijöfifdien Überfejjung jitierten .^timnu« aue^:

»Cirund* diiux! «jucllf belle oliute tl« reins! que cc».s Imnchos urrotulieri rfinj>li.«sent »(rr^nblemcnt \e» niuinn d'un uniant! quelle heureusc |>ro|>ortion clnii» cette c-nnipe reboniüe: t'llu n'est point fixe?« »ur des o* nridc», et eile n'offre pas non plus un embonpuint excensif





XriuntDtoufl )

9!aA cintm Supfcrfit« nur


Bellnac tu fftiuorb ^Hrf;«, .Tai c»fl!f*e (ftrmrnt in b<r «orlt.itur*





«. ftefmann * iTomp.

j


— 83 -



ID.


Wrflunrltfr ßöwr

O»iolc*t« plMiuifd* lerrflcoltoiiflur. \xu bei fluSaratmiigni in ?)oit ilSnaloiiM fttfunben


uii cle^ontunt! il n'ext point «l'exprfswiou <|iii |>eigue les gniccs r£]>siitlu<'s mir los moclloux coutuun« ile cvh cuishe.H, et <|ui puisüe di^neuient louer les jiroportions heiireusc« de ces belle«  jambes, et <lu joli pied qui los termine si umou- reuaement:-

Ort (Mriedfenlanb murbe ein 5diiintjeit$- fober für eine jebe förpertidjc ^oUfommcnbcit aufgeteilt. S?on bem Milien ber jungen üa'i-> rühmte ?lrifteuatu* als iyollfommenfyeit, „fie Oefaft eine ©ruft, roeldjc — fijbotiifdjcn Gipfeln gleid) — im Sdjiueüen bav SBiifcubaub fprengte unb ben ütfalcrn ,utm SOiobctl für .^>clenabüiten biente". ?luö ber jur iHeligion erhobenen Scf)i>nl)cit entfpiang aud) bie b,ertmrragenbe Stellung ber .petäre in Mriedtenlanb, — ibje SdjüntyeU rourbc offenbar, fie blieb nidjt als gümiliengcfjctmniö feufd) unter bem 3d)Ieier ber Xtinifa verborgen. Ter &ultuc<, ber mit ^fjrtjne in (9ricdjenlanb getrieben uutrbe, wirb bafür ein cmige«i Tof innen t fein.

Xcm ©efe(j, ober ber Sieligion ber 2d)imf)eit folgcnb, bat bie rjellcniftifdje Mnltur an* allem Erleben, lun unb «eniejjen ein Stnufttuerf gemadjt. «1* bie Multur in Uiom im 9iiebergangc mar, bie politifdje Xatfraft erlahmte unb SUleS im reinen Wcnufv leben aufging, ba fjat fie auä bem „i'iebegeniefien" ba* .frbdjfte ber Jliutfnuevfe gemadjt. SJian gebenfe ,j. Sö. nur be$ 9tat$, beu Cuib in feiner berühmten Ars amandi ben ftrauen gab:

3cjitictif tenne fidt fclbft. 9lad) bem Morper tuäfjlet blc Seife.

Gin unb bie tiiimlidK 9(rt fdn'dct für alle fid) md)t.

Oft febr fdjim ihr Wefidjt, fo mufj auf bcui Würfen fie liegen.

£ie, ber ihr Würfen gefällt, (äffe von Innlen fid) fdxtuen.

3id) auf bie 2d)n[tem hob Sltolanta« Sdientel Wlanion:

üofiet fie \o emtfafm, finb fie Don fdjöner (»efmlt,

2i(ie bie Jlteine ju Sioft ; nie fafj bie X^cbaTfcfic Woitin,

Seil fie bie gröfiefic nmr, auf beut £ietti>vifd>cii 9lofj.

Milien auf ben «Jsolfletn inuft mit jiurürfgebiigtiiem *'n«fen

tf ine Jyrau, blc heruorraget burd) yänpe be$ üeib*.

Oft itittabttfi bie Wruft unb jugenbfräftig bie 3d)enfel,

Sle&e ber Uiaun, fie jellft lieg' auf gcticigelem 1*(ühl.

Wdit aud) üerfdimai) e«, ben 2djoj>f, mic ^1)1) a elf die Selber, ju löfen,

Unb mit fltcgenbcm $>aar beuge Un Warfen jurürf . . .

laufenb Seifen n>oI)l git't'ä; gnuj einfatfj ift eS unb mübloe,

"Kenn auf ber redjten Seit' halb auf bem Würfen fie liegt.

ter Wenuftfober fanntc alle Xelifatcffen. $cn üüKänitcrn gab Omb, 4?er« 706—728, bie fülaenbc stmifdi'ljiftorifrije ?lnleitttng:

Unb nidjt ntüftig im *ett («iiet bie Sinfe man ruljn. Serben bie Ringer ju lun au jenen Zeilen bod» ftnbeu, "ä^etdhe getieime .«ruft Slmor* Wcfdjofien l?eilcll)it. iftn ber flnbramadjc tat bieö einft ber tapfere Jpetior, Unb er üeia.le fid) nierjt Upb für bie Mnege geidjirft, 3u4«, .TM trolli*t «Itmtiu in fcer flatilatur" 5




— 34 —



20. «ortfutur auf SRtttor

$tcnle uriprurtflltd) Ol* Campe, «roteite pty>ttlfdie »ronje au« i»omp«ii


?lud) Bon bem grefeen 9ld»ifl gejdfaö'a ber gefangenen binnen«, «I« er Im mctcficn Sktt rufcte, mübe vom Setnb . . . ©laube mau mir, ntd)t ift ber i'iebe üuft ju beeilen, conbern allmal)lid> IjerVor lorfe fie longer $er$ug. Senn bie Steden 6u fanbft, bie bo» Seib gern loffel berühren, £>a(te nimmer bie rdjam, fie ju berühren, biet) ab. 3(t)immern in jitlernbeni Wlanj wirft bann bu (eben bie ?lugen, Sie Dom Softer ^urücfftra^lert bie Sonne man fitf)t. »lagen werben boi,u, baju wirb Hebtidbe« «Wurmein Wommen unb füfte« ©eieufj, Sorte jum Hofen gefctjicft. 'Jboi) lab toeber bu" felbft, biet) größerer Segel bebienenb, 'Hb oon ber fterrin, nod> fie lomm' in bem l'aufe bir Dor. gitet jugleidj jum 3iel; bann ift »oDfommen bie Steube, Senn befteget jugleim Hegen ber Wann unb ba« Selb.

Me ^üfitureit beä Wefd)fet^töftenitffeö l>at matt auftiebadtf unb Ijat fie nacl) tfjren $orjügen bit^tjrainbifd) ticrf>mlid)t. *8on ber Stellung, bei- angcMict) bic Spartaiteriitnen




31. Wrflünrlter götnc

©umbol btr ÄTöfi, b«r S(J>iKHigffit wit> ber ©ieflfSjittmrftcM. »rotrttt p&auiid* ©roiijt an* ^omDcji

bcn ^orjug gaben, )'agtc nact) einer franjöfifdjen Übcrfefcung bcö «ßetronht» eine ®d)önc SU tt)rer greunbin:

.Empörte« par In volupteV, je me jettai au col de mon aniant, je le pres*ai ^troitetuent, et ayant pas»d nies jatnbes nur ses rein», je les y croisai de fn^on, que je paraiasais douee avee lui. J'cntrai dans le meine instant dana uu delirc, et hors de moi-uieme, par la vivacite 1 du plaiair qui approchait, je in'ecriai avee transport: ah eher! ah eher aniant; je nie meura, je fonda, jVntre dan* Ii- fiel, Ic Temple du bnnheur est devant moi.*

Abernte mußte bei biefer ftnnlidjen s }>otenj ntdjt nur jiim Wott ^rinpusJ werben, jonbcrn ^riopud mufjte 511111 oberften ber (»öfter emporfteigen, ju beinjenigen Wott, ber überall mtfiuirfte, ber überall auftrat, bellen Wuiterien fo,}ufagen ftetä bie Wrunbafforbe bilbeten, bie unau^gefeftt mitflangen.

3Öfan tjat bem ^JriapuS al$ einzigem <»ott feine eigenen Sempel errichtet £afür opferte man itjm an jebem ^traßenerf, an jebem öffentlichen s #la&, in jebem Söinfcl,




— 3f> —


ä


JAZ 2 3 M



22. Sattriirtf Glenime auf SJteffoliiia iCrlgiitol im Wefip ,jritbri* SSiltielm II iioit ^reufeen geniefen)


in jebcm (Marten ftanb bic Säule bc$ (Motte* uon Üampfarfu\\ ftrofoenb uor Übermut, unb grinfte fred) jebev s ?llter an, Minb mtb Jungfrau, Jüngling unb Warn. Unb, fcltfamcrmeife, tuen biefer frcdje (Mott jtt feinen eifrigiten Wienerinnen jätjlte, bas waren nidjt etwa bie Tirncu, fonbern — bic biebereu Gljefrauen.

„©igenartigenoeife madnrn fid) bic tiiiiiicritlid) be«  $enuttultue jo teujd>cn rbmijdKn SSciber feine IMcioifjcnöbiffc, itire Sdmm bei Slusübnng anbercr unanftänbigerer imb fctiiiupflidjerer Suite bloSiuftetlcn , mcldie fie bod) nur al* C«ötter unb ©ültinncn jH'cilcn 9iangc3 betradjtctett. Sie boten Cpfer bem Mupibo, uor allem bem $riap, bem Shttltwt, ber Zutun, ber $rotunba unb anberen OJottheiten bcriclbcu 9trL 2it Cpfer ivurbtn nidit nur am l)3u&tid]eu .Cicrbc, jonbem aud) in öffcntlid>cn 2empcln unb uor bin an ben Shnficncrten unb auf beu % : läl»en ber stobt aufgefüllten Statuen bargebrorbt. 9iid»t ctma bie lirnen iwnbcteit fid) au biejen gebeimnic-üollcn Clnuip ber iimilidjen Siebe, ScHUA genügte ihnen mit ihren wifd)iebencn Kattien unb mannigfaltigen (Ucftalten, fonbern bie Matronen unb l'elbft bie oungfraucn cilnubteii fid» bic Ausübung biefer geheimen unb unjiiditigen Mulle; überliefen iid) ihm imar nur »crfdjlciert »or Sonnenaufgang aber nadi 6 Dunen Untergang, aber fie fd>cutett fid) botfi nid)», beim Anbeten be* $>riap unb feines nnftnibertH Wefolged gefeben tcorben ju fein."

So &ufmtr. ^riapus war alfo fo$ufagen ber lilnengott ber bürgerlidjen 2i 5 ot)l- aiiftanbigfeit. Unb weld) finnige liljruug wurbe iijm gar uon ben Tanten ber 0efeU> fdmft jutcil! Tie Mränjc, bic man feinem fflufnne fpenbete, fic feilte man iljni nid)t aufs .<>aupr, Ionbern man tjängte fic fütjulid) an bem ftolj unb broljenb emporgcririjtetcu s J>b,alluS auf — an „feiner Stürbe ^intäfymbol". Übrigens ganj folgcridjtig.

3« <£t)ren feine« (Motte* finb fo üiel iKuljincslieber geiungett würben, als ,yt ber bec> "JJriapu*. Tic ^riapea, bic ,ytm Wutjmc bc* (Motte* s J>riapu* gefungenen iferfe, bereit und eine grojic 3at)l erhalten geblieben finb, finb überaus roidjtig für bie Sitteitgefd)id)tc bes antifen Vcbens. Sie finb fo mertooll wie ber gewiH unfd)ä|jbare föomott bes ^etronius.

',ur (Sljarafteriftif feien au« ber bei Sdjciblc in Stuttgart erfduenenen Sammlung bic

folgcnbou brei Stüde gittert Sarum s )>riopus fid) fo fdmmlos nadt ben SMiden jeigt, bat lief? ein Tidjter ben fredjeu (Martengott fclbft in folgenben Herfen oerteibigen:


^hoebu«, SBacdiu» tutti quanti Vängen ibre 3cid»en au*. Trum Rierb' id), stilvn venin,


Sanjc nidjt »erfterten. «cb,mt ^riapen bieje ©äffe, Unb ^riap ift nwffenlo*!


{«rne nidjt, locun bir '^riapu*

SdiamloS nadt entgegenflropel. Xenn ein jeber Watt jetgl offen Seiner SsJürbc «ml»ii)mbol: ycu« ben Slip, Neptun ben ^rciiarl, ■iXaxi baö S^tuert, WinerDa fclbft Tenft nidjt bran, ben Spiefi ju bergen.

^eitptnlofopljie im iWunbe s ^riap«, bie ber fänütl freilief) nidjt blofj für ba>3 alte Kom gelten laffen wirb, brüdt ba* folgenbc Öicbdjcn auö:

Sd)ön ift Stocäjuä unb Hicvfuriu*, ;>ner SHeije, bod) bintuiebrum

Sdjbn ?lpoDo, bodi ber fdtonflc Jlft ein präd)tig »lieb mir eigen:

Mmol unter aüen Woltern. Tieft* aicijt ben bödjfleu Wöttern

Weine Scnlflttit enltvelirt jiuar Bin xieninnftig iNäbdKit wr.





23. «rolrttt phaHijAf Knuibttf mib Sttnotfii oue «Uonjr rtli,itafeit «nh imifiifditii riiim*




24. VMMt Mampt

1843 in Conbon aii»Bcgiaben


&i\ Webet bor attänuer 311111 tMott bor ewigen ^oten,} ift biee>:

©ofjttmtg jltmt ben Sedcnlxu, Stnrnmgtfputntc JRafefMt,

hoffen barf man bi* jum lobe Sri bu meiner setinc gänfttfl!

C ?riapuS, rvliiteitliiiler,

Xie undjtigftcu iinb fünftlerifd) loertuoüfteii .ftulbigungen, bie man beut Wott ber fiuitlirfjcn Liebe barbrarine, finb jebod) unftreitig bie pliallifdieu Protesten gewefen. Xiefe bilblid)en unb ftgürlidjen .V>ulbigungen, bie ben ©egenftanb uitferco Iljemas bilbeit, finb in ifjrem ^ufammentjaug mit bei (Mefamtfultur nad) ben uorftctieiiben ?lu** fiibrungen obne ;}roeifel jefot ooll uerftcinbliri).

Xie 3at)l biefet pl)aUijd)eti (Protesten unb ebenfo ttjte gönnen finb uncrfdiöpflid). Überall, mo ber Hftmec feinen iyuf? l^infefite, wanberten fie mit, beim mo immer and) ber Vlltertumöforfdjer beute feinen Spaten einfeflt, ftets ftfrbert er fie ans bem Sdjutt in reidjer jyülle jutage. Xie tjerrlidjftcn Xenfmäler, bie biefem Wott errirfjtet murbeu, gab freilid) ber 5toben *Mom$ unb ^ompcjiä mrürf. W>tt einzigartige Stüde fanb man aud) in iKifdjiebencn römifdjen ^licberlaffungen. Ii* ift fidjerlid) fein übertreibenbev fBoxt, tuenn man fagt, in biefen Xarftellungen b>t bie grotesfc ffynttafic wafjr» fjafte Crgien gefeiert, beim jebe (Stemme, jebe v $ron,5e, jebe Skriptur, bie mir l)ier als ^robe geben, begrfmbet baS. üJfit s Jied)t berüfimt ift bie üantartifdp SBton&e, bie in gricdjifdjen Vettern bie ftoljc vMifdjrift „Xer tfrlöfer ber Seit" trogt. Äuf ftarfen s JHännerfdiultcrii ein feder .Siatnienfopf, ber fid) 311 einem Pwllu*, ftatt ,m einem Sdmabel auSn'ädiit: baS Snmbol ber gefd)led)tlid)eu (Snergic unb ber .Straft bce liroö (5öilb 16). teilte ebenfo große iPeadjtimg oerbient baS in 9it*me«, ber ehemaligen romifd)en Mieberlaffung 9iemanfuÄ in Sübfranfreid), aufgefunbenc SJelief: ßin als Weier fninbolifierter qtyadu«, ber auf ben gefdjleditlicfjen Symbolen beS SikibeS in feinen oerfdjiebcneu Stltcrsftufen SJfabdieu, Jungfrau, Jikib, (%eifin — brütet. Xer fi)inbolifd)e Sinn biefeS SJclicfS ift uujere* (Srad)ten* einfad) unb burd)fid)tig: fein Lebensalter btS SBeweS, über ba* nid)t bao männlirije ^rin^ip triumphiert, Über bie Jungfrau unb baS reife 95*eib aber ift fein Iriumpf) ber groftte, itjre Symbole bedt unb umflammcrt er mit feinen .Mrallen, au« benen es fein Entrinnen gibt; baS Jriumpljicreu fenitjeidjncn in ber alten Siimbolif bie «lörfdjen, bie bem >J>l)alIu*abler




— 39 —



2r>. «roleattfl mWÜts «oörelltf

1825 in 9Umt« > 2fil>(rcmtreid)l an#Atgtafen


um bcn #als bangen (SBilb 17 ). (Merabe bie entgegengefe&tc Auffajiung fumbolifiert onfcheinenb ein ebenfalls aus 9ii«mcö ftammenbcv unb in ÜBilb 25 wiebergegebenes SRelicf. .frier if t es ba$ SHetb, bas als .frerrfdjerin über bie brei Altersftufen bes Spannes diovaf tcrificrt if t. Sie infpiriert bie 3iigenb, fie leitft bie roilbc Alraft bcs reifen 9)iannc* ganj nach ihrem belieben uub ihrer i'aitnc, unb fie macht bas Alter ganj uon ihrem guten Hillen abhängig. "mi bem ehemaligen SNemaufu* mufe ber ^balluslultus aufeerorbentlicl) ftart geblüht haben. !Vau traf bei ben Aus* grabungen überall auf Sßhallusbarftelluugen, befonbers Diele an ben &>änben bes Amphitheaters, lllicr auc ^ an profanen (yebäubeu. Warf) ben pbaQifdien (Mrotesfcn $u urteilen, eignen bem ßott, ben fie oerfinnbilblicbeii, alle lugenben, üor allem bie Attaft be* fiöroett unb bie Sdjnelligfeit bes Ablers, unb barum triumphiert er ftets. 3Mit ber 2cf)nelligfeit bes Ablers fliegt er in bas !Heid) ber dentis unb liegt mit ber Alraft bes Üöroen, banim mürbe er unter ber .franb bes AlünftlerS yim geflügelten Sftoen (33ilb 21). Mit Pfoten uub Alrallen ift er »erleben, um ausbeuten, bafc er jertritt, jerreifst, jerftört, «cmalt braudjt. Alles ift aber jeugenbe Alraft an ihm, beim alles ift SßQattiti an ihm, bnfür ift bie in ?)orf in trnglanb gefunbene Jerraiottafigur ein intereffantcr SBeleg (SMlb 19). 99lcctttx mirb fehr häufig in feiner gotm farifiert, beim äMcrfiir mar befanntlid) ber Kuppler bes CUmip; ihn beauftragte gewöhnlich Jupiter mit feineu galanten Ötftedungcn. ßin folcbe Alarifatur iOicrfurs jeigt iöilb 20. Tiefe (Proteste hat einftinals unftreittg als fiampe gebient. Auel) au biefer SNerfur- farifatur ift alle* Phallus.

Sinn, ^med unb Skbcutung biefer pballifrhcn (Protesten fütb mandjerlci Art. 3n ber ÜD?ct)r,',al)l finb fie mahl religiös mt)ftifd)eii übarafters. 3n huubertcrlei formen weihte man bem Wottc ^riapus fein Abbilb (Wlb 27) unb grotesfe Xarftellungen feines Attributes, um ten Wutt in irgenbweldjer Steife günftig )U ftimmen. Religiös - nujftifd) mar ouet) bie Anroenbuitg bem pballifdien (Mrotesfen als Amulette. Tie ^abl biefer 2tüde unb ihre Anwenbung inufj allem Aufdiein nad) gair, ungeheuer gemefen fein. Ter ^olfsglaube fdjricb ihnen gcheimnisuolle Alräftc uerjdfiebcHfter Art 5U, 2djutji




— 40 _


gegen oerfd)iebene Mianfb/itcn, .freilwirfniig bei Üxanl* Reiten, uiib uor allem fdjricb man i^tten i>iebevwunbcr ju. Sie galten and) als mirffam jur ftebung ber Sterilität, mirffam jur £rleid)teruug bed Webcirens ufw. Auf Wrunb biefer Hnjdjauung trugen jung unb alt, Mi nber, Jünglinge, iViänner, Jungfrauen, Verheiratete unb (Greife offen uor ben SMirfeu aller S&lt biefc pt)allifd)en Amulette, (fin Senner fdjreibt: „Sit Wgßpten, Wriedjen* lanb unb Italien trugen 5atjlreiri)e grauen pfjaüifrfje ?(mulette gan;, öffentlid), oornel)inlid) fterile grauen, ober 26. 9ia* fincr orok*[eii folcfjc, bie frf)mierig gebaren." Stall gab biefen 9lmulctten

p^nifdK« fflfmme JU fttfem ;}merf bie Jyorm uou Zieraten; non foldjen in

ber fiOTnx von Sdimurf getragenen grotc*fcn pl)allifd>cn Tarftollungeu ,$eigt Vilb 23 über $el)it uerfri)iebenc Variationen.

Stoßen biefen pfjallifdien Wroteofen religiös mi)ftifcf)en (ifjaraftcr« gab eo nodj foldje fojufageu rein mcltlid)er ?lrt. s ?llö Spieljeug ober Wcbrauri)<sgcgeuftanb. Taä s ^riapvseid>en nmrbe als figürlidjcr Sd)inutf nacbmciäbau an einer SDienge »on Wegen itänben im Vrioatgebrauriie uerwenbet. 3it grotesfer ?lu*geftaltung oorneljmlid) ali Saugtet unb ßampen; biefe s 3lrt Vcrwenbung unb ?lnwenbung muß außerorbentlid) ftarf gewefen fein (Vilb 24). Wußcrbein Ijattc ber S^tjatlii'S aud) inüruicrenben, wegmeifenbeu 6l)araftcr, fojufagen alä ftirmcnfdnlb, wenn er nämlid) in riefigften Timenfionen über ben liireingängen ber römifdjen Üupanare angebrad)t war. Jeber, ber einmal baö ausgegrabene ^ompeji burdjwanbert fjat, tjat fdjon toon ferne biefe* eigenartige ^irmcnfdjilb ber flaffifdjcn üiebcsjprieftennucn in bie Straße bjnauoragen feljen. Ter einftige Öeiudjer biefer Waffen braud)te nidjt ju türdjten, eine falfdje Tür ju betreten, baö SBaljrieidjen war allju ftdjtbar angebradjt.

Übcrfd)ant man biefe unenblid) rcicfje ^üllc ton 'Jlnmenbungc-formcn unb ?ln mcnbungsgclegent)eiten bess ptjallifdjen ÜJJotios in grotcoMarifaturiftifdjcr Weftaltung unb bebenft babet, baß felbft bie jüdjtigftcn Vlide bei taufenb Welegen tjeiten biefem Wegen* itanb begegnen mufeten, baß er itjncn ftanbig unter bie ?lugeu trat, unb baß ein Hn0* weidjen cinfari) ein Ting ber llnmöglidtfeit gewefen Ware, fo ergibt fiel) baraue ber nidjt unwid)tige Sd)luß, baß man biefen Tingen bamals jweifellod mit abfoluter Wleid)gültig= leit begegnete; etwa* anbereo ift einfad) nid)t benfbar. Snbem aber biefer Wegenftanb ben ?lugen faum meljr auffiel, fud)te aud) ber Weift nidjts VefonbereS mel)r borjiitter, b. I). mit anberen Korten, biefer Wegenftanb befaft für jene Q/Atm niri)t ben berb* erotifdjen »it>nrafter, ben er für unä l)eute t)at, cd war etwa* ganj 9(atürlid)e*.

(ibenfo wie bie pf)a(lifd)eu Wrotesfen fid) ganj natürlid) in ben allgemeinen itulturrafjmcn einfügen unb nidjts weniger ati ihtraoaganjen barftcllen, fo aud) bie jal)lreid)en anberen erotifd)cn Vilber unb Marifaturen. ,"\reilid) ganj benjelben Sd)luß wie bei ben pljallifdjen Wrotesfen barf man nidjt jiefan.

Tie augenfälligfte Wanifcftation^form ber erotifdjeu Satire war ber Spott auf bie Wötter, bie pifante Tarftellung ber crotifdjen Sagen aud bem .pcroeu^citalter. Ten SBcginn biefer Tarftellungen barf man woljl in bie Reiten verlegen, in benen ber Wlaube an bie Wötter merflid) wanfenb geworben war. Silo bie alten Völler in biejc*





27. firiapuöftntuc

Crifiinal au« "front im Wufco 9!<v}ionoI« in Neapel

Stabium getreten luarcn, vergnügte man fid) mit Sonne bamit, bie ^Ireidjen «ötter* liebfd)aften möglidjft naturgetreu barjuftcllcn. Sie fid) $etfute8 wader mit Sole unb £>ebe uergnügt uitb i>on ber langweiligen Cinpljale erljolt, wie 9RaxB foan 8ettu$ uer füfjrt, wie Jupiter ber feuföttl Äallufto, ^räulein lanae, C>»nflfer Europa unb üer= fd)iebeucn anbcrcn 5d)buf)eitcn beo Clmnp* unb ber (Srbc feine göttlidjen .Kräfte offen« 

Siieht. .7«« ccettföt Cltrncnl in Ixt Sarilolur' 6




— 42 —



2«. Cnfrr bor öcm Wottt firiajiuö

Stai^i bfr franjBfifdjen 9!adijei4niiitg einer anlitcn ©einntc


bort — bas ftetltc man in sal)lreirf)en Variationen bar, unb natürlich ben cnt= frfjeibenbcu SRoment Stenn botf fnnb man jeftt am iiitcrcffuntcftcn, unb aerobe barin fudjtc man ja fclbit fo wader alo nur lnöglid) nadjyiftrebcn.

Ts» bieiem \>i'ad>fticl>cii erreichte bie ontife SBelt ebenfalls bie Spift Meine Multur nacl) iljr tjat biefe tmimelnbc .v>bl)c ber Softer unb bet sittcnricrwilbcruug je wieber erftiegen, feine aber aud) ifjre erhabene .ywlje wieber crreicl)t. Älteo ging in ber Ijellcniftifdvrömifdjcn Sluttuv auf bie f)öd)ftc -stufte. SRai mufi baticr imnier luieber fagen, cbeufo iinoollfommen untere ßotfteOuitg Don bem Iriumpl) ber sd)bnf)eit in ber antifen Sielt ifl, ebenfo unfähig finb wir, mit unferen iWafmäben von ÖJut unb sBöfe, Don 2Horal unb Unmoral ben tfufammenfturj bieicr Multur in ifjrer ganzen llngef)cnerlid)feit ,yi Hergeben. Siefcs Vilb be* i>(iebergangc*, über bas bie Sd)önb,cit wie eine im 8er«  Ibfrf)en qualmenbc 9iicfcnfacfel büftcr binjdnr-ältc, In'er im Tetail aufzurollen, ift natür«  lid) eine überflüffige ?(rbeit, es genügt, iljrcn allgemeinen tSt)arafter fur,\ ausbeuten.

Siefer allgemeine *ifjaraftcr beftaub barin, bau ber (gjenttf auf allen (Gebieten

,um Übergcnuß geworben war, fobaft man fdjlicfjlid) nur nod) im Ungefjcuerlidjen eine

ilcfricbigung ber 3inne fanb. Tic sinne aber yi befriebigen unb fei es auf bie raffinier


by LaOOQle 


S9. $a<5 HlürföroD


Ulact) her trnnj.ijt'dKi! 9iadi.)«i(tinutig einer antiten Qkmmt

tefte ?lrt, baä war ber einzige i.'eben«^w«f, aHcä anbere trat bemgegenüber jurüd uitb jebw ^crbrecT)eit, bas angcnianbt mürbe, um \u biefem 3**' .M l gelangen, galt als bered)tigt. £e<s 95?cibco uitb bev Tortjter 3ct)öntjoit waren furante ftanbeteartitcl, um ;,u Stellung, uub liinfommen ju gelangen, b. I). um bie ü)Jittel 51« befommen, fctbft Allen Softem fröljncn ju (tonten. S&actfjud unb tiereö, bie einft cblcu Jyreunbe, waren 31» uu'tften Mupplcnt geworben. Saäjiuc länje peitfditen bei beu Schweißereien beu legten ber 3inne auf, unb ftetc Jrunfenljeit jerbrad) bie lefete ber Jcficln. 2d)am unb ^urürfb/iltung würben fomifdjc Söcgriffe. Ter ftcufdjefte erlag ber fdjmüleu Sltmofpb/irc, bie 3atcnlo|igfeit, ewige lafelfreubcn voll raffinierteren Gkuniienft$e{£, blutige 3irfu$fpte(e, furj müfjc- [ofefl Qknie|en alle* befielt, was bie antife Sßclt ju bieten uermodjte, verbreitete fid) über ba* gefamte Beben. Umgeben von einem Xvofs uon Stirnen uub i.'uftfnabeu erfüllte fid) baS Üebcu be* Hörnernen Moniere, unb bie einft fo ftol,ye Römerin gab bem nidjtö nad). yiüia galt uodj ab? treu, weil fie bem (Mruubfat; fjulbigte: „De ne recevoir jamais un passager dans sa banjue, (iu'elle ne füt dejä remplie." Ter mäd]tige Waftgeber bulbigtc offen unb oljne 2d)eu ben fdjoneu Junten feiner (Mafte, unb willig lüfte fid) ber (Gürtel ber lunifa ber fdjbnen Römerin, um bie verliebten Spiele nidjt 51t Ijinbern.

6*


— 44 —



»o.



.Tl.


82.

tilwQifdKti (Vkmmtn Criginol au* Qklai unb «Hin)


Ter ergebene imfmann fanb c* fclliftvorftöiiblicl), bof; feine jcljönc Wemafjlin felbft in feiner Wegenwart jeber- jeit bereit war, ifjren i'eib ben roollüftigen Spielen bev faiferlidjen .s>errn preiszugeben. Ci« galt nocl) alo ein t)ot)er Wrab uon Sittlidjfeit, bafi IVarenas in bem flugenblid eiufdjlief, in bem feine fd)önc (Stettin fid) anfdjidte, bem ,\ärtlid)cn XuguftUä and) bic feiste Gfotnft ",u gewähren. <yür eine einjige raffinierte Maprijc Ijatte man jeberjeit unge$äl)ltc 3 u mitten bereit, für bas Ctfcmcinroof)! bagegen feine Scfterjc metjr übrig, oeber tag mar fd)licfj(id) nur eine neue Wclcgcntjeit, bie 3o|( ber begangenen 'Jlusfdimcifungen ju uermcl)rcn.

Xa* ift bic fortfdjreitenbe 3enbcn$ ber nieber«  gebeuben atttifen IBcft bis ju ifjrem üblligen ^ufammen» brudi unb ber Slblbfung bind) bie nette von ber ilJaffc getragenen Multur bcv> libriftcutum«.

Xa* Dellien etotifdicr Xarftellungeu im Stammen eine* foleben Wlbe* märe fdjott bc*t)alb uubcnlbai, meil bie bilblidie unb figürliche $Orfü$TUng wollüitigev Sjcneu bod) immer ein überaus wertvolle* Stimulanz mittel mar, im Xieufte ber Serfü^rang fomohj, wie um bie erotifd)en Jyreuben ju erfjöbeu. Wan bot biefeö bittet barttm and] in ftarfem äWafjc genügt. Xic SSJiiubc ber Speifefäle gierten f)äufig Atesfen erotifdjen 3ut)alt>>: in Pompeji Ijabett fid) uerfdjiebene foldjer ^vvec-fett erbalten. Sluf ben Säuleu ftaubeu mollüftige (Gruppen in äHarmor unb in 5flroitjc, unb bot allem bat lafelgefdiirr mar mit berartigen Svenen reidjlid) gefd)tttüdt. ^afen mit mollüftigeu Xarftellungeu l)aben fid) in ,uemlid)cr Mn«  jaljl gefuubcu, faft alle DJiufccu befineu fvlcl)c Stüde. iWcle berartige Safcn finben fiel) aud) in ^rivatfamm hingen, mir Ijaben )uat)il)aftc üDfeifterwcrfe bei SDiündjcner unb ^arifet Sammlern §u ieben befommen. Tic meifteu crotifdjeu Xarftellungeu tmbcu fiel) auf antifen (hemmen erbalten. Ter Steiufdjnitt war im alten iliom eine in l)öd)fter Glitte fteb,eube Minift unb ee ift, wie wir fdjou in ber Einleitung fugten, ciufad) benuiuberuugtfwert, weld)e Süfeiftermcrfe ber Mletufunft tjicr gefdjaffen mürben. Unter ben evotifrijen ©emmen befinben fid) Stüde Don folri)er fünftlcrifdjcr SNcinhcit unb Sd)i>nbcit, baf? bao iWotiv au« ber Spfjärc beo fiebrigen vollftäubig Iwgclöft unb befreit ift unb felbft bo<s an fid) ^erwerflidjfte für Süfomcute uom Schimmer beo Erhabenen nmfloffeu erfd)eint. ftaiipt»


rl h




— 45 —



33. ©rolf*l--)D(nbolifilK* 3rMfofltmfiH* au* fom»*it. (Ottl nod) CTtiolitn


gcgcnftanb ber erottfdjen Tarftellung waren bic galanten iMebcäaffärcn ber (Möttcr, befonber$ häufig ßeba mit bem 5d)toau, ^Tta)w|rftr« bic oerfd)tebcncn Stellungen beim yiebesgcnuf; unb fclbft licrbcgnttungciijcneu. Tie erotifdjc (Memme nxir gttxife((ol ein VHiiiutt)flnbcl\Jartifcl. Xaf? fiel) aber gerabc uon biefem *?( rtifcl ber antifen Mimft )o UietcS ertmlten t>at, bao l)ängt fclüfiwrftänblid) 511m grauten leil mit ber Unoergäng«  lidjfeit be* Material'? $ufammen.

Sluf biegen (Memmen finben fid) aber aud) erotifdie Xarftellungen f)itmoriftifd)> farifaturiftiidjen (Srjarafter* — ber crorifdjc 3rf)crj ift als uortrcffliri)c$ -Stimulanv mittel Holl uon ben fHtai erfaiuit mürben. l£r mar bcotjalb bie ftetö unb luftig flingenbe v J?otc in bem milben bacd)autifd)cu Jaumel bed ftrupcllofcn (Meniefjcud. Tad ifijeib ift nur nod) ^nftrument ber föolluft, unerfättliri) geniefjt fie mit allen Sinnen bic yiebe, fic greift banarf) mic nad) uerlodenben ^rüdjten — ber ^tjnifdjc Müintlcr formt in biefem (Mebaufcn „bas (Mlüdrab" ( s -öilb 20). derartige, tjäufig au* ben .^täuben ber berütnuteften griedjifdjcn 2tcin)dineiber ftammenbe, l)iimoriftifd) -fatirifdje




— 46 —



34. «attrlfdic Wtmmt auf «ttifalino

Hai: Monument« de In vie privee de» duiute CeSlirs

Wemmcii fennt man fjeute in peinlicher ?lnjaf)l. -\S u m o vi f t i fcf) - f n t i v t id)e Sarftellungeu erotifchen liharaftcr* finbet man aber audj in anberen normen, fo 3. 5^. aU> «fnlptnren. £in ftol',er ^riap wirb $ttm Safierträgcr, er trägt aber feine fehmere Saft itid)t mit ben Firmen, fonbern mit bem uiac feiner Stürbe „Slmtsfninbol" ift.

Sar bic CMcfaintfiittur ber antifen Seit aud) in unaut'haltfamem Wcbergaug bc griffen, fo bargen fid) in iljrcm 3d)of?e bod) fdjon bie regenerierenben Äräftc. lr* wäre barnm burdiaus falfd), wollte man glauben, baf? bie große anflägcrifdu' Satin feine würbige iltote in ber Marifatur gefunben hätte. 3f)rc litcrarifdjcn laten finb weltberühmt unb finb längft jit unfdjätjbareit $ofumentett ber 2ittcugcfrind)te erhoben worben; man erinnere fid) nur ber fedjften Satin Jutoennl* unb barin j. 3*. ber Menn^eidinung ber „Aaifaiit«3Rc|)C" llfeffalina. s Jlud) mandie laten, bie ber fatirifdjc Weift ftrafenb mit ^infet, Xon unb Wrabftidjel gefebaffen t)at, uerbieneu wenn nid)t Skrühmtheit, fo bod) große iUeaditung. Wemifc, e» wäre oermeffen, 3U fagen, ifjre anflägerifrije 2i*ud)t reidie an bas heran, wa$ ein Sutttttal mit bem 2rf)reibftift gefdjaffeu. Unb eS wäre aud) grotesf übertrieben, wollte man behaupten, fie feien imftanbe, ebenfo flar bie lafterl)afte &Mlbl)cit biefer jufammcnbredienben Seit in unfere "}>hantafic 311




— 47 —



i;>. Sattriffle Wtmme auf Cäfar

Hai: MonumcDta '!<■ 1k vit- jirivee <les «loozc Ccsars


bannen. 8C6ei efl ift uid)t }V Dtel behauptet, wenn man fogt, fie bieten borf) ein bebeutfameä (ira^n.utna.vftürf. SS ift in feiner v ?lrt fefvr frfiarf, nenn ber fntirifdjc Wcmmenfdineiber Ofeffalüutf Uucrfättlid)feit in ber föoftuft Derart barftellt, baß er fie als basjcnia.e Sier \eidinet, bao und) ber SBKffenfctyaft beibc Wefd)lcd)tcr in fiel) uereinigt, unb wenn er biefe«  Xier anaeflriffen wn fieben ptjolliidjen 3umboleu jeißt löilb 22). (Sine anbere (Memme ,}eia.t, tote AWffalina ftcf) für ben ^ei»d} bes Kitpftnax frf)müdcn läßt, wo fie in ber itammer Styci&a* jebem Spillen ift, bem raffinierten l^ollfifiliiifl unb nod) lieber Dem brutalen aber ftämmigen CBafferttfiget (JBilb 34). i£inc britte (Memme jeigt, wie SReffoKno bem flnäbiaeu C^ott ^>riapiu\ ben fie um Söeiftanb angefleht ^atte uier jcljn ftcftnge weil)t; bierje^n SNfinnet haben in ber uerfloiieneu ÜWadjt iljre ßeHe betreten unb ifjre l li>olluft an itrr aeftillt. Unb wie bei Weffalina, fo Ijabeu bie 2atirifer bt& nieberfletjeubcu Stpmfl motil bie 2ünben aller (Säfaren auf söilbern unb steinen rca,iftricrt. 1H fei t)icr bemcrlt, ^ifi bo8 mitunter uidit aerabe cicfunbbeitotörberlict) mar, beim man rwsfierte babei aemöljulid) ba* Beben. 68 Ijaben fiel) fatirifdjc £arftellunaen erhalten, bie ben lüfternen (iäfar mit ber fdiöncit JUeopatra jeiaen ($Hlb 3,"»); Xnguftnä mit Vioia, ber Gattin bec< liberüiv (iloubino Meto; iljren fdjrertlidjen 5ol)it liberiu* mit unreifen




— 48 —


M miben unb 3)cübdien; Vlugiiftu* im angcblid) blutfcf>äitbci'i)d)cii Verfefjr mit {einet loditct oitlin: Sluguftii* mit ber fri>öncit (Gattin feine* ftreunbe* Slfücena*, ber eilig cinfdjläft, um bie beiben beim verliebten Spiele itid)t ju ftöven; s Jtero in feilten fd)e«|V lidicn Vaftern mit feiner SÜfuttcr Slgrippina unb fo fort, Bicle« von bem, wa* bereit* jutagc geförbert worbcu iit, luirb, wenn e* einmal riditig gebeutet ift, biefen Zeigen nod) ucrvollftänbigen. öJaii^ sweifello* finb viele biefer Tarftellungen rein au* Belagen am 3tofffid>cn, an ber Sfanbalfudjt, ober aitd) an* nadifläffenber 5Kad)c entftanben, aber bei vielen nnbereit ift ber antlagenbe Gbarafter unfere* (£rad)ten* ebenio beiitlid) 511 erfennen.

  • *

Tic 3tttcngefd)id)t*fd)reibung bot in Rimberten von Sdjilberungen töraft, Wrüfef, .\>öl)enfliia, unb 9?iebergang be* antifeu Vcbcn* ulaftifdi vor unferen Sinnen ivieber aufzubauen unternommen. Tiefe* 3Mlb aber wirb erft an bem Tage annäfjcrnb vollüanbig fein, an bem ber gronc 5Reid)tum au erotifdjen Stunfnvcrfen, beu bie antife 2t>elt in jeber ibjer Üpodjen aufweift, riirff)altlo* biejem itadiidiaffenben SBilbe eingefügt ift. Xap bebarf e* freilief) eines geftaltung*fräftigen Bearbeiter* mit gefunbeu Sinnen unb tapferem Wagemut; mit „einerfeit* unb anberfeito" werben feine tönlturtaten uollbradit.



by 



V<H<W SU aHtiarU 3u<Ii9. .ta» ciottldK (flcmcnt Iti bvr 8nril«liu-





«. fcofnunn * «ou». ««rii.i. «liwiHrutf




II


2>aS Mittelalter

itcine Wuffaffung übet bic öffentliche Sittlichkeit bes Wittelalters ift irriger, als bie, fid) unfere bieberen "Jlltuorbercn „jüdjtig unb in C^ren" in bem Sinne Dor«  aufteilen, ber uns bei biefen Korten uorfdjmebt. 3m (Gegenteil, je berber unb unge* fd)lad)tcr wir uns bas mittelalterlidje Sieben ausmalen, um fo nätjer fommen mir ber ilMrflidifcit. Unb bas ift gan$ folgerid)tig, benn bas Slbenblanb rang fid) ja eben erft aus beu Ur^uf täuben t)erau*.

tic Söeitc bes geiftigen .^orijonttf beftimmt, mie immer unb immer wieber tjeruor' ^Illeben ift, bic Summe ber ^ntereffen: je weiter ber .ftorijont, um fo »ielgeftaltiger finb bes Siebens Steigungen; je enger ber £>orijont, um fo bürftiger, auf um fo meniger (Mcbiete finb bie W&glid)feiten bes Cranges, fid) auszuleben, befdjränit. IStne $eit, in ber bie übergroße Wcf^afjl ber Wenfdjen nur eine ganj nnflare ^orftellung babon l)at, ob einige buubert Weilen hinter ifjrcm ©efiditsfrcis unburd)bringlid)e 2Hälber finb, ÜJebirge fid) türmen ober Ströme fid) wäljen, furjum für bie bie SBelt rings mit '■Brettern uernagclt ift, eine berart unfulttoierte $tit fann, wie in ber Irinleitung bar^ gelegt ift, feinen SBifo unb feine Sntereffen ganj naturgemäß nur an bas ?lllernädn> liegenbe fnüpfen unb bas finb immer unb überall bie berb»finnlid)en greuben. gröfjlidjfeit bebeutet barum in primitiven Reiten nidjts anberes, als in ber roljeften J$orm bem (Baumen unb beu Snftinflen bes Mcfri)lcd)tstriebeS 511 früfmen. Gs lommt Ijinju, baß bas Sieben jebes t£injclnen fid) im Wittelalter ftänbig unter ganj barbartfdjen (Mefefoen vollzog. $:«r Stampf um* 5)afctn war tjart, es gab feine Sd)onung unb wenig iSrbarmen, es t)errfcfjte ein itetcr Strieg auf* Weffer. $as Sieben bes einzelnen galt wenig, fyeutc rot, morgen tot. Überall lauerte ber Job. ?lls '^kgelagerer, wenn mau bic fteinfte Sieife madjte, als immer brotjenber /"vciiib am Jore ber Stabt unb als fteter ©aft in ber gefuubb,citsfd)äblid)eu Gngc ber ©äffen ber Stäbte. (Siuem fold)eu Sieben entfprad) naturgemäß ein jügellofes ©enießeu unb *lusfoiten beffen, was bie Alultur unb v Jfatur als (rrfmlung uon ben lebensgefäfjrlidien Strapajen bes XafeinS bot: je weniger Sd)ranfen man fid) auferlegte, um fo fdjöncr war es. Xaburd) mürbe bas Gffen unb Xrinfeu uon fclbft jum Sdjlemmen, bic Grotif Ijäufig jur vtcr)ifri)eit 9lus«  fdnueifung, ber SsMr jur Cbfjönität unb jur 3 0te -

£ie öeweisftüde hierfür [jäufen fid) überaß ju ©evge, fobalb man fid) bie Wülje nimmt, bis ju ben Cuellen uorjubringen. 2Sir ftnbcn überreiche Belege in ber Spradjc, in ber ftleibung, im priuaten unb gefellfd)aftlid)eu Sieben, in ben GrgöUungen bes Inges,

3udt», .»«« tt*m* «lf««ni In bet «arllotur 7




— 50 —


in kr {Religion, in ben 9icd)teanfd)auHngen unb nid)t meniger reidje unb braftifdye in ber flunft unb in ber Siteratur. $)urd) aßess pulfiert bic X"erbf)eit alö ber ed)tc Sltem ber $cit, unb ee ift babet nid)t allju uiel beä llnterfdjieb« jwifc^en ben fetycn unb ben Siefen ber (#efcllfd)aft, gnrifdjen b>iligen unb profanen Crten.

Über bie Wenüffc beä (9aumenä Ijcrrfdjte im ^Mittelalter eine gerabeju ftauncu= erregenbe ©inmütigfeit: fo Diel al* nur müglid) unb fo lang als" nur möglid), ba$ war ber einzige 3öat)[fprud). laufen unb §od)£eiten bauerten nid)t feiten mod)cn = unb monatelang. Sföcldje Cuantitäten bei biefem ununterbrochenen ^reffen unb Saufen uerfd)lungcn unb litnabgcfpült mürben, batton geben »in* norl) reirijc Rendite genauefte Munbe unb ermeden nnferen SMeib. (Sö mürbe aufgetragen, baß bie halfen fid) bogen, ber gröfete greßmanft genoß bie meifte ©l»re. Unb mie künftig mürbe babei erft gebedjert! Selten mürbe aufgehört, ef|e niefjt ber größte leil ber bieberen Wefell> fdjaft unter bem lifdjc lag, unb ba* ging mod)enlang fo fort. Sflei bem efnrlidjcn Sdnueinicb/it fann man nadjlefcn, mie „oft ein große* (Mefreffe unb 0fcfäuftc" mar unb mie künftig bie Äaufdje maren, mit benen man unter bic iifdje fanf. 3n &üx\d) redjnete man bei bem all)äl)rtid)en Sedjfcläuteti auf ben Srinfftubcu ber 3" n f te au f i e bcn SRann fed),\ct)n SMofo 35cin. 3" roeldjein 5Müd)ternf)cit<<fanatilcr roirb baneben ber trinffeftefte SMündicner oon l)eute! Vsin Sriumpl) ber ÜMäßig* feit mar eä fd)on, al* an bem $of (Srnft be* Jrommeu uon Sad)fen«Öotl)a in ber .'poftrinforbnung Dorn Jaljre 1646 al* lagestrunf feftgefelrt mürbe „uor* gräfflidje unb abelige grauenjimmer at *r ^ier 3Maaß $icr unb beä ?lbenbä jum ?lbfd)cnfen brei SHaaß SMcr". Xicfe allgemeine Unmäßigfeit im Gffen unb Srinfcn mar ein £>aupt= närjrbobcit für ben obfjönen 95?i^. Xcnit baß bie ^erbauung prompt oon ftatten ging, baä mar bei ber Sauerbefdjäftigung mit greifen unb Saufen ba* mid)tigfte ©r forberni*.

9Mit bcrfelben Werblich unb bcmfelbcn Unmaß mürbe im Wittelalter ber SBolluft gcfröfjnt. ©in ebenfo frütjcS mie flaffifd)c* Tofumcnt ber berbett erotifdjen Sluffaffuug jener $eit finb bic fed)«* d)riftlid)en Sdtaufpiele ber füri)ftfd)en dornte Woomittia, bie um ba$ 3ab,r 980 lebte. Sic ^tauptpointen iljrev fäintlidjen Xramen finb iMot$ud)tiM>neu, bie an glaubeneftarfen djriftliri)en Jungfrauen teilä uorgenommen, tcilä oerfudjt merben. Saß e* fid) bei Jungfer dio^mitb/i* Sramcn um ein oollgültigcä 3aiibett unb ntdjt etma um bie exaltierte ^i^antaftc einer rji)ftcvifd)cn SMoune, bas mirb fd)on burd) bie eine 2atfad)c belegt, baß biefe Sri)aufptcle oon ben anberen Tonnen ju gegenfeitiger rijriftlidjcr (hbauung aufgeführt mürben. 5ton größter $Md)tigfeit über bie erotifrfie Serbljeit bc* üfittetalter* finb aud) ocrfdjiebeue Stellen beö ^arjiual. S?on bem 3 ttlöU 3 ber Sßrübcric füllte fid) bic ritterlid)c @efellfcb,aft, bie ber große Weolift Söolfram uon ©fd^enbad) fd)ilberte, allem «nfdjcin uad) nidjt all^u feb,r befdpoert. tWan lefe ald Öeifpiel nur bie Stelle über ökiüand 33efud) im ^aufe be* Siünigö SBergulaft. ökiuan trifft beffen Sdjmefter, bie jungfräulidje Stünigin ?lntifonie allein ,\u .t>aufe, er bittet fic infolgcbeffen um einen Äuß, unb bann begab fid) folgenbeo:

3u htm 3NäßMein ungt^tmmi dt fein Wtfurf), [tc i|r 3<trjaflcn;

3e{ite fid) btr «wrlf XXgcn. V«rjlid) wollt er ba8 betfage».

Sit burften füßer SHcbe pflegen Um »euMbrung bat tr Biel . . .

ifeibfifettö mit Xreuen. X>te SBicigb, bie tönen eingejd)entt,

öfl m Hilten fic erneuen: J^otte jetjon ben «djritt tjinou* gelentt.




— 51 —



fig S.



36. SMeifigurtn

1—3. ^baHifät »mnlcite. 4. 1<l)«nifa>* ®ifa)o«f«frcHj. 6. Sorifotur auf bie geilen SRöiuli« 


Tie fronen, bie erfi bei ibr gtfeffen,

SHodlten länger niety uergefien,

tSoö fic braunen Kütten pflegen :

H»A) ber 9?ittcr ii'or nidjl mefjr pgegen,

Ter ibn bev Mnigltl öorgciretll.

Ta gebaute ber £clb,

To fic alle waren braufien,

Xofe oft btn groften ©trauftcu

fangen mag ein Meiner Star.


(Sr griff ibr unler ben Wamel gar, Tie fcüfle riibrl' er tfir, itti glaub«: Xa warb er gro&er ^kin jum iRaiibe. t'on ber Siebe fo!d>e 9»ot gewann, 3o bie 4i!agb wie bev Wann, Taft fifjier ein Ting ix> wär gcfdjebn, gälten« üble Singen nietit erfefm. Sic nxuen beibe faft bereit: Sieb, ba nabt ibr Jpcrjelcib!


£ie Urform ber ©alanteric!

ttaum war alfo ber $aft mit ber jungfräulichen Königin, bie er eben tum eritenmol faf), allein, fo greift er it)r in unjüctjtiger Steife unter ba* Äleib! „Ixt ftüftc riifjrt er




- 52 —


ifjr", b. (). mit anbcren Sorten, cv fanb eine ft-orm bet ifiebeewerbung für augemeffen, wie fic feilte etwa ein rofjer, bnitatcr Stallfncdit, bcffen einzige* Argument feine feiuelle Erregung ift, bei einer bununen, ungefd)lari)ten iöouernmagb anmenben mag! Slber ber Tegen (Mauan blatte batf ridjtigfte ^crfaf)rcn angewanbt, beim bic jimgf löulidje Königin finbet feine Wrünbe übcr^eiigcnb, fie ift frfjon in ber nädjften 9)Jinute bereit, i()in bae ju gewät)rcn, wonad) ben werten liegen beim 'Jfnblirf ber mann» baren iDJaib «erlangt blatte. Taft co iiidjt baju fam, mürbe mir burd) baö unvermutete £>in,$ufommen 87. «Dam unb isua anberer i>crt)inbcrt. 3htn vergegenwärtige man fid)

(»toMfc« eteinbitb aus einer ttytißm nur nod), baft ber werte Degen (Mavau ba*3 dufter ÄirAe eine« SRitterd in (*fd)enbfld)c- Tirijtung war. belügen

mir untf atfo nidjt über bic Floxal bc* l)öfifd)en Sritterbicnfteä. Soldje tianbgreiflictjc „9titterlid)fcit" fdjeint übrigen« lange im ©ebraud) gewefen }U fein. Ten Ausgang eine« gefteS am medlenburgifdjen $mfe befdjrcibt ber bitter $>an» von Sd)weintd)en in feinem Tagebudje alfo:

„Tic einbcimifdien Junlern pcrloren fieft, foivte bic Jungfrauen, bafe auf bie i.'c(iic nuiit mrtjr als jmo Jungfern unb ein Junter bei mir blieben, meteber einen Janj anfing. Tem folget 14 narfi. <i* währet nid)t lange, mein guter ftreunb ivifcl^t mit btr Jungfer in bie fiammer |d an ber Stuben mar; idi hinter ihm bernad). Söic mir in bie Hammer fommen, liegen jmeen Junfeni mit Jungfrauen im SBette; biefer, ber mir oorgetan^et, fiel mit ber Jungfer aud> in ein $ette. Jd) fragte bie Jungfrau, i mit ber id) tanjet, loa* mir machen mollteu? 9luf iiiedlenburgifdi, fo Jagt fie: idi foll mid) ju itir in ihr flelte aud) legen: bayi idj mid) nicht lange bitten tiefe."

Slam ein mädjtiger Maifer ober Mönig ju (9a ft gegen eine Stabt, fo 30g il)tn bie öürgcrfdjaft „in 3üd)ten unb (Sijrcn" entgegen. Tie 3"d)t unb bie Irlirc ber mittet* alterlidjcn üDforal geftattetc aber, baß bem ^ug eine ^tijaljl „fdjöncr ^vauen" voran gingen, bie ber <&infacf)fjeH Imlber nur gegiert waren burd) bie $rad)t iljre* nadten i'eibeä. & waren bie Sd)önften ber „gelüftigen Jräulein", über bie bie Stabt in ifjren ^-rauenbäufern verfügte, unb bie aller 2Jklt jur Sd)au nadt bem Waftc bao ©eleitc burd) bie Straften gaben. So mar'« befanntlid) nod) ju Türers 3 e ' tm - ^ flr ber ©aft unb fein (befolge von ber ^eifc SWübjal burd) Tranf unb 2|>eife erqutdt, fo mar es baö erfte, baft bie etjrfamen Stabtväter bem fjofjen 3fcfud)e unb feinem (Mefolge bie „fämtlid)en gelüftigen gräulcin" ber Stabt für bie $e\t irjreö SPefudje« foftenlos jur Verfügung ftellten. ©ine größere ftreube glaubte man einem fpfjen ©oft nid)t madjen ju fönneu. Ten bafür fälligen .'pureulotjn übcrnafjm bie Stabt ouf ben Stabt ■ fädel. 1414 bauftc Maifer Siegwmunb öffentliri) bem SBerner Stabtinagiftrat, baft biefer bem faiferlidjen (befolge brei Tage unentgeltlid)en 2kfudj bec graiicntmufeä geftattet l)atte. 1434 belcudjtete man in Ulm bie Straften, wenn ber ilaifer Siegio= inunb ober fein («efolge in ba« gemeine ^ödjterl^auf gingen (Sdjuty). ^llö Maifer Artebrid) III. 1471 in Dürnberg mar, „ba er uom Äomljaii« gieng, ba fiengen il)n jmu .'öuren mit einer breiflafteren filbernen Metten unb fpradjen: ,Gur Ö5naben ntuft gefangen fein!'; er fprari): ^»ir finb nit gern gefangen, mir wollen unö au^löfcn' unb





— 59 —



sa. Wallifdjt «rofifirn aus «tri


er (jab if)nen einen ©»Iben; item reitet er fürbaß üord ^rauen^au«, ba fiengen onbere uier, gab er aber ein Bulben" (nad) ben Nürnberger Sa^fit^etn beö XV. 3ab,r» bunbert*). laxam ergibt fid) alfo, baft bie öffentliche 3ittlid)feit ber 3«t e* anlieft, bafj „bie Stabtfjuren" mit bem faiferlirfjen SBcfucfj ifjre ftiir.stoeil trieben, unb bof? feine römifdje 3Hajeftät fid) in biefer Oiefellfdjaft ganj roofjl füfjlte.

Ticfelbc berb=crotifd)c $luffaffung benfit and) ber „lurnierbanf", ber mannigfad) iibtid) mar. l'odt bleute ben Sieger am Stampfplab ein golbener $ofal, fo bamalS nid)t feiten ein „gelüftiges Jrönletn", b. I). ber SRagtftrat fudjte unter ben SBemofjnerinneu beä ^rauenbaufe<j bie fdjönfte am — fie fiel bem Sieger alä ^rei« ju. Wemijj nidjt, um mit itjin etwa über bie metrifd)en Regeln ber Xidjtfunft ju bebatticren, fonbern „baß fie itjn bcö 9?ad)ts mit ber Winne funftuoUen Spielen mollüftig ergöhe". fd)iebene abfolut autljentifdje Söeifpiele laffen fid) tjier^u anfuhren.

8Ba£ mir in ber Einleitung tfjeorctifd) begrünbeten, baß ift burdj alle biefc ^itatc tatjadjlid) belegt: ber Slrt finb bie äs?i^c unb Sdjcrje, bie ber ilulturl)öl)c entfpredjen. Rubere, „beffere" fonntc man nidjt madjen, beim baju War eben baß JRüberroerf ber bamaligcn SJioral nod) ju einfad) fonftruiert, nod) nidjt fomplijicrt genug aus geftaltet.

Tiefen »eltlidjcu Sitten unb (*5epflogenf)eiten entfprad) ganj naturgemäß bie geiftlid)c ätforalauffaffung ber 3eit. & J ilb unb unbäubig mar ba* l'eben felbft au ben Crten, bie nad) unfern mobernen ^orftellung „einem beiligmäfiigen l'ebeu" gemeint fein follcn. Ein ^eitbofument allererften Mangel finb in biefer 9Jid)tung bie berüfjmten




— 54 —



39. ..^cnMirtie »eittlS"

®teiitbilb au» einer wenblfdjen »Inf« 


abrcifelofen iöricfc, bie Petrarca etroa um 1370 au« «trignon, bem bamaligen ber ^äpfte fdjrieb:

„fäiffe," fo ffcridit Petrarca juni ütfer — „baft auch bie ftcber eine* ISicero ben tiiefigen ^uflänben nidjt geiDod>jen wäre. SlUeö, tono bu über Slffiirien, flgtjtoten, »ahilou gelegen , im* bu wm ben vier üabnrintfjcn gebort, Don ben Bdjtttfen be* Jpabe*, Den ben tartariftben Kälbern unb fdimefligen Sümpfen ift gegen biefen Jartoru* nur eine fdiwodje ,labcl. t> i c r ifl ber tropige unb fdjredlitbe «imrob, fjier bie graufige Semirami«, hier ber gefürdvtete l'i'ino*, tjier iKbabamantu*, hier ber alle* üerfdjlingenbc Iferberu*, hier bie mit bem Stier fid) Dermifdienbe Wipbä'C, unb hier finbeft bu bie jwiegefdiledjtige wie Dciltotaimfl wrtiertc SHenfdienraife, bie «robutte einer fdieupdien G5ejd>led)t«nxibl.<'


Weroiß fprac^ Petrarca im Übertreibenben ^at^oö be$ fittlid) entriifteteit HJZoraliftcn, aber roemt mau bem überrreibenben ^atf)o* ber fittltd>cn isntrüftung aud) nod) fo Diel ätigute fd)reibt, fo bleibt bod) nod) (o Diel übrig, um fid) abfolut flar jtt fein, bafe man tjeute fdjon in unferen ^i'dtftiauferti Umfrfjau galten müjjte, um eine 9Ncnfd)cn= fo[tcftion $ufammenju! teilen, bie e* mit ber ßreme ber Wefellfdjaft von ^Irugnon roürbtg aufnehmen tonnte.

£urd>au$ fal)d) ift, rocim mir unfere heutige 3?orfteflung toom Si lüfterleben, furjrocg auf bie mittelalterlidjen «(öfter übertragen. Xort rourbe geliebt unb gelebt, unb baä mit burftigen ^ügen. 9J?an fann fatirifd)e 2d)ilberuugen rote bie beä berüfjmten Hierin über baä yeben ber Biotinen ganj beifeite laffen, unb fid) mit ben fadjlidjen itteridjten ber jeitgenöffifdjen (Jfjrontftcn begnügen, beim etf ift un$ mandjer feltfame öcrtdjt über«  fommen, ber gar nid)t erft bed fatirifdten ttommeutai* bebarf. 3n ber 3immcrtfd)en Gfjronif tieft man ,v 50. folgenbe ^uftättbe befdjrieben , bic in bem roürttembergifdjeii Mloftcr ju Dbcrnborf im lal tjerrjcfjten :

„.iwbeu fid) bl« in bie uieruiibjiuaniig ftlofterfrauen, meljrteil* alte Don Slbcl, bariu eutfjalben tinben unb haben teilt IVangel, fonbern wie mau fpricht, genug gehabt. S3a* für gut geben, l'oueni onber* ba* für gut üeben ju achten, in biefem .ttloftcr gewefen, ift fonberlid) bei bem abzunehmen, bafj Diel 9tbel* ab bem Sdiwarjwalb unb am Wcrfor in biejem »[öfter ben llfritt gehabt, unb hält bamal* mit guten Citren unb ber 4?abrheit, Dielmehr bc* ?lbcl* £urbau«, benn bcö Slbcl* Spital mögen gc nennt werben. S?or anberii holen bie von Cid, JHoienfelbt, ^ranbegf, Stain, Sieunert Diel Weib* barin Dertan, unb hat biefc hohe Sdjul Mfl Gbcmänner unb uitniifye SinbäDäter geben. ?^fd>eint fid) an bem. (Sö fem einmal auf ein ^eit Diele Dom Ubel unb gute WcfeKen im Ülofter geiuefen, bie Ijaben ben Wbenbtauj jiemlirb fpät gehalten. .f>at fid) babei mit 7v 1 c i * ; Dan ofyngefcihr begeben, baß in allem lanj bie üidtter fein Derlöjdjt taorben. ta ift ein munberbarlidie^ ^latlerfpiel entftanben unb ftcfi männigtidi anfabeu ju Daren. Unter anberem ift Derjehen loorben, bafi bie 2biiren Derfperrt unb fein brenneub üidjt in Saal tommen nod» gelafien. Unb glcidimohl allba niemanb ift Derfdjonet tDorben, fo b,at fid) bod) niemanb ob bem anbern betlagt, allein ein tebelmann unter bem Raufen, bem ift tn jeinem Sinn ein loiberiMitiger (lafu* begegnet, bann er in einer Uugcbulb, ba er Dermeinl, bie *ictt fei ihm ju turj unb man n>erbe Dielleidit balb ein Sidit eintKitragen, überlaut gefdjrieen: ,Üiel»en 5"uube, eilet nid)t, laifetd nod) einmal uiuber geben! id) bobe meine Sdnwfter enuifcfietl' 9«'id)t mag id) iDtffen, loa* er t>ernad> für eine Wäftin überfommen. (fe ift feine t*ilc bei iftiien geivefen, fonbern fie baben ibnen gleidi lootjl ber $&il gelafien."

3n bcmfclbcn Äapitel füljrt ber gcroiffenf)aftc tiijroitift bann nod) eine lUienge *ei=




  • o. snitttlaltrrlidifd iPaDftjauöIebrn

Sjotlbilb oir« einer mttlclaltnlid>ii vn.MitiriFI

fpicle von Sliisiduwifunaeu ber N Diündjc unb Tonnen an. Ter 9Jiivnberaer $ant ÜRofen= plüt jagt in ben „XV flogen" :

„Ii« gemeinen 33eib fingen aud) ir orben, 36r SB«ibe fei Diel ju mancr werben. Ii« Säinfcl weiber unb bie $>au4mngbe, bie frefien läglid) ab ü:r 33eibe . . . ?( uet) flogen fie um bie Mloflerfrauen, bic lönnrn jo hiibjcblUti über bie srbnur turnen, wenn fie ;« Stbtr laffcii ober boben, fo Ijaben iie 3nnffjer donrnben geloben."

3>ie „aetüftigen J-räuleind" befdjroeren )"id) alfo über ben unlauteren SBettbewerb ber ftlofterfrauen auf bem Siiebetfmarft! Tafe biefe ftlage mit allem 9Jcd)t erhoben worben ift, wirb baburd) beftätigt, baft bie Dbriflfeit ben „£übfd)eriniien" ßcftatttte, JKepreifalteit ju üben, ©eiler uoh Matfersberg. malt atfc nid)t teitben,yö« jd)U)ar,\, luenn er in feinen 1517 ctjdjienenen „SBröfamlein" jagt: „3dj nirt)t, meldieo fdjicr bai


öcft mär, eine Todjter in ein fcmlid) .ttlofter tun, aber in ein J-raucnfjauS. Sann, warum? 3m fflofter ift fie eine £ur, fo ift fie bennod) eine Wnabfrau baju . . . V" tHUcö bies fiub unan= jweifelbare Xofumentc für bie SskfenSart ber öftent lid)en 2ittlicl)feit bc*

SMittdaltert.

Xafe bie 3itten ber Söürger unb dauern, bei benfelben borausie&ungcn einer nod) rof)en, unentwirfeltcn Multur, ebensowenig baS fein tonnen, was mit bem mobernen Segriff uon feufd) unb jüditig aud) nur im entfernteren eine 2>crwanbtfdjaft aurweift, ja baß fie womöglid) nod) einbeutiger, nod) weniger fompli^iert gewefen fiub, baS ift ebenfo eine innere Üfotwenbigfeit ber mittelalterlidjen Äultur.

Xie sltoltebeluftigungen jäblen in allen Reiten unb Jtnlturen ju benjenigen Xingen, uon benen man am allerbeutlidjften auf ben jeweiligen ,\>öl)egrab ber öffent» lidjen 2ittlid)feit fdiließcn fann. 3'" gn",^n Mittelalter mar bei Bürger unb ^auer bie widjtigite sHolfSbeluftigung ber Janj, ifjm fröfjntc mau in jeber freien Stunbc. £er .^auptfpaß beim mittelalterlichen laufen beftanb nun aber bariu, bie Xan-\erin fo fjoct) wie möglid) ju fjebeu unb fo wilb wie möglid) ju fcljwcufen. XaS fjeifit , bie fliöcfe mufjteu womöglich, bis über ben Stopf empor flattern, wenn man als ein flotter Sänjer gelten wollte. Ta aber bie Jyrauen feine Unterfleiber trugen, fo ift ber ^med, ber babei »erfolgt würbe, fonneuflar, es tjanbelte fidj in elfter Öinic um bie möglidjft unjüdjtige Entblößung ber Sängerin uor ben ?lugcn ber ;>u fdjaucr. Ten begriff „uujüdjtige Entblößung" muß mau aber ridjtig auffaffen, b. I). man muß fid) tlar barüber fein, was entblößt werben foll, biefcS was fiub einfach, bie intimften fraulidjen Neije. Xaß es fid) nid)t um foldjcMleinigfeitcn Ijanbelte |M jeigeu, baf? eine Maib ftramme, pralle SBoben ijat, bas ergibt fid) fcljon auo ber A>armlofigfcit, mit ber bas gan,\e Mittelalter einer teilweifen 9iadtt)eit gegenüberftaub. Ten iflufen unb bie Üitobcn ber Araueu unb Mäbdjen $u feljen, war etwas ^Itltäglidjc-ß. Weiler uon Maifersberg beseitigt ba*, er fagt: „Tie Männer werfen bie Leiber bod), baß mau ficht, tvae weifj id) wofyin." Tiefe erotifdje Tenben,} t)iit fid) übrigens }iemlid) urmüd)fig bis Ijeute in bem oberbatjrifdjcn 2d)ut)plattler erfjalten. .frui! wenn bie Worte berart fliegen, baß man nidjt nur etwas, fonbern alles fietjt! i£ie fann man ba bie Webenbulderin aus itedjen! .freute wie bamals. Tasjenige mittclalterlid)c 3piel — beim Tanj fann man es nid)t gut nennen — , weldjeo bas ;>iel ber jiidjtlofcn Entblößung am flarften geigt, war bas fogenannte „Umbfto&en"; es war infolgebcffcn aud) bie beliebteftc QoflS* beluftigung. Ein aus bem 14. 3af)rf)unbert ftammenber, im tMermanifrijen Mufeum in ilfürnberg aufbemafnrtcr leppidj enthält ein SBilb, bas uns eine borftcllung twn biefer mittelalterlid)en beluftigung gibt. Es war eine ?lrt uon fomifdjem Turnier jroifdjen .frerren unb Tarnen. TaS 2piel oolljog fid) folgenbermaßen: Tie fämpfenbc Dame fifet auf bem 9Mden eines am ©oben fnienben Mannes, ber Manu ftctjt frei.


56 —



4i. ^ni(t«9«r<"'K "ue «teilt. Km Sd»lo6 ton Blatt




s.

Orifltnal Im StUfc bti «ctm


Btllnflt ju Btpuflt* Tt « cß 9 . .To» rrctlfAc «Imitat ia txr «nrllnluV





inuftubc

8eliom

anijdicii SRnftum!, 5Jftnib«tfl


I


K. QtfaaM * SM», Sellin. ISrhMtfcrurf




— 57 —



42. Siinlalur au* einer mittelalterlichen fcanbfctjrift


Üicibc fjabeu ci» öcin erhoben uiib fliegen mit 2töfjcn einanber umjuftoftcii. TeS SRamtcfl Aufgabe beftanb borin, feine Tarne berart am bem Wleidigeroid)t 511 bringen, bef? fic nad) rüdroärt* auf ben ^oben follerte. (gelang if)in bieS, fo mar er Sieger, unb ber (Beifall unb bic Aieube fteigerte fid) in bem iWane, in bem cS bem SJtanne gelang, bic Stalte fo umjuftojjcn, bafe fic babei vollfiünbig entblöftt uuirbe unb il)ic getjeimften 9feije rcd)t lange bie Kugen* lueibe ber 3 u frf) a,,er würben, ©emiß mar c6 ber örjrgcij ber Tarne, ifiren Partner nid)t nur nid)t jum ^iele fommen ju laffen, fonbern felbft Sieger ju werben, aber wenn mau fid) ber Wcfatir be* SBefiegtwcrbens auefe&t, \o

ergibt fid) barauö bic felbftuerftänblidje Folgerung, baß bie „fo ber Herrgott fauber gebredifelt" eo trofc allen fdjlauen äiHberftanbe* fyäufig nid)t ungern gefehlt f>aben lucrben, wenn ber Statin Bieger blieb unb ifjre intimftc Sd)önb,cit baburd) }Uttl ?tugeiifri)mauß ber §uft$auet murbe. (Sä folgert barauiS, baß bie grauen unb ÜHöbdien gar gern unb gar oft umgeftoßen fein molltcn, unb baß bie ÜMänner, bie alö Ütteifter im gefd)idtcn llmftoßcit galten, bic begehrteren Partner waren. To* finb abfolut nirijt eigenmadjtigc Jolge> rungen, bad ergibt fid) au* ben Korten, bie ber Äünftlcr be-3 Teyyiri)« im <*>)erinanifd)eu äKttfeum feiner Tarne in ben SRintb legt, er läßt fic |U ifnrem Partner fagen: „Tin ftofeu gefeit mir mol, lieber ftof al* eis fin fol." Unb biefe allgemeine ^reube am Entblößt = mcvbcu beim Jansen beftätigeu überbic^ werfdnebene ernfte ;teitgenoiien. Weiler uon flaifetf«  berg, ber jclwn einmal in biefer 9iid)tung Stiert murbe, fagt an einer anberen Stelle:

„Xarnndi fmbet man lllütie, bie tanjen alfo fäuijd) unb unflätig, bafl fit bie Leiber unb flauen bcrmaficn b>rumfdjiuenfen unb in bie Jf>bbt luerfeu, baft man ihnen hinten unb Dornen hinauf ficht bia in bie Seichen, alfo, bafj man ihre bübfeheu meinen Jtaulein ficht . ■ ■ Äucb finbcl mau etliche, bie haben Wulim bainm, meint fic ^uit^frauen unb Leiber hoch in bie $i>bc töitneu idiiver.len, unb haben c« bisweilen bie Jungfrauen febr gern unb i ft ihnen mit fiieb gelebt, iwnn man fic alfo fehmeutt, baft man ihnen, idj roeiß nicht, toobin fiebet."

Sit ben SReifjcn ber grauen f)crrfd)tc fidjer fein geringere* £allol), wenn ei ber Tarne gelang, ben £errn umjuftofoen, benn babei fam bie weibliche erotifdie Neugier auf ifjre Wcd)tumg. Tenn baß e* bei biefen Spielen auri) auf unjüdjtige Entblößungen ber Scanner abgefeljen mar, baä gel)t frijon an! ben ^erorbnungen ber Cbrigfeiten Ijeroor, bie beftimmeu, baß bie Üttäuncr nid>t fo ungebübjlid) tanken, „baß man it)re Sd;am fetje". Qi marcu fogar ^crorbnungen nötig, weldje ben ÜWänncrn ba* Jansen „bei narttem Üetbe" oerboten!

CBol bei ben unsüdjtigen Spielen unb Tänzen in Skmeguugen unb ,'panbgveit lid)fciten jum ?(u£brurf fam unb fid) manifeftierte, mar ber Stngclpunft ber meifteu ^olfobcluftigungen, bei benen fid) beibe ©efdjledjter beteiligten- (£3 fei tjtcr nur nod)

3u4*, .X>ot erstifftc Stcmcnt tn bei Hanta tut" 8


UlylllZeO Dy Vj


oogle


— 58 —



o. $. «. »e^om: $te dauern qtntrr ber fcfdr


an bic Starten« unb irfelöfcfic erinnert, bie eigentlid) eine Umfor«  mungberantifen Saturnalten bar> Hellten, oljr tStjarofter mar burd)> ans crotifd)! Tie Veifleibiingen bei bieten Seiten tuaren Ijödift jdjamlo*, ber $b>uu* fpiclte ba bei eine .'öauptrulle.

Tiefe erotiid)vn .ftanbgreif lidjfeitcn fwben aurt) ben Mittcl= punft all ber literarifdjen Vro» bnftc gebilbet, bic jur fjötjcrcn Jveicr biefer Vergnügungen uer= fafet würben. Tie roertuollften literarifdjcu Veiueiöftikfe in biefer Widmung, überhaupt bie n)id)tigften Söelegc be? SEkfen* ber üffentlidjcn Sittlidjfcit im Mittelalter ftnb bie jafjlreidien Jyattnadjto fpicle, bic tief in bad ^Mittelalter jurüdreidjten unb nod) weit in bie neue 3*" l)crein im Scl)mange umreit unb oon benen eine ganje 5)ieit)e fid) erhalten f>at. 3t)r (Megenftanb war immer berbe ISrotif, b. I). gereimte Tiäfuffionen über bie 2ed)\\\t ber i'iebe, über bie S!eifUing$fäb,igfcit ber Männer in ben Stampfen ber Venu«, über ib,re förpcrlidjcn Cualitäten, über ben (Stab ber ^lufprüd^e, bie eine Jyrau an bie pfytjftfcfje i'iebesiäfjigfcit it)rc$ Mannes (teilen fann lifo. Ter £*u) unb bie ^ointeu biefer Spiele fittb auöfdjlicfilid) ßoten unb jroor ^oten allerftärfften SlaltberS. 9ttdjt untuidjtig ift, baf( bie Tidjtcr ben grauen ebeufo berbe 3oten ocu SRlIlb legen, nüc ben Männern. Vejeidjnenb bafür ift gleich, bno folgenbc Stüd, in bem fid) eine Jvrau beim iRidjtcr über einen allju läffigcn Weliebteit bcflagt:


üteber fterr, txrnebmtt mein Stntwort audj:

3d» hat' einen jungen, tiSridjten ©aud),

2er ift oier SSodjen'bti mir gelegen,

2odj tot er fidi bH nie »erroegen,

Taft er midi tat Jjjeffem mit 9lbnmS Werten,

Wim null id) gar barinnen erbärten,

Unb bod) nie an mir gebvodjen.

3d) bab' mobl be* Wacht« im 9klt gefarodjen:

odj hnb' mid) beut' fo falt ntdit gegeffen,

34 wollt' nod» ein' *Jurft mit einem SVnt eiien.

tod) tonnt fein ber «änslüffel nicht »erftätm.


üoty griff er mit ber £anb barau,

Unb machet und beiben eine große üufi,

Safg idi ihn briidte an meine «ruft,

Unb hälfe unb tüffe an bie Jadeit

Unb tat ihn bann in feinen .{nntern jivadcn,

Unb fpradj: id) (äffe bld) burdjou« nidjt fd)lnfen,

tu tuft mid) beim mit ?tbam« (Merten fiiafen,

Unb Unelt ihm »or mit fdung>flid)cn Sachen,

Unb tonnte id) ibn nie brünflig gemachen,

Xafi er ouffi^n mW unb lernen reiten,

Unb mie man fottt mit grauen ftreiien.


Ten ungetreuen hatten, ber genter auf anberen liefen graft, unb barob bic eigene Jyrau ticrnadjläffigt, bchanbelt baä Spiel, „bao ift bie <£t)cfrau mie fic iljren Mann ucrflagt vorm A>oct)gcrirf)t", biete* „Spiel" Ijebt fulgenbcrmaBen an: ghefrou tlogt:


$err dichter, mein «lag' follt ihr üerftab«. Tie id) ju flogen bab t>on meinem Wann! (fr trägt mir mein ?«nd)tiutter aui Unb id) bebürft fein felber loobl im $iau$; T*nn menn id) be« «adjt« fd)tafen geb', 3o tut mir ber flodjlbunger fo iwb,


Tnfj td» be* «odjt* bob' roenig aiub". Cr trSgt eö ben anbern grauen ju. Saftt ibm ein Urteil hierum forfdjen, 23ie man ein foldje« an ti'm foll rädicn, 2er onbern Rrauen gebt nafdien oud Unb fein felber genug bat in feint $>aue.




— 59 —


9fuj biefe Vlnflage bin frag! bei ^>iicf>ter bic Sd)öffen um ihre SKetHling, unb ein jeber ber jef|ii 2d)öffen gibt feine 9tnfid)t breit imb ungefdtminft funb. — So cvflärt V SS. ber jroeite Srfjöffe:

3d| urteil': fincr, ber fein Seil» läfit barben Uui> in: ein' imai::- icMojrtH'iit' Warben, Unb örijchet fie <iu>5 in fventbeti Sd>cureu, Tamit er (ein $?eib mobl mag Derteiiten, Unb bringe» iltr erft beim bie Spreuen Unb IäBt fie an bem treffen tauen, Ter foll »eben 3abr von ber Ifr&en effen. Tie barf id) ibm nid)t furjer mrüen.

8BM) Iii biefem Spiet über ben Stoma bisfutiert, ber feiner % J?flid)ten fträflicli oerfäumt, fo in einem anbern gleid) eifrig unb gleid) beutlict) barüber, ItXfeB gu gcfc()er>cn l)at, meim ein Wann allyt eifrig bei feiner SßfUfJt ift.

Tie flntlägerin ipridu:

frerr Siebter, bort mid> etwa«, midi armeo 3s*eib!

v u1i halt' einen flogen ftrauenleib;

,\utut unb aud) ri.-t-, ift mir »erfdjiuuiibeu,

Tai mndjt, bafi id) mei'm Stenn ueibunbcn

Vlll Wadit' mufj fein ju adjtaebii i'falen,

Te3 id) nicfit länger mag oeralen i.erbulbeii .



44. O.e »etjam 3m JrraufnbnD

So anbre 33eibcr ibr A'aditrub' Hflben,

co bat er ein fdjinben unb fd>abeu

Unb jiet)t mid) um bie amr,c Wadit.

3Sie ftact id) bin aud) toieberfadjt (ftr.iubte).

So bat e* iwber Unb' nod) $itl.

Ta* ift mir armen 4kib ju fiel.


Tic .'peil mittel, bie oon ben *,mölf Sd)öffen ber iKeibe nad) uorgefd)lügcn werben, finb fetjr braftifd), um nur eine« anzuführen, fei „ber ad)t fdjopf" zitiert:


So urteil' id), als id) geben!':

Unb bnfi man ibm ein Weiuidjt anbeut

3uDorberft an fein SJaiierftangen,


Taft tx'i geiubbn', unter fidi }U bangen, Unb ti ein ^abr atfo Berfud)' . . .


SCbn bie flägerifd>e Jrau fommt bnburd) uon ihrer ftlage yirürf, roeil ber Wann erflärte, fid) bann in anberen (Warten fd)abloe ,yt halten:

3a, cl)' id) baS üoh bir lnollt' baben, Taft bu mir aud bem JBcg follft traben,

ba luill fie eS lieber gntcuiaj fo oft, — «36 mal, erleiben.

Hnä „Tie gaftnacht oon ber 3)(üllerin" feien bie folgenben beiben Stüde alv d)aralteriftifd) unb befonber* amüfaut angeführt. Ter erfte, ber feinen Sprud) fagt, halt folgenbe Webe:


Mo) tjcit eine junge i\rau geeilt (beftcüTi, Sie toollt' mir leiben ibren Sdiilb, Tarein mau mit blofien Speeren ftid)t Hub aud) mit Tegeu barinueu fid)t. Ta (am id) uub tuarb ju ibr erteden Unb jetget it>c meinen StJofjeifterfen;


Ta crfdjral fie, bait fie fiel auj'n JKött'.

Ta erzeigt id) ibr fo beimlidi Tüd',

Taf} fie fo eruftlid) ju mir jpridjt:

3d) tuollf, ts tuär an ein' Safjer geridit,

Tafj man eä iotlt' Tag unb <:Vad)t antreiben.

3d) roiO nie niebr fo lang' bei einem ÜJubl'n bleiben.

8*


— 60 —


$er fedjfte fpricfjt:


v \at Dm cm iifliiCT »uroen tttoij Unb Ijab' nach, unten ein gut tiod Jjjolj, 33oniit id) ein »yrouen wofil wifl (trafen, Tafe fi< »>i4 aii it)r'iit fttm l*if?t id)laien, Xrtvum id) ungern ein 93itwtr Weib'. Ä'un rot't unb bdft mir ju einem SSeib,


lenn ieb be« fladjt* feine SRub/ lonn gehoben; $et Sdjelm bat mir bie $ecT Ixtnab butdigegtabeii, SBeiin id) bann bei lag ein Selb anbllcf, So geftrmnQt ei mir unb wirb fo birf, Daö id) bann uirgenb mit itjm tarnt au3tommeu, f>ab' mir beim mieber ein SSeib genommen.


Wie mögen bic Weiber oerftäubig getigert h/iben, ali biefe Wtfce Ott iljrc Ct)reit f langen! Weld) fjancbüdjcnc ^Jutyanwenbungen werben nad) rcd)ts unb nad) linfs gemadjt werben fein, wie oft mag ber iUactjbar bie bralle s Jiad)barin in bie Seite geftoften unb eine gleid) berbe {}ote, auf fic gemünzt, tnnaugeieljt fabelt! Senn jung unb alt, Wännlein nnb Weiblein waren ba beieinanber; ei waren bod) feine ßefd)loffctien ^crrertflcfcUfdjaftciv beneu man biefe Jaftnadjtofpiele vorgetragen Ijat. iteufd), 3Üd)tig unb in iSfjren ift man nad) foldien Spielen wob,! and) nietjt nad) .fraufe gegangen, unb fjat etwa finnig »on bei s 4*oefic ber reifbebedten iöäumc gefd)Wärmt, fonbern man tjat im glcidjen Ion weiter gefdjäfcrt. Wand) äüngferlein wirb bereitwillig it)r firänjrfjcn preisgegeben f)üben, nnb uon maud)er „Motfjumpft" werben bie £b,ronifteii bei itjrcn Sd)ilbcrungen ber uerfloffcnen (Vaftuadjt ju mclbcn gehabt fjaben. Sai ift bie unerbittliche S?ogif — oon ber ei fein Entrinnen gibt, unb ei wäre nid)ti anberci ali birefte Jälfctjung eine« ßcitbilbei, wenn matt tro^bem Diel Don minniglidjer Sittfamfeit fafcln wollte.

Steint mau bie Mefdjidjte burd)blättert, finbet man ofjne 9)iur)c bie Belege bafür, wie biefe ungezügelte ©rotif ausartete. 3m 3ar)r 1267 waren eine Wenge ^bedeute nad) $afel gefommen, um bic gaftnarijt mitzufeiern. Sie muffen ei aber in ber ©alantcrie etwai 511 bunt getrieben t)aben, beim ei fam jur JRauferei jwifcfjcn ben bürgern unb ben (Sbelleuteti. Won ben le&teren würbe, wie bie (Stjronit erjät)lt, eine grofje 3al oerwuttbet unb getütet. „(Stlirtje würben ben Cvttngfrawlein in bem Sdjofi jerb/twen." $on ben Wienerinnen bei Wittelalteri wirb non einem 3citgcnoffen gemelbet, „nur wenige Tuffen fid) an einem Wanne genügen. $üufig fommen Sbelleute 511 fdjönen 33iirgerfraueit. Tann trägt ber Wann Wein auf, ben Dornctjmen Waft 511 bewirten, unb läfet il)it hierauf mit ber $xa\x allein." 3>iele Wiener Waufljcrren füljlteu fid) fogar l)od) geehrt oon beut uti)üd)tigen Umgange if)rer (Sfjefrauen mit ben (^bedeuten, beun „maiid)er arf)tet gar forgfam, bafj fein Waft nid)t geftört werbe, wenn er mit ber fdjötteii ,£auifraii ber mollüftigen Viebcisfpietc treibt."

üäßt fid) üon ben Jaftuadjtijpielen mit einem gcwiifcn üKedjte fagen, bafi fic bie ehemaligen Saturnalieu finb, bie ?luinaf)meiage bei ?(u*tobeni, fo fällt eine fold)e milberubc ©rfläruttg gegenüber einer anberen mittelalterlid)en öigcntümlidjfeit, bem iöabetjaitfflcbcit, völlig fort. Sic («efdjidjtc bei »abelcbeni im Wirtelatter ergibt, bafs bai Serb (irotifc^c ben unuerfd)teicrten Wittelpunft alle* gefellfcr)aftlid)en Scbeni bilbete, unb nid)ti ergänzt bab,er beffer unb iwütommener bai Wefen ber öffentlidjen Sittlid)» feit im Wirtelalter. Xai öaberjauileben toar öffentlid); bai 53aben im Wittelalter fannte feine Sdjeibung ber (SJefdjledjter: Wänner, Jrauen, Wündje, Tonnen, ©nb,eimifd)e unb ^retnbe babeteu beliebig burdjeinanber, unb jwar in toerfyälrmimäfsig engem JHaume. Sie 2kbefleibung war fo frei ali möglid). Sao Öabel)auileben war nidjt in erfter ÜJinie eine ^rage ber ©efunbf)eit, fonbern ber ©efelligfeit Sem öaben waren nidjt ein ober .jwei Xage ber S33od)e unb ganj beftimmte Stunbeu gewibmet, fonbern ber ^tufent- tjalt im $abe erftredte fid) f)äufig über ben gaujen lag. grembe feljrteit im söabctjaus





40. v- 8. «eljam: Vfttlld

«US Ul ^IttllCWlijOlfl»




— 62 —


ein unb beluftigten fief) bort fo ungeniert rote b/utc auf einem beliebigen Jiorfo. Ter Staliener s }>oggio fd)reibt in feiner 1538 crfdjicncnen 2d)ilberung ber Sdjroeijcr SDfincralbaber bon bem 3üridjcr iyabebaii*lebcn Ii. a.:

„(5$ ift «ittc, bnfc bie grauen, iwcnn bie 3Hä'uucr fon eben ju idx»ucn, (paftejbalber um ein 0c jdKnf bitten. So werben ihnen, linb jiwu ben Srfiimftcn, Welbjtüde pgetvorfeit, bic fie mit ber -vanb ober mit ben ausgebreiteten .ixmbcn fnngen, fid) einanber fortftpftent«, imb bei btefem Spiele werben juweilen geheimere lUeijc enthüllt. 3* babe. burdi bie uubcidiräntte ^reuöe ju leben unb 2d)er,i ju treiben gelodt, ba id) nur jiiwtmal tcigltd» bnbetc, bie übrige iJeü bamit bingebrnebt, bic nnbern 5*äber gu befunden, unb febr oft Welbftürfc unb firriuje wie bic nnberen binabgcipprfcn."

Tarau* folgt alfo: Tie iöürgerinncn unb roohj mich bic .frübfdjeriuncn, beim nur foldje finb imftonbe, ihre geil jum längeren $cfud) ber ©äbet ju bcniijjett, reiben «efannte, Areunbc unb felbft Jrembe baju an, ihnen (Gelegenheit ju geben, oor ihren XHugett ein crotifdjes Schanfpiel entfalten, unb wenn bie 3JJänner ba« (>klb ben Sdiönften ju* merfen, fo gefdiicfjt e*, um gerabe biefc juin möglid)ft häufigen ?(uft)cben bc* £>embe* unb ^ra*gebctt ifjrer geheimen Reifte ßi üeranlaffctt. Hlfo ÜKänner unb Kranen trieben vereint Tag für Tag in größter tffcntlidjfeit Spiele, bereit ^aupt^uerf ber war, ^i'ubibäteu 511 fehen unb Mubibätcn ju geigen. Tiefe Sdierje traten übrigens ber Gtefimtyeit fehr fürberlid). To? ^abehauslebcn tonnte als ba* pwerläffigfte Wittel gegen bie llnf rudjtbarfcit ber grauen gelten, toie jahlrcidjc 3eitfle»offen un* mclben.

ISd ift ;,um Schluffe ju roicberrjolen, baß folebe Sitten mit anberen Singen angefeljen U'erbeu muffen; aber gerabe bamit ift eben bic ^orljerrfdjaft bes Terb=(irotifd)cn in ber mittelalterlirfjcn iiebensauffaffung beftätigt. Unb biefc SBeftätigttng toirb aud) nicht eingcfdjränft burch bie jalreidjen ^erorbnungen unb Strafanbrohungen, bie üon ben ftäbtifdjen Cbrigfciten roiber bie au> berben erotifdjen Slusfdmicifungen in 2Wobc, (Gebräuche ufro. erlaffen mürben. Tcnn wenn biefe (rrlaffe eine* erhärten, fo bod) nur ba*, bau bie erotifdje SiMlbheit bei jeber (Gelegenheit felbft bie meiteften (Mrenseu fürengte, ij^gl. auch Söb. I, 2. 39.)

  •  »

(Sntfdjkiert matt in biefer 9Sctfc rütfhaltslo* ba* mittclalterlid)e l'ebeu, fo ift e* nid)t* meb,r atö eine ganj felbftoerftänblidje ,"yolgeriri)tigfeit, baf? biefe ?(tiffaffung eilten ebeufo uinicrblümteu ?lu*brutf in ber ^eitgcnöfftfdjen ttarifatur gefunben hat, b. 1). baft biefe tum großen Teil Don berb=crotifd)eii Elementen bürdet ift. 3» biefer tfnfkty miiHtc mau gelangen, aud) wenn man nach fein einzige« beftätigenbe* Tolument baoou



■IG. 'iilwOilifie uaufirailon einer alteiiflliidje« iBaßabe





4T. flaritatur auf Iii« Uicf-cxtuuft ber an(irblid|«ii fäpfiin Jchminn


SU Wcftdjt befonuncn l)üttc, fdmn bcc>tjalb, meil ei* eben bic oft betonte innere 9Jotmcnbig= feit ber Jtarifatur ift, ben $c\Uon nid)t nur nidtf gn biimpfen, jonbern it)n nad) äVöglidifeit 511 fteigern uub ju übertreiben.

obren beseidjnenbften Slusbrucf raub bic berbcrotiidie Sluffaffung beö 2Hittc(alter$ figürlid) inorjl in ben (Mrotcüfen, mit benen bic 3Re$r$a$( aller monumentalen Stauten beä ^Mittelalters gegiert mar, tmrncfmilid) bie feiten Sdjlöffcr nub bie Mircfyen. SWan nafjm fclbftücrftänblid) nidjt ben allergeringsten Slnftoft baran, baf? bei biefen fmn«  bolifd)en beigaben Ijäufig in allergrößtem SRealiämu* imb SWaturalismu« gearbeitet mürbe, fotig unb jotig. 2Ba$ nnfer mobernes 2d)amgefüt)l auf* grüblitfifte ber» letjen mürbe, ba* mürbe mit uollftcr Uubcfangcnf)cit oor aller klugen geftcllt. Sie bie un,$ud)tigcn (£ntblöf;ungcn ber .frauptfpaB bei allen Vergnügungen maren, fo ftanb aud) iljre Xarftellung al* inmboliidie* Veimerf an Stauten in elfter Steifte, ©in nod) Ijeutc öorf)anbencv ^f»r finb bie bäten 5teinfiguren am 2d)loR uon SBloi«t

(SMlb 41 1. Ter crotifct)c tSlwrafter biejer Xarftellung tritt beutlid) in ber uerfdjmifctcn Neugier b« SOiannc* Ijcrüor. Gntblößungcu unb SBetaftungcn von grauen burd) geile % J rtefter ober 9R0m§e muffen ebenfalls jcljr Ijäufig uorgefommcn fein; man finbet beute nod) lln$u(f)täj$encn jmifdjen HJötidjen unb Tonnen, Vricitcru unb Jrauen an ftirdjen unb profanen bauten. £>tiufig begegnet man aud) bem leufel in erotifdjen Äom* binationen. „Wie ber Jcufel eine Wonne reitet", ift ein mcfnrad) bargcftelltcr Vorwurf. „■\u Vienlar auf bem Tom reitet ber Teufel auf ber Storni/ Stufet biefen Tar= ftcllungen mit lcid)t erfid)tlid)er )'atirifd)cr Xenbcuj gibt es nod) eine ganje 9ieif>e naiuer crotifdjer TarfteUungeu, mie 5, B, bic bcö Hfcant uub berih>a. (iiu Skifpiel baffir finb jmei iteinfiguren, bie fid) an ber 2äulc einer ftirdje in <iger in Stammen befanben (SMlb 37 j. 3n böf)miid)en Mirdjeu \)at «>» Älterer Jorfdjcr übrigens eine gange Micirjc ätjulidjcr erotifd)cr Protesten gefunben, ebenfo in italicnifd)en ftirdjen. Tic Atirdje mix 3d)ön= graber in Cftcrrcid) befafc etjebem eine SDccngc crotifdier unb obfpncr 3fnlpturen. Ten




— 64 —

alten Wötterfiguren, Dornet)mlidj S>enu*, begegnet man ebenfalls nid)t feiten in erotifdjer SBebanblung. Unfer SBilb 39 jeigt eine Derartige an* einer wenbifdjeu Mircr)c ftammenbe Jiflur. £a$ , woiwn Xemofrite* &>ebcr fingt: w ^iüat, wac bie ©na fjat Unter ifjrcm feigen > blatt!", ba* läftf ber naioe Münftler alä eine ?ht Sparbüdjfc präventieren. £a* ift jebenfallß ein gan,\ löftlidjer groteöfer Sifo! sollte DieUeid)t ba* iiirdjen almofcn bort hinein gelegt werben?

Tie 3a|( folrfjer ardjiteftonifrijer erotifrfjer ©ro teßfen muß, ben heften nad) 311 urteilen, eine gan-, 4x. owik ©teinRönr am stabt^au« refpeftable gewefen fein — eine ganjc iHcitje foldier bM 9!o»o«. «u« btm ls. a«iit^iibcrt un b äljnlidjer Stüde finben fid) aud) in bem Jiapitel

„llfittelalter" be« erften Qaitbrt regiftriert — , aber eine gefdjämige Wadjmelt ^tit Ijicr ganj barbarifd) gewütet, fie fjat Derftänbntelod ba$ weggefjauen, beffen tiefen Sinn fie nidjt Derftanb unb worin fie nur bie erotifd)e gormel fat). 9Jid)t nur eine llnfumme wertDoüfter flulturbofumente ift baburd) Dcruidjtct worben, fonbern firijer aud) fetjr Diele bebeutfame .Hunftfdjüpfungen einer berbfroben Seit

SBas bie im Xienfte ber Äirdje fteb,enben Alünftter mit biefen ftjmbolifdjcu Wro= tetffen beredten, Ijaben wir bereit« im erften Söanb ber «arifatnr ber europflifdjen Hölter ausgeführt (3. 3ö). & tjanbelte fid) beileibe nidjt um roiHfürlidjc, gcbanfenlofe „?(rd)iteftenfd)crje", fonbern meift um ernfte SWaljnungen.

©ar mandjes intereffante Material jur Jlluftrierung ber berbcu (Srotif bes Littel» alters finbet fiel) aud) in ben SWiniaturen ber alten .§anbfri)riften; mancher berbfatirifrijc 9Bt$ ift bort in irgenb einer flcinen Süuitration ober einem Juitial eingefd)oben. $tec bürftc es nod) Diele ungebobene 2d)ätye geben. (Sine s ^robe ^eigt bie Jvlaggelationsi^enc ^wifdjen einem 2Mfd)of unb einer 9?onne, bie wir in Wlb 42 reprobir,icren. ?lus einer SBrcslaucr .\>anbfd)rift ftammt and) bie fatirifd)e Tarftellung bei 3kbef)ausldxMt<> (iöilb 40). Zo relatiD ,u"td)tig biefe mittelalterlid)e Taritellung aud) ift, fo illuftriert fie bod) bentlid) ben erotifrfjen ;?wed bes 5tobebau*lebcns. 3)fantegna l)at Sfiycn uou Sflabcbausf^eneu binterlaffen, bie bie erotifd)cn v ?liisfd)weifiingcit, bie au biefen Crtcn getrieben würben, in itjrer ganzen ^üfl^lofigfeit wieberfpiegeln. ^on fi$nlidjet Xeut= lid)feit ift ber 2Heifter mit ben 33anbrollen in feinem berühmten „3nngbruniieu". frier triumphiert bie gan,\c erotifd)e Xerbljeit bes Mittelalters, föftlid) unb nain. 9iur um wieber „lieben" fönitcu, nüftt mau ben ^ungbrituneu, cinjig ju biefem ^weef will man ein jweites Sieben leben. Ter Sliebe Spiele finb bas erfte unb baS einzige, wenn bie wiebergewonuene ^ugenb bie Seinen Don neuem ftrafft, mit Stolj weift fie ihre je|jt wieber ftrotienben SBriifte, unb nur leid)t web« P* Werbungen bc« ebenfalls wieber jum gcfd)led)tofräftigen ^iingling geworbenen 4 JDianncä ab; biefer feunt natürliri) feine anbere Wetljobe, al* bie, fo Wauan Ihm ber jungfräulid)en Mönigin Sltfonic geübt hnt (ftcl)e Beilage!

2Benit bie Mird)e auf iljrcn Säulen unb Don beit Xfidjern l)erab iljre fatirifdte ^rebigt angebradjt b,at, fo b«ftete anbererfeitiS an iljrc dauern ba* s i?olf ben 2pott auf fie. Xic unwürbigen Vertreter ber itirdjc finb ber ewige Vorwurf fd)on in ben Reiten, bie nur über eine ganj primitiDe ßunft Derfügten. (Sine Satire auf bie Un*





Xtutfd* ftaritatur auf i


Bfllafle ju »buarb J$u4*. .X«» »rtuKiH« «temcitt itt tti «artfatur





^yrfso £rr Jfann "WinT ßCetcfi grfaßen. ItWi einer WS Verjetwßn

Elm yiarrrn tCrr 'W? Fföfi 6f(iaCtm . Da unirr mrfir irumb Tiffi

In einem Xor£ 'Vntf ctocfi rpmtt nitt. ^ mons auf marken hm.

JÄtudt ifm nur müd "\mcf arhyt mit. Tfafifiakn nnßtckr mmn.

"Hat mehts Arm antjs-t 'Vna Jorgen vtef. DarmiftiFKktt »uh-iuHtiA

'Ofeird 'Wie tCir Tfofj m Kgr6 mrht etnierx. Sc hatytrrn iauff he maufi,

JV /{Cjö t£*f JefiCof Jrtn yang 'Wrat Traden. "Hnmfi ■WinJTjfi^f


««brau* t*r 8<mi«fl(lr1tl


V. Qofmnnn 1 asm» Berlin. Vrh>aibru<f




— 65 —


,iüd)tigfcit bcr äKbndje if t bic ,yigur 5 auf Silb r - — _ j

J6. Tiefe Atatifatur ift gemif; einfad) unb beut- \ ^ Ul^vlfffl ^

lid) unb lof;t feinen Irrtum ju. trtnxiä fom= 'il^H^^^^

plijierter ift ba3 in s Jfr. 4 beäfelben Silbe« bar jÖ^l^i^Al^r^^Ä

fjef teilte auo ptjallijdjen Stjmbolcn sufammcngefeljtc lit^&n' 1 * 7 ^^^

Äreuj. £ö mag wot)l einem un$üri)tigen Sifdjof v'$aLlSfc Qd$*?r gemibmet gemefen fein, mcUeidjt als „Sd)erj=

artifel". bie Sdjilberungen unb S^erirfjte Don " — t—^s— K^r ben SbiSfdpoeif ungen au beu päpittidjen ftüfen alle •»». Cbfoene stemfiaur an bei Äiofterfdjui« 

ii>elt erfüllten, entftanb befanntlidj bie Jabel Mm wn a^ompeaiir

bei Sßtyftin ooljanua; ba* ^apfttum würbe ali* *»« »«« is. CMrfnmbcrt Tirnc perfonifi^iert. Tiefe i\<ibcl bot fdion ben

Stoff jur äfaften firdjltdjcn Momöbie „Arau Sutta"; berb unb bcutlicl) tjeijjt es bort:

XicitKtl bor %apft und bat belügen ©ir fm*> ei beim gciutfj, bofj ex f*t ein IHaun,

Unb un« n(I miteinanber beifügen, SMr woütu einen Stufjl laffen machen,

Xaf; er ift getieft ein grauen, Ter ba bienet ju futcfitn Sachen,

so muffen wir »ootjl jufebouen, Ta fotl firii ber neu $apft begreifen lo'lt,

Taf; fotdj* nirt)t mebr gejmebc, $Mc ti ift um ibn getan,

Unb uns .yehti unb 3pott übergebt. Taf] man ba erfenue,

Taviiin wollen wir feinen {Hin ¥<i|>ft hnb'n, Cb tr fei eilt .frabn ober eine Qfflne.

?lber aud) bie jcidjnenbe Marifatur greift ju biefem 3toff, fie geigte, mie bie ^äpftin oofjanna auf offener Strafte nieberfoiuint, t)erf)öf)itt uom öffentlichen (Bettriffelt, bem Starren (Silb 47 k ?l(3 bie Menaifiancc bie Alunft bemeglirijer gemadtf l)atte unb matt fed unb füfjn ju allem griff unb alle* fünftlerifd) meifteile, ba Imt ber «töndje i.'üfternfjeit gar mandjen mit Segter aufgegriffenen Stoff geliefert; eine ^ßrobe baoon ift ba* belifat geftodjenc Slatt non ?llbegrcocr „Ter SWöndj unb bic Wonne" (Silb 52).

Sou ber jeugenben Straft ber Dienaiffance erfüllt mar ber befannte unb berühmte $.S.Setjam. &ta*Sefjam fd)ilberte, ift bie berb mittetaltcrlidje Sinnlid)feit, beren Silb mir l)ier aufgerollt Ijaben, unb barum gehört er f)ier fjerein. Ta* ift bad Sieben in feiner robuften Straft, fo mie e* fid) abfpiclte, ba«* ift bad, \m$ man unter bem „.yidjtig unb cfjrbar" uon bamal* yt oeritefjen tjat. ©emifc fommt bei Sliittcrn mie „Tic Spinn= ftube" (fiefjc Seilage) unb „Tic Säuern Ijinter bcr frede" (Silb 43) fjitr,u, baß bcr Sauer uon ber bamaligen ;}eit aucmafjnivlo* jum ocrädjtlidjften .^an*murft gemad)t mürbe, ben man fid) gar nidjt anber* als ben müften .Mumpan, ben Jvrcffcr, Säufer, .^urer of)nc Sitte unb ÜJioral norjuftcllen ucrmodjte, an bem man ntd)t leidit einen guten 5 a0clt faiib. ?lber erften* ooll^og fid) ba* bäuerlid)e V'eben tu biefer Terbbeit, beim bie Spinnftubc ift ein 2Birflid)fcitsbilb, ba* fid) nod) im 17., 18., ja felbft im 19. ?al)rl)iinbert auf feine ©d)tl)eit fontrollicrcn liefs, unb smeitene-: ba<s 2icbc<spaar binter ber .^»ede iSilb 54) unb bic uerfdjicbcuen i'icbcepaare in bem Silbe „SenusS", 4."», finb feine Säuern, fonbern eljrfame, begüterte Sürger, unb it)re Tcrbtjeit in ber Siebe ftctjt ber ber Säuern feincomeg« nad), e>5 finb btcfelbcn ."öonbgiciflirii^ feiten. Seljam illuftriertc nur mit beutlirfjcn Linien ba«, ma* einer ber SDtoTOliften jener

leit fagte
„Sei ben 3>n'flfra»e» |i»b gar befonberö mot)lgelitten bie SRAnnex, fo nidjt

allyt jimpcrlid) finb unb einen gar Ijcr^fjaftcn Wriff nidjt fdjeuen, fie finb aud) feinem gram, bcr nad) iljreu 5100 meinen Mügeln greift, bie fie lieber 3eigen als oerftedt Ijalten."




— 66 —


}(us bem SBerfc ©etwms ließen fidj nod) jaf)lreid)e SofumcHte üur 3Uuflratiou ber berb<erotifd)cn 2innlid)feit bes Mittelalters beibringen, fiiljnc ©ctaftungen, brünftige Üiebfofungen — fic finben fid) in ben Mappen eine* jeben Äupferftidifabinctts (iöilb 44).

Sie Serbf)eit ber ^eitauffaffung wirb nod) burd) ben llmftanb ititereffant belegt, baf$ wenn einmal ber bilblidjen Sarflellung jebe flnftöijigfeit mangelte, ber iejrt Dafür bie allerbeutlidjfle Sprache rebete. 3o enthält 3. ©. ber gereimte Kommentar jn bem trcfflid)en £ol3fd)nitt $an$ ©urgfmaivs, ben wir an bie 2pifce ber (rinleitung (feilten (©üb 1), bie folgenbe bentlidje Stelle:

ttommt ein Wowh unb Ijtifet burd) tMott Ua-j a/tiöit aU'i ju bei 3d>e(merei.

3o n/Wirt ba« ju ber 3dKlmen iKolf. «oflf er ftrt) bann ba wm biv »Ingen,

Tob bu tbn fiagf», roie oft unb biet 2o fpvidi, 0 1'iiSnd), bu fl'bön'i in Etagen,

Ifin' 9Jad)t wrjutljet tjnL»' fein (»lücf, 98üfn' mein' ftrau beiu 9lbimiarut\

Sie long' ei Mb', wie grofe er fei), So tl)5l fie mir nimmer gut.

Sa* ift feine raffinierte Spefiilation auf bie i.'üfternf)eit bes "JJublifums, man tagt nnb illuftriert biefe Singe mit bem Sdisbrurf ber £elbfwerftänblid)feit. Unb ba mit erübrigt fid) and) in biefem gallc bie grage, ob biefe ^robufte einer berb-erotifdjen ^olemil unter bie ?lugen ber Mafien tarnen? (Ss bem ©olfe uorjucntljaltcu, lag gar fein ©runb uor. 2l*emi basfelbe an etwa« nid)t ben geiingften llnftofi nafjm, fo an biefen ^ßrobuften, b. f). e$ gontierte befonbers bie gepfefferten Sdjerje. Sie relative .ftäuftgfeit, in ber j. 58. bie SBefmmfdjcn ©lätter biefer *3lrt fjeutc nod) anzutreffen finb, belegt nur beutlid), wie ftarf biefelben jnr $eit ifjres GrfdjcinenS Derbreitet waren, wie fetjr fie bem Maffengefdjmad etitfpradjen.

liine befonbere ©ead)tung muf? nod) ben Figuren 1 — . r > in ©ilb 38 unb ebenfo ben Figuren 1 — 3 in ©ilb 36 gefd)enft werben, ©eim elften ©lid glaubt man, e$ mit pb,aüifd)cn ©rotesfen aus bem Slltcrtum ju tun ju Ijaben, bem ift jebod) nidjt fo, e* tjanbclt fiel} f)ier um grotesfe £d)öpfungen bes Mittelalters; bie ttbbübungen finb i)iad)jeid)nungen oon ©leifiguren, rejp. ©leibrofd)en. Sie Figuren 1— & auf ©ilb 38 jeigen offenfid)tliri) ©rofd)en, bie von grauen 311m «idunurf getragen mürben, ©ei fämtlidjcii berartigen Stßden f)anbelt eä fidj jebod) um Amulette, benen man mnftcriöfe i^irfungen, wie 3. ©. grud)tbarfeit bei grauen, suidjricb, ober bie aud), wie im Altert um, jum 2d)u&e gegen beitimmte Mranftyeiten getragen mürben. Man wirb ntd)t fefjl gefjen, wenn man in biefen 8tüden widjtige Sofumente bafür crblidt, wie lange ber Gallus*; fultus, tro^, bc* fiegfjaften Vorbringens bes Gfjriftentume, in ber f '^dye ber Maffc wurzelte. (Sine weitere intereffantc ^Uuftration *ur $ljaUu»ucrcf}run() bietet aud) nod) bie SUuitration ber altengliid)en ©allabe, bie in ©ilb 46 reprobujicrt ift.




III


9Renaifjance

<£& ift immer ba* erfjabenfte £d)aufpiel in ber <9efcf)id)tc ber SRenjcijfieit , wenn ber äMenjdjengeift uiierticigtid) geworbene Ueffeln in Trümmer fddägt, unb uon i)feucm fein gemaltige* „i&rbe!" fprid)t. $lu* ollem wa« in foldjen Reiten gefd)tcf)t unb ent* fteljt, Hingt e» wie taufenbfadjer Siegerruf: ÜJorwärt*! Aufwärt«! Sh3ie uitermüblidjee Sierd)engefd)metter fteigen biefc Siofungäworte überall in bic Üuft. ©o war'ö, ald im 1-V unb IG. Ja^rtjunbert bie neue mit taufenb Slrmen fid) bafynbredjenbe 3Birtfd)aft$» orbnung ben mittclalterlidjen geubalivMnuä in Trümmer fd)lug unb biefer Stampf fid) im .<pumam*inn3 wiffenfdiaftlid), in ber ÜRenaiffaucc fünftlerifd) formulierte.

iJiicljt, baf? ber frifdjc £>aud), ber in biefer ^eit über bae gan^e ^iuilifierte (ruropa find), bie trübfelige ISrbe reingefegt, bie Safter getilgt unb ba* Slntlty ber jwilifterteu 3Mcitfd}f)eit rocnigftenei für biefc ^eit tugenbljaft gemodjt l)ätte. 3m Wegenteil, alle* ftarrte unb triefte in biefer ^cit uon 3?crbrcd)en, ber tcjjte unb tieffte Sdnumj würbe bei biejem gewaltigen Umwäläuugsprojefj Dom ökunb aufgewühlt, fo bafc man mit i'cid)tigfeit baS abftoBenbfte öemalbe entwerfen fönnte. ittlfo nidjtä weniger als* mafellofe Sdiüntjeit, gefdjroeige rofiger Tuft auf ungetrübtem QJolbgrunb bietet baö ^eitbilb. Slber biefe ganje 3eit war burdjwogt uon einem großen Mcbaufen, einer großen Sbee, unb üor allem Don einer wafjrfiaft granbiofen fdjöpfertfdjen Tenbenj. Unb bas fpiegeltc fid) )clbft im fiebrigen unb (Gemeinen in großartiger 3Beife, fo baf; jelbft biefes in ber (Swigfeitäperjpeftiue geabelt erfd)eint. ?lus biefem örunbe wirb biefe* 3eit«lt«r immer eine ber bewunberungSwürbigften (Spodjen ber SWenfdjfjeitö* gefrindjte bleiben. 3>a* SBlut rollte biefeu ©efd)led)tern wie flüffigeei fteuer burd) bie "Jlbern, jeber Htemjug ber 3 eit 1Bar fdjöpferifd), brachte neue Blüten fjervor unb reifte rtriidjte, beren T>uft unb qucllcnbeö Sieben Safjvljunberte überbauerten unb jum Äron* gut aller ftultur würben.

Den Sieger äcidjnet ftetö ba$ (Mefüfyl bec Äraftüberidjwangc auö. Sicfcä ftraft= gefüt)l ift um fo intenfioer, je größer unb etitfd)eibenber ber errungene £ieg ift XiefcS 2iegcrfraftgefül)l manifeftiert fid) in inafelo|"er Alütjnfyeit, bie fein ^inberniS, feinen iiMbcrftanb metjr acfjtct, fein anbereä ÜJefctj anerfennt, als bot eigenen, felbfttjerrlid)en, fouueränen Sillen. $ttit)nf)eit war bas Jpauptmerfmal im Xenfen unb Cfcmpftnbcii bei ^eitalterd bes £>umani*mu* unb ber JKenaiffance. ?llle$ gcbad)tc man in Trümmer ju fcfjlagen. iJiidjt au« .ßerftbrungemut, fonbern um eo in neuer ©eftalt fd)öner auf* jubauen, aUs ed juuor gewefen. Sftifjntjeit im ©ebanfen, in ber Äronjeption, Süluifjeit

9« 




— K8 —


im (Smpfinben, jeidptct olle größeren unb ewig geworbenen £d)bpfungen biefe* 3cit* alter* aus. Stiebte bie miffenfd)aftlid)e Müfjn* t»eit bireft jum 9ltQei«imi«, fo ftrebte bie STü^n- b,cit bco Irnipfinbeu* ju einer Umwälzung bei gefamteu SRottC. Tas (entert offenbart uidjt<s fo beutlid) al* bie abfolute Sreiljeit, bie in Tinnen ber gefd)leri)tlid)eu Moral ffmfdjte. •Jlber roa* im Mittelalter brutale Terbljeit ber Uufultur mar, rein tierijdp* irrfüllen, bas mürbe unter ber neuen Sonne von neuem jum ilnnftwerf. Tas Wcfc^ ber Srt)öii=

60. ftaUMc 5poitmft«ic auf tat «if*off «Mil ^ cit ^ otte ,mcbcr 8°^- ^ f,,n barau * tu«»— is52j n ^' 4 0 * c ^ollenbuitfl reifte, fo bcstjalb,

meil bie i?ogif ber 3bec an ber Unlogif ber erft im Steinte entmidclteii SiMrflidileit jerbrad).

• *

Tie Siebe mürbe in ber Wenaiffance mieber 311111 Wemitterfturm, es mar mie wenn Naturgewalten unter rollenbem Tonner unb judenben Althen fid) einten. Tie Irrfüllung ber Siebe war eine gewaltige Cffcnbarung, bie man taglid) glaubte neu flu erleben. HJuofeln uon 3taf)l brängten fid) ancinanber. Tie Seiner ber SRAnnet unb Steifet waren Juliane, bereu Siebeeoerlangeu in lofjenben Würben gen Gimmel fddug, unb uidjto erfdjbpftc biefe* Verlangen. fBrantomc erjütjlt, er Ijabe eine fotjr fdjöne unb fetjr wol)lanftänbigc Tarne gefannt —

Jaquelle nyant donutf aasignation il son iimi <lc venir coucher avec eile, cn uu rien il Iii troi.n lioim MMUta avec eile; et pui.*, votilant (|U«rter et paraclicvcr ses coup*. eile Uli ilit, pria et comineiida de sc deeoucher et retirer. Lui, uiiaxi frnin que devant, lui repreaente le combat, et promet qu'il fernit rage toute celte nuil Iii avant le jour venu, et que pour ei peu n foroc n'etait en rieu dimimile. Elle lui dit: Contentez-voiw que j'ai reeounu vos force«, «pii ooiii Lonne« et belli» et quVn tcinps et lieu je les »aurai inieux cinployer qu'ft cettc heure; ear il ne faut qu'un malheur que von« et moi sovons decouverts, que man mari le saelie, me voilit perdue. Adieu done juwqu'a une plus »eure et meilleure comuiodite, et alorn libre- ment je von» t mployerai pour la urande bataille, et non pour si petite rencontre."

Wcroiü ift eine foldje ^otenj feine lrrfd)cinung, beretmegen man bis $ur SRcuaiffancc jurürfgefjeu müßte, um fie 311 finben, bas fann man beute nod) täglid) erleben, aber für boj Sienaiffanccgcfdjlcdit ift bac< tijpifd), unb barum repräsentiert fie ben neuen 2ieg ber Siunlidjtcit.

8fa t)iftDiifd) feftftcbenbcn (Sinjdbeifpiel bie in ber Nenaiffance b / crrfd)enbe grei Ijeit auf geiri)leri)tlid)cm Webiet bargelegt, offenbart fid) neben ber .Straft jugleid) bie uerfommene Sicbcrlirbfcit, in ber fie fidi austobte. ^011 bem furdjtbaren i)kiiaiffancc= menfdjen flleranber VI., ber in fid) alle .ttüfjnfjcit ber Sienaiffanee repräsentierte, an

V'igellDftgfcit unb Sfrupellofigfeit ein feiten crrcidjter SRetftei war, melbet fein Wet}eim=

fd)reiber iöurdljarbt in einem fpäter aufgefunbenen Tiarium bie folgenben groteef tollen ftitfytyeiteit:




— r,9 —



„Rebelt lag läfet ber ^apfi üNäbd)eu bei fid) tanjen, ober gibt anbere &cfic, an brneu biefe Uiäbdjen fid) beteiligen. Ifafnr unb l'ufrc&ia luolntteu einem bieier ftefte am 27. Cftober 1501 bei, obioobl lehtere fid) am 15. September mit bem fterjog ÄlfüiiS von ISfte »erbeiratel l>atte. 9?ad) beiu HbtjibejftK, an bem ber "^ontifer. tednaljm, lieft man etwa füufjig Muittjauen berein, bie mit ber Xiener- irtmt't ober ben (Singelabenen tonjten; anfangt beHetbct, Riehen fic i'id) tpüter ttoHfiönbig ons; nun plajicrt auf bem Stoben grof;e Saubelaber, meldie bie ;veftirulo't beleudtten: ber ^aüft, fein Sotjn , ber .frerjofl unb feine loditer fiufrejin werfen Haftmiicn unter fie, unb belufligett fid), tuie biete Straten bin unb her fabten, baidien unb fid) raufen. IfnMid) bot ber ^ontifej ein anbere* Sbiel al* Hrone biejer $e= liiftigungen erfonneu: SlefcftfStttpfe, bei beiieu ber Alraftigfle a\<S Sieger abgefeben vom iHrfiß be$ betreffenben Wäbdjeu» — nod) mit bübjdieu % J reijen bebad)t mirb."




— TO —


?ln einer anbereu Stelle feine* XiariumS beridjtet Söurcf* barbt, bafj eine* ber $AU)fr uergnügen ?lleranbere. VI. ba- rin beftanb, mit feiner lodjter i'ufrejia üon ben J-enftern be$ OoHfarnS auö in einen ber $6fc fnuabjufdjauen, „wo SRrit* fnedjte .frengfte utib rpffige Stuten auf ciuanber Ijenen mußten." ließt burrnau* fein Wrunb uor, ben geringften ^weitet in bie ©eridjte Don ftleranber* (Mef)eimirt)rciber ,yi fe^en, im Gegenteil, tiunbcvt Xofuinente, bereu ^uuerläffig feit ,$meifel*frei ift, ftfigen biefe iWittciluitgen. 3v { ao folgt ober am biefciu iBeridtyteV mfiffcu mir im* fragen, f&i folgt barau* etwas ganj U»' flcl)ciievlid)CO, ctivad, wa* liniere mobemeu 9Rorfltanfd)ainuigcii fid) nie unb nimmer ,$u affi milieren verminen, weil e<< uttferem fokalen Smpfitibeii bireft feinbliri) gegen übeiiiel)t. 2ütr wollen nur einen Safe auc- ^urrfbflrbt* Script lierausgreifeti — eo ift frcilidj ber widjtigfte — , näiiilid) ben, ber uns mclbet, bau bie Mione ber Odufttguitgeit barin beftanb, Siebcsfänipfe ju interneren. 3Ba3 beifn baöV fBa$ naturgemäß bas Sntimftc jnrifdjen poa 3Renf$en uerfdjiebenen (Mcfdjledjts ift, baä mürbe b,ier öffentlidjcs Sdjaufpicl, beut mau iwn ert)i>l)tciu Sin beiwohnte, wie man beute ctmo einem flfabmettretinen beiwohnt, unb es mürbe baran berfelbe SDfaftftab gelegt unb auf biefelbc SBeifc ber Sieger Honoriert, wie matt Ijeiite Sieger beim iKabiuettlauf begutadjtet unb ausjeirtjnct. 2\is (irbabenfte ber menfdilidjen ifebensbejaljung wnrbc aber nid)t nur eruiebrigt, et würbe bireft beftialiiicrt, benn nrcisgefrönter Sieger wiirbe ber, ber als ber llnermübltdjfte unb Uuerfättlid)fte in ber rein animalifdjen SEBoUuft fid) geigte. 2>ad iSfellrnftefte, Jöüfteuc, limpörcnbfte, Mebrigfte, was unfere SßQaittaffe fiel) ausbeuten fann, mar alfo bie Mrone ber ©eluftiguugen! Ties in feiner ganzen iragmeitc begriffen, jwingt Ulli bie ^orftellung üon einer SÜJoraluerfaffung auf, bie uubebingt gauj anbere Biotinen Ijat, aU und geläufig finb. Senn baburd), bafj fid) biefes Sd>aufpiel en plein air bes ^aüft^ofeo oofljog, ift es jwcifellirö ein Dofumeut ber offentlirfjen Sittlidjfcit biefer $eit.

5lud) bie "Jlnnaljme, berartigee fei nur ^titsgeburt üor bem ^ufammenbrud) geroefen, märe ein großer Irrtum. (ifawiB, es ift ber fü^ne (Mipfelpunft, aber biefe Spifce mar in it)rem erften tütfticg fd)on burdjauä „repräfentabel". X-er päpftlidje Scfretiir



Vi. <!*. Hlbeflieocr: Wöitd} nnö 9)onnc


Diaitized h


U. £. ©«harn: Irr $arr uttO DU orrltfbten Ski ber


,vraiijc*fo s #oggio, ber uon 13*0 bis I4.il) lobte, i)t bafür ein ftaffifd>cr ;>e»ge. $008*0 nü|jte bie geidjledjtlidje ,"$reib,eit biejer 3 e 't gerabe^u uorbilblid) aus, er f)interlieit 53. nid)t meniger als arf)tjef)n Sinber, bie er a ! 0 bie feinigen anerfannt hatte, bauon üierjehn unefyelirfje. £a* allein märe jebod) }U (einer ^eit ein genügenber (Mrunb, it)tt ,511 nennen, ^oggio hat jebod) in ben oon ihm gejamincUen, 27:5 UJummern iimfaficnbOl jyajcti<m ein fittengefd)id)tlid)e* KftenftQd tjinterlafien, baa ieinesgleidjen mcfjt allju uiele in ber Wejd)id)tc bat. ^oggio teilt mit, baü bicie ton ilpn gefammclten 2tiirfc ben Wegenftanb ber Unterhaltungen bilbeten, bie bid lobe iVartinä V. (1431) täglid) nadjmittags jmifdjen uier unb fünf Uhr in einem .^ofe betf päpftlicf>cti "Valaftetf uon ben hofjen 2iMirbeii= trägem ber Mirdje geführt mürben. 2elbft wenn man biejer t ic it f a m ml u it feinen anberen ißkrt beimeffen mollte, als bie lirfenntni* bcö onfjalt« biejer firdjenfiirftlidjeii Untertjaltungen jo märe il)r SBect ein überaus grofoer, aber css tjanbelt fid) in biejen iyajetien um meljr al<5 freierfnnbene crotifchc Söiüc unb odjerje, etf hanbelt fid) um Sd)ilberungen nodj bem nnrflidjen Beben, gum SWiubefteu um bie SRoral ber $t'\l. $ut (ifjarafteriftif fei bas folgenbc Stüd De adolesccntula quae virum de parvo priapo accusavit in ber fransöfifdjen Überfettung — D'une jeune femme, qui accu8a soii mari d'etre petitement monte — mitgeteilt:

Un noble adolescent, d'une beaut^ remurquable, prit pour femme In fille de Nereo de' l'us.zi, chevalier Florentin, hoiume eminent et dihtingutS parmi »ea couteniporaiu». Quel-


— 72 —


que» jours apre», In jeune fcnmic vint, coinine il e*t d'iinage, revoir «on pfcre. Loin d'etre riaut« et joyeuse comme le» autre» jeune» mariees, eile t'tait triste et baissait In t«'te, tonte päle. Sa mere la prcnd ä part dnns »a cliainbrc et lui deinaude »i tout »'est bien pa.W: —

„Oh dobI* repond la pumc fille,

le» lärme» aux yeux; „vous nc m'avez pa» uiariee a im humme; ce qui distingue riionime lui tnaii(|ui'; il n'a rien uu pre»que rien de ce pour quoi Ton »e marie." La mere, dcplorant le inallieur de na rille, coiuminuqua la eliose h sou niari; petit a ]»etit le bruit »'en rt'pandit parmi le* parents et le* feinine» qui araient 6t6 invites au fe»tin; taute la maisoti retentit de plainte» et de gemiaaement»: eette belle jeune tille, dit on partout, n'a pa» «5te marine, maia »acritiee. Kiilin arrive le notivel epoux, en l'honneur de qui le repas t'tait donne; il voit, ton* ce« vi Kairo« triste» et allonge», setonne de l'etrangetd du fait, et demandc ee qu'il y a de nouveau. Penonnc n'oaait dire (out baut la cause de l'affliction generale; entin un parent a'y decide: „Votrc feinnie," dit-il, „prltetid que von» ete« mal pourru de ee qui earact< t risv le »exe maseulin." Alor» le jeune libnime, tout joyeux: „(V ne »cra pa» eela." «Vcria-t-il, „qui vorn« chagrinera loiigtcnips et ipii troublera la gaiet«* de ce festin. J'aurai bientAt raison de eette aceu»alion." Tout le monde, homnie» et fenime», so mit a table; vcrs la tili du repa», le jeune marie »e leva et dit: „Mes ebers puren!*, je veux von» faire juges de r«eeii»atioii porige eoutre inoi." Aussitöt il relcve le eourt v«"teinent qui <5tait de inode alor«, et, educto formae egrcgine l'riapo, ac »upra niensam posito, il demandc h la eompagnie, enierveille'c d un »i graud et »i nouveau »pectacle, »i vrniment il y avait de quoi »e plaindrc ou faire ti d'un tel objet? La plupart de» feniinc» auraient deaire que leur» niaris fussent au»»i bieii pourvus; le* hoimne.«  »eutaient qu'il» avaient trouvö leur niaitre; tous »c toumcrcnt vers la nouvelle epousee et lui reproehtrent vivement sa »ottise: „Qu'avez-vou» dune," dit eile, ,,h nie Manier et a von» inoquer de moi ? N'otre änon, que j'ai vu l'autre jour a la cainpagne, li est qu ime bete, et il en a long eoninie ca" feile «'»tendait le brasl; „nion muri, qui est u n boiinne, neu a pa» nioitie autant." La naive enfant cmynit que le» lioniineg etnicnt obligcs «Ten nvoir plus que lea bete».

Tie flcid)tccl)tlid)e Areib,eit biefer reuolutioitövcn grit uuirbc von allen autfacnültf. Ter (if)ebrnd) ftanb auf ber Tagecwbnuna,. Tie £idjter unb 'Ji oooll c u f di rei l>er »er» t)crrlict)tcn ib,n als* ba$ 3ct)ünfte. Rein (|röfeerer Iriumpb,, eil* menn co einer lieber bebnrftia,en ,yran flelana,, alle $i>rbcua,una^mafjrigeln iljreo (Matten ju)d)anben jii marijen, unb aller Wefafjr sunt 7xo{\ ben beraufdjenben ^'eftar ber pb,i)|ifd)en t'iebe, auner üüit i^rem (Matten, and) rjon einem unternebmenben Viebtjabev, einem junfleii



5*. ^CDtliR: Do« glebespanr







— 78 —



St


iÖeidjtuatcr ober einem ge- legentlidjen Vefud) frebenjt ju befommen. Das wirb von ben jeitgenöffifchen Dirijtern fo naiv vorgetragen, als ob eS bie natürliche unb fclbftverftänblidjfte 3ad)e von ber SEBcft märe. Die grau bagegen, bie fiel) mit ben Umarmungen eines ein- zigen SKanntä begnügt, mirb häufig als biimm unb einfältig tjingeftellt. gür Italien ift Ijier einjiifcfjalten, baft es fid) bei ber Siebe nur um bie verheiratete grau Ijanbelt, ba* 2ttäbd)cn mürbe bei ben Vornehmeren bis ju feiner Verheiratung mciftenS in Hbgefcbiebenhcit gehalten. Von bem läge ber (Sbefd)licfjung aber an, mar jebc verheiratete grau, glcidjfam als offener 3öett= bemerb, allen SJJännern aus«  geliefert. Da bie VafiS

ber l£he in ben meiften giilleu eine ausfddiefjlid) finnlidje mar, fo folgte baraus ganj von felbft, bafj bie grau bei biefer Ätonfurreuj fid) uidjt nur paffiu wer hielt, fonbern mie ber SMann von fid) aus, unb ohne erft bie birefte äiifjere Anregung abzuwarten, bie grage bisfutierte, ob es uidjt aud) für fie eine begebreuS* inerte Steigerung ihres (Mcnufdebens fei, merbenb unb erobernb auf ben 9ß(ait ju treten. Dies mürbe um fo berechtigter cmvfunbeu, reenu bie gefd)led)tlidje Votenj beS Watten bem vbnfifdjen „l'iebesbebürfuis" ber grau itidjt genügte; bann folgte aus ber rein finnlid)eu Vafis ber l£b,e ebenfalls von felbft, baß bie Untreue einjig ein Problem ihrer Sdjlanfjeit unb ihrer Wcfrindlicbfeit ift unb 511 allerlei eines ber Ü)ioral. Die grotesfe Steigerung biefer Uforalanfdjauung mar, baß nur berjenige Üüiann ber ireue feiner grau abfolut fichcr fein founte, ben bie 9?atur als pbnfifd)cS OTonftrnm gefdiaffeu hatte. 9inr bann fonnte er £»ör)tienb ber Monfurrcnten fvotten unb erflären, bafj man fid) biefcs SDtal uergeblid) bemühe Vci Voggio fiiibcu fid) für biefen grotesfen 3niiiSmus verfchiebene Velege. Ter fd)lagenbfte ift bas 242. 2tüd: De facto cujusdum tlorentini justo sed Cruto; bieicS Stüd fei hier ( yir (Sharaftcriftif angeführt:

.Un de nies aniis nie conta un jour en comjmjrnie cette histoire: Un Florcntiu de sa CDiinaii^iince iivait une tri-* belle fcmnie <|iie poumiivaient nonibre de galauU. Quelque*- nn- In ■ dounaient souvent la nuit des slrlnadea (comme un dit) torehes allumeea, «uivatit l'u.nage, dana la rue au-devant de la niaiaon; le inari, personnage trfcs facltieux , ereiUd une 3u<$l. .Tal erotif$e (Meinem In bei Jtarlfafur" 10


bb. Miüiinc unb Diunrti

9!«$ fintm Gkmältie


74 —



nuit par 1« soii des troinpette*, vitit avec sa femine a la feuetre, et, aper- cevanl octte foule de gen* turbulent*» et folätres, d'une voix tonnante il leur eria de regarder de Run eöte. Ton«  le« yeux »e tournerent au^itöt ver* lui; alors il tira eertain oUjet «ju'il avait de taille, fort respectable, et lc montnnt dresse en dehornde la feneire: ,fcux qui reeherehent um feniine', dit-il, ,preniietit une peine bien inutile. puis- <|ii'iU nie voient tnieux fuurni, ]x>ur lui faire pluisir iju'il« ue peuvcnt m* vanter de Petre. J'enpere, done «ju'iln iii't'pargnerotit desonnair» 1'eiiiiui i|u'ils ine donnent aujourd'hui.' fette plai- Matt sortie deVida les galants a renon- cor ä leur vaine poursuite."


S&lrfje Ungebeuerlidifeit bev Begriffe bcr öffentlidjen 2ittliriifcit fpicgcln fiel) in biefem Mabiuettftüd cfjen bes (>jrotc>Mb,umor*! Slber aiid) »eiche Betätigung für bae, ma* mir


.«. ouoUMe pbaUi(dK sotitatur auf subwi» xii. » ra ei tt lc tteti t» über bas alles beb,crrfd)enbe


Sultane finnlidicr (Wut waren, bie feinem anberen «efeft folgten, als beut bei- Erfüllung iörcv SBünfdje.

.hiergegen föunte man nun vielleicht ciumenben — ti wäre fteüid) ein burdjauö falfdier Iftnmaitb — ec> feien biefi — bic iftitrrbcit DOtairttycfegt — grotec-fe (Singetoeifpiffc unb tonnten barnm nidjt alö auovcidjenbe Tofumentc bcr öffentliri>en 8ittlid)fcit gelten. SRan mirb aber angeben muffen, baB biefer liiumanb fofort fällt, wenn allgemein geübte onftitutionen bao Wleidje belegen. Um eine allgemein geübte ^nftitution tjaubclt ti firil ,v B. bei bcr s ?lnmenbung bc* Seufdj&eitsgürtelo in ben Bürger; unb ?lbel*familien im 16. Sabrliunbert. Tiefer ungcfjcuerlidic Aieufdtlicit*mäd)tcr flammt biliar auo beut Mittelalter, aber im 16. .Juiljrfnmbcrt fam er am tjäufigften in 9n> menbung. Bon ber berb:finnlid)eu ÜKittermoral aufgebradtf, würbe er in bcr Nenaifiance 511m .s^aucmittel gegen ^>a^nreifcf)af t.

Irntfcfjcibcnb für bie moralifdjc Bewertung biefer onftitution ift einzig bie fraget Bei lucldjcn Wclfgcubciten füllte bie gcfd)lecb,tlid)e ^utaftrjeit einer ,">rau gefidjert »erben? Tiefe i\rage ift 11. (£. gar nidjt jiwifelbaft, beim bie iiogif ift in biefein J^allc 511 einrad) unb ju fclbftüerftänblid). Irotjbem ift bie Antwort, fomeit und bat einfd)lägigc Ma- terial befannt mürbe, ftet* eine irrige gemefen. Tie lanbläufige Behauptung gcf)t bal)in, baß bas Rittertum jtt biefem eifernen ober filbernen 5djufcgitter gegriffen babe, um bie Burgfrauen in benjenigen Reiten vor Vergewaltigungen ju fdjüfcen, in benett bcr :pau*' b,err längere ^tit von ^aufe abroefeub war, nantentlid) wenn er fidj auf einem Atreu^


(jroittrrtdi. «iifl«t>lidi ton StaWni* rntworfeu


(Stemmt, bic finnlidje Alraft, fagten, bafi 9Jcusfeln Hon 2tal)l ftd) aiiein* anber brängten, baB bie SWcnfdjcn







— 76 —


,ytg betäub, ober und), mcmi bie JKitterfraucH über üaub reiften. SBfilC biefe Mitnahme richtig, fo würbe felbft von unferer 9Reml< anfd)auung nirijts gegen ben bamaligen Webraud) ber Benltd«  gürtel einjnweuben fein. Wxt biefe Slnnaljme ift ftdier falfd». Um bie grauen in füllen fällen vor Vergewaltigungen |U fd)ü(jcn, baju reidjtc biefe? Witter nidjt au*. SSkgelagernte bitter, bie reifenbe grauen überfallen, um itjnen Wewalt anjutun, ober feinblidje Witter, bie nad) ber fiegreidjen iSrftürmung einer sBurg bie (Melegentjeit beilüden mollten, aud) bie grauen \n vergewaltigen, biefen mar ein eleganter Venuogürtcl ba$ aller geringfte .frinbernis. 3roifd)en ben flobigeu gingern eine* Witter*, ber im fdnoeren (Eifen» panier bie iiiruierlanje ju führen wuftte, mar biefer filberne 3*er= fd)lun wie ein Seibenfaben, ben er mit jwei gingern fpielenb cntjwci brad). 2>ic ritterlidje Wefelb'd)aft mar fid) barüber fid)er feinen Jag im ^meifel, beim bie* etnjufetjen, bajii genügt buS 9Jiinbeftmafj von Vogif. &knu bie Witter itrren grauen troftbetn einen Jteufd)l)eit*gürtel anlegten, fo verfolgten fie bamit alfo einen anbereu .^merf. Unb biefer ^wed ift, wie gefagt, ganj offenfunbig. Ter Venuögürtel füllte ein £d)iil> gegen bie gelegeutlidje, b. f). jebeu Tag mögliche Verfüfjruug ber Wattin ober Wcliebtcn fein. Ter bitter tonnte fid) «»*> feine Wen offen, er wufjte, baf? vor ib,rer JBrunft feine grau fid)er war. Irr fannte aber nicfjt nur feine Wenoffen, er [an ute audj feine grau. Ihr wußte, bafe bie SiMberftänbe ber jüdjtigen 2d)lofü)errin gegenüber ben Verfübrungoverfudjeu eine» ft)mpatt)ifd)eu Waftetf, eines mof)tgelittenen .Knappen ober fonft eine* venvegenen (Mefellen nidjt au>i crnftlidj gemeint finb, unb baf; fie mandjen feljr gerne mit ifjrer s Diinne beglüden würbe, fobalb er e* nur verftanb, ernftlid) unb gefdjirft bie (Melegenljeit ju nünen. Wegen fold)c gclegentlidje SPerfüljrung unb Untreue fdjüftte wenigften* einigermaßen ber Vcnuskuirtel. (Sin jerfnittertes Ö4c» manb liefe fid) glatt ftreidjcn, ein mit Wemalt gefprengter fompliaierter iüenudgürtel aber nid)t leid)t unb unfidjtbar reparieren, bamalS wenigftenä nid)t, and) wenn ber (Matte ober beliebte wochenlang abwefenb war. Die ?lnwenbung bes Venuc-gürtek- nntr alfo aud) ein Sdjutf ber grau vor fid) fclber, unb bamit wirb biefe Snftitntion für bie Reiten, oa i' e m ©ebraud) war, $u einem überjcugcnben SBewcwftüd für bie in





58. *. Gortoci:

Vtnut unb ber Cletnr Sotur


— 77 —


ihr b/rrfdjenbc, lüilbe, ^ü^ellofe Srotif.

Jür bie SHidjtigfeit unfern ?lnnal)me fpricfjt aber nid)ts mcljr, als bie b/iufige Slnwen* bung beS SWenuSgürtelS in ber 9{eaaif|*aucc»3cit, bn& er atfo baS Rittertum, bie ^f»* bev brutalen Weroalt fiberbauert l)aüc unb bei bem reid)en öürgertum in G)e* brauch fam unb ftcfj gerabe hier atn längten evl)ielt. XarauS folgt: bie 3 et ' m "ral gab bem 3R(MIK ba* SHedjt, bie pf)i)ftfd)e Irene ber (Mattin ober (beliebten für jeben Vlugenblirf ju bezweifeln, in bem er nid)t auflegen war. Xtx jeitgenöfftfdje iatirifdje 9S3i|f t)at bie* grote*f gefteigert, inbem er fyöfmenb erflärte, bafo ber Wann nur für bie 'Xugenblirfc ber Ireue ber Gktttin firfjer fein fönne, „in benen bie geftung oon iljm felbft offupiert fei", unb er gab entfpredjenbe jnnifdjc s Jtatjd)läge.

(Sine intereffaute SJeftäti» flunfl für baS l)ier ©efagte, finbet man aud) in bem be- rühmten ©efpräd)e ber ?lloifia Sigaea oon SDicurfiuS, bie uns in wertvoller, freiliri) furdjtbar aitmibernbor Seife bas jügellofe üeben ber t)öl)eren Stäube in ber SRemtiftaiiCC erfd)lieften. 3n biefen ©efpräd)en ift Ijäufig oon bev ^Inwenbung ber ^cnuSgürtel bie Webe. Die widjtigfte Stelle fei, nad) ber lionrabtfdjeu Überietsung jitiert, f)icr an= geführt: <£in junger Seemann namens tSatliaS will fiel) feinen ftmtnb i'ampribtuS ins $>au£ nehmen, um fid) aber ber Irene feiner jungen fd)öuen ,~frau lullia 511 oer= fidjem, b,at er fid) entfd)loifen, iljr einen HeufdjtjeitSgürtel madjen ju (äffen. £n<5 <Mc> fprädj, bas fid) barüber zmifdjen beu beibeu jungen geteilten im ^titfcfjlu^ an eine järtlid)e ÜiebeSfaene entfpanu, fdjilberte bie junge Jrau einer ^ufenfreunbin in folgen* ber Seife:

„3116 nur bamit fertig waren, »aase Ualliad: id| möctjte jept, baft bu bid) freiwillig meinen j.s funfUfplänen anfct)(^f)cft , meine Syrrin, — betin ftetS wirft bu meine Herrin fein! — SSn* bu tuillft, bai will aud) id), antwortete idi, unb wenn bu mir beficblft, etwa* uidit ,r.u wollen, nun, bann will id) ti nid)t. Qi wäre ein iperbredien unb eine sdunad). wenn id) mein ganjeS Üeten lang aubere SünidK rjeitte alo bu! 2i'a4 bcfiebltt bu, 0 $ClT, beiner Wagb? — ©ewiii bin id) überjeugt, antwortete er, baß bu bie e&rbarfte unb leuidieite <"yrau bift, obmul>l man y.: jagen pflegt, bafj bie in btn SBifjen* jd)ajten bewonberten grauen utdjt jehr teiijd) feien, Irohbtm aber tjatc id) Horflc um beine lugenb.



59. L'Art de Fontalnebleau


— 78 —


wenn bii unb id» ibr ntrtit 411 Oilje foimnen. -- So« bat* id) benn getan, weld>cn $eb(tritt habe id) mir jufdjulben tommen laifen, bafs ein {o(d)«r Webante bir in ben 3inn tommt, liebfte Seele? ©aO bentft bu beim »oh mir. Übrigen« wifl id) mid) bir nicht wtberfetwn, 10a* bu aud) immer befd)lofien haben mögeft. - 3d) roünfdie, »erfepte er, bir einen JteufcbbeitSgiirtel anjutegeii; wenn bn tugenbbnft bift, wirft bu baran (einen 'ätiiftofo nebmen: follte bie* aber bod) ber Roll fein, fo wirft bu mir Angeben, bnft idi alööanu ein Siedit ju meinem Sunfdje rjabe. — 3d) werbe alle« anlegen, waä bu münfd)eft, antwortete id», fei ti, loa« eö tuolle, id) werbe glüdlicb fein, ed bir juliebe ju tragen. 3d) lebe nur für bidi; id) bin nur für bid) Jrau unb lafte mid) gern »on ber Vlufjenwelt abidmeiben, bie id) uevadite ober »erabidKue. ^d) werbe mit fiamtoribiue (ein *Jort furedKn; idi werbe ifm nidjt einmal anfeben! — so ift t<s nid)t gemeint! rief er, int Gegenteil, id) wünfebe, bafs bu mit ihm auf »ertraulicbem gufee »erfehrft, wenngleich natürlich anftänbig, unb baß weber er nod) id) und über bid) ju betlagen haben: er über eine ju fritroffe SJebonblung, Ich über ein ju entgegentommetibc4 Gefeit ihm gegenüber. Ter Jteufd)heit$gürtel wirb bir erlauben, in »oller Unbefangenheit mit ihm ju »erfebreit, unb njirb mir bin- fid)tlid) be-i yampribiu« »olle 'Sid)evbcit »erbürgen. hierauf nahm er mit einem feibenen iflaubc an meinem üeibe oberhalb ber lüften baö 9)Jafj für ben Wüttrl; mit einem anbeten Setbenbanb mafj er ben Ulbfianb t>on ben Reiften bii ju ben SJenben. hierauf jagte er: Um bir dar unb beutlid) ju jeigeu, wie bod) id) bid) fd)äbe, werbe idi bie Seddin, bie mit Samt überjogeu werben, aui »einem ©olbc an= fertigen laffen: au8 öiolb loirb bad Witter fein, unb au&erbem nod) mit (oftbaveu Steinen bejefrt . . . So werbe id) bir Gbre ei weifen, miitireub id) bid) jd>einbar beleibige. 3d) fragte ibn, wie lange 3dt bie Anfertigung biefe* Wittel« erforbern merbe. — 0" *"i>a S'w* $?od)en reirb er fertig fein, antwortete er; in ber ^wtfeben jeit , bat er mid), id) mochte mit äantbribiuä nicht ju intim »erlcbren; uactiber tonnte id) midi ibm gegenüber gaitj nad) meinem belieben uerbcilteit."

Solare Xofumente belegen ebenfo broftifd) tvie ^wiugenb bie ttiitjttljctt, bic in ge- fd)ledjt(id)en Tingen in Italien jur $eit ber flienaiffance gcherrfdjt bat. ,"yrüiifrcid) unb Teutfcfjlanb t)at)cn jmar anbete formen aufemveifen, gemäfe ber anberett ^olfötemperaincnte, aber im SBefen Wattn fid) alle gleiri). ^ebenfalls gibt ba* ©üb, ba« fidj von Jyranf- reid) aufrollen läfct, au grote*fer Vluafdmxifung nirijt* nad). Tag illuftrieren fri)o» tuen ige ."jjunuwife Derblüffcnb.

5t l eld)c greiljeit ber 3itten ba^umal in ^rattfreid) tjerrjdjte, ba>3 erfennt man fd)on an bett Cent nouvelles nouvelles du bon roi Louis XI. Sic geigen aber aud) juglcid), bafj ber $o\ ftet« im Wittcfpunfte biefe* turbulente» fiebeiw ftanb. Xom Unfd)ulb«fcft, ba* alljai)r(id) am 2H. Xe^ember gefeiert mürbe, unb bae barin beftanb, bafi bic 5 raucn ' |l bie 8d)laf5immer ber i'angidjläfer eiitbraugcn, um fic unter berben 3d)ev;,en ,^tt meden, melbet man, bafj cv babei niemals rjarinloö jitging, bafe aber 9){argnrctb,a üon ^Jauarra .^u ben aOergalanteften Sdjerjcn aufgetegt mar, meint fte in bie Limmer ber jungen öbcllcute einbrang. Xic .^odjjcitegebräudje ber ;V>t beftanbett üf)nc ^luina^me tu crotifd)en 'Jlnjüglidifeiten aller gröblidjftcr "3trt; Honor della citadolla e salvo, ba* mürbe felbft bei färft(id)cn .£od)jeitcu unb bei ,^od),\eiten ber Jpofgefellidjuft auf* fftljnfte geprüft; bei SBrautome lann man e^ narijlefen. 9Iid)t nur ?(lerauber VI. rjulbigtc bem Sport, bie Cicbcüfämpfe Won lieren al* ©djattfpiet ju genieuen, ba* mar ein au ben meiften fiütt^üfifd)en .^öfen l)«ufig vorgeführte« 3d>au» ipiel. I- von Jranfreid), von beut man rül)mte, baß unter it)m nod) eine geroiffc

Xesenj am .viofe geberrfdjt Ijabc, naljm feinen ?lnftanb, feine fättttlidjeu .<pofbamen jur iörunüjeit ber $irfdie in 'ieinen $iMlbparf 3U füljreu, um fiel) mit ihnen an bem 2d)aufpiel ber ämiidicu beu brunftigen lieren ftattfitibcnben l'icbe-Jfampfe 311 meibett. Xie Sprache ber ^eit mar voll 3aft unb voll ftrojjenber 2innlid)feit Sdjranfenlod fetjte man jid) über äße ^cjenj h' nn,c fl- ^"h" iP rfl d) man mit beu beutlid)fteit ©orten vom Sntimftcn unb nahm oaxan nid)t nur feineu ?lnftofi, fottbern freute fiel) ber fräftigen







— 80 —


Ii


(


mib eintourigen 3»ten fogar unbänbig. SBtailtome teilt in feiner JiMograpljic ber Katharina uon SMcbici mit, baft bie Hugenotten in ihren ftelb^ügen einmal ein auftcrorbentlid) ftarfev, grobe* (*>H')d)ün mitführteu, ba* fie „bie Königin SRuttrr" nannten. Tic Königin erfunbigte fid), warum man bem WcfdjüK ihren Kamen gegeben habe, unb einer uon ber A>ofgefell- fd)aft E)atte ben ÜJJut, ifjr p fagen: .Ost, mad&me, parce qu'elle avtut le calibre plus jrrstnd et plus gn» que los autres.* Unb Katharina mar biejenige, bie am lauteftel bot' über ladtfe. Gabriele btrftrcc, bie berüljmtc Niaitreffe Heiuriri)* IV., Jagte eines Tage* ,yi bem SDfarfdjatl iöaffompierre: , r 3d) bin ftetv mit einem gufje in 2aint=(&)cvmain, mit bem anbern in ^ari*." „Tann mödjte id) am liebften in SNanterre fein," gab ber ÜHarfdmll prompt 511= riid. SRo« mufe miffeu, bafj ttanterre gerabc in ber SWittc jwifdjen ^ari* unb 8aiiit ©ennaiu liegt. SOiabamc seuigne rief bei ber Ulusftattung ifyrer Todtfer: „SBac? 3o viel? Tamit 3?ionfieur be (Staignoll bei meiner lodjter fdjlafe? Tod) — er muft aud) morgen bei Up fd)lofcn, übermorgen, ba* ganje 3ab> — fünfjigtaufenb Viore* finb bod) nidjt ^uuiel!" tS* fei hier bemerft, bajj bie lodrter ber 2)Jabamc 3eoigne nid)t etwa fyäfjlid) mar, fonberu ab eine pifante ®d)önbeit gelten tonnte, ^reilid) fclbit ba* norbijdje (rnglanb unter«  fdjieb fid) baoon um feine Haaresbreite. Heiurid) VIII. fdjricb an Vlnna Jöolenn: „3d) überfenbe £111$ £>irfd)fleiid), es ftellt meinen tarnen uor (Hart, Harri)), unb hoffe, bat") 3l)r aud) nod) uon meinem ftleifd), fo ©Ott will! genießen füllt, wonad) 3f)r fo gut »erlangt, wie id) glaube, al* id)."

Ta* crotifd)c ?lustoben ber cntfeffelten Sinne gefdmb f)äufig ganj unuerbüllt. Selbft jablreidjc Tarnen ber l)öd)ften (VJcjellfdjaft mad)ten au* ben SBegicrben, bie ttjncii bie erotifd)en £d)aufpiele, bie anjüglidjen SHeben iljrer ©efellfdjafter unb nid)t jule&t bie erotifdien fünftlerifd)en Tarftellungen, bie man ihnen auf Tafelgeraten ober alo Wemälbe Bor 'Jlugen führte, einflößten, gar fein Hehl. Cffen unb uerftedt würbe in ber fprübenben llntcrljaltung uon mancher Tarne augegeben, bafc fie fid) je eher je lieber tton ihrem galanten Begleiter in bie uerfiibrerifdK Vage Dcrfe|jt ju feben wiinfd)te, in ber man ihr bie ©ottinnen be* 3Utertum* in ben uerfchiebenen erotifd)en Tarftellungen geigte. JÖrantome berichtet barüber folgenbe* intereffante 3 turf : ©in % l x\n^ be* £oie* ber Katbarina twn ÜNebici führte einmal bie $ofgefellfd)aft in feine ©eniälbegalerie;


1


Gl. «rollte ptiflOif*« flfliitötur auf txii uH>$iH*rrantcn %<avft Jluliii* II. Jliigfblitt) MM StoMat* «ttroorffii









— 81 —


unter ben crotifetjen töcmfilben befanb fid), nadj $rantomeä Angabe, eines, baö berart wolliiftig War, baft e§ geeignet gewefen fei, „felbft einen Stefcten ober Sremitcn in Reiter ju uerfefeen". $ci ben mdß weniger' al<$ aofetifd) ueranlagten 5}efud)crn tat e* barum aud) feine wolle 3Hir» fung. Ijine fefjr fjotje Tarne bed $ofeS würbe uom *?lnblirf biefetf Wcmälbcs twn einer berartigen Viebe^wut erfaftt, bafi fie fid) „oomme enrngec de cette mg« d'jinwur* £ti intern Begleiter mit ben ©orten wanbte:

„C'est trop deimur«'- iv* - nionton» en carosse protnptcnient, et »lion* en inon logix, c:ir je nc pui» plus eontenir cette ardeur; il lu faul «Her eU-indre: c'e*t trop brul^.*

llnb Skantome fe(jt mit pifoii* oj. «rottfff t>wm< »pritotur auf b™

tem 8Bi| Ijiiiju: 3uiiu» il.

Äufleblirfi oon SJabttai« tmroorfni

„Et ainsi partit, et alla avec son servitiur prendre de cette bonne eau

qui eat si douce sans sucre, et qtie son »erviteur lui donna de sa petite burette.*

£a$ finb fnapp fündig feilen ( $ur ^Uuftration ber franjöfifdjen Äenaiffanccfitten, fie laffen fid) um fünftjuitbcrt vermehren, unb es> wäre bann ba* Motbürftigfte nocl) faum angebeutet. üeurijtenb rot twn fatter Jyülle ift ba* gan^e SBilb. töüf)nc Straft in jeber 'Ülber, überfd)äumenbetf Jöcgetjrcn, unbänbigcö ÖJeuicfym, ba<* ift immer unb überall bac< SKerfmal, unb ba$ gilt uneingefdjränft für alle ©aue biö l)inab nad) .ftollaitb unb bis ,yi ber Stunbe, in ber ber §irmaili£muä feine lefcte Jetjbe fämpfte, bie OJenaiffance ben legten ^infelftrid) in ibwm OJeifte führte.

(^anj naturgemäß fanb bie .Wüfuttjeit beä 3eitgebarettt5 *" bei Satire ben aller» ftärfften 'iHusbrud. &>äl)rcnb bie ernfte .ttunft immer in giWiffc Wrcnjen gebannt bleibt, bie jtoar ju erweitern finb, aber nidjt willfürtid) burd)brod)en werben fimnen, fann fid) bie Satire unter Umftänben im llfcrlofc cntwideln. %n ftarfen, fdjöpfcrifd) über* fd)äumcnbcn Reiten ift bie Satire ftet* oon biefem Xrang befeelt, fie bebient fid) infolge» beffen in folcfyen l£pod)en, wie wir fdjou an v>crfct)iebenen Stellen nadjgewiefen fjaben, ber (Proteste; bas wirb itjr hauptfädjlirijftes fluSbrudömittel. Tie (Proteste fängt befanntlid) an ber Sinie an, an ber baö ÜNöglidje aufhört unb jum Unmöglicrjen wirb; ba es aber für bie Unmöglichkeit feine ©ren^e gibt, fo fönnen fid) hier alfo Kühnheit unb Äraft=

»«*♦. JUt tretlidK «krantl In Ixt «arilalur 11





gefüffl uöUig ausleben. 3" ber Wenaiffance erlebte, gemäß biefetn ©efefo uub gemäfe be§ bie 3"* cr= fidlenben (Drange*, fid) auSjubetmen, bie groteSfe fiunft jum jroeitenmat in ber ©efd)id)te itjre f)öd)ftc <int> faltung. 3Bar fie aber im Altertum, ah bie ©roteste beim Äultue beö ^riapu« jum erstenmal bciwuftt ougetnaubt würbe, f)auptfäd)lid) ,\eid) uerifdjes SKittel, fo war fie in ber Wenaiffance in erftcr üinie Steige* rungemittel ber literarifdjen Satirc. Ta$ entfprad) ber Satfad)e, bafe — wie mir im erften Söanb (2. 44) bargelegt b,aben — ba$ SSort felbft ber fütjuften ^antafte folgen faitn, ba& biefe legten ©renken bem 3fidjen* ftift aber uncrreidjbar bleiben.

Ter ewige (grojjmcifter bee (ttrotesfen bleibt bis fjeutigentag«  fflabelaiß, ber <iur£ «on 9Kcubon. Xeffcn ÜJieifterfdjöpfung „Wargantua uub ^nntagruel" bleibt and) baö unticrgänglidjfte £enhnal ber fattii* fdjcit fiiteratur ber fflenaiffanec. „©argantna unb ^autagrucl" ift baä ragenbftc aWomiment, ba* fid) bie ^tyantafie in ber Spradje gebilbet l)at. Ofie ift bic Spradje ein 3iüeitc* 3Nal fo für)u gebanbt)abt worbcu, nie ift fie fo uon einem anberen Spradjfiinftler fd)öpferifd) ucrmctjrt morben wie uou fliabelniv. Sie frtjlagt uituntcr- brodjeu ^urjelbaume, madjt Kapriolen, bie Sporte fclmellcn wie JNafeten in bie ifuft, bonnern wie fd)Weree ©efdjülv ober fdjeinbar unartifuliertc i'autc jagen fid) uuljeimlid) burdjetnanber wie ein Raufen wilbgeworbener leuicl. £a$ ift bann aber uidjto weniger als ein finn» unb planlofc* iJautfonjert, fonbern es? ift birigiert von einer nie i>ev> fagenben ^Ijantafie, bie fclbft im fdjeinbar Webenfädjlidjen ftets bem einen juftrebt, bas fatirifdje itodjen auf bie t)üd)fte Spi&e ju treiben. Unb SRabelai* führte mit feinem „Wargantiia unb ^antagrucl" wirtlid) ju biefem

2\Mc weit bie grotesfe Satirc in ber Literatur in if)rer Äüf)nf)cit ging, bas ift b,ier feftjuftellen, unb es ift um fo widriger, bie* tjier 311 djarafterifieren, als biefe Ätübnljcitcn ancrfnnnteS SPürgcrredjt in ber Weltliteratur erlangt fwben. Saraus folgt bann Don fclbft, inwieweit bic Marifatur für bic fünftlerifri)e l'Öfung itjrer äüfjnfieiten ebenfalls ^Infprud) auf biefes !8ürgerred)t ergeben barf.

Sinbelais will bie Unerfättlidjfeit ber '^ariferinnen in ben (>)enüffen ber &toUufi fennjeidmen, bnS infpiriert ir)u ju folgenber granbio* groteSfcr Satire:

«Id fie luieber nadf $au|« gingen, \a$ ikinurg bie «tabtmauern an unb fagte fpöttifd) vi ^antogvuel: „Sei» nur einmal biete famofeu «Kauern; loie flort unb gemaltia, fie imb! UJevabe fiort





— 83 —



genug, um maujernbc Wänfe ju befd)üften. Set meinem Stort, für eine Stabt wie biefe l'mb fic bod) gor ju erDärmlid); jedtf lilafter ba&on unb metjr blcift fie ein einiger äub/ for^ «m. - — „üieber Jreunb," fogte $an» logruel, „weifet bu nid)t, roa9 Ägefilau«  etnit aiiUoortetcte . olö man ibn fragte, warum bie große Stab! Safebämon nid)t mit einer Wingmauer umgeben fei? ,7 \ti,' jagte er unt> wie« bobei auf bie Weg** erfahrenen, tapieien unb wofjlbemaffneien tfinwolmct unb Bürger bei ®tabt, ,bie* fiub iljrc Wauern,' womit er fagen wollte, ba« nur i'!cni<l»enbeiu wirffam fdjütje, mib fein Crt unb feine «taöt feftere unb juper läfftgeve "Mauern fjaben fimne o\i bie lüpferfett ibrer Siirger unb Ginmolmcr. tfbenfo ift biefe Stobt burdj eine jahlreidje, triegerijdjc IBttwlferung ftarf unb bebarf feiner anberen 3)Iauer. Si'odtc man fic in ber Slrt wie Strafsburg, Crleand unb ^errora befeit igen, fo würbe ba* fd»on ber ungebeuren Äoften wegen unmöglid) fein." — „Aber wenn blc <*cinbe anrüden," jagte i l anurg, „ift ti immer gut, etwa« Solibc«  tun fid) ju baben, war'* aud) nur, um .Sx'er ba?' fdireien ju tonnen. Unb roa$ bie ungeheuren »tonen anbetrifft, weldK ISurer ^Meinung nodi bie tfeieftigung foiten mürbe, fo wollte id) ben .^Kiren in ber

Stabt gegen ein fleiued 93einooiiccur mol)l eine ganj neue 9lrt angeben, mit man fie b/rftellen lounlc.** — „Unb auj meldie $?eijc?" jvagte 1 ! ont«gruel. — „galtet nur reinen i'luub," fufjr ISanurg fort, „bann will id)'* t*ud> lagen. 3d> fwbe bemerft, bafj bie 3knu$m«uldKn ber Setter a-nllibristis des femnx-s) l)icr^ilaubc oiel wohlfeiler finb al« bie Steine; man muffte aljo babott bie iKauem aufrichten, unb jivar in fd)öufter ard)iteftenijd)er Crbuung: bie ganj grojjen unten, bie inittetgrofien , wie ein (Jielövüden jptB julnufcnb, in ber Witte unb bie ganj Heilten oben. Tarübcr bann ein fleinei Stadjclwerf a pointea de diamun«, mit auf bem bieten lurm ju Sourgc«, Pon wotfU gefteiften iUtngcn, mie fie in allen geiftlidKii .frofen ju finben finb. SBer tonnte einer fold|<-n $taurr etwa« anhaben? Mein Metall bä'lt jootel rtbfoe au*. Seiten ifjr bie Selbfddangen gar ju fetjr ju, jo feuerte bie gejegnete $cnu6fnid|t ein 3priflerd)eu ab. Tonnerwetter, nur nidjt nafj ntadien! Unb ber $üli{> tann aud) nicht hineinfdjtagcn; warum V weil« heilige, gefeite Tiuger finb. ?Uwr jreilid), ein Übelftanb wäre immer babei." — „t>ol)o, baba," lachte ^antagrucl, „unb welcher?" — „Tie irlfegm finb gar fo Dcrbammt hinter ihnen der: fie mürben fte f<f>a renntet je Oefdiinu^cn unb ba« ganje (d»bne Uiauenwcrf wrberben. Tod) bem fönute man abfKlfen, menn man fte mit guten frudtfjdjroäitäen ober guten, bitten prowuialifdjen Hebeln tüdjtig auäfegte." ..-{itiert nad) ber im Seidiger «ibliogroübtfdien 3nftitut erjdjienenen beiitidiett Überfepung Don ("rtefbfe.i

SBeitcr. JKalictaiö luill bic 3?citomiitcrei ber iÖiänncr auf bem (Gebiete bev flcicl)leri)tlid)eti v 4>i)tenj feimjeidjnctt, er tut ba*, titbem er ^anurg in einer is?eifc reuommieren laßt, bie au grotedfer ili'tt)ttr)cit bem SBorfctjfafl, wie man ^ario mit tpiber)tanb^fät)igen aKaucm umgeben fönute, ruatjrlid) itidjt* nachgibt:


Qtrotetre ^Oifa>e ftarilatur auf granj I. Don Srantreidi.


,"Kaä aber ben jwiten ^iinft anbetrifft, fo febeinjt bu meinem '«dennännlein nid« redjt ju trauen, alS ob mir ber l'ieife ©Ott nidjt roofjlwoQle; aber ei ift mir ju »efeljl, ift getjorfam, bienfteifrig

11*




— 84 —



es. 5* «tu: 3>rr Hauptmann Örr «orrljtit

Sarltatur auf bcn fcer.toa


unb befliffcu unb pariert ju aller <}cit, ba» fannft bu mir glauben. 3d» braudje ihm mir bie Meinen »u lofen, heifit baä bie %'eftelu, ihm nur bie teilte \u {eigen unb .Traut"!' ju fagen, fo ftbfst er fdjott. Unb nun' meine ^ufünftige jo hungrig nad) L'iebe wie ebebem flNefialina ober bie Warquifr Pen ©incheftcr in (Jnglnnb, tdi mürb' ihr immer uod) mehr prfiftirrtn, al4 fie »erlangt, bonon (anuft bu ÜDerfTUgl fein. ,?n>ar iwiß ich tuotjl MMt Salome fagt*), ber ein Weifter unb ein Sadnxrflänbigcr mar, unb loa« nad» ihm «udi Wriitotele* bezeugt, baf; bie Srciber uneriättlid) finb: id) aber null beroeifen, baß id> von berfelben Qualität unb ganj uiivcrtvilfilidi bejdjlagen bin. 9inr Don jolcheu fabelbafleu 8c idjciletn mie $>eriulee, ^rofulu-j, ISäfor ober Wobammeb, ber fich in feinem iloron rühmt, bie Wanne* Inifi uon fedijifl iWuberiuechten ju befifceu, fprid) mir nicht. Set »uridje lügt. 9lud) nidjt Bon jenem 3uben, ben Ibfotohraft, üliniiK* unb Dlthenöo* fo tühmenb «malmen, unb btr e» mit .£>ilie eint* geioiffen firaute* fiebenjig Wal unb öfter an einem la^ juftoubc bradjte. So ioa3 glaub' ich nid>t, bie flabl ift erlogen: idi bitte bid), glaub'* audi nidjt. 9lbcr ba* glaube unb bu ivirft nur glauben, not luabr ifl), baf; mein Merleben, mein beiliger 3th»)»tianii8, mein Weffer totale ($>err So unb So; b'?(lbingue, ber wahrhaftige primo del mondo ift. $ör, alle Sdfraub«, 6aft bu einmal bie Amte

  • ) Sprüche XXX 15 n. Iß: Tie Gigel bat jwo löchter, bring ber, bring b>r. Xrei Ting finb nicht

ju fältigen, unb bo« eierte fpridjt nicht: C« ift genug. — Tie $011, ber fronen wrfcbloffene Wutter, bie Crbe wirb nidjt SBaffert fatl, unb ba6 geuer fpridjt nidjt: Cs ift genug.




— 85



66. rir Cr|i(|affiiiiß Ufr SNöndit

Teulldje ftarilalur aiift b<r Stfottttation


be<S iVbndie« bon tfafire« aeicbenV ©enn man bie in ein fcnitö brndite, offen pbev wn'tcblen, geriet alks, loa* im (ttllfl mar, foflleid) in belle SPtuit«: liere, Weiiictten, iKänner. Brffcr, in fpflor rlinttcu nnb Hutten. *'mi jfliuuMc id) biv, bnft id) an meiiitm Öa(t nodi nninberbarere fcJiriiinci.cn beobachtet babe. Ühmi v>üik> unb Jvelb, von Diaxll imb Ihebin,! iviQ id) aar nid« leben; ober eines Ioa.eS, o I :• id] 311 St. Diamant ifldner Crt in ^ottuiii iwlliicnb be« f n ; iu'ii-.- ; , in bei» kavierte trat, muftle id) VtHrteti£eita,c jein, wie bind) bie Mrnft nnb flebeiinntöPoUe l£ia,cnjd)aft meine* i.'npe* olle ftniucjenbeit, Spider wie ,{iijd)nuer, in eine fo irt)rerflid)e ^ciindwuci aerieten, &aft fie olle rammeln ivolllen, (fngel, Dieiijdjen, letifrl nnb Teufelitineii. Ter soufflcur nmrf feilt Sud) bin, ber heilige IVidiael tlctlerle an* ben Stalten berttnier, bie bofen (Seiftet bradien aus ber .£ioUe bervor nnb holten bie armen Tämttien, ja felbft 2iu,ifer fprenftti* feine «dien entjiuet. 3* «beer al* idi biejen «ueftatel iah. verlieft bei« Crt, wie genfer (i'ato bad 3eft ber i\iorn, ba er mertte, baft feine Wcjieiupan bie i\eier fioien tonnte." (tfbeiifaaa jitiert nach (Melbfe.)

£a* [mt> nur jtoci tHeifpiele von Wabdai*' fütjiter Satire. Xiejc SMftnelc liefien




— 86 —


ADORATVR PAPA DEVSTERRENVS



Apo.ii.


^apft f»at Um reift) Ctyrifn gct^on icljewf t gcirefr cin.^ct ifte Dersljaft


67. ftanfauirm^litfltilait auf boS $affitum, ous brr ÜR»iorination«jtit GkjtiAnrt uon ünfa* GronaA, S«l von Sfaitin ÜntJjtr

ftcfj aber mit letzter 9Rflf)c Derjeljnfacfjen, of)ite JU matteren "groben greifen p müffen. (Sä fei b,ier mir an baä Cöftltcf)e Mauitel von ben .^ofenlätien — ba« am meiften in bie SUigen fallenbe itapitcl ber tffenatffancemobe! — erinnert, ferner an "^anurgs £iö= toffiou mit bem Wöndje Dom Crben ber SMummbrübcr über bie Uuerfattlicrjfeit ber SWöndje unb Tonnen beim 2icbc«gefrf>ift nnb bor allein an ^Sanurgö Siebwmerben bei einer Dorncfjmen Xame, auf bie er bann, mcil fie fief) feinen brünftigen 93egierben nidit ergibt, aus SRadje nur fecb^malljunberttaufenbunbuieriefjn frunbc f;e|jt.

(Sine folrfje fiib,ue Satire fonnte nur uon einem lebenftrofcenben <Mefrf)lcd)t gezeugt unb ertragen roerben. (£in £">aud) biefer Seit lebt nod) in ben 31äumen, bie cinft s J)iabame Seuigne bemofmt b,at. Senn man biefc b^b/n ©emädjer an ber Rue des




— 87 —


HICOSCVLAPEDIßVSPAPAE F£/ GVNTVR.



ifr&t&apftaw&tfcljrecf vm mit Hirn f|nD fct)nkl)tfoäornigttman. c Gaft ix tljuii fonft (in cjcgc n ttxfjre


08. Jloiifaturtit=3[itablatt auf bat $«pfttum, au& brr Sttformationdjeit Qkjei^itH Pin L'uJa« Broiiod), Ityt öon SRartin Sutficr

Krancs Bourgeois ju *pari^ burdjfdjreitet, unb wenn man ben foluffaten Stil fd)aut, in bcm ad bai aufgeführt mürbe, bann füt)lt man, bafe Ijier ein anbereä (Jiefdjledjt Raufte, ald bie blutigen Salonpuppen, bie in prärafclitifdjen Woben bie Sdnuinbiud)!*- merfmate al$ 2d)ßnb,eitöbegriff fanftionieren. £üer lebten jene, bie mit 5Rabclaitf uer» manbt unb uerfduwigert maren. Eaäfelbe empfinbet man and) beim s ?tnblirf bes Srfjloffc* won gontainebteau, baS audfieb,t, alä feien 3qtlopen feine öaumeifter geroefen unb als fei eö für ^tjflopen gebaut morben. 5öei feinem ?(nblirf begreift man bie berühmte Art de Fontainebleau (3Mlb 59), man begreift, bafj bie grote$f=füf)ne ©rotif, bie in tjunberterlci formen ate Crnamentif, 9(itB<n* unb Snnenfdmturf einft angebracht mar, bem ganzen (Sfjarafter cntfpridjt.





— 88 —


Xiefclbe Unge= bunbenljcit unb .Stürui- f)cit mar ciudi bic Eigenart aller bireft perfonlidien "4>oleinif, aller bcbcutenbcrcn poHtifdjen unb reli- giöfen jatirifdjen ^treitirfjrifien jener reuolutionaren ;^eit. {£$ ift ber Altern, ber bind) alle ^ampfjlcte ber .fttimamften unb ber Deformation )t»el)t. Wan Icfc barauftjin nur bie Don 2d)abe gammelten Satiren unb ^a&iiiille an* ber Dcformatiotu^cit. flud) ba<5 anerfannte 9Keiitcrwcrl ber f)u lnauiuifdjen ^olcntif, bie weltberühmten st, «eter ^istner: Sit tirne unb Her *arr Xunfolmännerbrieie,

finb Don biei'cm (Meiftc

gefättigi. 2ie cntbeljreit Jrüai be-> (jrötCSfen 2til* be* ftaMatfi, aber fie offenbaren barutn bocl) burd) bie Terblieit ifjrer 2uradie bie Flaf fi felje Ai üfjntjctt ber Neuaiffanrc unb finb bec-ljalb ein annerorbeutlid) Dridjtigeä Xofumcnt pr Iftefdjubtc ber Öffentlichen «ittlidjfeit be* ^fltjrljnnbert«. Xer begrenze Daum zwingt m\i, bie* burd) bic fnapufteu groben ju belegen:

Ter iWagificr Mourab won ;^oidau fdjrcibt in Brief IX an beu 3)iagiftcr Crtnin (Sratiuä bie folaenbe Stiftet:

„Ta im *}kebia,ev Salomoni* Map. 11 ju (eien ftebt: ,<vrcite birfi, C^>»rt'« ,T H. belttW Jugenb', barum bin id) jettt fo fvetjeu rinnet mtb tue lind) ju luiffrn. bafi c3 mir in ber l'iebe gut nonftatttn llffit unb id) Hielt Mclcgenbeit juri 3*efiiebignng habe, und) bem Bpruche (rjediielö: ,HuU treibt er bie Öurerei fort unb fort.' Unb iimrum feilte id) nid« hier unb ba meine Bieren autfpuneuV 5Mn id) boeb fein Q nad, foube rn ein Wenfd), mtb jeber IVtnfd) irret. ?lud) 3lir, ubglcid) 3br ein fflottc*gekbrter jeib, leget (rurfi bie unb ba etiuoo unter, lueil obr "id(t immer allein fdtfafen rönnet, und) bem befannteu «inud>e beS i'rebiflew Ra\\ 3: ,*!>eun smei juiammeufdilofcn, ermannen fie fid) gegenfeitig; n<ie fann ein einzelner mann imbeit?' . . .

v ^on größerer erotifdjer Terbfieit ift ber nädjfte $rief beefelben 9Wagifter*, ber unter XXI ftefjt, erfüllt, er t)ebt an:

„Sa* maiien 3br mir unlangft Hon tfurcr Sicbftcu gejdjriebcn habt, boft Qfti fie io innig liebet, unb aud) fie (iud) liebe, unb Gud) Mran^e, «odtüdjer, Wirte! unb bergleidien sadjen idiide, unb fein Wi-lb bafiir nehme, mie bte feilen 55>etb»büber; unb bafs 3br fie, mann itir Wann t>on ^auje fort ift, b*judiet, unb fie toobl bamit jufricbeu fei; fobann mir aud) unlängft gejagt bobt, ba« JWit jw brcimal







W f>U%JCtt


LE FAISEUR D OREILLES,KT LE ]

Gmllaumc etcru^ ahsefi^Lori^at^tidrefitlareille . Quand GLuIlaume cusotvhmrjiit mic)antlcLpatville,

a Paris dis*.J~)e LarmiWtn yraocur JtcRay rue ctarNoyenr a


»cUsgt ju «»Horb ptudil. .tc» »roilidi« I'I.kuu: In bn «orifatttt"


^nwftrollen jh kn »'«nie» <le I.nfonuine. CU§J|



RACOMMODEUR DE MOULES

Tfxwadte aic nwu le, slru)re volL tout f ctne ditmot; LeaiurLj d?*ydeuoc jffaruy 'voiu^anntlej^luA' sotf

lt 'parte r<\-Arr ayattiAe e/iiranl pas~ In rtw. S.Ucuxjufo'Si ' P 'D R. . igtimt tm ©rflj b<» Mum- < arnevalit, $ati<


H. ^ofmottii « tfcmp. flrrltn. «nsatbrutf


— 90 —


Ijliitemminber ljergenommen Rottet, utib einmal ftebtnb hinter ber Ibiire am Singaug, nadibem $f)i gefungen haltet: ,9Hod)el bie low weit uub bie Iii reu in ber Stil bod)' (¥falm 24, 7); tuie bieraur ihr Wann tarn utib ^ljr Such hinten binauö burd) ben Karten babou marbtet: So iriü aud) td) (Sud) jc(jt ^reiben, uie e« mir mit meiner Üiebften gut »onflütten gebt . . (gittert rtodi ber erflen toon Dr. SJiuber gemadjten beutidjen nberjenung; öcra 1898.)

Tiefe ftitatt, boren man fünfzig ©leidjroertigc anreihen fönntc, beim bic Gpiftolac wimmeln »on folgen Stellen, finb nidjt nur Stilproben ber Tunfelmäuncrbriefe, fonbern fic geigen, wie man bamalS überhaupt polcmiftertc. Ter 3}?öncf)-5iui^, ber barauf als Antwort juriietfam, mar um nicfjts ja^mer, im ©egenteil, was bie Ijancbiidjene Terb* l)eit anbetrifft, fdjofe ber JDtöndjSwil} immer ben iBogel ab. Ter erotifd>e Wifc ftanb übrigens immer im SBorbcrtreffen; ju Weldjcn Ungef)euerlid)feiten er fid) mitunter Der«  ftieg, baS illuftrieren u. a. bie neuerbiugS üerbeutfdjten ©efprfidje bes ?lretin. Tiefe ©cfprädje bcS „©öttlidjen" offenbaren freilief) neben ber ftütjuljeit ber $c\t in Tingen ber gefd)led)tlid)en 9)foral, ebenfo beutlid) bie bobenlofe ©emeinfjeit itjrco ^erfaffers, bie nnS erfjeblid) gröfter bünft als fein ©enie . . .

iNabclaiS' ©argantua unb bie Tuntelmännerbriefe Ijaben fid) baS SHiirgcrrcdjt in ber Weltliteratur errungen. Tamm toerben biefe Werfe aber bleute bod) uou ben aller wenigsten begriffen. Unb ba* ift gar itirfjt Oerwunberlicf). IS* barf nie unb nimmer oergeffen werben, baft ein Werf wie bao beS Gurt" oon ÜHeubou nur Don ben ganj Reifen unb ganj freien gemürbigt ju werben vermag. Tiefer gigantifd)e ©rotcsfljumor ift eine .Uoft, bie eine abfolute $reit)eit oeö SMirfs unb ein Urteilsvermögen, bas über ber Reiten :Haum t)inauS,iufd)Wcijen oermag, oorauSfe|jt. Tie furjfiifsige ^biliftcrmoral mit ifjren flcinen 3)ia ftftäbcn fann bas nie faffen, fie tjat für foldjc Mnturgcmalt immer nur ben billigen Skgriff „fcbamlos". Tiefelbe 9icife bes Urteils erforbert aud) bie crotifdjc Marifatur ber Menaiffance. —

Tie Atarifatur muft ben Stempel biefer fraftgetränfteu Wtmofpljäre leudjtcnb an ber Stirne tragen.

Unb baS ift aud) burdjroeg ber Jvall, ba* offenbart ber 3nf)aU, bie 2tpff>uab,l unb bie Stoffbeljanblung. Tie ÄUil)nf)eit fledte überall bie weiteften ©reiben. 3Wait fdjredte vor nidjts juriid uub fannte fein SDiaftljaltcn. Ter Sieg ber Sinnlirfjfeit offenbarte fid) infolgebeffen auf Sd)ritt unb Tritt. 9ttd)t im fi)mbolifd)en ©ewanbe unb md)t f)inter oerfdjlcicrnbeu formen, fonbem unoerrjüllt unb oor aller Seit ftimmte bie Wolluft an ?lmors i'aute bie Saiten (©üb 51). Car tel est notre plaisir! Tas Üebcn manifettierte fid) mit Vorliebe finnlid) unb bic Sinnlidjfcit gab barum am l)äufigftcn ben Ton unb bie Wclobic in ber Äarifatur an, jebenfallS mifdjtc ftc ftettf einige it)rer 9?oteu barunter . . .

Tie SJcnaiffancc fwt auf bas 'i'lltertum jurüdgegriffen, weil e* bort eine Tenf^ form oorfanb, bic fid) oljnc weiteres auf ben neuen ofonomifd)cn 3uf>alt ber ;>cit an= metiben lieft. 9{aturgemäft: bie Mitltur ber Gilten unb bie ber Sieitaiffamc bauten fid) auf äljiilidjcr mirtfdjaftlidjet 3?afis auf, auf ber bcS Warenb^anbelS. Tic ibcologifdic ©efd)id)tsfd)reilmug bat biefe illnlcbe, bie fpäter aud) bie franjöfifrijc ^Keuolutiou gemadjt tjat, iiTtümlidjertrcife mit einer „JKüdfcfjr ,wm ?lltertuiu" ocnoedifelt; fie f)at ben ibeo^ logifdien Überbau für bas Urfäd)lid)e angefetjen. Tie s Jicnaiffaucc brauchte neue formen, im Altertum fanb fie jifjnlidj», barum tjat fie, fomeit es in il)ien Mräftcn lag, ben Sd)utt







— 92 —


ber firf» über bcn JKeften be* Altertum* aufgetürmt tjatte, fjinmeggcräumt, unb f>at bic ,"yunbe eigenem Vcfifc erhoben. Ta* fatiiifctic Vad>en tat babei ba*fclbc, na* bic ernftc itiinft tat. 9?3ic biefe bie Wötterljerrlidjfeit uon neuem mit gtüfj fixierte unb fid) baran ergo^te, fo bat ber RenaiffdiKairit ftarfe Sfnfc^cn beim ifcjine ber Alten gemadtf. Ter (Matt SßriapuS fam in ber KenoiffaiKC roieber ,y« teuren unb Aufeljeu, er uuirbc mieber jutn Jlult erhoben. Stürbe ieine Statue aud) nid)t meljr auf allen Waffen unb fßUtyetl aufgeteilt, fo fmlbigtc man ifjm barum bod) öffentlid) in jubclnbcr An*fle(affenb/it, unb ,$u feinem üUufjmc ertönten oon neuem bl)tf)irambifd)e ^bgefange; unb nidjt nur in Korten unb Ionen, fonbern aud) in allen objeftioen Münften. AÜr biefen StaU tonnte efl feine reidjerc Junbgrubc geben, al* in bem, na* mau au* bem Alter- tum unter bem Sdjutt b,en>orb,o(tc. Vcrcitmillig griff mau batjer nad) allem na* fiel) fanb, affektierte bic alte Aorin, ober gofc benfelben Webanfcn in moberne normen um. ttin gerabeju flaffifriie* Veifpiel für biefe Neuprägung be* antifen 2iM|je* ift ber füfnte Iriumpfföug *}>riap* uou bem au*gejcid)uctcu »yran^fo Saloiati (fiefje Beilage). 3<ci ben Alten nar biefer Iriumpfjjug ber Cuiljalt einer f feinen (>)emme — fo fam er au* bem Sdjutt jiitage — bie Ncnaiffancc mad)te einen ftattficfjen ttupfcrftid) barauo, oielleidjt gar ein Wcmälbc, ba* uns nur nicfjt erhalten geblieben ift. 2ikld)c Uber* cinftimmung in allem unb bennodj, neld) fjimmclroeiter Unterfdjieb! irinft in ber Autifc flaffifdic Harmonie, bie erhabene JRutje felbft im turbufenteften Iriumpfje, jeijt aber ift eo burdjpulft uou ber ftürmenben l'cibcufdjaft moberner äRcnfdjeit. iöci ben Alten ift c-3 eine nunberbare fnmbolifdje Tarflellung be* 2iebc*afte*, in ber ?h'cnaifiance ift c* ba* fiif)uftc unb fraftftro|jenbfte Mampfblatt gegen bie ^riibcrie genorben; jebe ^ megung bemonftriert bei Saunati oftentatio ben Triumpb, ber Sinulid)fcit, unb au* jebein Strid) f fingt e* in jubelnben Afforben: Sdnocigt bod), il)r Lügner, if)r .\>eud)lcr! Tie gefunbe unb ftarfe Sinulidjfcit ift bod) ba* (Mröfjte, ba* Sd)önftc, nur in eud) unb burd) eud), ifjr A*fctcn, nirb e* bäjjlid), nirb c* niebrig! 3tyc mndjt ba* (Möttlidic jutn licrifdjen! Tie Memme ber Alten bemunbem mir at* reine* Munftmcrf, beim söefdjaueu oon Saluiati* Shipferftid) lachen luir mit vollen Warfen mit. 3)1 an betraditc nur bic eine $Ottlte, mit ber Salüiati u. a. bcn Arinmpbjug s )>riap\> enoeitert f)at, bafe fid) bie beiben Amoretten bei ifjrem belifaten SBemüfjcn, bem nat)cnbcn Sieger ba* nod) Oerfdjloffcuc 2or ju öffnen, bie Diafe jubalten. Taö ift eniger ÜiMtj.

Anlegen bei ben Alten finb aud) Agoftino Garraci* glätter, bie (jiefjer gehören. 3ft e* bei Saloiati braufenber Iriumpf), fo ift eS in bem „Sonbeur" ISarraci* breit«*, bcf)ag* lid>e* üadjen « Wlb 57) ober in feinem ,,5.?cnuö unb ber fleine Satyr" (Öilb 58) bclifatcftcr crotifdjer Scycrj. Terartige Variationen ober Anlefjcn beim antifen JiMtj finb nod) jatdreidje in ber 9ienaiffance gemacht norben, biefe brei Stüde finb nur groben.

Tie rein erotifd)e Jlarifatur ift in ber ÜRenaiffance in ben meiften Jällcit jneifeUo«  ergebener Tiener ber [innUdjen greuben, mittafelnber geftgenoffe, ber baju beitragen



71. SfmbranM: 3Jtr Wän<4 Im ÜomftlD




— 94 —


wiö, bie genießenbe Suft in tollfter Seife auf bie ©pifce ju treiben. Aber fie tjatte bod) nodj eine anbere Aufgabe ju erfüllen: fie war aud) SRicfjter nnb f)öf)nenber Spötter, ber bie füb,nfte gorm bedtjalb tväcjlte, um redjt beutlid) ju fein. Die S$erf)errlid)iing ber AuS» fdnueifung, ber Sittenlofigfeit, ift, wie im einleitenben Abfcfmitt gejeigt worben, eine«  ber beliebteften Probleme ber äeitgenöffifdjen 9tot>ellcnbid)ter gewefen. ©eaafumi ftempelte ba$ als) befdjämenbe (£ntweif)ung be«" ^arnaß. Die Sorbeerbäume, bie auf bem ÖKpfel be«" ^arnaß wad)fen, wanbeln fid) ju SWenfdjen, bie fid) in tierifdjer 33runft umfdjlingen; entfetyt entfliegen bie 5Jiufen, bie ftraf>lenben (Götter unb bie Stjmbole beä toa^rrjaft Sdjonen unb (»roßen (93ilb 60). Auögcfprod)en fatirtfdjc Senbenj fdjeint aud) ba« öilb „2Wönd) unb Wonne in ber ^elle", eine Weprobuftiou naerj einem Clgemälbc, ju fjaben. Sine fd)öne dornte ift einem jungen 9)?önd)e willig 511 einem fd)welgerifd)en Siebenmal)! in feine l)eüe gefolgt. 9fad)bem er fie järtlid) auf feinen Sd)of} genommen, läfjt fie e« of)ne SBibcrftreben gefcfjefjen, bafc er bie ftro&enben Prüfte au« itjrcr grauen £>aft befreit unb mit (Sifer bie Äarbinalfrage prüft: La poirc uu la Ja ponune? Da fie tvetfj, bafj bie Üöfung, wie fie aud) lauten mag, immer ju iljrcn fünften ausfallen wirb, fo fjält fie ba« aufgeneftelte 9fonnenf)abit jjilfreid) juriitf, bamit ber junge SDiönd) oöHig ungej)inbert feinen intereffanten Stubien obliegen fann (Söilb 55). aRon fönnte biefw ©emälbe eine fatirifdje SHuftration ju Söoccacio ober ju Aretin bejeidjnen. Gine perfßnlicrjc Äarifatur mit au«gefprod)cn fatirifdjer Xenbenj jeigt bie auf ben römifd)en SBifdjof öiom'o (148H— 1552) erfdjienene, in ©Üb 50 wiebergegebene Spottmünje. ©iottio war in feiner römifdjen j^cit, beoor er SBifdjof ton s Jfocera würbe, jwar nod) nid)t als ber (yefdjidjtcifajreiber feiner 3eit berühmt, wof>l aber in Ijotjem SWafje burd) feine fftljnen unb majjlofen erotifd)en Au«fd)Wcifimgen. Die gama mclbct, bafj feine fd)öne Römerin feinen 33eid)tftuf)l betreten tjabe, ber er nid)t uon ben Seligfeiten ber irbifdjen Siebe gefprodjen, unb bie er nid)t jur perfönlidjcn Abfolution 311 fid) in feinen ^alaft geloben fjabc Da« gab ju biefer d)araftertftifd)en Spottmüuje ^eranlaffung; aus ben Attributen be« priapifdjen ©otte« fetyt fid) fein ganje« SMlb jiifammen, ba* formt fojiifagen eiiijig fein Sßkfcn. Xiefe grotcs*f=fi)mbolifd)c gönn ber Starificrung würbe, wie wir nocl) an »erfdjiebeuctt SBeifpicleu fel)eu werben, fpätcr l)äufig geübt. Eb bie Marifatur (Mooioö bie erfte biefer Art war, mag freilid) baf)iiu geftcllt bleiben. Auf ber ttuertffeite jeigt btefc Münp, ba« in« faunifdje übertriebene, mit ^aun«l)örnern gezierte, wirflid)c ^orträt uon Wiooio. Die 9{cnaiffance f)at eine gaii,^c iKcifjc bireft pevfönlid)cr 5tarifaturcit l)eroorgcbrad)t, bie Spottmünse war bafiir bie beliebtefte gorm. Sold)c Spottmünjen finb aud) auf bie meiften ^ßäpftc erfdjienen, fo auf Slleranber VI., 2eo X., Juliu« U. Die Spottmünscu auf biefc ^äpfte finb alle erotifd)en GfjarafterS gewefen, fo würbe 3. Aleraiiber VI. al« ein riefiger Stier in bnlufügftcr 3öut farifert. —

Am ftärfften — wie immer — äußerte fid) bei ben Detitfdjeu bie moralificrenbc Aber. Soldjc moralificrenbe erotifd)e Äarifaturen finb 3. Ö. jatjlreidje, berbe Dar- ftellungen ber fäuflidjen Siebe, bie Wir in ber 9icnaiffancc finben. groben bafür finb ber flcine ^oljfd)ititt uon v ^eter Jlbtner (®ilb 69) unb baS große präd)tige ©latt „Der v Jiarr unb ba« Si>eib" (fiet)e ©cilage), baö uielleid)t aud) tion ber £anb be« trefflidjen «ßeter giötner ftammt 9fur bie 92arrf)eit fingt 3um Mub^me bei rein Sinnlidjen. 2atirifd)en ^>ol)n auf bie Unbeftänbigfeit ber grauen unb bie 2eid)tgläu bigfeit ber Wänner enthalten atte fiarifaturen, bie auf ben ©ebraud) ber 9Jenu«gürtel erfd)ienen


<




— 96 -

finb. „oljr Stammen, bic ilpr glaubt, weil iljr bei eurer fd)önen Jyrou mit einem filbernen (bitter baö lodenbe 2or jum s ^arabie$ ber irbifdjen Siebe ueriperrt fyabt, nun fei bie Mcufdttjeit eurer gtauen verbürgt ! 3f>r roerbet jejjt mcfjr beim je betrogen rocrben." So fjötpit ber Jtarifaturift, unb mit Werfjt. 3ene ÜJforal, für bie bie tteufd)* l)eit nur in ber tedpiifdjeii llnmöglidjfeit ber legten Wunitgcroäfjrung burri) bie ftrau beftonb, biefe 9)for«t erfanb aud) frbcm am erfteu lag ben 9?ad)fd)tüffel. 3Me Siimlirijfeit fom burd) ben Webraud) bcs Sknusgürtele fogar boppelt auf itjre Soften, beim fiunbert günftige Gelegenheiten boten fid) ber fcufdjcn Wattin gerabe kiotl bem Slugenblid an, von beut ber Watte ober Welicbte bic ptjtjfifdje 5»taftfjcit gefid)ert glaubte. Sie barf mit ben Arcunben bcs Kaufes, mit ben ib,r ji)mpatl)ifd)cn (Säften, unb fetbft mit ifjren Sieb* I)aberit ganj uitgejroimgen verfetjren; fic barf iljneit felbft in feiner Wegeuroart alle möglichen erotifdjen Sdierje geftatten, unb fic barf baburd) alle ib,re Sinne entflammen — lr9{ roeifj ja, fein Defervatrcdjt, auf baö bic^eitmoral bie Jteufdjfjeit beidjränft, ift gefid)ert.

  • ?lbcr fic, bie teure Wattin, roeift cä eben beffer. 3m vcrfdnviegenen ^erfterf fjat fie ben

9iad)fd)lüffel geborgen, unb roillig läfit fie fid) baljer jeber 3eit vom mifjtrauifdjen Watten ben ftummen Mcufri)b,eit*roäd)tcr anlegen. So oft iljrc Sinuc banadj verlangen, roirb fie in Vollen 3 u fl ei1 »prendre de cettc honne eau qui c.-t si doucc saus sticra", roie Omntome fagt, unb ber mijjtrauifdje Watte roirb bod) immer unvcrfeljrt bas Scljlof? finben. ÄUß bem Spottblatt auf bie $enu$gurtel, ba* Ijier alt Beilage vorliegt, bürftc hervorgehen, bafj bie ?lnroenbung be« SJenuägürtclä aud) in 3>eutfd)laub ein flciftig geübter ^raudj roar. Slbcr follte aud) gerabe biefetf SBlatt nur eine 92emini8$enj baritellen, bic eine auä ber J^mbc fommcnbe Jhmbe illuftriertc, fo roürbc biefe S(nfid)t bod) nidjt crfd)üttert roerben, unb jroar besfjalb nid)t, roeil nirgenbä foviel berartige Menfd)f)eit*roäd)ter erhalten geblieben finb, roie in ber Dürnberger Sammlung auf bem Sd)lofe, tic bereu mefjr altf fed)* aufberoafnrt. 2ikr roaren ciuft ifjre Söefiner? Ta* ift freilid) nod) aufzuhellen. Cb fie au* ben 3 c ' ie " ocr falben, ritterlidien iWinne flammen, ober ob fid) baruuter nidjt Stüde bergen, mit benen bic reid)cn 9iürnbergcr ^fefferfäde bie ftotjeu Wattinneu befdjerten, roäl)renb fie nari) fernen £anbcldplätfcit reiften unb bic roürbigen £>ausfrauen jüdjtig ju ."paufe roeilcn mußten - - bind) Dürn- berg 50g bamalo mand) ftattlidier Wcfelle, ber nad) gaftlid)cu Letten eifrige Umfdian Ijielt;

liine grofic Dolle Ijat in ber bcutfd)cn Starifatur ftctd baä Cbfjöne gefpielt. 3" ben obfjönen iWotiven griff man t)ier natürlid) roie immer unb überall, nidjt bcsfalb, rocil mau ber freien ?lnfd)auimg fiulbigte nnturalia non sunt turpia, foubern im Wegenteil, roeil man md)tö $cräd)tlid)ere§ unb nid)t* @infad)ere* als gerabe biefe naturalia



75. Cftllot: 0*rot«te DtoWty ftoritatur





Les Li


»filnflc Mi öfcuarb Äiiitf, .Tai noll|dic (ftrnirm in b<r «artfotiir-



«. Sofmnntt * Socnp. IktU». -IWvcttxui




78. fttmtranbt: Irr teufet 3ofrp& uno &rou Voßmar


fanb, um bic $crad)tung gegenüber einer perfon ober einer Snftitution beutlid) au$» jubrüden. Unb ferner, weil gemäß ber primitiuen geiftigen (Mlieberung im $Befd)impfen hauptfäd)lid) ber fatirifd)c KBty gefunben mürbe. Äu« biefen ©rünben benü&te man bei jeber Gelegenheit ba$ Cbfjöne als fräftigeö fatirifdjeö $*ampfmittel. flld foldjeä tauchte eä aud) in ber ffienaiffance bei jal)tlofcn (Gelegenheiten auf, am b/iufigften in beit fjev&eu unb ftürmtfcr;eit ©laubensftreiten ber 9teformation. ©er h°t benn beit

Unflat ber 2J?öndje in bie SHelt gebradjt ? „35er leufel hat fie uom (Galgen gefd) "

fo lautete bie bcutlicfje Slntmort (SBilb 66). ©eldjen SRefpeft Sürger unb Sauerämann hinfort nod) üor bem ^apfttum haben? Sie weifen ihm ben bampfenben .^intern, unb feine Mrone ift ihnen wert, barin ihren Unrat abjufe^en (Söilb 67 unb 68). — illuftrierte üutaö (Sranad) unb üutf)er mari)te ben beutlid)en Xc£t baju. ©8 h fl t ,ücn »fl ttarifatureu in ber ^Reformation gegeben, bie eine fo(d)e Popularität genoffen haben, mie gerabe biefe Stüde. £a$ mar aber aud) wirflid) («eift uom Weifte ber 3eit!

3n .§ollanb, reo ber 31eali<SmusJ in ber iHenaiffauce jum unumfd)ränitcn Sieger auf bem (Gefamtgebiete ber Äunft mürbe, nimmt ber erotifdje SHifo gemäß ber unge- id)minften greube ber .'pollänber an berben, erotifd)cn Späfteu nid)t nur ben aller* breiteten Siaum in ber Äunft ein, b>r ift er aud) auä bemfelben (Grunbe mieberum mehr ber mittafelnbe 5*ftgenoffe, als ber fatirifet) = t)öt)nenbe Spieluerberber. ÜRit breitem, fattem Rehagen haben bic .'poUänbcr fomohl ben fräftigften erotifd>en SBty mie feinen obfeönen 3NM"a,*bruber in ihre Silber gebannt, unb mit befonberer Wox- liebe an bie ©änbe ihrer Stuben genagelt, je junifdjer unb obfjöner eine Sad)e mar, um fo lieber, tai liegt im Siefen ber fiebenäluft, benn baäfelbe ©ebaren

3u$«. .tat erollföc «Icinenl In twi «artfalut" 13




— 98 —


tritt jutage, wo unb wann bte Sebenäluft ftegte. ?(ber bei beit £>oü*änbern war eS nod) befonbcrS begrünbet, ber fcfjäumcnben SebenSluft auägetajfcn bic 3»fl^ Rieften 511 laffen, fic waren bic «laubiger bcr ganzen Sßklt. ?d)r Sclbftbcwufttfcin hatte bariit ben triftigfteu Ctfrunb, unb biefer ©runb mürbe um fo ftid)ljaltiger, mit je größeren 3°^™ f ie aUe jtoilificrtcn Sänber bcr <5rbc nur als Sdmlbner in it>re bieten (yefd)äftälnicher eintragen burften. Taljer rütjrt ee>, baß auf ben «cfidjtcm bcr Spollänber jener 3 e ^ bat breite, gemütliche £ad)en nie »erfdjwinbet. Tie Jpollänber freuten fiel) it)re>3 frfjönen Gebens, unb fie wollten immer met)r Gelegenheiten -^ur greube unb jum üadjcit haben. So mürben unbewufjt tietc maferifdjen Schöpfungen jiir Slarifatur, barin ber frivolfte Schern fid) austobte. Tie ewigen Wciftcr biefer ftrotjcnb über- fdjäumcnbcn Scbcnöfülle finb £al$, Jan Steen, SBrouwer, £ftabe unb $ab,trcid)c anbere. Sa« gibt es Sd)önere« auf ber SBelt, als unfer Seben? fo fragt bie Seit, unb bic felbft» »eiftanblicrje Schlußfolgerung für bie Jtunft war, biefeö Ücben ,^u fopicren, pointiert in ber SRidjtung ber SebcnSgcnüffe, bte man goutierte. TaS fütjrte fowobl jur crotifdien wie jur obfjöncn Slarifatur. 9(uö twllem ftolic lnd)tc jeber mit, wenn fold)e Sd>erje gemacht würben, wie „ber unanftünbige ^lame" (SBilb 77) fie treibt; mit Vergnügen griff ein jeber, Wo fid) «elegcnf)eit bot, einer 9)?agb, einer SBirtin ober einer SBäuerin au ben berben SBufen — fein SBunbcr alfo, baß" man bie Torftellung ba»on am allerliebftcn in bic Stube hing, unb wenn ber Waler eine fold)e Sjene nod) obenbrein mit einigen weiteren Un3üri)tigfeiten uerftärfte, wie e* j. SB. Cftabe in bem SBilb „SBaucrn unb SBäurin" (f. SBeilage) madjte, ba war bes ©eläd)ter$ fidjci fein <5nbe. mag Wenige jeit-- genöffifdje Jtünftlcr gegeben fyxben, gar feinen graben in biefer 9iid)tung mitge* fponnen tjabeti, felbft SRembranbt, ber ©röftte ber (Mroßen, fehlte nidit, er t)at fogar einiget ganj SBcbeutfamesj auf biefem ©ebiet gefdjaffen. 3n bcr Stoffwaijl unb in bcr Tarftellimg ift SRetnbranbt um ntdjts jahmer als bie grioolften unb Terbften. Sein piffenber Söaucr unb bie piffenbe SMurin $äb,len ju ben allerftärffteu obfjöncn SBitbern ber hoüänbifdjen Jtunft: obenbrein finb eä freilich nod) SWeifterwerfe ber ih'califtif. £>ou SNentbranbtd erottfdjen Tarftellungen ift am berühmteften „Ter 3Wönd> im Atom felb": bie berbe SRMrfliri)feit mit fühnem Wriffcl realiftifd) na daneben (SBilb 72). .ftier h^nbelt c* fiel) freilid) nid)t um einen ftimuliercnbeu Sdjerj, ba^u hätte cS anbei» gemacht werben müffeu, fonbern um eine fet)r enifte Satire, bie burd) bie 9Jul)e, Sad)- lichfcit unb Selbftuerftänblidjfeit, mit ber bte S^ene auä bem Ceben fünftlerid) notiert ift, um fo überjeugenber wirft.

Jpicr muß übrigens t)i n ,y<flffügt werben, baß ber wid)tigfteSlbfcl)nitt bcr holiänbifd)cn .Slarifatur erft in eine uicl fpätere $c\t fällt, unb jwar in ba$ 18. 3al)i'f)uttbert, ^ bie ;Vit ber großen Jtunft längft weit batjinter lag. ^>ier, im 3 c i t < I l^* r bt& ?lbfolutb>^ nutd würbe .f>ollanb, wie wir im erften SBanb bcr St. b. e. sp. eingcr)enb gefdjilbert baben, 31t einer Snfel bcr 5rcit)eit, auf bie fid) baS in granfreid) unb Xeutfd)lanb üerpönte freie S»?ort flüchtete. Tie erotifche Slarifatur fpielte audj ju biefer 3eit noch in j£oü*anb eine grofee Utotle. Sfjre widjtigfte ßpifobe ift im 18. 3flt) r b,unbcrt jeben= faa^ ber Sfanbal, ben bcr mönd)ifche jrauenpeitfdjcr SBruber Kornelius burd) feine flftgellautifttfdicn Crgieu prouojierte. ©ruber ßorneliud uerorbnete fowohl fdjönen jungen Tonnen, alö auch feinen fd)ßnen weibtirijen Seicfjtfinberrt alö SBujiübungen ?lu>5peitfd)uugeit, bie er ftefö felbft üornafjm. t£ine älienge Don .Starifaturen erfri)icn im ^nfd;lu6 an biefe Sfanbalaffäre, bie beften jeigen bie SBilber 73, 74 unb 78. 95Mr




— 09 —



77. sibrian »oit Cftobt: £cr unanftänbinr tUame


fdialtcn bicfe 3türfe liier fdion ein, weil »vir fpiitcr feine flMegenfyeit mef)r f)aben, auf bie erotifdie Marifatur in \*>ollanb jurüdjufommen. —

3un 2fl)luffc biefe* JlapitelS ift nod) einige* über baö Wroteofe in ber crotifri)cn Marifatur ber iRcnaiffance ju fagen. (S* ift bereit« am Eingang bietet ?lbfd)iiittc« bar- gelegt morben, baf? ba* (Mroteöfe mit innerer Wolmcubigfcit 511 einem < ?lu*brudoinittel ber in ber iHenaiffanec fjerrfdienben Älüljnljeit mürbe. ITS ift aber aud) weiter betont morben, baft eä in ber bilblicfjen Satire nid)t biejenige .fvöfje errcidjte unb aud) nid)t crreid)en fonnte, mie in ber Literatur, fpejiell in bem Sl*erfe beä fflabclaitf. (£$ ift inter= effaut, baf; baö iBejeidjuenbfte, mad an groteofer Marifatur in ber SHenaiffauce erfdjien, fid) ebenfalls an 9iabelai$ fnüpft; näm(id) bie Slluftrationen, bie 1565 ju Cvtor- gantua unb s J>antagrucl crfd)ienen finb. 3« biefen ilarifaturen pulfiert bie ilüt^nb/it ber iHcnaiffancc, unb in ib,nen ift aud) ber grotevfe 2til »oll |H feinem f)ied)te ge> fommen. $ieje oUuftratioueu finb wenige $at)rc und) bem lobe uon ;Kabe(aiö ,\um crftenmal mbffeiitlid)t morben, unb ber ^iid)liäubler, bei bem fie erfduenen, ein

13*




— 100 —


■ r



78. Broer Cornells

VoHäntiijdie ftovifotuv auf tat Sraucnptilfdi« Shutxr Gorneli« 

^•reiinb von föabelaid, f)at fie als ein .Narifaturenmerf uon Rabelais' eigener $0111 be- jeidjnet. 35iefe Angabe b,at fid) längft als eine öud)b,änblerfpefulation ergeben, ober ba$ fdjmälert an itjrem ÜBert als groteöfe Sdutyfungen nid)t«, benn tuenn biefe 3UU* ftrationen aud) niri)t Don JKobeloiö' .franb ftnb, fo lebt in ifmen bod) Ufa belauf djer Weift, Mabelaisfdjer unb bot allem 9uibelai*fd)e itüfmljeit, b. I). unoertrnifferter ftenaiffance«  geift — jebw ber tjier abgebilbeten 3tiidc ift bafür ein ausreidjenber 93e(eg, beim jebe-J bedt fiel) vollauf mit ber grotesfen .Uiifjidjeit, bie in ben oben zitierten Stellen au* „Wargantna unb i^antagruet" fo luilb itjr Sjepter frijmingt. Söeld) fd)öpferifd)er war t)ier tätig unb meld) freier Weift waltete in biefen ol)allifd)en 3d)roelgereicit! SSJenn man bie Äarifatur üon Sranj I. (SBUb 63) anfielt, beginnt man an bie Straft bec> ,,?ldermännlein«" ju glauben, beffen ^anurg fid) fo ftolj unb bod) fo gclaffcn rühmte. Gä ift nur nod) Ijinjiijufe&cu, bau unter ben Iwnbertunb.mjanjig 3Uuftrationen ;$u üHabelaiö fid) nod) ein ganje* Xufcenb äfjulidjer pf)al(ifd)er ©rotesten befinbet.




— 101 —


i>oit SiMdjtigfcit ift an biefen tfiguren ifjrc Interpretation, ^cifdjiebenc JKobcIai^forfrf)cr Ijaben in töargautua unb <l?antagruel eine bie in* einzelne gefienbe "Satire auf bie politifdjen .ßutfänbc ^tanfrcid)ö gejefjen, b. t). in ben oerfdjiebenen ^er» fönen be* töomane Ataiifaturen ganj beftimmter politischer ^eifßnlicrjfeiten. ©ic fafjcn in (Mranbgoufficr Subwig XII., in Wargantua ^vranj I., in ^ßantagruel £einrid) II., in ^antirg ben Aiarbinal oon (*>uife, in Wargantuae Stute ^ran^ I. ÜHaitreffe Diana non gittere nin>. Unb unter ben gleichen 3$orauefefyungen fatjen biefc 9iabelaieforfd)er in ben nadjträglid) erfrijienenen oQuftrationen äeidjnerifdjc fiorifatureu biefer ^erfonen. 25kr »on ber JKenaiffancefraft, mit ber granj I- nur 0fr anfprud)*uoIlen Diana oon v 4>oittiere, foitbern nodj einem £>eer uon SWaitreffen fmlbigte, eine rid)tige SJorftellung hat, ber wirb zugeben muffen, baft bie beiben ftarifaturen (53ilb 68 u. 64) fct)r jutreffenb finb. Da^fefbc roirb aud) gegenüber %itiui$ II. (SBilb 61 u. 62), ben bie Siebe ebenfo t)eim= tüdijd) roic fo oiele feiner 3"tgenoffcn faafte, jugegeben werben muffen, teuere ge* roiffen^aftere 9Jabelaieforfd)er, wie j. 93. §einrid) Sdjneegane, finb leiber fo urtrjöflid), bie giftton ju jerftören, bafj es fid) in ben ^erfonen bes 9Jabelaiefd)en SHomanee um bie angegebenen polittfd)ett ^erfönlidjfeiten tianbctt. Sinb biefc neueren Seritifer im SRedjte, fo beeinträchtigt bas fidjer bie t)iftorifd)e ©ebeutung biefer fiarifaturen, aber eine« bleibt babei bod) uncingefdjränft beftet)en: es finb unb bleiben ^eroorragenbe SDieifterwerfe ber groteöfen Äarifatur, ooügültige 33cn>eife ber Äüb,nb,eit ber SRenaiffance^ traft ....

Die ©ntnridelung bee $(bfolutiemu£, bie fid) Dom Ausgang bes" 1 6. 3ab,rhunbertS an in granfreid) unb Deutfd)fanb boü>g, unb weiter bie fiegenbc Gegenreformation mit iljrem grauenhaften Aberglauben unb tljrein uod) grauenhafteren Fanatismus im (befolge, fie löften aOmählid) bie fdjöpferifcrjc ßraft, bie felbft bas Gemeine abelte, aus, unb als fd)mu^iger ©obenfafo ber 3 e ^ fdjltejjlid) einzig bie i'üfternheit jurütf.





IV


7v vq n f rcirf) unb X e it t f d> 1 a n b

ÜDJit einer .£errfd)aft beä ^Cbfolutt-Smii* ift jeberjeit eine .'öerrfdwft ber Sieberlid)- feit uerfnüpft, einer Stebcrlidjfeit, bie fid) «etbfamerf ift. £a* ift eine roefentlidje Stfer* fd)iebenb,ett uon ber 4uif)nb,eit im <Mefd)led)töleben, ber mir in ber Hicnaiffnnce begegnen. 5» ber Sölflte.^eit ber SRenaiiiance ift bie milbc 8innlid)teit ftolge ber Überfülle an Straft, bie biefe $eit burdjroogt, nad) ber ©nmünbung in baä Zeitalter bcö ttbfoluti&muö ift bie ©innlidjfeit öteluicrjr $u einem HuSflufj ber Otjnmadjt geworben. Unb ba* prägt bie gorinen beS ©ebarene. 3m Zeitalter bc« Slbfolutiönutö fnaden bie Mnodjcn nid)t mcljr, tvenn jroei äNenfd)en cinanber umarmen, bie Siebe ift (eine SRaturgemalt, feine Cffcnbarung mein:, bie SlVcnfdjeit finben in einer langen 9ieif)enfolgc raffiniert auSgellügclter Wenüffc iljre Jöcfricbigung. $ae> fjeifit, fic fudjen biefe SJcfricbigtmg, baf? fie nie iBefiiebiguug finben, fonbern ftetig uon einem tiiiftillbareit £eifil)uitger nad) immer neuen, „ungefannten" Wenüffen getrieben finb, bas ift bas meferiilirije SMcrfmal be* <">}efd)led)t*lcbeite biejer ti'podje. ^ ift ba* übrigen« ba« emig glcirije SKcrfmal einer jeben fiimlidjcn Korruption.

Tie ftmilidje Korruption ali aVnffeiierfdjeiiiung ift ber nid)t auc^ufrijaltenbe mo* ralifdje iKeflejr be* "Jlbfolnttemuö. Ta* wirb fofovt finncnfullig, wenn man bie fufto* rifiljen 3$orau*fc(mugcn, unter benen ber 9lbio(uticfmuö entftebt unb möglirf) ift, blofj; legt. Ter ?lliioliitk-mii<5, ber aufdjeiueub unb angeblirf) biejenige 2taatc>jorm barf teilt, bei ber bic Staatsgewalt ein ielbftänbigcs Xafein über ben Parteien fübjt, ift in Söirf. lidjfcit bie £)ervfd)aft«formel für jenen l*ut>uidelung*grab ber Mlaffcnbilbung bev (>ie* fcllfdjaft, bei bem bie mobernc mirtfdjaftlidje (*ntroirfelung bereits bie iljr entfpiedjenbe Klaffe, bie SBourgeoifie, gefdjaffen f}at, bicie aber politifd) nod) nid)t bic SWad)t unb bie Kraft l>at, ben $enba[i«inu« uollftänbig ab>tofen, b. b,. alfo, bie Staatsgewalt an fid) $u reiften, aubererfeits aber ber Jeubalismuiä bie Kraft nidjt mein; b,at, batffelbe ju tun, unb baö aufftrebenbe SBürgertum uieber^utjalten. 3kibe Parteien galten fid) bamit bie 35*age. Söei biefem ttnrtfdjaftlidjen trntiuirfclungSgrab entfielt ber ftbfolutiämuS. Xie Staatsgewalt fann bic mafjgebenben Staffen ber ©efetlfdjaft burd) fid) felbft im Sdjad) galten, unb bei biefer (Gelegenheit fämtlid)e Klaffen ber ©efellfdjaft itjren eigenen ^werfen bienftbar marijen. ©in foldjcr 3 u f ,ön0 <uat > n Jranfreid) im 17. Safnrljunbert ein» getreten. 3 ur moralifd)en Korruption führte biefe .§errid)aft*form in granfreid) aber nidjt




79. ©alanHnlmfö« flupfcr au« btr ^«il btr Stafiii'dw'i ?ti bicfcr Skife würben ©onmol* unb txfoiibrrS bi« SaMiour tlliiftrUrt

nur infolge ber inneren Unlogif, inbem bie natürliche ßntmicfehing burcl) t^efcfjicfjtlid) übermunbene Drgamfationäformcn fünftlirf) rjintangetjaltcn mürbe, fonbern noct) mefyr becb/Olb, meil bic materiellen Littel, bie bie »Staat&jemalt ben Wepräfcntantcn bei ACiiDaliviniiv ju ifjrcr örtjaltung ausliefern mnnte, unter ben gegebenen 8tt$Aftniffai nur |Uin JäulniS erregenben Ferment merben formten.

T*tft ber ?(bel ofuie £>ilfe ber Btaatofaffc nid)t mcfjr ausfam, ift ebenfo flar mie bic iUereitmilligfeit, mit ber ba$ abiolute Jlöuigtuiu ben Nbel au* ber 2taatsfaife fpeifte. Xnrd) bie neue QMiebcrung ber ©efcllfcfiaft mar ber ?lbcl allmäf)lidi ber Wtfft* .Satjl feiner feubalen $efd)äitigungen oerluftig gegangen, b. f). biefe maren in bein i>er> äuberten ^irtfdjaftolebcii fjücrjft unrentabel gemorben. £a* frijuf ben .'pofabcl. Zubern aber ber Ulbcl in ben bireften Tienft bed itönige trat, ju einer ?lrt tjötjeren Qafaiä mürbe, übernatjiu ber Äönig bic felbftoerftänblicfje ^ßf(id)t, für beffen ftanbcsgemäfje^ebenöfüb/rung ju forgen. Unter „ftanbeSgemäjj" mar natürlid), ber trabitiouellen feubalen s Jluf^ faffung gemäft, eine ^eben^tjaltung ju üerfteljen, bie ber beä mofylljabenben SJürgertum* nicfjt nur nidjt nacl)ftanb, fonbern bem ?lbcl fogar erlaubte, bas reidje öürgertum nod) ju überbieten. Tie ^cbcnefjaltung bes Wirgertuni'ö beftimmte alfo inbireft ba£, ma* B ftanbec>gcmä6 M für ben Abel mar. Tie febeneljaltung beö bie aufftrebenben (Mb* märfjte reprnfcntierenbcu üöüvgertuiU'S mar aber, mie in allen Anfängen einer fapital= bilbenben 3eit, überaus lururiöd.

3Mit bem ^unetjmenben 9teid)tum bed öürgertum* mucfjä beffen 8uju3 in gleichem


— 104 —



60. 3m ttorDell

Walont=|odrift^tr Stupfer aus bei {jrit ber S?tgtntfit|oft


SHa&e. (So Qcttftyte überall ber Siktt* eifer, red)t viel QJelb auszugeben , beim tt>er viel Weib au$= gibt, ber nimmt aud) Diel Weib ein, ba$ ift ftetö bie erfte imb primitive SdjlulV folgerung. Unb bau man fetjv vief ©elb verbient , bas |ll geigen, ift vor allem ba3 allgemeine 3te ftteben in ben Sln= fangen ber fapital- bilbcnben $z\t. Ta» rum ftieg bamal* ber Sujuä in$ Wafj* lofe, in« Ungeheuere.


Sem ?(bel hierbei ben tvürbigen SBettbemerb $H ermöglichen, b. b,. ib,n in ben Staub p fetyen, fogar nodj met)r fid) leiften ju fonnen, bao tonnte natürlid) nur mit £>ilfe ber ©emä'b,ning eine* ertverböloien, cuteö nur auf fdjeinbnrer Wrbeitöleiftung berufen' beti ©nfommeno gefd)et}en. Tiefed envnbSlofe (ftnfommen gciväfjrtc beim and] bao abfolute Königtum bem .'pofabel in ungef)euerliri)fter SSeife, unb ^mar unter tanfenb bireft blöbfinnigen 5 tir "»'n, Titeln unb Stellen, bie nur bem Warnen nad) eriftierten. SÖton lefe bei laine bie litel unb Stellen nad), unb man mirb ob irjrcr Ungeheuer- lidjfeit unb ber bamit verfmipften riefigen (Sinfommen fprad)lo$ fein. ?lber bamit nidjt genug. Tie ?luofd)n>eifung ift nie |ii fattigen, unb baö 3ied)t auf ein envcrblofcv &\\ fommen einmal anerfannt, baß führte von felbft inS Uferlofe. 3mmer neue 9ted)t^ anjprüdje jur $lniJpo)veruug ber Staatätaffe tauchten auf. Linien uuirbe burd) bie auüerorbentticljen Subventionen, mit benen baS abfolute Königtum feine Tiener lot>itte, prämierte unb beftad), genügt. Seber glaubte natürlid) „beredjtigte ?lufprüd)e" auf foldje Subventionen ju haben. Unb in tvaä beftanben biefe berechtigten $lnfurüd}eV (Georgette bc 33earn erhielt 120 000 SHure*, bavon 100 000 für ben 3)?ut, ber Wräfin Tubarrt), nad) itjrcr trrejebung jur SDJattrcffe alö ©cietlfdjafterin ju bieucn unb in" biefer Stellung ben 2>orurtcilcn unb farfaftifdjen söemerfungen ju trogen; iöeaumardjate ertjielt 1 100 000 Sivreö, bavon 480 000 fitores für Pamphlete, bie er gegen bie Parlamente gefdrrieben hat, 400 000 Üivre*, tueil er ihibtvig XV. bie 28im>e Segimi unb bie Keine Selin, bic biefer ju befreit müitfdjte, für ben .£>irfd)parf verfdjafft r)at. Daß finb jivei 58eifpielc von vielen .Rimberten, bie angeführt tverben fönnten.

(Sine foldje Staatimoral jum Softem erhoben unb ffrupellos länger al$ ein Satjrlmnbert burdjgejührt, baä mußte unbebingt für alle Teilnehmer an biefem Wefdjäft jur liharafterverlumpung führen, jur grünblidjen 3 er ^örung jebes t)«"" menben ^crautTDortlichfeitägefühte. Ter Höfling, ber rein gar nichts met)r ju tun



Les

(MdlantM, icitntldK« ?Mott MD veinridi Starnberg, (frichicn elioa 1820 unb mar tin« tev onr (


Prllofle su »buart» Ru*». .Ta» eiollfit* ttlrmfitl In brr floritotur


— 105 —


Imtte, iilü fiel) ,ut amiU fteren, (Mb t)iitau*ju< merfen, würbe jum aus» fdjliefjlidjcn ^arofiten am <S*efeflfdjaftöfdrpcr. tff>e, Jamilic tjörten auf, törunblage ber Cgifteitj ju fein, fie mürben ju einem reinen Surusgut ober ,uun notmcitbigcn Übel, um legitime iSrbcn ( \u f/aben. <Äinc folctje Staatsmoral fonntc nur im Sumpf ber allgemein nen Sieberlid)feit enbigen, unb baö mar eben baö Berfjängniö beö Slbfolu* tk-muö.



hi. ®alont-obfiflu( »orifotur


  • « 


Man,', allmärjlid) bat fid) au* ber robuften Mraft ber £md)renaiffance ber ver- feinerte öenufe Ijerauöbeiti liiert. Aber wie fcr)r biefer fd)lieftlid) baö ©efamtiwfen, beu (ttefamtinlwlt ber $zit auömad)te, baö offenbart nid)t« in fo flarer SBcife, alö bie einzig nur ben (tteift beö Öienuffcö atmenbe ftunftform, bie jener öenuRftun im 3Jofofo gefd)affen l)at. daraus iolgt alö Selbfrocrftänblidjfeit, bajj aud) bie Jtunft eine uorrjerrfdjcnbe 9Jolle im Seben fpielte, bafj ber verfeinerte Sebenögenujj ifjrer roie beö tägliri)en söroteö beburfte, bafj bie tfunft ber eilfcrttgfte Liener unb ber untrennbare Xrabant mar, ber überall bie bliufcnbcn ftuliffen aufftellte.

Taö SJofofo ift ber fünftlcrifcfje Sluöbrud für 9cur=Wenuf$, b. 1). für fpielerifcfjcn Wenuß- Steine Alraft, feine ®röRe, feine Tiefe, feine 953eite, feine Seibenfcfjaft, nidjtö (Wigautifrijeö, nur (9rajie, nur ©leganj, nur JHeij, nur 3ntimität, nur Duft, nur Söofjl* laut, nur Harmonie — alles auf jartes, früfjttngöinafjigeö himmelblau abgeftimmt. Slber biefe* alleö im Tienfte ber Siebe, ber ©efcfjledjtöanbetung — l'adoration du sexe. Taö Oiofofo ift in feinen taufenb Sdjnörfeln unb Slrabeöfen ein einjigeö £>of)es Sieb ber mit Söeroufjtfein unb Raffinement fid) auölebenben finnlidjen Siebe; ein große« Aeonjert, in bem bie gcringfte fünftterifdje Rote ein Sumbol ber SBolluft ift. Ter Mammen, ber einen Sluöfdjnitt aus bem Seben beö Rofofo umgrenjt, ift erft uollftänbig aufgefüllt, meint barin unter tänbelnben Sdjerjen galante Herren unb Tarnen fofette Siebeöfpiele treilH'n. Tie 2d)öne, bie in einem SHofofobouboir einem ftürmifcfjen Sicbf)abcr ben belifaten iöufcn preisgibt, ober unter mollüftigen Seufzern fid) anmutig befiegen läßt, finb nur bie abfdjliefeenben fünftlcrifdjen Figuren. Solange fie fehlen, ift baö SBilb unüollftänbig: bie Begleitung ofjnc bie SDJelobie. Tie midjtigftcn unb mit bem meifteu Raffinement entmorfenen iVöbel beö 9iofofo finb bafjer Banfe, gauteuilö, (Stjaifelongueö, Sofaö unb Ruhebetten: bie Elitäre ber üßMuft. Sie finb überall aufgcftellt, um jeben Crt jum Sdjauplafc eine* SiebeSbuette madjen ju fönnen. Ter ^rced ber Betten ift

3u<M, .tat (tollet eitmcnl in *r florllamr 14




Hu; —


uicljl nur, bequeme* 2d)la- feit ju gewöfjrleiften, fon- bern ibje crfte SBeftimmung ift, allen SßQantafien ber SBofluft ein öerlorfenber lummelplajj ju fein. 3n bem erotifrijen $t*crfe „Venus en rut" urirb ein ciotifdjen ©cnüffen bieiten* bcö Spiegelaimmer bt* fdjrieben:

,Ce joli reduit, ]>lu^ jrrand qu'un boudoir ordi- naire, est eutouru d'uu Iii ii turque qui Jahwe entre lui et le mur une dittaiu-e

n. Set itttiflirrtflt «bbe ,, l,n l ,ied : cc n,ur e8t co «-

vert de glace» galainmeut

peintCS, an quelques cii-

droiU; cet Intervalle est pratique afin qu'uu |>ui»su tourner autour et furnier des gniupe*. Le matelut de ee lit, peu eUeve", etait de aatin puce. II y avait au milieu de la piecc une »orte de toilette, banse aus-si, pour nc pas l»orncr le coup d'u'il des acteurs: aur cet autel de la seiiMialite ötaient les partum* les plus npre'ablc.« . . ."

Tie 3'» ime * fttit> im Zeitalter be* ÜHofofo nidjt gerabe unb überfidjtlid), tief budjtcn fid) bie mit fdjiueren Storfjängen oerfefjcncn genfter au*, unb überall gibt c* ucrftcdte lififdjen unb SßMnfel. Tie ©arten finb bufdjig, bidjt belaubt, unb bic Wange unb {Bege finb ocrfcfjlungeu unb ücrfdumcgcn, Ijicr, ba, bort, überall eine Stauf, bic ben Bilden entzogen ift: mitten au* ber Wefellfdjaft fanti man fid), um man aud) ift, jeben ■flugenblirf jum ftdjeren ^erftcrf retten unb beut Segünft igten jarte Jliiffe, inbiofrcte 3Midc unb oorbereitenbe i.'icbe*fpiele gewähren, ober fid) au intimem i.'iebc*geplaubcr oou il)iu oerfüt)rcn laffen . . .

Vludi bie Tcd)nif ber Siebe, menn man fo jagen will, ift, mie fdjon enoäljnt, im Zeitalter be* ?lbfoluti*mu* eine anbere. Tie urfprünglidjc Alraft ber JHenaiffancc offen barte fid) barin, baß man in erfter 8int( in ber 2ad)e felbft ben (Mcnu„ faub; ba* geigen bie Silber oou öiulio SHomano, uon CSarraci ufro. unjweibcutig. 3n ber flienaiffance umarmten fid) ftet* nadtc jttcnfdjen, unb ba*, worauf e* bei ber Um armung anfam, war bie Straft, bie babei cutfaltet würbe. S^cil man einem IVanne bie ftcSftc eine* £>crfulc* nadjrüljmte, lieft mau fid) oon if;tu oerfüljren. & war fo= ^ufagen ba* örunbpriiijip ber finnlidjen Üiebe, wad triumphierte.

Ufit bem Wiebergang ber JHenaiffance begann ba* SRaffinemcnt Tie SWaturgewalt würbe fultiuiert, falonfät)ig, bie uvmüdifigc (iinfadjljcit fomplijierte fid), unb in ber Momplifation faub man ben ©enuü. 3m 18. Safjrfjunbert umarmten fid) bafjer feine nadten Sbealgeftalten mefjr, fonbern elegant gefleibete Salonmenfrijen — im SHetrouffee bcrutjte bie Jyiiteffe. Tie feinere ftuftitt verbarifabierte ben üBeg $um $icl burd) butjenb Vorwerfe, legte bic fjunbert Umwege an. (Sin jebe* biefer ©oUwerfe mürbe aber Sdjufc unb fiotfmittel jugleid). Tas ÜJüebcr würbe jutn ^anjer be* iüufenS unb





— 107 —



83. Le mal l'laee

»tmälbf oon S3»wain, flf(tod>cn uoii Jlnatlila fapauoiite


(teilte if)it babei jur gleiten 3 eu i" bcx pifantcftcii töeife bcn ©liefen eine« jeben oftatfeltfe ^ur Srf)au; narf) unten oerlief e$ fo, bafc es bireft auf ben „endroit suggestiv" Ijinjielte.

$ie üiebe tourbe im Zeitalter be« Mofofo jergliebert; ber 9iaufd), bei bem fk$ atle^ in wenigen 9htgenb(i<fen abjpielt, warb jur Stunbe »erlängert unb jum log au^gebeljnt.




84. fttti&ltfr Spielt


Tie (hftürmung bcr ,\eftung jerlegtc fid) in butyenb liinjelfiege, unb bie (Srftürmung eine« jebeit einzelnen Vorwerfe« mar ein erotifdjer ©emife für fid).

Tie yiebc tnirbe anbererfeit« im Üiofofo am einer l'eibenfdjaft 511 einem Spiel, ju einem Vergnügen. Tie i?eibenfd)aft offnpiert ben ganzen $Wcnfd)en, lä&t itjn nur bic eine Sadje, bie eine ißttfon feb/tuen, (illc<< anbere cyiftiert für iljn nidjt. Ta« SBeftH be« Spiel« bagegen ift 2lbmcd)«lung. Ta« «spiel ift aber aufeeibem ftet« eine relütiu Ijartnlofe -sadje, barmn fanu man mit jebermann fpiclen, mit Tu^enben unb £unberten, unb mit mehreren jugleid). Ta« ift mm geroife immer ber gaU geroefen, immer, unb gtMt in allen f eil f cf)a f t *? 1 d) i dj t en f>at e« grauen gegeben, benen bie ectjte, grofje üiebe im erhabenen Silin ftet« fremb geblieben ift, für bie bie i'iebc nur 2innlid)fcit mar, unb bic barum it)ren Üct»cn<jjmerf barin fafjen, 0011 red)t luden s Dimmern fid) üerffifyrcn ju laffen, unb ebeufo tjat w immer $af)lrcid)c Männer gegeben, bie in jeber grau nur ein ^nitrumeitt ber SBoflufi fab,en, unb bie glaubten, jebe grau, bic ifynen in ben 3i*eg fommt, fei baäu ba, itiver ©runft Ju bienen. Wber ber f)öt)cre ober niebere (Mrab bei öffentlidjen 2ittlid)feit ift ein 3 fl b / lenproblem, bie £>fiufigfcit cntfdjeibet, ein unb yuei litjulerafälle madjen feine ISfjolcracpibemie au«. 3m 18. ^a^rb)unbert war biefe ?luf= faffung nid)t ein (£injeljall, fonbern WefeHfd)aft«moral. Uiidjt« ladjerlidjer al« eb,elid)c Ireue! 9Jur ein Tummfopf bleibt feiner grau länger al« einige SNonate treu, nur eine einfältige (Man« mirb ifyre 0nnfl nur auf iljren (hatten bcfdjranfen:

Le jour que Jean sr marin, Troia foiu, aavourant oe» heaux yeux,

Ki qu'il eut dans ta nuit fait rage, l'uis mc dit d'un air gracieux:

8a femme le matin me pria Ami, ce que je viens de faire,

Du reste de Bon pucelage. N'est que pour aavoir quel vaut inieux,

Je la foutia de graud courage, Le mariage ou Indulten.-.


niniti7Prl


>ogIe


- 109 —



85. Irr mifotrauüdir VUtt

QtalanHaitrttocr Snpftr


fo reimte jijnifd) Jtan^U SßitOtl unb er übertrieb nid)t einmal alljufcljr, beim )o badjtcn laufcnbe. Xa$ Spiel mürbe allmärjlid) §mn Sport, ®cim Sport mill aber jeber ÜJfeifter fein, man trainirte fiel) bafycr fl)ftcmatifct) barauf. Bon ber berühmten lilairon, oon ber bie trüber Woncourt jagen, bafj fie bie belifateftc yiebesfiinftlerin beä lfc. Jafjrljunbertö gemefeu fo, Reifet e* im erften leil ifjrer 1750 erfd)ienenen &bcntfbefef)reibung:

„Pour uie rendre plus digne de plaire, j'ornai mon e»prit par de» lectures Instructivea et amiiaantea. ßrantume et Aloisia l'embellirent de mille jolies ehoses; les estampe* llnea qtt'on y trouve, faisaient lea delicc» de nies yeux, et j'attendaiH avec impatienec l'lieureux iiHiment d'en Saliner le-t figureH ■

Ter Sport füljrt jum Multu«, unb jeber Stultu* twt ja^llofe Slltäre, öor baten gebetet mirb. ?l((e Sinne mürben im SNofofo ju bemühten WitgenicfKubcn erhoben, unb jebem cntftanb ein Alultuis ber für fiel) allein au Umfang bem gleidjfam, ber einft beut Wanden bientc — (Mefid)t, (54efiir)l, Wetjör, Gterud), ©efdjmarf — alle nahmen baran teil, alle mürben von ber SBoKuft in Xienft gefteöt. entftanb ber ftultuä beä Muffel, be-3 Sdjauenä, beä öetaftenä ufm. 3eber Körperteil ber ftrau rourbe §Uttl Jetifd): £aiib, ?(rm, ,"vuß, Sein, 9eaden, SBufen, unb oor allem beö BafenS mollüftigc Jlon* furrenten, bie fliege ber 3>enu3 ftallipngoä. ©emiß ift baä feine ureigene ©rfinbung be* 18. 3af)rf)iinbert$ gemefen. Sie Mcnaiffance blatte bamit fd)on fnftematifel) an gefangen, b. fj. fie b,atte bie erften Wegein aufgeteilt, unb ber berühmte ^rantome (jat fie alle in feinen Dames galantes, menn man fo Jagen mill, miffcufdjaftlid) biitutiert. i)?ief>t mit einigen Korten, fonbern fo einget)enb mie nur möglid). Örantome biöfutiertc beä langen unb breiten, ob ee gcnufjreidjer fei, eine Jungfrau in bie SLlinfterien ber Solluft (tlljutVCt^en, bie Üiebe einer »erheirateten Jrau ju genießen, ober eine SStltoe




- 110


,$u trbftcn. lörnittomc biöfuttevte in bcrfelben «u$fübrlid)feit weiter, ob bet ©emijj „ju id)oucn" größer ift, ol$ ber „$u betaften", ober ber, mit einer Tarne rooQüftigc ©efprädie 5U führen ufro. onbem aber baä 18. Satyrljuiibert au$ aüebeni bic eruptive ftraft ber töenaiifanec au*fd)altete, cntftanb feine djaraftcriitifdje Signatur: bie i?ieberlid)feit als Selbfowerf.

  • *

Tie Korruption beö 18. Sahrhunberttf ift forootrt al* :Ufa}i>nerfd)einung tt)ie altf inbivibuelleS s }>robuft ungeheuerlid). ^reilie^ muß man tytv voranfdjiden, bafc w ein relativ Keiner Jeil beä franjöfifdjcn Mottet mar, ber jene* dwrafteviftifdje Söitb bei? 18. 3af)rljuiibert3 fdjuf, baS jeben gefunben Wenfdien mit (Stel unb «bfd)eu erfüllen mufj. «ber es toar eben ber Teil bcö 1?olfcv\ ber bamalä ben Staat au3mad)te: bie vergottete Spifce bes 2*aue3, ber vom ftof fubventtonievte «bei, bie l)ob,e ©eiftlicbfcit unb bic tjoljc ^'inanv Tamit ift natürtid) nidjt gejagt, baf$ ba$ gemßb,nlid)e SJolf von ben Üaftcrn ber $c\t unberührt geblieben fei, baft e3 ^armlo*? unb unfdmlbig bafjinlebte. «bgcfeljen bavon, bau in 'ipariä ein roafyrcS ffliefenheer nieberer (Lerneinheit vorljauben mar, ba* taufenbe von ftuppclbienfte tat, fo erhellt fd)on bev eine Umftanb, baß unenblid) viele Keine unb mittlere (Sriftcnjen in ber s ^rovinj ifjre tjübfcljcit Tödjtcr nur in bem einen (Mebanfen großzogen, fie für ben $irfd)parf i.'ubmtg« XV. mihbig ,ut madjen, roie tief bie {yäulnie eingefreffen mar.

Tie vergolbete Spi&e be$ Staaten mar von oben bis unten in 2d)mufe gctaudjt. «iijjcr 2ubmig XVI. jeidjncten fid) alle franjofifdjen Regenten beä 17. unb 18. 3al)r fmnbevt$ uub bie 2)iel)r$al)l ihrer erlaudjteu 4kvmanbten burd) ungcb,eucrlid)e Tebaudjevie auo; fein äffen jd) mar j. je ein foldjeä Saftcrfutteral mie ber (Lraf von «rtoi«, bev fpätere fromme ilarl X. «ber bie Simige unb dürften u»arcn nur bie SJorbilber, ib,ren »offtaat — einen .ftofftaat bev Öiebevlidjfeit bilbeten bie älteften unb flingenbften Hainen bc* fran^öfifdjen «bei*. «I* berüchtigte abelige Süftlinge galten im 18. 3af)r= buitbert v 5ö. ber .'perjog von tShartrcä, ber ^ rin i ftarl von 2tourbon=(£oubi ; , ber ^>rin,\ Marl von 3onbifc, ber &erjog von Ridjelieu, ber .^erjog von Jyr° ,l i rtC » oer ^'"3 1,0,1 tionti, ber .£er,}og von ftrommont, ber £>erjog von i?aujun, ber ^riii* von £?ambe*c, ber ^rinj von Wuimcnee. «ber bad finb nur bie berfidjtigftcn. Tiefclbe Xüfte fönnte man von ben h°h en unb fjücf>fteit Stürben trägein ber .Mird>e aufftellen, uub barunter jänbe mau mehr al-> ein Tufecnb <Sr$bifd)öfe. Tie (Lclbmäritfc maren burd; alle itjre Atönige vertreten. 3n ben Sittenannalen bce> 18. SahrljunbevtS glänzen für immer al* ungeheuerliche Sollüftliiige ber £ofbanfier ÜlJifola* Öcaujon, ber GkiteraliontroUeur ber Jviitanjcu Söertin, ber /yinan^mann ^opelinierc unb ber (Venera Ipädjter ®ouret

5aft alle biefe ijibertine befafjen iljre eigenen i?uftrjäufer, Petites maisons, in benen fie ib^re Favoritinnen untergebvatfjt hatten, unb mo fie mehrmals in ber ^. l od)e allein ober mit ftreuitben Orgien ber Solluft feierten. ÜMele biefer Suftljfiufet finb megeu ihrer raffinierten rooUiiftigcn ^>rad)t berühmt gemefeu unb haben Söeltruf befeffen. ?(Heö, maß bie Solluft an Raffinement au'jgebadjt hatte, mar in ihnen 311 finben. ^tte jeber vollmcrtige Vibertin feine eigenen Petites maisons, fo h a "* mandjer fogar feine eigenen Äuppler unb «upplerinnen, bie auöfrhlieftlid) für ihn tätig maren. Saö ber befonbere Wefdmtad bee betreffeitben Sibertind mar, miißte herbeigef dja ff t merben: 3uitfl«  fronen, ilinber, länsevinnen, 2d»oufpielerinnen, 3ängerinnen, Säichearbeiterinneu ober




86. üawrcincf: UM Der tiupplcrin. l'n morceuu de roi


nudj fctjönc 58iira,criiuibcf)eii unb SBürticrfraueu , bic bem Wouvmanb aufgefallen waren, imb bic er ju (efityen lufmfdite. ©ei ber berühmten Kupplerin Wourban umrbe ein flanjer 2toij Briefe aufgefitntat, bie fid) auf bie Iütia,ieit biefer .Kupplerin belogen Reiben. Siefc ©riefe finb iu ber frniijöfifdjcn Meuulution im Xrurf erfdjieueu, unb


— 112 —


man finbet in Unten eine über aus reidjc <~yulle be* SDfateriaU in jeber iKidjtuitQ. ^ierlier gehörig ift 5. 93. f olgenber 5hicr eines £>ersog$ üon (Sfonti?) vom 8. Wooember 1775:

,Jai rencoiitn* hier nialiii une jolie petite fille; eile demeure ruc Saint- Denis, dann la naiwn OB est la Houti(|iie <le la lialay- euse, 1111 troixit-nie, -ur le devant. Klle s'appelle Joit'phine , BBl orpheline et reste ehez »a tante, ouvriere en linge; il y a vingt- cinq louis pour voub si je poil l'avoir d'iei u huit jour*. Une fille de cette espece ne doit pac etre difficile k »tfduire.*

ift für boä 18. 3ab,r= Rimbert befonberä rfjarafte riftifdj, bafi bie Jyvauen uon ber flefd>lcd)tlict>en Korruption in äb,nlid)cm Wofie angeftedt KUIcn wie bie Wänner. 68 gab Tanten ber bödjften 9t fcllfd>aft , bie burd) iljre Vitts idjioeifiuigcn genau fo berüct) tigt luareu toie itjve männlidjen Stanbesgenoffeu, unb ebenfo une biefe iJjre Petites nmisons gelten. 5*efonbcr\? berüdjtigt all ausgeprägte SÖnftlingsnaturen maren bie .£>er$ogin uon \JMignac unb bie (Gräfin Don tSgmont. Ü5erfd)iebene fmlje Tarnen hielten ftd) förmlidje mänulid)e .paremtf, anbere fjulbigten ebenfo ausfdjtocifenb peruerfen Faltern. 3h ber iörieffaiinnlung ber (VJourban befinbet fief) ein Don einer iüiabome la tfomteffe be 31 . . . uom S. Ouni 1788 batierter 93rief mit folgenbem furjem unb bejeidntcu-- bem onl)alt:

n Ce soir, ci>nite*»e bie Wourban mürbe nad) ber Strafte, in ber fte tuolinte, bie Heine CoihU-khc angerebcti, eiivnyez-uioi h mn petite maison deus jolie» ]>etites fillea, innis que cela soit du hon et qu'elles aient la langue et le» doigts bien delie"8.*

Tiejenigen Tanten ber t)ob,cn ?lriftofratie, bie ftd) feine eigenen Petites nmisons hielten, beueu aber bie ftänbige fenielle Vluöfdttoeifung SBebürfni« mar, nahmen bafür in beit Vuftt)äufern berüt)mter Kupplerinnen au prinpifdjen Orgien teil. VU* joldje, bie in it)ren erotifrijen Wnfprndjen nid)t ju fättigeu maren, unb bie fojufagen mit berfelben ?Hegelma B igfeit, mit ber tjeute beftimmte Tarnen ber (Mefellfdjaft auf bem Morfo $u finbeu finb, bei beu ^Ibfteigeguartieren itjrer Kupplerinnen uorfubjcn, nennen bie getjeimen ^olijeiberidjte*! u. a. bie Baronin non SBimnann, bie Baronin be ^arfjcim, bie

  • ) l:t\t geheimen Ik'lijcibcridjtc, bic 11. a. au« täglichen ?*erid)ten oller iUnbelliiihata über

Rmnei mk ctanb ber jäintltdpn 9cfW^ec beiteb.cn, haben fidj in groüetn Umfange crbaltcn, unb au« 



Lea P

rein populär« ßalanttr Stupf» von &f I


Beilage )u Stuart 3u<6», .Tat notl|a}e (ilrmrnt tn fcrr »aritalur





Po IU Dl 6N

(tnr(4 »ombttfl, fcofmatcv in Sannum


B. ©efmann * «om>- Betltn. «rtwlbnirf


8ti. StaritatitT auf bie m5nd)i(cbeH 3ranfnpeltf<f|eT


Sttarquije bc ^ienccourt. ötma« weniger ofteittatiu war eine anbere ^orrn be« ^riap«= bienfte«. Die Äupptcrin Wourban unterhielt nicfjt nur 'iRorbelle unb üintt)äufer, fonbern fic nerfügte nod) auRerbem über eine fogenannte „Uegion", ba« waren biejcnigcn 5w' cn - bie jeberjeit $u tfyrer Verfügung ftanbcn. Sie b,atte »on biefer üegion ein genaue«  9?er;i,eid)ni« angelegt, ba« uon jeber Dame eine genaue iöefdjreibung itjrcr förpertidjen ©djöufyeitcn unb aud) ifnrer „ftapricen" enthielt. Derartige „.Kataloge" waren übrigen«  an ber lagesorbnung, fie würben t)fiufig fogar gebmdt ben ftuttben uorgelegt, bie banad) itjre Saf)l trafen. (Sin einziges 3itat au« einem foldjen Äatalog ttluftriert bie ?lrt unb SSetfe ber ÜReflame:

.Elle est une treu jolie femnie; son ernbonpoint fait plaisir; eile a deux globes char- mant!«: I'amour a cnibelli chacun d'eux d'un bouton de rose, qu'on sentit tentc de eroire sans epine; sa peau est fort douce; »es cuisacs sont d'une blancheur eblouixsante."

?luRerbcm waren meift nod) Haarfarbe, (trotte unb nod) anbere intime Details angegeben unb natürlid) aud) ber ^rei^. Die Legion ber Gtourban fctjtc ftd) b,aupt«  fäd)lid) aus Sängerinnen unb Statiftinnen ber Cper unb ber liomebie famcaife, au» ©äferjearbeiterinnen unb aud »agierenben Dirnen jufammen. Slber in biefer Segion glänzten als Vedcrbiffen für befonbers jat)lung«<fäl)igc iMbertinä aud) ja^lreidje Damen ber bürgerlid)en S^oljlanftänbigfeit unb felbft foldie beS flogen Slbel«. Die getjeimen ^olijcitierid)te regiftrieren oon ben letzteren üüiabame bc £aint*3ulien, be Saint'gormin be greönal), be Seaupre, be SBeauuoifin unb jaljlretdje anbere. $ei biefen Damen

ibrem 3iibnlt haben wiidjir&ene neuere Tutoren, wie 3. tiapon, ba« wertuollfic Dcaterial jur

bufumentarndKn ©efrbtrhte be« 18. 3abrbunber1« gefdjiipft. SKan bat nicht mit llnredn getagt, baß bie

eittengeidjidjte be« 18. 3<ibrbuiiberts Idien gefdtriebe» fei, unb jroar in ben geheimen %'olijciberichten, bie jentnerroeife in ben "Jtarifer Ürdiiwn lagern.

r.udj«. .tat RoltfAe tflcnu-m tn btt »nrlfatur" 15


- 114


baubclte e* firi) natürlid) ebeiMofetjr um bie flingenbe l*ntidiabigung, wie um bie iöc- friebigung ber SSJotluft. Bejeidjncnb für bie Korruption ber ^cit ift, boft für mcndje Tarnen ber l)ot>cit Wcfellidjaft bie getegeiitUrI>e ^reiöj^abe in bem Borbell einer Kupplerin ein Hilfsmittel für oorübergefjcnbe Welboerlegenbciteu mar. Aus ben ^olijeiaften er= fäfjrt man, baß eine ätfabamc be Semieuille in einem Horbell fiel) jwcinml je $ef)n Souiäbor oerbient fmltc, ba* eine iDJal für ein l'iebe*opfer mit einem 'Jiat Telalioe, ba* anbere "iUiat für eine Eingabe an einen äNarqui* be äHonroi).

Aufter biefer, wenn man fo fagen will, profeffionellen Beteiligung ber grauen be* IS. 3al)r Rimbert* an ben Au*fd)wcifungen ber 3 cit fl«* 0 e* nod) eine fojufagen „anftanbige" gorm ber rociblidjcn i.'ibertinagc, etwa*, wa* förmlid) jum bon ton geborte. Rimberte von Xanten be* Ancieu Regime füllten, toie fie Jagten, minbeften* jebeo Jflf)r einmal ba* bringenbe Bebürfnk\ fid) Don ben et>elid)cit greuben ju erbolen, ober £minen$ Speifefartc burd) ein pifantc* ^mifd)engcrid)t ju uuterbrcdjcn. Ticjcm bringenben Bebürfni* genügte man, inbem man fiel) $u einem uon einer Kupplerin arrangierten galanten Souper mit einem Abbe ober einem iwrnetjmcn Auslänber IjerbeilieB- Clmque femnie varie barte bie mnnnlidje Kennerfdmft proflamiert nnb barau* bie Ausfdjmeifung begrünbet, bie weiblidje erotifdje Weugierbe wollte miffen, ob aud) chuque hommc varic. Sold)c erotifdjen ;}mifd)engerict)tc geborten, wie gejagt, jum bon ton einer Tarne oon Oiefdpnarf unb man nannte ba&cr ein foldje* galante* Abenteuer leid)tl)in .pour une passarie*. —

Tie Safter unb ^eroeijioncn, in benen fid) bie Wefeüfdjaft be* 1*. 3al)ibunbert* tt»äl3te, fmb unbefdjrciblidj unb unerfd)öpflid); e* gab feine einzige i>eroerfion, bie nid)t ibre ^riefter unb itjre ^rieftcrinnen gehabt rjättc, ba* 18. 3af)rb,unbert ift be*l)alb ba* reidjfte Kapitel ber l'sychopathia sexualis. gür jebc Spezialität gab ec- befonbere Borbelle, fogar für impotente, gür ÖJeiftlidje waren Horbell* eiugeridjtet, bie ein völlig nnbcad)tetc* Kommen unb Wethen crmöglidjten. Ufan erfanb bu(jenb neue ü)fcttjo= ben, neue .v>ilf*mittcl, um bie ^otluft fteigrrn unb ju oariieren. Xa* 9Mcuu mar bei ben meiften galanten Souper* berart gewählt unb jubereitet, baft e* ju einem Harten Biinbcogcnoffen ber Beriüljrung nnb An*fd)wcifung mürbe. Tie Sinne ber tugeitbbaften grau füllten frijon burd) bie i'ifautcric ber Spcifen beravt verwirrt werben, baf? fie galanten Angriffen auf bie Tauer nid)t \a miberfteben vermodite. Selbft bie ftaturmiffen* fdjaft würbe eifrig in ben Ticnft ber Au*fd)roeifutig gcftellt. Ter gan^e 3)Je*meri*muö war eine einige erotifrije Svefulation, ein einiger crotifdjer Sport. 3Held)e Telifateffe für bie Moufe beiberlei <Mefd)led)t*, tiri) mit ben «rötjen ber antifen *klt in ©emeiufd>aft fetyen 511 fönnen unb eine iJiadjt „Klcopatra ober Tibo ju genießen, ober bie Kraft eine* Alejanber be* Giroften, eine* CSäfar ju foften!" Tie gelbmad)enbc libflrifltancrie bolte natürlid) bie Älleopatra au* bem "Jtalai* :Kct)al, unb bie Solle Aleranber* be* (Mrofeen jpiette irgeub ein ftilmmigcr gleifdjervfned)t au* einem gaubourg. So blöb- finnig biefer Sport gewefen, fo autfjentifd) ift ec., baß ifjin bie norneljme .^ofgefellfd)aft mit irnttjufiavmu* ljulbtgte.

(Jin Srimulansmittel ber Sollnft war eben alle*: Toilette, Spradje, Bewegung, jebe Art Öffentlidjer Sd)auftcllung. „iVfan fann fein grauenjimmer anfefjcn nnb mit ifpn rebeu, oljne nid)t auf woHüftige Öcbanfen ju fomincit," fepreibt ein ^eitgenoffe. Tic (heften unb Bewegungen ber grauen be* 18. o,at)rl)unbcrto waren fuggeftio in ber Nidjtung ber ^otluft. Keine Bewegung, bie nid)t Oon ber Solluit forrigiert gewefen




8i). Vaiprchicc; Lta denx cages

lüärc. Xie ßvan wollte nur ak- ^nftrmnent ber belifateften XBoKufi aufgefaßt fein. ISine Stufenleiter ber XBofluft tOOT alle?, unb biefe ging fyüufia, tfo jum ^iufeerften. 3^ei ben Jöalleto war eö 5. 8. felbftuerftänblid), bafj bie Sängerin felbft baS Snthnftc ben 50licfen burd) befonberö raffinierte Irids preisgab. Uli l'ubiuig XV. alt war, unb and) einmal unter t'ubwia, XVI., würbe |0M£ anaeorbnet, baft bie Sängerinnen ^einfleiber

Ii*


- 1 10 —


ju tragen haben, aber baran lehrte man »ich nid)t, bie lorgnonbewaffneten Öfter- tinS, bie bie Sbeater füllten, wollten auf bie ftöbepunfte, auf bic raffinierte Quinte nicht ucrjicbteii. Ter In- halt ber meiften Xfcaterftütfr mar ftdbftoerftänblid) burd»= weg erotifd), auf privat büljnen würben fogar biveft pornographifd)e Stüde auf- geführt, naturgetreue Tar«  Stellungen uon erotifrfjen Crgien. Tic 2prad)e beä »o. *5lcart: L'amonr du I'nysan 18. Oahrhunbci* War flC»

fättigt uon tfrotif, fie ftro^te

wn galanten Slnfpiclungeit unb ^oten. 3n ben Greifen ber ftoue* goutierte man bie ftete SHeuufeung bireft anftößiger, pornograpf)ifrber Sporte. "Ihn ber galanten Sliabame be 2aint=oulicn wirb gcmclbct, baß fie bei Tifd) in ber Unterhaltung mit galanten Slbbc* bic fd)tnu^igften Sporte liebte, unb baß ihr hübfdjer SDiunb bie Sdjweinercien fo pifant au^ufpredjen wußte, „baß alle SWänner ganj uerrürft barob würben". Silks geiftige Gknießen war mit erotifdjeu (.^egenftiinben burd)-- floffen, felbft in wiffenfdjaftlicbc tfkfprächc, theologi|d)c Tiöfiiffioncn fpielte baö lirotifdje hinein. 3n ber llnterhaltungöliteratur bominierte au>>fd)ließlid) ba* <5rotifd)e- Me<«e 3«t hat fouiel erotifd)e iKomane unb 2d)ilberungen jeber ?lrt heruotgebracb,t, wie ba$ 18. ^afjrhunbert. ?llle berühmten "Autoren, Va Fontaine, Voltaire, Siouffeau, Xibcrot, (Srcbillon filtf, ^irot ufw. „aimaient le c . . avec l'ureur", beißt es in bem poruo-- grapb,ifd)'fatirifdien «ebidjt Le Petit fils d'Hercule. ÜBou ber ^oefie fann mau fagen, fie war faft nur erotifd) unb ging fehv häufig bie jur phallifdjen Teiitlirijfeit. Tie aitti» religiöfe Literatur trug burrfjmegd einen erotifd>en (Sbarafter, ebenfo bie antiroualiftifche Siteratur. Tie ju feiner ßeit fo reidje SfanbaU unb JUatithliteratur beftanb sunt größten Seil im ©üblen unb Jörcittreten pifanter ©ouboirgeheimniffe. Taä ftdnbige ihema war: „Que la vertu de» dames ressenible fort aux rideaux des theatres; car leurs jupons se levent cbaque soir plutöt trois toi* qu'une."

Le plaisir sur tout — biefer SBablfprudj führte naturgemäß $ur taumelnben Crgte, bei ber alle« Watürlidje ausfdjieb unb nur baß SSafmmiluge goutiert Würbe. SRanprifl be Sabe* empörenbe ©erfe würben erlebt, beoor fie gefdjricben würben, ©ine Spezialität ber 3eit war, in (^fellfcfjaft bie gruben bex 'SBoUuft ju genießen. SDJan bilbete beshalb fogenannte bände« joycuses ju gemeinfamer, potenjierter Aus«  fd)Weifung. Iriner foldjen bände joyeuse gehörten j. SB. an ber .frerjog üon Jronfac, bie Herren ISoignt), be SaueaupoUicrc, be Stonbreuil unb be ^erjennaL 3n biefen .Streifen war e« eine 3"^ an 8 "äJiobc, bei ben galanten Soupers bie SJfaitreffcn unter fid) ju taufdjen. 33er fieb gegen biefen SBraudj fträubte, würbe barüber belehrt, baß bie« eine* bomme sapArknr unwürbig wäre. Soll befonberis oornehmem ©efdjmad





- 117 -


Zeugte, wenn ein hommc auplrienr bei ben gemein famen Soupers, bic er feinen (Säften gab, feine Waitrefie nadt teilnehmen ließ, ober meb,r als nocft, nur mit beut burd)fid)tigften SDßouffelim uml)aud)t. SSttt ber hommc .«••upt'ricur ein ganz erhabe= ner ©eift, fo überlieferte er mit^ergnügen feineiüiüitrcffe ben „^fjantafien" eine* jeben einzelnen feiner OAfte. Unb öiele Damen ber norneljmen Wefellidjaft, fo melben getreu Zeitgenöffifd)es8erid)te,waren gan j oernarrt in folctje 3d)erje.

Sehr halb fam man bei biejen infamen Sluöjdjwciiungeu bab,in, baß man folgerte: je größer bie (Mcfcllfd)aft, in ber man fid) in ftuflfdnoeifungen ergebt, um fo größer ift bie Potenz bw WenuffeS. Da* fütjrtc jur (Mrünbung ja()lreid)er ( geheimer, ferucllcr Jllubs. 9iameu foldjer Sllub3 waren: Ordre de tY-licite, Ordre« des Aphrodite«, La Sotui-t.' des Culottius et de Culottines. Da* Merinfamfte triumphierte in biefen Älubtf, ba$ wahllofe laumein oon einem Slrm in ben anbern. Unb wofjl ju beadjten: bie grauen waren in ber Wriinbung fold)er geheimer ftlubö fo eifrig wie bie Stfänner. Die Herzogin uon ©esore war Vorfteljerin beS UJiebufenorbenä; in biefem, crotifdjen Orgien bieuenben Crbcn fungierten ali 9)Jitglieber nur abiige tarnen. SBon einem anbereu Damenorben, ber feruellen ?luöfd>weifungen bientc, ift ebenfalls bie SWitglieber* Ufte erhalten geblieben, unb obgleid) nur .Herzoginnen, («reifinnen ufw. ÜJiitglieber waren, trug ber Klub ben obfjönften 9?amen.

Huf alle biefe Verworfenheit ftanb nur eine Strafe, freilief) eine feb,r l)arte, — bie 9*adje ber Uiatur, bie laufenbe frühzeitig erfdjöpfte unb ebenfo uiele, ober beinahe alle, mit ben frf)roerften (Mefd)led)töfranfl)eitcn fjeimfudjte. T)ie Snptjüi« wütete berart, war etwaä fo SUItaglidjeS, baß man über fie fd)ließ(id) nur uod) als über einen fleinen Unfall auf bem Durnierplatye ber i.'iebe ladjte. Die SDJaitreffen wanberten au$ einem Htm in ben anbern, oon einem jum anbern trugen fie bat>er ba* galante ©efdjenf. Die fdjöne Cperntänjerin iöcjc be)d)enfte bamit, wie polizeilich, feftfteftt, ben Prinzen oon Sambeec unb ben ißrinjen oon QJuimetrte. Die au*)d)weiicnben 3J?änner oejdjenftcn ifjre 5 rauen » »wo bie)c beglüdten bamit wieber bie galanten SChbc*, mit benen fte fid) in ihren Vouboirc oon ber ©intönigfeit ber Jreuben ^-njmcnä erholten. SBätjrenb ber Sßrinj oon iiambatle wenige SJfonate nad) feiner $wd)jeit in einem £>otel garni fid) beimlid) an ben folgen einer (Galanterie mit einer feiner 3)caitrcifen bcUaiibeln ließ, ließ fid) feine jugenblid) fdjöne (Mattin, bie $ürftin oon i?amballe, biefe« felbe mal philosophiqiie oon bem Herzog oon (ihartre* zum v ^räfcnt madjen. Sic t)atte bem galanten Verzog geftattet, ihr in ben momentan unterbrochenen Alitterwod)oit, barin Unterridjt ju geben: „quel vaat micux, le manage <>u l'adulten •?-





— 118 —


„Ter Stadjel an kr Slofe", lui^velte galant bic 3eit; nein, c* war bic efeltmfte 3aud)c kr uermefenben ftciulniS.


SÄan fann im 3 e ' tfl ^ er Slbfolutiamuä feinen Schritt tun, objie nict>t auf Stoffe ju ftoften, bie einem Juöenal bie fufjnften Satiren Ratten biftieren muffen. Taä '3eitatter be* SlbfolutiewuS l>at jrcar taufenb Spötter bervorgebradjt, aber feinen CUrocnal. Wan finbet feine mudjtige politifdje Satire in biefer $eit, man würbe ucr* geblid) nad) einer mürbigen $ranbmarfung ber fittlidjen Slorruption fud)eu, troubem fic ftd) bod) bor aller Slugen bergefwd) türmte, ifrft ba* Jatjr 17>9 löfte ben $oxn unb bie ^eradjtunfl edjolöfcnb au$.

lanfcnb Spötter befafj ba* Slncicn 9iegime. Slber ber Spott feCbft mar reineö töenufunittcl, ^ßaprifa, ber baö ©eniefjen nur pifanter mad)tc. JiMn um beä Sitte* millen würbe gemadjt, aber nid)t ber äNoral wegen, bic ba<? (Mift burd) baö anobrennenbe «egengift unfdjäblidi madjt. Ter Spott unb bas £ad)en Hangen felbft ftei-> priapifd), bie Spötter peitfd)tcn ben Wott uidjt mit tfjrcn Staffen, fonkrn fie flodjten ifuu mit if>reu Biebern leuditenbe*, fdjmiirfeitks SBeinlaub um bie Stirn. Tie Stroit unb roie fie fonft fjei^en, waren alle frötjlidie SMitjedjer:

Approrhe. embra»-<e moi, ne fui* \i\u» la farouehe l.'Amour e*t un pluisir et ei juste, et si doux Serre nn>i de ten hras. met* In limine en ma bouche, Aussi bien qm> ton coeur ouvre moi le« genoux . . .

fo fang ber ganje IStjor, unb bas Gdjo Hang fickrnb unb fofett jurüd:

Colin pou**e d'amour folütre, Tantfit la droite le d^banche.

Itejrardnit ii son aisc un jour Je ne nai* plus", dit il, luquelle re^arder;

Les jambea plus bhiiK-hes qu'albatre l"ne epile braute fait un combat entrelle*.

De H<>*e, objet de m>ii umoiir. Ah: Lui dit Kose, atni, sau* plus tarder

Tantöt il s'adrewe ä la gauohe, Mettt'K-roiiM'Utre dYux. pour tinir leur» querelle*.

"^iron, ber Vcrfaffer biefer SiM^rafcte, behauptete fed unb munter: fo benft jebe verftänbige Jrau. trr gefjt an $mei Tarnen Darüber, zufällig flingt babei au* ber Unterhaltung baö S^ort „mcllcid)t" an fein £l)r. „Taä gibt es nidit!" joblt er, et gibt fein ^ieüeid)t!

Me» dann'«, il n'y a point de peut-etre, Tonte femmo qui a foutu aitne ä l'etre!

Unb bn« mar nicfjt nur ^iromS SKoralanfdjauung, fonberu aller, bie gleid) ifjm unb mit i^ni auo »ollen Jadeit ladjtcn. Sie alle fanbeit ba«( für rid)tig unb gut, benn eö mar nad) ilnem Wefdjmad: Ouvn« Ins genmix! öerüfjmt mar ^Jiron, ber fräfrigfte ifadjer oon allen, nid)t beftbalb, meil er erma äljnlidjc* ucrfudjte, wie ein Slriftopfjane«  ober ^uwnal, fonberu meil er €mbs Ars amaiuli in moberne Sititjttjmeti überfe^te unb eine fd)inufcig=füf)nc Cbe an ^>riapu<j bid)tete, bie in milber ^lu^elaffenfieit barin gipfelte:

Dan* le cou git tonte la joi»> Mais hors du coti poiut do ualut

unb meil er weiter, baraue folgerte:

Qu'ä l'riape on <?leve un templc.




119



9!. Le midi

•ttfllam iaiitii*«* »tmälb« von »auhoitin, fltfiwfitit bon Q. bt iVthcnM


eoldje Stiftungen uerf)alfen ju Meinen dienten oon bet Wnabe ber SWabame ^ompabour ober aus ber .'panb irgenb eines onbem reidjen donneret, auf baß man nid)t ju ucrfyungcrn brauchte, nnb man jorgloö fein ®la$ feurigen ©urgunber* roeiter trinfen unb immer priapifd) jotjlen tonnte, llnb fo wie Sßiron, fo ging e* mit allen,




— 120 —



fo trieben es alle. Unb ban es fo war, bas ift ebenfalls batf i>erf)ängni$ bes ■Jlbfolutismus, er a,cbicrt nid)t nur bie l'ieberlirfjfeit, er oerljinbcrt aurf) bas l£nt* loicfeln aller Jlröfte, bie it>r (Sinfyalt tun fönnten.

.£>at ber Spott nun aurf) feine L'id)tung in bas Tirtidjt ber moralifdjen Korruption gcljauen, eine i'id)tung. burd) bie bie t)bb,ereii $wdt ber 9J?enfd)b,eit litten burdjleudjten fönnen, fo fpielte er im bireften Gin^elfampf eine um fo größere Wolle. Jrcilid) aud) b,ier nur feiten be- mußt unb ausgefprodien im Ticnfte bes beleibigten 9)?enfd)enred)tes, fonbern faft immer als anonymer ^rouofateur, Tvör* berer unb Sdjürer jeben Sfanbales.

Ter Sfanbal mar, wie fd>on er= roäfjnt, ein l'cbcnselijir bes Slncicn Regime. Tas ift einesteils immer eine (irfdjeinung fleinlidjer $>erl)ältniffe unb enger $ori- ,\onte, anbercrfcitS ift aber ber Sfanbal absolut untrennbar mit bem ?lbfolutis= mus tterfnüpft. Tas perfönlidje 3>cr- bienft ift im Sonfurrenjfampf um bie fetten v ^frünben ausgefrineben , ent» fd>cibenb ift nur bie ^roteftion — bie Ungereditiglcit biefcs 3 l| Üanbcs empfinben natürlid) ftets bie Unterlegenen unb ÜJJeibifdjcu. ?\t)re SKadje faun aber nur bovin befteljen, bas (Mcfcfjebcne alö cfanbal 311 fciuijeidjneii unb unter bie Öeute 311 bringen, marum ber unb ber bevorzugt, ber unb ber benadjteiligt morben ift. ©0 fleinlid) bas auf ben erften 2Md erfdjeint, unb rcie bas SUäffeu bes Söters l)inter bem baoon«  rollenben SUagen anmutet, fo tjatte ber Sfanbal bamal* bod) eine roefentlid) fasere 3^ebeutung. s JJur im ibeologifd>en Überbau famen ben SRaffen bie Tinge in ib,rem Wcfd)ef)en jum Scroufetfcin, niemals brang mau in ber IMeuutnis bis jur Tiefe ber mäd)tigen, beb/rrfri)enbcit Unterfirömung fjinab. 3JJan erflärte bie Tinge allgemein au* bem ibeologifd)en Otefidjtsnnnfel, man erfanntc nid)t, baft ber 8fanbal 00m Softem bebingt mar, Mm if)in täglid) neu geboren mürbe unb nur mit ber oölligen Überminbung bes Snftemö Ijätte aufhören föunen, man erflarte bas Sfanbalöje ber Tinge niri)t aus ber üfonomifeben, ber l)iftorifd)en Söur^cl, fonbem aus ber größeren ober geringeren 2d)led)tigfeit ber einzelnen ÜNenfdjen. Tas madjte bamals ben fleinften Sfanbal mefentlicf) einflußrcidjer, felbft bei ber Oteftaltung ber uimualjenbften 3^9«"- *Ö & beute ein norfi fo großer Sfanbal gegenüber ganj untergeorbneten fragen ift.

Tie 3>orf>crrfd)ttft beS Sfanbals unter bem ?lncien ^Regime b,atte aber aud) nodj aufterbem eine pfüdiologifdje Urfad)c. T4e peroerfe 2ieberlid)feit finbet, mie mir fd)on bei uerfdjiebenen anberen Welegenljeiten betont unb illuftriert fyabeu, ftets ein


93. La Couturlfere

Wciaitl-iofitijiic ^Kuitration ju bei altidinamigcn Crjabl>ina »du Lafontaine




IWlag« «u 9tiu«tb 8u«l. .t«* «totti*c Slfimnt In btt ftorifmut"


Les vieux

««malt Don «. «Sil

ized by CjOOglc



aniateur*

ruhen von Ü lau fein


V. (lofmann t tfomp Berlin, «rlvaic-rutf




— 121 —



mollüftigeo $efjagen im devoiler bc* 3ntimften, fei es ber eigenen ober ber frembeu Intimität. 6ö ift ber Sieberlid) feit eine Sütolluft, ben anbern uor feinen Wcbcnmenfdjen nadt 31t jeigcn, unb eS ift ihr fjäufig ein nod) ^otjerer ©enuf?, bic eigene 5Möf>e uon ben nnbem flauen 311 laffen. 9iirf)ts '-tfertodenbercs unb ißJoUüftigercö als bie Horftcllung, beim 3ntimfteu beugen ßtfjabl 5» (jaben, b. b- beim 3ntimften Don niler Seit ertappt morbcu }u fein, au« bem Sntutftca einen, wenn man fo fagen mill, öffentlichen 9lft genutzt jii fctjcit. 92Ja$ bas Öaftcrmerf= mal bepraoierter onbioibuen ift, bas wirb in 9<iebergangä,$citeu jum GtjaraftcrmerN mal einer ganzen (Mefellfd)aftäfd)id)t.

• 3n bie fämtlidjen Sfanbalfonjerte blieä ber Spott mit ber lauteften jjlbte hinein, er gab tjäufig baö Signal an, faft immer aber mar eö feine ÄlJelobie, bie am meiften nad)» ober mitgepfiffen mürbe. Uas (rrotifdje ftanb natürlid), ber fleit gemäß, an ber Spitze, cv mar ber £>aupt» gegettftanb aller Sfanbale. s Jiie cnbenben Stoff für ben Sfanbal gab oor allem ba« föniglid)e v J)iaitrefienregiment, aber bie „Wefcllfdjaft" tat ja itjr nu^glirljtteo, bem £>of auf allen (Gebieten glcid)ju= fommen, unb fo maren auef) in ihr tiiin bert Slaubale fiäubig auf ber Xage*= orbnung. ^mlbigtc and) jeber ber Sieber* licfjfeit unb befanb fid) and) jeber fct)r motjl barin, fo fnnberte baä natürlid) nid)t,

über jeben Unfall, ben ber anbere erlitt, ju fpotten. SRofl fpottete, wenn e$ befannt mürbe, baß ber anbere ein fatale«, galanteö ©efdjenf befommen fjat, unb »or aQem fpottete man fdjabenfreubig, menn ba«s allen fidjere Sdjidfal beö ©efyörntmerbenä beim Webenmenfdjen fällig geroorben mar. $>ie tSocuage fjat taufenb fatirifdje Xofumente gezeitigt. "Safe leiner bauon üerfdjont bleibt, baö fanb man immer pifant ,ut bemon^ ftrieren, unb barum fnüpfen fid) an bie flingenben 9camen ber Wefellfcrjaft beö Slncien Regime cbenfooiel fatirijdje Epigramme. S)ie 5 rau oe * trafen Don Saint»($eran mar fetjr fromm, aber plö^lid) (am äntage, bafj fie trojj aller ^rümmigfeit ben ^er- fiidjungen erlag, fobalb biefelbe in ber oerfüt)rerifd)en Weftalt eine* jungen s Xbb« ; nat)te, unb fo fang ber fatirifd)e Spott:

ShA*. .Tat fTctlSdic <f((inciu in ber Snrttaiur 16


lieu leur |iluit, l'eau leur vieut u U hourlie Kt lf irnlint, sur Hierbe In couche, Crie, en vuyant je DC aais ijuels uppas: ,0 Dieux! i|ue vuU-jc! et <jue ne vi»is-Je paa!* Saun dire quoi, cur c'etait Lettre» closes Lors Ic .Mauunt, les nm'tant toui e»i : „Hümme de bieri, voyez taut de diesen, Voyez-vous point mon veau? lJitea-le-moi.

91. Le VUUgeolB qut cherebe son mm

Walar.l üuif.idif 3Uu[trntion ju ber gleidinamiatn 5 rjflhlima »ort Lafontaine


— 122 —


Saint-« i«'-ran. la devote, Sann eraindre le «Union, Ouvre HOuvent sa jxtrte, Tour faire, ce «lit-on, — Flon, Klon.

Tie Surftin oon Sürftenberg, ein geborene* ^räulein be Üignt), war jum Tanf, ba& man fie in bie fürftlidjc Tfamilic aufgenommen fjatte, allen männlidjen 3>er nxmbten ifjre* ütotten eine nidjt« Oer» fagenbe Jreunbin. Tiefer «mfaffenben Üiebe ju (Sfjren madjte ber Spott ba* folgenbe (Epigramm:

Bourgeoise h triple carillon qui fais iei «le la princense. Dia! eombien de foit» dang ton c . . As-tu mi» le xang den altefwe»?

?ln Teutlidjfeit läfet biefer Spott gemin nidjtä ju münfd)en übrig, aber er entbehrt aud), mie man nidjt überfeinen barf, jeber fittlidjen Xenbenj. Taofelbe mürbe ftd) ergeben, wenn man an Stelle biefer sroei Spottepigramme fünfzig oon ben .'punberten fetten mürbe, bie fid) er» galten fmben. Tie oiclen Spottlicbcr, bie auf ba* tjöfifdje SDJaitreffenregiment eut ftanben ftnb, offenbaren in ben meiften Jpillcn benfelben Gfjarafter: fd)abenfrof)e<<, Qöfyienbee £ad)en, ol)ue riditenbe unb ftrafenbe Moral. 3l*aö enfd)äbigt, bas ift nur ber fauftifdje SMfc.



»5. Frfcre Lnce

fotirij^t ^Dtifttotion ju ber fllc tfrjäWimg t>on öafemtoine


28a* oon ber Satire im allgemeinen gilt, unb loa* fjicr burd) literarifcf)e groben belegt ift, ba* gilt tatfädjlid) nod) uiel meljr oon ibjen gejeidjnctcn Sonnen. Ter ge«  fellfd)aftlid)en .Uarifatur eignet in ber Atenn^cidjnung ber auf ben Itjron gefegten Viebcrlid)fcit nid)t eine eitrige bettniiibern*meite lat, bagegen jeidjnet fie fid) baburd) au*, baft alle ifne Mittel in ben Tienft ber l'ieberlirijfcit geftellt ftnb, fo bafe fie ni einem ber mirfung*oollitcn unb anfjaltcnbfien Stimulan.ynittcl mürbe. 3m erften ©anbe be* oorliegenbeu 5l l erfe* fyabcn mir gefagt: bie (Mren^en ber Marifatur oermifdjen fid) im 18. ^atjrljunbert, AUiigcr unb Miidjtcr ftnb JURI ^crfütjrer geloorben, bie grellen ,"5<irben finb au* ben Sßinfrln ausgelaugt morben, unb auf ben Paletten finbet man nur nod) partes SMau unb nod) jarterc* iliofa, — ba* beftiitigt nid)t nur ber («cfamt«  einbrud, fonberu aud) jebe tSinjelprüfung.

Wemif? alle*, roa* ba* reid)c iNcpcrtoire ber irrotif aufjumeifen f)at, ift oom SBifc notiert morben: bie Mupplerin, bie ba* Cpfer feilbietet, bie Sd)öne, bie auf ber Strafte burd) ib,r fofette* ^enctjmen bie 0>täniicr an fid) lodt, bie ungetreue Wattin, bie burd) galante Sdierje ben feljnlidjft begehrten Moment lierbeifütjrt, in bem il)r ber l'iebbaber




— 123 —



AUflüftert: Madame, ouvrez les geuoux! Jjjon allebem feljlt abfolut nidjts, alles »laffincinent ber SflcibliRg würbe beadjtet, alle fiiiiftlid) f)cil>eigefül)rteu Zufälle, alle galanten 8d)cr$c unb Spiele, bie tjicr ein elegantes ©ein bis twd) über baS Mnie, bort beit fdjwcUcnbcn iöufcn uoüitänbig iefjcn Kiffen, felbft alle Unarten unb ifafter würben iorgfältig regiftriert. Tod), baS „Äbcr" bleibt nidjt ans, — nid)t um 31t fcnnjcid)ueu, fchilbcrte man bas alle*, nid)t um 311 braubmarfeu, nid)t um mit fatirifdjer ^eitfdje jtt iüidjtigen, fonbern um au verherrlichen. v Jfid)t bie Derlefccn«  ben dornen würben ber (tfefcllfdjaft ins l^leifd) getrieben, fonbern ber Tom würbe forgfant entfernt, alo Stufe O^ne Torn crftrahlte baS galante Saftet. Äidjt* auf ber 28c It ift fdjoncr als bas Softer, fo lautete bas Jajit einer jeben ga(ant> fatirifdjen Tarftcllung. C ja, ber Sllte würbe fefjr lädjerlid) gemadjt, ber [einem jungen finnlidjen 28eibd)en vergeblid) bie 9?id)tigfeit bes Calendrier des vieillards barlegt, unb aud) in ben Dielen Tat* ftellungcn ber untüchtigen ÜDföndje unb

Rönnen ift ber fatirifdjeSinn offenbar, aber bcr oberf te ^weef felbit biefer Silber war nidjt bie fatirifd)e Storni, fonbern bie Tarftellung beS unjüdjtigeu Vorganges, um wollüftige (Mebanfen in ber ^Ijantafie beS Söefcijauers auSjulöfcn. Tarum offenbaren alle biefe Stüde in iljrer unuerfd)Ieierten Tarftellung nid)t fraftoolle icütjntjeit ber Satirc, fonbern nur eine von bcr llnmoralität eingegebene Sfrupcllofigfeit in ber SBajl bcr Wittel.

Tie einzelne Prüfung ber Ijicr reprobujictten Silber beftätigt otjne ?luonab / me biefe 3a\je. üaroreince fcfjilbert wie eine Kupplerin ihrem beften ftunben un morceau de roi, bas ib,r eben inS Olarn gefommen ift, präfentiert. ?lber was er barau* mad)t, baS ift ein Sdjauitiicf, baa alle möglichen 23orftcllungen auSlöft, nur nid)t ben lifcl uor ber immer üortwnbcnen bobenlofcn Wcmeinb/rit eines foldjen ^aubels. Unter Sameince ^infcl wirb biefer ."panbel ju bcr ibealften Sache von ber 28elt (Silb 86 1. 9n) basfelbe fteuerte ber 3eid)ner ju, bcr ben Üöcfdwuer in ben iStnpfangsfalon ber (Mourban ober in ben ber ©uimarb führte: it)r üager an meiblidjer 28are ift woh> affortiert, fic Ijat bic reidfftc "Jluewahl, feine Spezialität, bie fie nidjt befriebigen tonnte. Que desirez-vous, messieurs? fragt bie jciippicrin galant unb läßt bic (giften iHeoue paffieren. Tie Scfudjer werben fidj nicht beeilen, fonbern mit ber abfoluten 5Huhe beS ÄennerS prüfen, faft fo peinlid) wie bei einem ^ferbehanbel iSSilb 80). Tae ift nieber- rrädjtig, baS in infam, aber barum Ijanbelt eS fiefj ja gar nid)t, fonbern einzig um ben pifanten jHcift ber Tarftellung einer unjüchtigcn Semit Soudjer führt uns ins

16»


00. Le IHable de I'apeflguere

(VtalanMatirijdp ^Uultcation 411 btt fllddmamificu tfrj&fylung Don S.'a<ontatiit




— 124 —


Siouboir einer jungen ^rcut, bic eben baä fcdjfte QJebot über treten f)at. «ber er luiü ntrf)t anflogen. Grtuid nur jcigcii, roie pifant ber berangierte Mnblicf eine* SHc6c0- poareö ift, wenn man e£ in bem Sfugcnblitf überrafdjt, in bem eö fid) forglo* von bcu ftiirmifdjen i?iebe«  fämpfen erfuMt (SBilb 100). i?e (ilerc iUu ftriertc in bem 3Matt .,Le faiseur d'oreilles" ebenfalls bie liocuage, trab jnmr ben nidjt feltencn g-all uon ber aitfg[cid)cnben®cred)= tigfeit: ber ©eljörnte räd)t fid) in gleid)er SHeife, roic fid) ber jdjutbige an ifjm «ergangen f)at. ?lber b'ff b,at bie 2ad)e luirflid) eine Moral — wer ift ber bümmftc ber beiben ©cb / örnten'r' (Sietje Beilage.)

?(u* ber grob= finnlidjitcn 2Bolluft iiiod)te Votureince in Lea deux Cages eine«  ber pifnntcften ftunft= werfe bc* 18. 3ab,r-

bunbert* löilb 89). $wei SRofofofdjöntjeiten wollen ju gleicher 3 C ' 1 e * nen tofcn Sögel fangen. s Jiirgenb3 winft bir ein fo nieblidjes Otefangniä, fo locft uerfüfjrerifdj eine jebe. DaS Soden ift uon ©rfolg, ber begehrte Sögel fdjlüpft in eine« ber oer^ füb.rerifd) aufgehellten Süogelfjäutfdjcn, jum 3ubel ber ©eglüdten, jum Sdjmer^e ber anberen. 3Nan muß jugeben, jtjnifdjcr tann weiblidjc Süftern^eit nid)t fumbolifiert werben — aber aud) nid)t grajiöfer. Tie erotifdje Pointe ber beiben geöffneten unb $wifd)en ben deinen ber 2d)önen aufgeftedten $ogelf)«ued)en mar natürlid) felbft bem Eümmften



97. Waiont^'otiriftft« SRabierung ton mtwimltnon, Hofmaler üubmia XVI.




98. tluf Dem ©ffle jum 'BlaxUt


9Jad) (intm anonumen fvonjöüf£^«n giieft uon ^ ra b ona rt> i v i

flar. — iMtimmte Softer genoffen im 1 8. .^atjrlwnbert befonbercr Popularität, ISS ift ÜJiittag, ein fdjmüler 5ommernad)mittag. (Sine belifate JKofofofdjönljeit lieft an einem abgetriebenen $ldty$en be3 partes einen neuen Roman, ielbftueritönblid) mimmett ba* iöuet) uon Sae^iuitäten, irjre frühreife pfyantafte erbaut fid), iinb — mm weiter nid)t$ als für iBatibouin ein 4*ormurf, ein tjnfjlictjcS Softer pifaut bar^uftcllen, baö ift Le Midi (ÖUb 92). Tiefe« 9)iotit> rourbe uon ben Sibertind bed 18. 3Qf)rl)unbert« befon* ber* gefdjä^t, — uatürlid), benn es mar ja bie (rntfdjteicruug beä SUlerintimftcn.

2er Cbfjönität im crotifdjen Repertoire biefer beprauierten Qrit nid)t flu be* gegnen, märe natürltd) mcfyr als fcltfam, fie fehlte benn audj nid)t. 'Jlber aud) bicö mußte bie Munft 311m t)erfüb,rerifd)en erotifdjen 2timulan,unittel \u mobein. tfin be= rebteä SBeifpief ift bafür bas IBlatt uon Telorme „Xecessite n'a point de loi", e$ ift eine ?lugenroeibe für jeben „geinfdunerfer". jyreilid) biefe Neccssite ift berort belifat nttb graziös bargeiteüt, baß fclbft berjenige, bem bnfür „ber 3tnn" obfolut feljlt, bie


— 126 —


ftrage „ob ei etwa* fteijenbere* überhaupt geben fönne", fid) überlege» wirb (fiehe ^Beilage). Dafj ev fid) in biejem 3Matt um ettvaö üiel mef)t, al* um eine ferfc $>arm=< lofigfeit t)0 nbclt, ba* wirb bem Söefcfjauev von beut Slugcnblid an augenfällig, in bem it)m ber raffinierte .ttontraft jwifchen bem naiuen Sluobiud bes ttinbergefid)t$, baö bie ooUc finblidje Slufmerfiantfeit bei bem Öefd)äft fpiegclt, unb ber jungfräulichen SWann» barfeit ber Alörperformcn \um Vewumfein fommt. Daä ift ber raffinierte Drid, mit beut ber Jtünftler auf bie ^fyantaftc mirftc . . .

Da* tirntfdjeibeitbc für bie Vebeutung biefer fünftlerifdjen Dofumente ift natiirlid) bie 9frt unb bor Umfang iljrer Verbreitung. Die «cbeutung für bie öffentliche Sirt= lidjfeit wadjft im gleid)en Sdjrttt mit ber Verbreitung. (£3 ift gewifj Datfadje, bafi £>unberte nod) uneitb(id) fülmere erotifdje Darftcllungcn a(\S einzelne Clgcmälbe jum Sdjmud ber ucrfdjiebcucu £uitl)äufer oou allen grofcen unb nod) meljr von allen fleinen IValern ber ;ieit gemacht würben. 2lMr h,aben (Gelegenheit gehabt, foiuotjl in inlän* bifd)en wie in auslänbifdjen s }>riiuitiammlungcu eine ganje 5Keit)e foldjer Stüde jii feljcn, unb alle großen fialer ber $eit waren barunter uertreten: ÜBoudKr, ftragonarb, Sancret ufw. Soudjer t>at j. V., wie fdjon gefagt, im Auftrag ihtbroig XV. eine ganje Serie foldjer Silber für bie aKarquife uon ^ompabour gemalt. SSir geben ^ier >mei Silber, bie nad) ber ÜHitteitung uon STennern, weld)c bie ®oud)erfd)en Silber im Original nod) gefeben t)abeit, au* biefem $uliu$ ftammen (Silb 11 u. 9y). ?l ber wenn aud) in allen Petites maisous uon ^aris bie lüfjnftcn crotifdjen ©cmälbc ui finben waren, fo finb für bie öffentlidje Sittlidjfeit beä 18. 3abtf)nnberttf bod) biejenigen üikrfe, bie jum ^mede beä i)fad)fd)nittc$ in Mupfer gemalt würben, uon größerer $&d)tigfeit, beim fie waren nid)t nur für einige Daufcnb ?(uöerroablte, fonbern als ttiigenrocibe für bie grofcc SNaffc beftimmt. ?llö folcrje präfentieren fid) ohne Sluänabmc bie Stüde, bie wir b«et reprobujierten.

3ft baö iiüljitfte an erotifdjen Darftcllungen aber aud) in (Sinjelbefitf gewanbert unb geblieben, finb bie tollften Einfälle beä erotifdjen SSi^ nirijt in Hupfer geftodjen worben, fo bat mau bod) für baä, was mau ber Cffentlicljfeit uor ?(ugen führte, einen Irid erfonnen, ber an Raffinement baä benfbar ^>öd)ftc barftcllt. Da« war bie Ver= öffcittlidjung ber Mupfcv in jwei ^(atten$uftänben: „uor ber Scberfung" unb „nad) ber Vebedung". gür ben Midjtfammler bebarf biefer Drirf einer näheren Grflärung.

Die galante SRofofofunft jeigte bie Jrau faft immer in ber benfbar pifanteften Situation ober ^ofe, bie Sd)öne liegt in harmlofefter Ungeniertheit im ©ett, fie läßt oom 93inb ihre Stleiber cmporwirbeln, fie treibt bie galanteften Sd)crje mit einem Jüieb- haber, fie )c{\l fid) allen 3"fäUen au*, fie läfjt fid) beim intimften Dun beobadjten — furj, bie reid)en Sdjäfce ihrer intimen Schönheit werben neugierigen 39liden immer auf irgenb eine Steife offenbar, nur über einein wadjt immer ber glürflidje 3"ia^ : ben bcli- fateften Sieij ber Jrau, bac\ roaä ber granjofc le bijou, la Rarete de la ferame nennt, ober wai er mit fmnbcrt ähnlichen ;,ärtlid)en Wanten belegt, tiefen ÜReij bedt ftet* üerftänbnioDOll irgenb ein Okwaubftüd, ein flattcrnbcr Schleier, ein ^cmbjipfel, ein uerfd)obeneo Äliffen ober fonft etroaö — gerabe barüber, unb nur barüber wad)te ber 3ufall. Die einzige ftonjeffion an ba<5 Sdjamgefühl, bie baö ©efe^ verlangte, ©ar biefe erfüllt unb bac. ©üb baburd) aud) nod) unenblid) raffinierter in feiner crotifd)cn ©irfung geworben, bann burfte cä aller SsMt unter bie klugen fominen. Tiefe Aton* jeffion hat nun bie Seit 511m Wegenftattb ber raffinierteren «pefulation erhoben. Die





»9. 0*<ilanl-(at!rifd>r4 GJtmfllbt üon **ondKr. Sluhroa l'ubioig XV. für bn* 'i'ouboir bcr SDtarqnift uon ^Jtmtjxiboiu (junall


— 128 —


gauje St'ompofittoti, bie gan^e Tarftellung war bei allen Derartigen üBilbern fo angelegt, baß fid) olles gerabc auf biedern ^?unft tonnen trierte, alle Slirfe gerabe barauf fid) un» willfürlid) lunlenften, unb b>r würbe ber Storfing angezogen. 9lber, unb aud) b,ter feljlt nid)t ba* „9lber", nidjt für alle, mir für bie SWaffe. Ter i'ibertin liefe fid) bamit niri)t abfpeifen, fein Raffinement verlangte gerabe, baß baä Sntimfte vor feine«  Süden entblößt wirb, unb in ber Tat präventierte fid) benn aud) nad) feinem SHunfdje bad Silb juerft. Ta£, luaö bie überbiete ^^antafie betf Üibertinä fe^en UJüllte, le bijou, warb juerft raffiniert mit aller Telifateffe vom Hünftler bargeftellt — baö ift ber 3 u ftanb ber platte „vor ber Sebedung". SJon bieiem iMattenjuftanb lourben je nadjbem breißig bitf fünfzig, aud> Rimbert Trudc für bie fienner, b. b,. für bie 3ablung*fäljigen geinadjt, benn in biefem 3 l, fanbc foftete baö Silb ben brei» bii fünffad)en Setrag be« normalen greife*; biefe Telifateffe mußte bejaf)(t werben. Sparen bie Sebürfniffe ber Jcinfdjmerfcr geftillt, bann würbe ber Sor» fjang jugejogen, b. I). bie itonjeffion an bie offizielle Sittlidjfcit burd) Überjcidjnen mit einem öewanbftürf gentad)t. Taä ift ber 3 u » anö Silbe« ,,nad) ber Seberfung". 3n biefem 3 l, ftanb en'd)ieii bie ftauptauflagc betf Silben, <S« liegt auf ber $anb, baß ,\üt)trcid)e Silber, bie in erfter Sinie 511m 3 ,u «de bei 9?ad)ftid)eö gemalt würben, einjig in ber iHidjtung fomponiert würben, baö Silb in biefen jwei 3 u f ,nn ben herausgeben ju fönnen. Ta* fiinftlcrifdjc (Menie be<5 Rofofo rjat benn aud) rjierin tatfäd)lid) wafjre Orgien gefeiert. Tie Trudc vor ber Scbcduug finb übrigen« beute nod) ba* fjödjfte 3iel aller reid)en «ammler. —

Xa* erotifdje Silb war ofme 3weifel ba* wid)tigfte Setätigiiugsgcbiet beö (£roti= fdjen in ber .ttunft be« 18. SabrtjunbeM, aber nid)t ba» einjige. Ter edjtc Sibcrtiu begnügte fid) nidjt, nur feine Staube unb feine Wappen mit la^iven Silbern $u füllen, nein, man wollte bao tSrotifdje überall vor unb unter ben 9lugen Ijaben. Tie nari) fteter ftnfporiumg bürftenbeu Sinne uub bie nur mit ©ebanfen ber ?lu«fd)Weifung fid) befdjäftigcnbe ^fjantafte famen auf bufoenb (Einfälle, biefen (Smpfinbungen 'Jludbrurf ju verleiben. s JDJan fam fefjr balb barauf, baß fid) alle Scbarfäartifel be* täglichen bebend in biefem Tienfte auöuüfcen ließen, unb fo würben fie aud) raffiniert auegenu^t.

Ta« 18. Safjrbunbert Ijat ba« 2d)nupfen fultiviert. .^»unbertmal im Tag würbe bie Sdjnupftabatebofe in bie ftanb genommen. Irine elegante, eigenartige Scrmupf. tabatebofe ju befreit, war ber (Sfjrgei,$ eines jeben. Ter üibertin, ber fid) feiner l'ibertinage mit Selbftberoußtfein rüfjmte, benüjjte natürlid) nur Tofen mit erotifd)eu Tarftellungen: aujgeinalt, eingejd)nitten, eingelegt, als $olb= unb 3ilberontamentit ufw. (Silb 90 u. 91). Tie Tofen ber reid)en iiibertin* boten bem, bem fie juni ©ebraud) angeboten würben, ^äufig nod) eine befoubere Überrafdjung: beim £ffnen fat) mau juerft bcmcglidje Figuren, bie fid) burd) ba<* Cffuen bewegten unb irgenb eine grotesf>crotifd)e Sjeue geigten. 2!>ir rjaben fold)e Tofen gefefjeu, bie aus maffivem ©olb bergefteüt waren unb allein an (Mbwcrt Xauieube repräfentierten.

(Tin jweiter Oiebraudjdgegenftanb, ber in ät)nlid)er ©eife audgenü^t würbe, waren bie eleganten Stotfgriffe ber i'ebeinänncr. Qier ftößt man befonber* oft auf groteöfe Tarftellungen. Tie 3"läd) c be>> lafd)entud)d nid)t jum felbeu 3'vede ju verwenben, bätte man für unverjeiblidte 'Jiaumvergeubung gehalten. Raffiniert würben bie großen üöcftenfnüpfe mit ladjivcn Tarftellungen gefd)müdt. Taß bie heften ber iiibertin^ häufig voll von erottfd)en Taritellimgen, in füuftlerifdjen Malereien unb Stidereicn prangten,







— 129 —



loo. L'amonr ä l'Epreuve

-Kail (iiitm Gkmälbt von •.'<<•


ift bereite im erften ©nnb b,eruoroel)oben morben. Sin beliebte« (SJefd^ciif für Samen waren ^ödjer mit ctotifd)en Wbbilbiingen. SBte anjüglid) lieft fiel) b,inter einem foldjen gädjer mit einer Dame plaiibcrit!

Sltenn man fiefj alle biete Dinge uorfteUt, muft man, um jh einer richtigen *8e=

rjuiftl, .toi rcotlfAc Vlcmtal In \><i fttirltfllur* 17




— 130 —

urteilung ju fommen, fid) immer unb immer wieber oergegenroörtigen, bafe bie %ui fdjroeifung eben nicr)t öerft^roiegenei ©eb^imnii* mar, beffen mau fid) fdjamte, wenn es offenbar würbe, fonbern bafj fic öffentlidfer Slft mar. §(ber aud) mit ber Aufführung biefer Stüde ift bic fange SReilje ber crotifcfjcn Sebarfäartitel beä Slncien Regime nod) lange nid)t erfdjbpft. 2L<aä bis jefet aufgeführt ift, ba3 finb fojufagen nur bie 93ebarf$artifel für bie erfttlaffigen Sfflenfdjen gemefen, biefen reihte fid) eine faft ebenfo lange fiifte foldjcr Singe an, bic für bie SibertinS Dom ®aron abmärte beredjnet waren, für bie fdjmaleu dürfen. £ier muBtc e3 bie SKaffe einbringen, unb tjier bominierte aud) burdnueg baS Satirifdje. 2er widjtigfte £anbel3artifel an billiger erottfdjer Sßare maren bie jahlreidfen unb uerfdjiebenen Sdjerjartifel, mie 3. 33. Öidjtbilber, medjanifdje 3ic()bilber, erotifdje Spiel» jeuge, erotifdje .ttartenfpielc ufro. 33eim erften Wnblirf erfdjeinen aßc biefe Singe burd)= aud harmlos: eine unfd)ulb$uolle töofofofdjönheit bemunbert eine SRofe, ein Sdjäfer unb eine Sdjäferin fpielen ^armloö im Greife ihrer Sämmer, ein mürbiger <priefter fegnet fein öeidjtfinb ufm. Sie Situation änbert fid) jcbod) fofort, menu man bie Söilber and £id)t b^ält ober bic 9Jied)anif in ©emegung fe&t. Sin Stelle ber 9Jofe tritt ^riap ber t5l ureil ^"* cr » beffen „^Imtsfnmbol" üon ber Sdjönen ftaunenb unb bemunbernb betrad)tet wirb, bie iileiber ber unfd)iilb«oollen 9iofofofd)äfer werben burd)fid)tig, man fieljt, bafj bie feufdjen Sdjäferfpicle t)öd)ft unjüdjtigcr Art finb, unb ber Segen be* mürbigen ^riefterd roanbelt fid) 3um unjüd)tigen Verbrechen an feinem ©eid)tfinb. Sn ber gorm finb bie 2Hef)rjal)l biefer erotifrfjen Sd)erjartitel berbe, iatirifdje Verhöhnungen bed angeblid) unfd)ulb*uotlen Sanblebend, ber Diouffeaufdjen SRücffcr)t $ur9catur, ber ibnllifd>en Sdjäferfpicle, ber priefterlidjcn Äcufd)heit ufro. Sic Satire fönntc nidjt fütjncr unb fd)iirfer fein, ber ganjc angebltdje 3 a "&tr rourbe fykx jerpflüdt unb h^hnenb in ben ©oben getreten, aber aud) tykx mürbe man abfolut falfd) fdjlufjf olgern, wollte man in biefen Singen eine ernfte Satire erbtiefen. Sad attifd)e Salj mar nur SRittef, ben 3roecf abroedjälungsreidjer ju geftaltcn, unb ber 3rocd war ^icr wie überall ba* (rrotifdjc in ber Sarfiellung: — ber Sriumph ber Sieberlidjfeit auf ber ganzen yinic.

♦ »

Scutfrfjlaitb. Sad r)ier in 5*rage (ommenbe Material, bad man beim Irrbc bc$ beutfd)cn ^tbfolutiöiiiiiö beß 17. unb 18. oaljrhunbert* fid)tet, ift überaus bürftig gegen* über ben ?Heid)tümcrn, bic ber fran$öfifd)e Slbfolutidmuä hinterlaffcit tjat. Saä ift freilidj nidjt barauf jurüdjiiführeti, bafe bie ben Scutfdjcn angeblid) angestammte ^Ijvbarfeit unb

Vid)ttgfeit unferc bieberen Vorfaljren nidjt fo tief in ben ikfterpfutjl ber i*ieberliri)feit

l)at rjinabfteigen (äffen, bie abfolutiftifd)e Kultur Sentfdjlanbä war wab/lid) fd)taminig genug, um fnictief barin ju oerfinfeu, aber Seutfdjlanb beftaitb in ber SRitte bess 17. Sahrfjunbertä auei nid)t oiel mehr aU einer oiermiUionenföpfigen 33ettlerfd)av.

Sie beutfdje ilultur tjatte feit ben ftoljen Sagen beä ^umanidmud unb ber iHenaiffance einen jroeifad)eit Sob ju erteiben gehabt. .^>crrlid) ftrebte bic beutfdje Kultur im 15. unb 16. ^ahrtjunbert empor. 9Siffenfd)aft, Munft unb Literatur blühten mie nie juoor in Seutfdjlanb. %m Ulueigang be3 lü. Sahrhunbertd mar bie* jebod) allcv tot, bie auffteigenbe (Sntroidlung hatte jäh ihr ©nbe erreicht. Siterum? ©eroiß uidjt, weil innerhalb jweicr ^ahrhunberte bie fd)öpferifd)e Straft in ben beutfd)en kirnen oer* braud)t gewefen wäre, oh nein, aber eine entfd)eibenbe roirtfd)aftlid)e Umwälzung hatte ftattgefunben: ber Seeweg nad) Cftinbien war entbedt roorben, unb bamit maren bie




11:1 mour seul a la Cfe/ des turars ; Dent d satt venye/' /ej^Jureurj. Ii brave et VerroikV et Serrure : fcur rendre une epouje^ falle .

Za ja fettste est ttne t/tjure , Jl ne/aut aue sauotr clre aunabfe pres d ef/e


101. «atant iatiriftf|«r ffupf« 

17*



— 132 —


großen betitfdjen ^>ont>eUMTaBen, auf benen fkt) eb,ebem fdjmerbelabene 9Bnreit^üflc ^inter» einanber fyerfdjoben, öbe geworben. 3Mit anbereu ÜSorten: ber (Molbftroin, ber bie Melbfa&en ber 9iürnberger, ?lug*burger, Ulmet - uub anberer ^atri^ier mit ftrofcenbcn 9teicr)tiimern füllte, mar bin neu eine« f>alben 3of>rf)iiiibert* Dotlftäubig oerfiegt. Tie DloQe, bie bi* bafjin bie Teutfdjcu inne Ijattcn, mar auf^ollanb übergegangen, unbTeutfd)= lanb batte aufgehört, ber grofje £>anbelsf)eir ju fein, in beffen Kontoren Stunft unb TtUffcnfdjaft iljre lolwenbften Auftrüge erhalten Ratten. Ta3 mar ber erfte lob, ben bie beutfcfje Wultur ju erleiben gehabt fjntte. Ten zweite» erlitt fie im Treifugjäfjrigen Ätieg. ?lnd biefem Jttieg ging Teutfdjlanb als eine einzige armfelige Strcatur b,etr»or, bie faft nid)t$ me^r 311 bredjen unb ju beißen b,atte, unb beren 3nftinfte obenbrein burd) bie breißig 5<ib,re mäljrenbe ölut unb iierbredjcnatmofpljäre, in bie alles unter» getaucht mar, einen fflüdfall in bie SBarbarei erlebt Ontteit.

95>ie moUte mau ba überhaupt nod) Don Kultur reben unb an Älulturaufgaben beulen? C£ine balbige ßrfjolung mar gleidjfallä auSgefdjloffcn. Unb $roar megen ber fofort ftart einfetjenbeu ©ntmirflung jum flbfofutiömu*. Tiefer führte ba^u, ba& auf 3ab,r$el)nte Ijinauo nur t>on einem Stfeiterpedjen be* bentfdjcn SBolfe* gerebet merben fonnte, beim ber beutfdje ?lbfol«tißmiiiS teilte reblid) mit jebem Wulben, ber in bie Tafdje beö beutfd)en Sürgertumä fam; b. I). er forgte peinlid) bafür, bafj bem bieberett SJürger ftetä bie Heinere .frälfte verblieb.

Sar ber bcutfd»e SlbfoluticMtutS in feinen äußeren formen aud) eine getreue Kopie beei franjöfifdjen, fo ftüfote er fid) boeb, nid)t auf biefelbcn ©runblagcn. granfreidj befaß fdmn eine reid) entmirfelte fteuerfräftige Jnbuftrie, Tcutfrf>lanb bagegen mar öfonomifd) unenblidj meit jurürf. Sollte man e* alfo im äußeren (Gebaren IKerfaUled gleid)tun, fo führte ba« toon felbft baju, bie Wittel burd) offenen fliaitbbau einjufjolen, S\it 2traud)rittermoral, bie 51t jebem, ber beö SHegeis fam, Jagte: „Tie Würfe ober ba* Scben!" Unb bei jebem Wefdjäft: „£albpart!" —

$m 2Sefen ber Stfirfung ift fid) ber ?lbfoluti«mu* überall gleidj. Tie aufseien J-ormen, unter benen biefe TtHrfung fid) manifeftiert, finb bagegen von bem l)iU)crcn ober tieferen Jtulturniöeau ber cinjclnen ijänber abhängig. Tamm mar in Teiitfdjlanb alled vergröbert, plumper, unbeholfen. &kid) grobe, gemetnrotK Stuffaffung baä beutfd)e Bürgertum im 17. 3al)rl)unbert von ber ÖJalanterie, ber «innlidjfeit, ber iiiebe über» baupt bitte, bafür merben bie ^robufte ber fd)lefifd)en Tid)terfd)ule immer ba* llaffijd)e Zeugnis liefern. Tie Söcrfe ber .frofmannömalbau unb üoijenftcin finb für jeben i?itcratnrfenner megen it)rer (Memcinljeit berüdjtigt. <Sö märe aber gan$ falfd), $u glauben, biefe beiben mären ?lu*nab,men, 0 nein, alle iljre 2d)üler finb iljneu burdmu* eben«  burtig. 3- ©. (treffet, ber unter bem ^feubonrmt v HerimöntaninuerannS feftrieb, leitete eine (yebidjtfammlung „fßoeriidjee grifaffee" mit folgenbem (fcbidjt „«n ba* galante nub liebenemürbige grauenjimmer" ein:

. . . Ter fdinrnneniueifie $al* ifl bie aerobe ®afi*, £0 und bfit Ikonen Stg jum ^«rabiefc jrigt, Tie $>Snt>e, wetrt) autft in biefe feilen faffe, 3inb von feljr jarter Wrt, ber feine Seibe gleicht. Dann roUl man in $a(aft b<4 SBoOuJtgantn« geben, 2o geben felbige burd) füge €d»neicf)e(et), Uub fanfte Äiifelung bai Tärffen ju oerfte^eii, fSo nidjt, fo bringen fie ti im* mit «djlägen bei.




— V.i:i —



102. Xeutfrfif Sorttatiir auf ixii fcahnreitum, nn* btm 17. ^abilninbert


Vidi! rote oergnügen nicht blt iwiß«" 3»rf*rb«öen, Der hohen Prüfte ^aar bamit man gerne fpielt, 8luf u>e!che ffltrge raeift bie SRännce nieberfaflen, Senn fit tue L'ie&eSlufi burd) üfiffe fatt gefühlt. Dniauff gelangen fie halb ju btm ftreubenorte, Dorf) muffen fie anitodi ein Siiiffgeit nunter gcftn. Tu ift bei- glatte 3taud), bann fommt bie enge Pforte, Tn fielet man bie $rad)t beS $arabiefe3 [ieljii. 0 angenehmer $laB! Du Heine* Dal bti ftveuben, So flninutSjudev itifirtiff, ioo 2ieue*neftar quillt, Da fanii fid» L'eib unb Greift in bolzen Dtofen lurfbtn, Senn man bie bcifje Sufl in fühlen $üfa>n ftillt.


— 134 -


3n folcfjen 3d)mii|jeveieri bcftanb im 17. 3ab,rl)Hiibert bic galante ^oeftc! Tain moljigemerfr, bic grofje SWetjrjafil ber ©ebid)tc waren in biefem Ion gehalten. SMan erratet baö fdmn an ben Titeln: „Sluf CranteS, roeldjer ein £iebf)aber uon Tippen war", JUi fie ib,m felbft im ginftern feine ftanb an i^re SBie&gen legte," „Gr Wäre ganj erfroren, ©ie follte it)n an itjrem ^'Jt'elgen wärmen laffen" ufro. ?(lle$ ftrofct in biefen Webid)ten von pl)allifd)er ©emeint)eit. Ter (scdjöjeüer, ber unter bem jule|;t genannten Titel erfdnen, jeigt, roaS bic öffentlidjc Sittliddcit um bic Söenbe beä 17. unb 18. v«^rf)iiitbcrt* unter juläffigen galanten Sdjerjen uerftanb:

SSfil alle ©lieber faft bei mir erfroren finb, So (afi mi* öerbili*, nn beineu 3obel fühlen, 3d) glaube, baß bei mir fid) wieber $?<ume finM, 5>arf td) fein lange nur mit bem OJebnfmgen (Vielen; Mrieg id) auft* neue Mraft, (?ld>, geb, mein SBitten ein!) Soll füfier ??ettar Saft Danf unb $<lot)uuiig fein.

Irs muß auSbrüdlid) hervorgehoben werben, bafj ba« nidjt etwa "^oefie mar, bie unter ber £>anb ücrtrieben unb genoffen würbe, fonbern ba$ mar bic litcrarifd)c Soft, bic bem bamaligcn Bürgertum öffentlich unb allgemein verabreicht würbe. Giner grünb* lidjen Täufcr)ung mürbe man fid) jebod) Eingeben, wollte man glauben, baß bie §öfe biefer 9iot)eit gegenüber eine feinere OJcfittung repräsentiert hätten. (Sin einjigeS Tofu* ment genügt, bieö miberlcgcn. Tic (Gräfin Aurora von ilönigsmarf, bie jd)öne SWaitreffc Sluguft beä Starten uon Sadjfen, mar aufgeforbert worben, einen ®erid)t über baS üiebc«i>erf>ältnid iljre* ermorbeten JöruberS mit ber Gräfin von flöten an ben flurfürften jii madjen. Wnroraö Skridjt lautete in feinen jpauptteilen mßrtlid):

„Stuf einem großen iUille, wegen ber Äuvfürftitt von Söianbcnbuig angcftcllt, hat Sie ihm (bie Weäfiu Don Linien bem Wrafen mm Mönigömaifi gejagt, wieviel fie von ihm hielte unb mit artig fie ihn fiinoe. Dn3 beoutioovlcte er jefir boflirii: ISr molle jid) bemühen, ^live jo große ftmtlfö ju meritieren. Darauf mod)te fic ihm bie Defloration d'Amoitr, worüber er fehr fürprenievt »uovben, weil <ir fid) (o jung gegen Sic befuubeu unb Sic übevbieft eine SKaitrejic vom Jlurjürftcn war, baft er nidjt wußte, w«# <Sr 3t»r antworten feilte. Todt nu« jvurdit, Sie müditc eö ibm übel vergelten bei ber $*rrjd»oft,

antioovtrte (rr fo obligcantement, iuie tfr getoutit. Sie begehrte aber mehr a\4 f&oxtt, fie rooütc .

Wadibem bie3 jum oftern gejd>etKit, hat Sie ^hm ben $orid)lag getan, be<f Wodjt* gu ihr ju tommen . . . Darauf ift er öfter beö 9fattjtä ju ^iir gegangen, (fineö aJialeö iuie ^r bei 3hr gemefen, fommt jeinanb biejelbc 2rcvp< herauf unb tioVfct an. "J3ie Sie nun fraget: iver ci märe, fo ontn'ortete jemaub: Madame! Je suis un tel et mon Sicur vou« demande! Totauf ift Sic aufgeflanben, hat Si5nig8= marf mit vielen ftüffen gebeten, Itr mod)tc M) bie ;Vit nid)t lang nwiben lofien. Sic wollte balb luieber tommen tmb vorivenbeit: Sie möre front: mad)tt fiel) ju 9lcd)tc unb geb.1 fort, mit einer fleinen Catcrne fourbe in ber vanb. Äaum mar .«önigämarf eiugeidtlafen, fo (am Sie fdjon tuteber, l£r frug: ob Sie — ? Sic antwortete: 9Jein! bie«mal nidjt; Wonfieur ii'äve tränt gewefen unb bättc nur fonft mit 3hr jvredjcn ivoDen. — Sie hat ihn allenthalben , )U t auf* 2anb genommen, ober b^imtid) ju

jid) tommen laffen. 3u ifinben luärc (ein Saum, feine $ede, feine *anf, mo fie nidjt . 3n ber

ÄutfdK ift Sie ^hm auf ben .«nicett gefeffen uftu."

Tie Waioität ber ©emeintjeit ift in biefem 2d)reiben ju nugenfdjcinlid), um Spcfulatiou hinter ber Syerloenbung ber pornograprnfdjen ^u^brüde fudjen ju fönnen. Ta$ mar bie Umgang*fprad)e bei £>ofe, baö mar ber Ton, in bem man fid) bemegte, fomie man irgenbraie oon galanten Tingen fprad). Unb ba befanntlid) galante Tinge ber £auptgegenftanb aUer Unterhaltungen in ber ^eit bee aKaitreffenregiment« waren, jo rebete man gar rjäufig in biefer Tonart. Tiefem Diiueau entfpraetjen aud) alle




104. Muififdit galante fiarifatnr auf kae «ab<4au«lebrit, au» btm 18. ^ahrljiinktrl


onberen formen, Spiele, Skluftigungcn, Jhinftgefdimacf ufm. Sluguft be* Stoffen üßtaljlfprud) lautete: „®ut SMefeetn unb gut @elb, foimut buref) bie ganje SBklt." Gr trug einen ftarten golbenen Siegelring, ber als Sappen oerfd)lungene männlidje unb iwib» lidje Genitalien jeigte, bie von bem girierten 23a!}tjpritdj umrahmt waren. 3Wit biefem iUingc Ijat Sluguft t>erfcl)icbenc ©riefe an feine SKattreffen gefiegelt. Stei ben Sridtrarf' fpielcn mit ben $ofbamen unb ÜJcaitreffen benü^te man Steine, bie mit gefdjnifcten ober eingelegten erotifrfjejt Slbbilbungeit gcfdjmürft waren. Soldjen unb äfjnlidjen 3*er= gnügungen luilbigtc bie ^jetjr^a^I ber Tuobe^bcspoten, bie bae iUJaitreffenregitnent fultioiertcn. Der eine kniete 3piclfarten mit erotifdjeu Tarftellungen, bem anberen gefielen Spielbojen mit beweglirijen erotifdjen Tarftellungen ufm. ?llle crotifdjen Spielereien unb idjerje, bie in ^aritf auftauten, mürben eifrig nad) Tcutfdjlanb im- portiert. Tie ganje beutfdjc Mofofofunft, bie in ben £>bfen faß il)re emsigen Auftrag«  geber trotte, mar erotifd), jum minbeften galant, Grotifdje (tteimllbe fyabcn mannigfad) bie XB&Jtte ber Sdjlöffer unb bie ©ouboir* ber fürftlirijen SKaitreffeu gegiert, fic finb natürlid) alle von fpäteren Wefdjlcdjtcrn beifeite geräumt ober vernichtet morben. SBet* fd)iebcncei läfjt fid) jeboeb, fjeute nod) nadjroeifen. Tie berühmten beutfd)en ^ßorjeflan* manufafturen bei? fltofofo tjaben »orwiegenb galante Sjcnen fabrijicrt, tfäufig aber aud) bireft erotifdje ©ruppen. 3m JBefi$ eines ^rioatfammler* t)aben toir »erfduebene ber* artige 3tüde gefcf)en.

Tic 2ieberlid)feit be* tjöfifctjen 9.ltaitreffenregiment3 b,at natürlidjerweife ba8 iöürgertum nidjt unberührt gelaffen. Unb barum märe nid)tä irrtümlidjer, al$ $u glauben, ber bieberc bcutfdje $$Hiftcr tjättc burdjwegö in naiver Unfdnilb feine Tage barjingelelit. (Sewijj, e$ bilbete fiel) langfam ein immer ftärfer merbenber Stamm fittlidjer ^erfönlidjfeiten t>erau$, bao lunberte jebod) nidjt, bafj bie Korruption alle Sdndjten ber ©efellfdwft erfüllte unb baä prioate, öffentlidjc unb ftaatlidje Sebeit





105, SR. SMll: Otolaiiit Jiarifatur auf bic Bitelhü ber 3«*"«- 1783


auf ba« €iitfrt)cibenfte beeinflußte. l*in einziges Urteil au* bem ISitbe bes 18. 3flb,r; Rimbert maß jur SHuftration bienen:

„ter fcl)leid)t unter ber 3d)ürie empor unb fitigt unb fleigt, bt* fr nidjt mebr tattn. So nuancieret wand) junger 9tfabemilec ton SBocbenbette ju Stadpubctte feiner Ualronin. Xod) im (frnfte, ärcunb: Ter Äaubibnt muft (Smpfcljhing baben. Sict ber öitfigf» Lebensart, >i'o man fo Diele ^reiricLt gönnet, um itacf) bem $ergeltung*red)te auf gleidK 3reibeit Stniprüdw ,tu machen, ift td bem Aanbibalcn gar nidu )■ wroenfen, baft er ft* bitjer tfmpffl)Inrtg bei bei Tome en X(?glig<5e abholt, n»enn eine Honjel, ot>er eine Stellt in irgenb einem anbent Cffijin offenflebel."

Tiefer einen $eitgenöffifcb,en Stimme übet Serliu fönnte man müt)eloo Ijunbert gteid) djaraiterifrifdje über anbere Stäbte anreihen.

Üöcim „gemeinen" Öolfe, ba* von ber lüfternen Sltmofvljäre, bie ber ?(bfoluti<* mu* in bitten 2dm.<aben autiftröinte, unberührt blieb, bewegte ftd) bao erotifdjc ©etiicften im alten berben ©elctfc beö 9)tittelalter$. Xafür jeugen .Rimberte von Iiterarifd)en Sortimenten, bie vielen SSolfsfvridnuörtcr, bic neu entftanben, bie .frod)3eitöfvriid)e, bic im 3dm>angc blieben, unb nidjt juleßt bie SMfälieber. (£in fogcnannteo Stubentcnlicb, ba$ aufl bem tiube beä 16. Saljrfjnnbcrtä ftammt, baä ftd) aber burdi baö ganje 17. unb 18. 3al)rb,unbert erhalten b,at, lautet in feinen .^auptverfen folgctibermafteii (ein Stnbeitt fpielt auf ber Saufe vor bem Jenftcr feiner (geliebtem:

'•Kuh tu mir, mein Stubentc, 0 tue- auf ber bauten fdilcigcn, Taibei idi btd) erfenntc Hub bid) herein bnb' bracht. Jungfrau, baS fann idj ivobl. Unb luiD eud) eiueö fdjlagcu, O'-j foQ eud) lunhi behagen, Unb recht ge ja Heu mobl.


m tai Wflgbteiu balb enoadjte Ta* Spiel ibr toobl gefiel, Sie fid) nicht lang bebaebte, «cndiet niriit folternd m'el, Sie lieft ben ttnabtu ein, Unb fübret ihn beüenbe iKit tbren fcfmetwcifjen Rubelt 0» ibr SdjlnftäitimerMn.


Ju*», .To* fielt!*« tttaneul In Ut Uorttaiur"


Vlber tut eud» audi erbarmen, •Keine («lieber erftarret fein, ünfjt mid) forevft «warmen 3n euren ftrmeleiu. lad IVägblein fprad), ad) ja. Stoib er fid) ju ibr lueubet Unb mannet ftd) beheube 3u ibreu Ärmeltin.

18


JU


8 Ic


— 138 —


'Salb fr tyx eine* madite Wuf feinem Soitenfficl, tai »Jägblein freimbltd) lacfjte, Xü-J Spiel ibj root)l gefiel, fldj, wein Stubenie fein, 2Sa« [oll id) t>on eud) fagen, Jtir fount bie Hauten fdjlngcn 9iad) all bem fcMden mein.


3ljr I)ni't bie rrdjten Griffe öelemet 6,übfd| unb fein, Unb roenn ed gefjt fein liefe, Sud g'fa'lli bem .ftericti mein. Jungfrau, bnd tonnen wir all, f$ir lernen eö beizeiten, So fönnen iuir'3 bei ben Seilten, Stnbenten töntten'3 roobl.


?«'un ferner tut mir fdjlagcn ■J»od) eurem befielt Steift. Gl t'dilug ihr unoerjagt «ad) feiner ?lrt unb ©eif, Gr tat bie fdjönfleu Wriffe, Tie Saiten taten fpiingen, 9ied) mar er guter Singen, 9Mä inm b-er «Jirbel ablief."


Tiefe ^olfspoefie laut an braftiff^er Teutlidjfeit gewiß nid)t3 ju wünfdjen übrig, aber 3«»9»«ö eine« angefaulten föürfenmarfs ift fie bod) nidjt. Daö gilt and) rjon bem, tvaS 9ieued gefdjaffen würbe.

(£ö ift burd)au3 begreiflid), baß bie Satire in SESort unb Söiib fid) in Xeutfdjlanb itarf) bem £rriBigiäf)rigen ßtieg lange 3eit feljr ungefdilad)t gebärbete. Sie war un- befjolfen, berb, anftüfeig unb benu^te mit Vorliebe CbfjÖnitäten unb tjattc bafür feiten bie genügenbe fünfttertfdjc DJedjtfertiguug aufjuweifett.

Tie folgenbe Satire „3?on benen allgemeinen Saftern ber Söeibcr" ans bem Qcflimt be$ adjt^nten 3af)rtjunbert# fann als tnpifd) gelten:

Sie brennen meb> »od ©lut, al« fttna fteuer r)eget,

Sie tedjsen nadj ®enufc ber testen Siebe*gunft,

SBornadj tr)r 1 Aftern Jperj ftctd ein Verlangen traget . . .

Sie geben jii ber Sdjau bie boben SJrüfle bloft,

2a« Slfif* lüiU felbigen tule fiätfigen Seilten jurfeit,

Sie offnen ungefdjeut ben Sllabafterfd>oft,

Xer SMuft janfle* 9?aft begierig einjujdjturfcn.

Xort lieft SemiramiS, ba* me&r al-3 Diet/fdie SBeib,

Sid) einen fcengfle gar bie tollen Süfte ftitlen,

SiJariim? G« tonnte ntcfjt ben bobenlofen Seib

Gin Ulann burd) .£iij> unb Sninft (o böfe Tat!) eriiilleii.

So (lebt baö Sufden uod) ivie Sletten uiand)cu au,

3*0» ^engfte mürben fie nad) Wnügc taum wrgtiiigen.

<£$ \)t iljr fredjer Seib ber llnjitdft ttingelbaljR,

G* Tann ein jeber balb ocrfelben Mleinob friegeu ....

Tiefer rotten, gefdjmadlofen Jorm in ber literarifdjeu Satire entfpredjen in ber flarifatnr ©lütter, wie ba3 rjier reprobujierte Stütf, auf ba$ £>af)nreitiitn: Söeil bu nit fannft, bu armer £at)n, Sine $enne red)t befteigen, Teine Jfiebel nit will geigen, feb, id) wa$ ein anberer (amt.*' Tiefe fatirifd>e SDforal tonnte tertlid) unb jeidjnerifd) faum langweiliger rjorgetragen werben ($Htb 102).

?l(3 ber Tcdpotiämuö mit ber (Sntwidtung ber abfoluten Jürftengenxilt immer getjäffiger jebeö offene Söort uerfolgte, wud)« in*ger)eim natürlidj aud) ber SBtberftanb unb bamit aud) bie Satire empor. 3m Sort war ti ber oerfidjtlid) mad)enbe Spott- name, baS Spottgebidjt, ober bad fatirifdje Epigramm, im SBilb bebtente man fid) mit Vorliebe ber Sportmünje; biefe lieg fid) am (eidjteften in Shirt bringen unb aud) »er» bergen. Da bie Saften unb Sd)äben ber 2Kaitreffenwirtfd)aft am augenfälligen waren, fo richteten fid) bagegen aud) bie meiften Angriffe, unb biefe waren wieberum ber 9tatur ber ©ad)e entfpred)enb in ben meiften Jfillen erotifdjen ei)arafter§. SBar man in feinen «ngriffen fo beutlid) wie möglid), fo liegt ba« im 28efen ber «nomjmität, wie





107. ttt £>örntrl)änDlrr


fdjon mehrmals bei anberer Welegenfyeit Ijeroorgerjoben murbc. 93or im« liegt eine foldje Spottmünje, bie fiel) auf bie Wräfin Gofel, eine Don ?luguft beS Starfen berühmten SOJaitreffen bejog. Die Sttünje ift aui Silber, fie jeigt auf bev einen Seite jmei Amoretten mit oerfdjoffenen Pfeilen, auf ber onbern einen .'pafjn, ber auf einet .ftenne fityt. Die Snfdjrift lautet: ,/Bcnn bu nid)t treu roillt fein, fo — parComplaiflance." Ter Sinn ift ber: Die Wräfin Höfel fjatte, ali fie nod) bie Wattin be«  Wrafen Don £tonm tuar, einen berart fjeftigen SHiberroillen gegen if)ren Wann, bau fie itjm „bie et)elid)C 5tep,mof)nung" weigerte. (Sr mad)te ifjr barob ftänbig


„iMeprodjen", unb ba eo iljiu nur um beu p()i)|ifd)cn Wenufi bei feiner angeblid) bejaubernb fdjöucu Wemaljlin ju tun mar, fo entmidelte er baä Argument, „fie möd)te c3 il)»n bann menigitenä pur complaisance geftatten". Die* mürbe fpäter befannt. Die Spottmünjc ift roaf)rfd)einlid) cntftanbcu, aii Sluguft ber 3tarfe auö ber (Gräfin .V>ot)tn eine Wräfin (iofcl madjte, unb baä fädjfifd)e Soll an ben furdjtbarert Saften, bie if)tn auferlegt mürben, nur ju beutlid) ju fpüren befam, bafo biefe Dame nid)t pur complaisance liebte, fonberu baß Sluguft ber Starfe biefe Wcfälligfeit mit ganj unge- heuren Wefdjenfen unb s JJeoenuen erlaufen mufete.

^-riebriri) II. jat aud) ?lnlaf? ,\u erotifdjen ttarifaturen gegeben, unb jmar fnüpfte ber £af$ feiner politifdjen Wegner unb Jyciubc mit Vorliebe an feine anqeblidje fonträrc Serualempfiubung au. Stm ilarifatur, bie unter bem Ditel Embarras de choix erfrf)ien, farifierte Jyriebrid) II., wie er unfd)lftffig ift, ob er ftd) für eine Derfüljrerifctje Sd)öne, bie auf einem Sofa liegt unb itjre intimen iKeije feinen SMiden enthüllt, ent» fcfjcibcn foll, ober für einen bonebenfte^enbeu ^agen, ber in feiner SBcife um betf König* WunftlH-jeugungen mirbt.

Der Siebenjährige .ttrieg bat foroot)l von ,"yriebrid) II. mic Don feiner großen (Gegnerin SJJaria Iljcrefia Starifaturen proDo$iert, bie tritt berb«erotifd), teilö obfjön bie ^olitif ber beiben fatirifierten. Da$ Sölatt „Der Monigin Don Ungarn* ffiefcftein" (5Mlb 106) ift eine ^robe bafür, mit meld) bevben SKitteln bie oolf*tümliri)c Marifatur 5U mirfen ftrebte. Stfefcl juerft in (Inglanb erfd)ienene Blatt lourbe in Deutfdilaub fopiert unb aud) mit beutfdjem Icjt oerfeb/n oerbreitet.

Derbheit ift natürlid) baö SHerfmal aller Doltetümlidjen Marifaturcu gemefen, ba* belegen aud) fet)r beutlid) bie Dielen Marifaturen, bie ber .frauptgegenftanb be« alten Bolfsmitieo, ba* ftänbigc |ylol)tt)eina, jeugte. Der ^lol) mar fdjon ba* .pauptrequifit beö mittclalterlid)en 2Uifte* gemefen, er blieb es bis in bie ÜJeujeit tjinein. Da* ift nur ju begreiflid). Danf ber llnreinlidjfeit mar ber flüd)tige Springer überall 511 fiuben, dürften, Wrafen, Bürger, Bauer unb Bettelmann, alle pladte unb jmadte er tagau«, tag» ein. Daf? man an biefen unbequemen Watt Diel SBty Dcrfdjmenbcte, mar um fo meniger ein


— 141 —



um. <>eiütid> «ombcro. ftrau Gtemata al« Sfutr

QSalant fatirifc&c ^Onfixation }« »«eaclo


Söunbcr, altf bic Sagb auf ib,n Don felbft täglid) bie broüigften Situationen fd)uf. Unb baB biefer 9Bi\j miebeium b/iuptfädiliri) erotifd) war, ließt ebenfalls auf ber .<ptinb. Tamm begegnet mau bie|"cm SCRotiü aud) in ber galanten ttunft betf 18. SatyrtjunbertS auf Sdjritt unb ±ritt. Ter ältefte unb befte 2Bi(j, ben man auf biefem ©ebiet madite, mar ber, ju erfläreit, bafe Treiber unb glöfje jufammcngefjöreit, b. f). baf? bie Söeibci immer bie meiften fylüb,e Ratten. Tiefen 31*i& t»at man bis jum b/utigen lag aufregt erhalten. • ^eute norf) fingt in Sod)el in Eberbauerit ber öurfd) feiner Tirn ba3 Spottlieb: „$n bir bin i ganga, 3n föega un Sdjnec, $u bir gang i itimma, Tu f)aft mir j'uicl (Vlötj!" (Sine ber bejeidjuenbften ftarifaturen aud bem 1 7. ^a^rbuubert auf ba* Tf>ema, bafj ÜRteiber unb jufammengefyörcn, ift bie 'Strafeburger fiarifatur „Ter S^eiber rylötKnpIag" (93ilb 108). —

Ta3 pifant grajiöfe üadjen beä SRofofo b,at natürlid) in Teutfdrtanb aud) $kx* treler gefunben, fein angefefjenfter Interpret würbe ber Hannoveraner .freinrid) Bamberg. Tie iH>rnef)m=raffinierte 3iofofofunft eines ©ondjer ober ftragonarb toirb man freilid) oergeblid) bei s Jiambcrg fudjen, aber in ber?(u«mab / ( üerfänglirfar Stoffe mar er ebenbürtig. SBie abhängig Bamberg, b. fj. bie ganje 3"*. toou ^r franjöfifrfjen (Manterie mar, baS jeigt, baß er mit Vorliebe bie Contes von Lafontaine iDuftrierte. Bamberg fdjwelgte ftetS in fdjimen grauenleibern, in ber Tarfteüung frrotjenber runber ©rufte unb bie




- 142



109. ©$abott: «ttltan «orifatui auf Sraiihtid» Im 3<U)k 1816


Quinte, bie ftc^ feine Saune $ur Slluftration wallte, war meiften« bic r»rmfifd)e Söirfung eine* folrijen moHüftigen WnblidcS auf ben 3Rann. Wambergs berütmitefte ftupferftidje in biefer ÜHidjtuug finb „Les Lunettes", „Les Pommes-, unb „Les Cerises" (fieffc bie ^Beilagen). Les Lunettes iHuftriert eine ber fürmften (Sr$äb.lungen Lafontaine»:

Jadi» »Mtait introduit un blondin Che/. le» iioiinnitiH, a titre de fillcUc*.

£ie golfle blieb natürlid) nirfjt au*, Taö 58crf beä SBöfen würbe an einer ber h/ibfdjefteu Tonnen offenbar. Tie ^riorin, eine erfahrene iyrau, fo fromm fie aud) mar, glaubte nirfjt, bofc tjier ber {»eilige ©eift im Söerfe mar, foubern fie fagte fidj, baß liier nur peinlidje „ortlidje" Unterfudjung $ur Gntbedung ber Sünbe füljren Fan« : barum, unb meil fie fdjroadje ?lugen blatte, beroaffnete fie fidj mit ber mächtigen Hornbrille: La l'rieure a sur son nez des lunettes Pour ne juger du cas legerement. Xer <2djelm fud)te fid) natürlid) trofcbem fdjlau ju briitfen, aber ber wollüftige flnblirf »ou jmanjig fdjönen nadten 9Jimnd)en, bic tjarmloö alle £crrlid)feiten fdmuen ließen, machte alle £d)laubeit ^uferjanben, unb ba* Unglüd wollte ei, bajj bie 2Birfung gerabe in bem ?(ugen» blid, in bem bie SReilje ber Unterfudjung au it>n fam, fid) mit ©croalt offenbarte:

Tuufl'wt de Iis, proportions du L-orps, Et *ituta droit au nex de la l'rieure

Secrets nppa.«, embotipoint et peau fim; Faisant voh-r loa lunette* tout-a-l'beure

Feriue* tötonti et «etnblable» ressort«, .luft<|u'au plani-ber. II s'i-n fallut bien peu

Eurent Uientöt fait jouer la machine. Que Ton ne vit tomber la lunettif-ri';

Elle eVhappa, rompit le Iii d'un cuup, Elle ue prit ee aeeident en je«. Comuic un couraier qui roinproit »on lieon,




— 143 —


Tic .ttül)nf)eit beö t'afontainefd)en 2Bi|je$ ift jedenfalls übernmltigenb. £ie ^ointe Don Les Pommes ift einfad)er. £cr tjcrfütjrerif^e ftnblicf ber fdjönen jungen Jrau b,at bie Sinne be« jungen ©ärtnerburfd)en enlninbet unb ib,n ben glatten Soben Döllig oetgeffen (offen, auf bem et get)t, et gleitet au«, unb jäl) fommt et ju Jaü. (Ibenfo jäl) nritb abct offenbot, n>cld)en (rinbtud bet fd)öne Sufen bet jungen Jtau ouf it|n gemadjt f>at, unb alle finb gebannt, ob bei Slnblitfs, bet fid) baburdj if)ren Sliden jeigt, bie Satire obet ift: bie junge Jtau meife ,ui unterfrfjeiben; bad ftetft beutlid) auf intern ©efidjte gefdjrieben. ?ll$ einet bet gefd)äitfeften unb uon ben Sammlern geftid)teften Supfer Wambergs, befonberö roenn oon be«i icünftlerä .ftanb foloriert, gilt bie Sfluftration ju bem befaunten Sdjmanf „Les Cerises". £ie Siiftcrn^cit bet ©äfte be£ SOTarfgrafen beim Wnblid bet fdjönen narften Säuetin, bie beim fluilefen bet ttirfdjen gelungen ift, bie ■Sdjöitfjeit if)te§ Storper« in bufoenb uerfdnebenen Stellungen ju geigen, ift ebenfo luimoriioK roic fütm farifiett. Set)t populär ift and) Momberg«» Slluftration ni ber betannten ueunjigften (£r£ä()(ung Soccacio« „^tou ©emata als ©tute" fSilb 108). ftteilid), roa* bei Soccacio eine $vat auBetotbentlidje etotifdje, übet barum um fo fütjnere Satire auf bic £ummf)eit bet Sauern unb bie lüftetne ^faffenoer» fdjlagenfycit ift, baö ift für bie galante Stunft bc* Mofofo nur Anregung ni einem erotifdjen Silb gcroefen. So füb,n Slamberg bei ber iBaljl ber wtyigen s £ointen gctvefeii ift, bie er illufttiette, fo lommt feine ttunft, wie fdjon gefagt, ben Jtanjofen an Siaffine* ment nidjt entfernt gleid), bie $olge baoon ift, bafj alle feine Silber tro$ iljrer ilü^n^eit neben ber franjöfifdjeit (Srotif jiemlid) tjannlos loirfen. Xasfelbc gilt aud) von ben anberen galanten ilünftletn Xeutfdjlanb« be$ 18. JafirfwnbertS/sSoon ben ?lug*burgern

unb ÜBiH. Gierabe aus ben SBerfen ber lebeten fpridjt red)t beutlid) ba« fünftlc» rifdje Defizit £eutfd)[anbö, unfere fünftlerifdje Unfultur. 3 u 9 u »ft en 35curfd)lano3 fpridjt bogegen bo« bcutlidje Überwiegen be« fatitifd)en ßfjatafter*. TaS Statt „?cr neugierige Sttumpftänbler" toon 2LMII ift unbebingt jatirifd) gebad)t, es wenbet fid) energifd) gegen bie ©telfeit ber grauen, bie ob ber Sefriebigung ifnrer (Sitelfeit alle« anberc überfein (Silb 105). $aß ber große Kupfer „Les vieux Amateurs" ebenfalls burdttoegs fatirifd) gebod)t ift, bas ift nid)t ju beftveiten (f. Seilage); es ift eine Äarifatur bet impotenten i'üftetnt)eit. Steilid) man jüdjtigte bie Sinnlid)feit, inbem man fid) gleichzeitig bot itjt uetbeugte unb fid) ptfant il>tet SWittel bebiente, um fid) ben Seifall aud) betet $u ftdjern, bie man angriff, ©ine rcfpeftable, ftrafenbe «arifatur war ba« fidjer nid)t. Um baju ju gelangen, mufete ber beutfd)c (SJeift erft in freieren £i>b,en geatmet b,aben.


« 


Uigilized


V


$a$ bürgerliche ^elbenjeitattcr

Gngtanb

(Snglanb fjat alle (£nt)t>icf(ungdpf)ofen be* geubaliämu? unb be? Slbfohitismu«, bie bie fonftitutioncll regierten Staaten be§ feftlcinbifdjen ©uropa? bnrd)zumad)en Ratten, im mefentlidjen aud) burdjgemadjt, aber inbem es feine bürgerlidje Sieuolution nah^u aitbertfjalb 3af|rf)unberte früher al« granfreid) burdjfcimpfte, tjat eö biefe s }3f)afen erb,eb* lief} abgefürjt. ^lufjcrbem f)at Gnglanb feine bürgerliche Revolution in ben ftauptpunfteu fiegreid) bis ju (Snbe burdjgefüfjrt.

Diefe beiben Momente finb immer z" betonen, wenn man von (inglanb gefdjitfjtlicb, zu fpredjen fjat, benn fie finb e?, bie ber gefamten englifd)en ftultur ein uon ber feftlän bifdjeu völlig iicrfdjiebeneä Gepräge verltcfjen fjaben: ben einzigartigen Selbftänbigfeitö* d)ara(ter be? ganzen $tatfe3. Tiefe gofgccrfdjein u ng rürft alle*, fe(bft baä, ma? firf) fdjetnbav mit onberen i'änbern »olltoimnen bedt, uon vornherein unter einen anbcren Wefid)t<»wiitfel. $)a* gilt z- 53. »ort ber unglaublid) ftarfen Sinnlidjfeit, bie im 18. Safjrfjunbert and) in Gnglaitb fjerrfdjte, nitb ebenfo von ben crotifdjen Äarifaturett biejer Reit, bie ein ewige? 3 eu fi 11 ^ bitfex ftarfen Sinnlidjfeit finb.

Äein einzige* Üanb trot jemals eine and) nur annäfjevnb fo grojjc £al)l erotifdicr Marifaturen, unb zwar fiarifaturen im vollen Sinne beö Sorte?, tjervorgcbradjt, wie inglanb im 18. 3ar)rb,unbert. 3)ton barf baraus mit vollem 9icrf)t auf ein ungeheures äRajj von ?(uöfd)tveifungcn fdjliefjen, aber nidjt* wäre lerfefjrter, al« barau« aud) ^Uberlingen in ber Beurteilung beö fran^öfifdjen unb be? beutfd)en MfotutiSmu? abzuleiten: bie entgegeugefeftten $ole bc? inbivibuellen Sieben» unb ber Wefamtfultur äußerten fid) im öffentlid)en unb fd)ranfeulofeii ?luötoben ber Sinit(id)feit unb fpiegeln fid) bcmgemäfi in ber erotifdjen Marifatur. Tie erotifdje Äarifatur fann eben, wie nie ju überfein ift, Xofumcnt be? Wiebergange* einer ©efctlfrfjaft fein, Serfallsprobuft, — ba? war fie in ftranfreidj unter bem Slncien Regime, — aber ebenfo aud; $ofument be>3 gärenben ftraftüberfdjuffes. 35ie gormel „ erotifdje Äarifatur" ift, wie übrigens fdjon mefjrfad) tjervorgetjoben worben ift, au fid) nur ber allgemeine Sammelname, ber alle«  umgrenzt, Gimmel unb .^ölle, gut unb böfe. gür wad fie im einzelnen JaHe 3 cu fl' 1 ^ ift ba? offenbaren un« aber fefjr bcutlid) ifjre jeweiligen ftormen unb lenbenjcn, fo bafj bie Unterfdjeibung fein: leid)t wirb. 3n ISnglanb war fie ber «usbrud urwüa)figer, robufter




T/v ORANGERIE Aor_ t/ieDutc/i Cufiul ryiomy, aßrt/vfifyi

««rii^mte Rartfahir iiHllsa»* auf bcn (joQänW 9rfd)itn am 16. 6tptem6er l" 98 6*1 §. i


etilagc ju dbiiarb 3u4«, -To» trollet dlmtnt m brt »aritarac"





iN|<$en <*r=Statt&aller, bfn ^rin^n »ort Cranien . cumptjtttj, Q iQrap« ««leger, in Conben


«. ©ofmonn 4 dura». Betil». «rleatbmil




— 145 -


Ätaft, einer ftraft, bie ftcf) fretfic^ in ibjer ©ntfaltuug beim ?fufbau ber mobernen bürgerlichen ©efellfdjaft fo ruppig unb fo flegcltjaft wie nur möglid) gebarbete.

33ie biefer ffüfbau mirtfdjaftlid) bebingt war, unb wie er fid) fjiftorifd) uoll^og, baS ift bereit« im erften SBanbe ber it. b. e. 5*. fo eingetjenb aB e§ u. (S. ber ©egen«  ftanb erforbert, bargelegt, ti genügt alfo t)ier borauf 511 toerweifcn. Da bort aud) jiemlidj eingefjenb bie allgemeinen fittlirijen ^uftönbe, bie in (Snglaub im ßeitalter ber SUeftauration unb im 18. 3ab,rb,unbert geb,errfd)t fjaben, gefdjilbert finb, fo erübrigt fid) aud) in biefer 9fid)tung ein intimere* (Shigellen, wie eä und j. SB. beim franjöfifd)en ftbfoluriämu* nötig erfctjien, unb wir tonnen im« mit einer allgemeinen fummarifdjen ilcnnjeidjnuimg be8 £auptd)aratter3 ber $eit begnügen . . .

SBir tjaben uor^in gejagt, bnfj man fdwii auf ©runb ber überwältigenben SKenge bon erotifd)en Äarifaturen auf ein ungeheure* SWajj öon ?(u$fd)weifung fdjliefjen fann, unb Wir baben weiter gejagt, bafe bie robufte Straft, welche wirfenb war, fid) fo ruppig unb fo flegelhaft wie nur möglid) gebärbete. SWan fönnte bnrd) Rimbert Skifpiele nacrjweifen, baß faum ein üanb fo berb unb fo rof), fo fnotig in feinen ©enüffen war, fo brutal in feinen WuSfdjweifungen, unb uorneljmlid) in benen ber fiiebe, wie önglanb im 17. unb 18. 3ab,rl)unbert. Unb weiter, bafe fid) baö in üinglanb auf ungleid) größere Seile beä s 4Solfe« bejog, altf wie in ^ranfreidj unb Deutfdjlanb, unb jmar infolge be3 bemofratifdjen ©runb^ugeä, ber bie gan$e (sntwidlung d)araftcrifierte. Überall bominierte baä wilbe ©ebaren berer, bie Würfeln Ratten unb fid) etwas barauf jugute taten, fie gebraudjen ju bürfen, oljne nad) ©Ott unb ber Söelt aud) nur baS geringfte fragen ju muffen. Die Siebe jeugt ftctö oon einem urgefunben fliiidemnarf, fie ftet)t fid) faft wie eine wilbe Lauferei an, äfmlict) bem Serben unb Stümpfen brunftiger ftirfdje. Daä ift nun freilid) feine neue torungenfttyaft gewefen, fonbem cinfact) eine teilweife SRütffefir ju ber berben Urfprünglid)feit früherer Reiten, bie burd) bas ba$wifd)en(iegenbe $cit«  alter be* $uritaniSmu$ nur fdjeinbar überwunben worben war. S&ldjc r)anbfefte formen ber ßärtlidjfeit unb i'iebe efjebem b,errfd)ten, bad erfennt man am beittlidjftcu, wenn man bie älteren Jaffungcn oon Sf)afe*fpearc3 „ber Siberbellerin 3öb / mung" fid) an= fietjt- Da finb bie erotifdjen (Mefüb,le in feinen £arnifd) ber Äonoenienj gefd)nürt. Seber er norf) fie waren Zierpuppen, bie unter Sdjmadjten unb Seufjcn in jicrlid) gebred)felten fUebenSarten ifjre ®cfüf)le barbrad)ten, fonbern beibe griffen berb unb fed ju. Der «djönen, bie tfjin gefiel, griff ber £icb()aber (ad)enb nad) ben blanfen ©ruften. 5Bar ifjr ber Sperber nad) bem ©efrfjmarf, bann lieft fie if)n ficfjcr frijmunjelnb geroafjren. Stnnb it>r aber ein anberer ju Sinn, bann prügelte fie ebenfo berb unb mit eigenen ^anben ben aU> Steden ^um §au$ IjinauS. Diefe* urwüd)fige ©enieften lebte nad) ber Überwinbung beä "^uritaniömuS wieber auf, unb wirfte entfpred)enb bem ftarfen wirt* fd)afttid)cn ?luffd)imtng (Snglanbö fort burd) baö gan^e 18. 3af)rl)unbert. Statürliri) nirt)t al* eitel bcwuubernd)uürbige Urfraft, fonbern ftetö überwudjert uom auöfa^weifen» ben SKiftbraud). D«r 3d)öntjeit ber grauen ljulbigte man auf bie beutlid)fte Seife. Of)ne ^oefie unb llmfd)weife ging man auf baä ben pljufifdjeu Söefi^ ju. Dem» entfpredjenb waren alle ©efcllfa^aft^formen, alle Sanieren im pcrfönlicljcn ^erfeh^r Die aJiänner fanben ein befonbere* Vergnügen, fid) untercinanber laut ber förperlirf)en S$or$üge ifjrcr grauen unb 9Kairreffeu ju rübmen, wad aJh)labw fo begehren «wert madjt, loeldjerart if)re t'auuen im t£l)cbett finb nfw., unb bie grauen — nun fie taten ba»*= felbe: Die Intimitäten be<< Ubebette, richtiger bc« Siebe^lebcnS, bilbcteu ben baupt--

.Do* tr«Kf$c tflcmtnt fn btr farilaur 19




110. Söilliam fcooeuth: Before


fädjlidjften (Mcjpräcfyaftoff. iOiott jd)ä|jte bic SOMnna mit* in bcr SJenaijjanee unuer bliimt nad; it)rcn pfmfifdjen öigenfdjaften ein. SBex in einem öorteil^aften STJufe ftanb, burfte bcä leidjtcn (irfolgeS bei ber 3}?ct)rjal)l ber ftraucn fidjer fein. Gin jeitgeiiöfpjdjcr Jranjofc fjat biefe rein finnlid)e Stuffaffung bei - i'iebe ber bomotigen Sngtänberin in einen ebenjo beutlidjen wie inappcn geprägt: „Toutcs cettcs {«•tuuies sout enehantt-es de ccttos grosses niachiiies.* 3bi iPcrtUPllHen Tofuincnt jener ^t\\, in (Mrnmmoiit* SDJemoiren, finbet fiel) ber Mommentnr ba^u: „Um gn ben


I


147 —



III. fBtlliam fcogarttj After


Jperjen ber grauen 3 ll fl a "fl \u finben, bebarf man nur eine* günftigen Normteil* in ihren Atöpfen. Sermtyn ja ub fie für fiel) fo bequem gcftüumt, baß er nur au.yif topfen braudjte. (S* t)a[f aud) nidit*, baft mau cutbeefte, ein fo fdjmadt begriiubetcr 5Kuf mivb nod) fd)ioäd)er betätigt. Xie iflejauberung fteefte an. Tie Ofcäriit Üafttemaine, lebhaft unb bort) felbft atä ilennerin geltenb, folgte bem täufdjenbeu i.'id)t, unb wenn fie aud) balb über einen Statin nnfgeflärt luarb, ber fo üiel oerfprad) unb fo wenig gemährte, fo lootlte fie bod) irjrcti eigenen Se^lgriff nidjt anerfenuen." tiefer Ocrmun »uar

19»


148 —


Weiter nid)td al« ein gewöhnlicher ©eiltänjer, ber feiner ©efdjidtidjfeit wegen in fionbon «Uffeln mad)te. Tie (ütelfcit, alä tjerüDnoflenbe Sd)önb,eit $u gellen, überwog nictjt feiten aü*c Siebenten ber Sd)am. ©ei ber SNife Stewart, einer ber beroorragenbften englifdjen Sdjöntjeitcn, ber ipäteren ©einaljlin beä &er,$og$ von fftidjmonb, genügte eS, bafo jemonb auö ber ©eiellfdjaft bie Sdjönfjeit ber ©eine ober bed Söufenö irgenb einer Tarne rüfjmte, um fie ju üeranlaffen, fofort burdj Temonftrationeu ju beweisen, baß bie gerühmten Sd)önt)citeu mit bcr ^radjt iljrer 9ieije wofjl faum $u wetteifern wer* mödjten. Um ju bem ©enuft ju gelangen, biefe fdjüne Tarne ganj nadt ju fetjen, beburftc eö, »wie ein 3 e üfi en °H e berietet, nur einiger (Siefd)idlid)feit. Tiefelbe Dame liefe fid) einmal uon bem veijog uon ©rammont auf's umftaitblidjfte einen wolllfiftigen Traum erjagen, ben er itjr üorrebete, gehabt t>abeit:

„3dj erjäbjte ifjv aljo, b«$ lieblidiflc 39efen tiou bcr fSelt, bem id) Iribcn(d)nfllict) jugetan (ei, wäre be$ 9iad)tS ju mir gefommen. darauf entwarf td) it)r eigenes unter ber ftüDe biefer umnbervoflen «djün^it, aber idj jagte mid», ba bie CSüttticf)« mid) in bcr günftlgften «bfirfit bejudit, fo bntte fie fid) and) nidjt mit jnwdlofer ©raufamfeit benommen. Dn» war nod) nidjt ^inreidienb, bie Wißbegier ber Stewart ju fliüen: id) mufitc iftr faft alle einzelnen Otunftbejcugungen malen, weldie bie* 4<trtltd>e ^bantom mir juwottbte: fie jdjien bnbei meber überrajeftt nocf> »erlegen unb lieft midi, auf bie (frbidjtung aufmerlfam lattjdfenb, bie ©cfdjrcllning einer Sdiönbeit oft wteberbolen. weldje im, fo gut id( tonnte, nadj ibrem 3Hlbe unb nactj ber ^orftetlung Bon ben unbefannten 9Icije« entuiatf. tai bätte mir nun freilid) faft ben tferflatib geraubt. Sie mertte ganj gut, e* fei »on iljr bie Siebe . . ."

Ta« Hingt für unfere feufdjen Cfjren jiemlitf) ungeficuerlid), aber baß gerabe bie fogcnaitnte befte ©efellfdjaft auf biefeu Ton geilimmt war, baS liefie fid) burd) Tufccnbe üon SJeifpielen erhärten.

Tiefen berbeu formen be$ intimen ßebenö entfpradjen uöllig bie öffcntlid)en Ver- gnügungen, .fciafjnenfiimpfc, ©orfäinpfe, SHiugtampfe, Cdjfenbratcrcien, bei beneu man nad) belieben fdjrcien, johlen unb lärmen tonnte, wo bie ütaffen fid) ftieijen unb brängten, in ben rot)efteti GJenüffen fdjwclgten unb fid) wallten — foldjen Suftbarfeitcn frönten alle Srfndjtcn. Wied in allem: c* finb bie Urformen beä bemofratifdjen Sebenö. Irinc ganjc &*clt trennte twu ber raffinierten CSIcgan,\ ber franjöfifdjen ©efellfrfjaft, bie 48elt, bie immer ^wifcfjen (Geburt unb lob liegt.


?lbcr biefe jügellofc ?(u<i»fd)Weifiing bafierte, wie gefagt, auf bem ftödjftmaftc fcon bürgerlid)cc ^reilicit: Der ^iigcllofigfeit im öebaren ftanb ba* ungcfdjmälcrte ÜHed)t auf freie Meinungsäußerung jur Seite, unb baä paralifierte bie jevitörenbe 3Birfung, fiilnte bagegen allmäljlicl) pr fiäitterititg unb Steife.

Tie Jortn wirb burd) ben Jtttjalt birä Sebent bebingt. 3n Stiglanb würbe in* folgebeffen baö fatirifri)e L'adjen nidjt jum att^crlefeneu ^erferbiffen für ben (Baumen weniger Verftanbiger entwidett, ntd)t jur ariftofratifdjen ©oiirmattbiefe, fonbern jur bemotratifct)en $>au*mann>3foft. Säbvenb fid) in ftranfreirf) im 18. 3af)rf)unbert bie ©renken ber Mnrifatur immer met)r uerniiid;ten, würben biefclben in Cfnglanb immer Harer unb marfanter. Tic englif^e ftarifatur ,^eigt Don fitogartb, bic> 5U Siowlanbfon, b. fj. etwa bin ,jum Safjre 1820, bem ungefähren ^enbepuntte im bürgerlichen Seben (inglaubss, eine eitrige auffteigenbe üinie: ber idjnurgerabe ©eg jum Wrote^ten.

Tie bürgerlidie ivveitjeit, bie ba8 5Hed)t auf fttitif, unb bamit aud) baö auf Satire gcwät)rieiitete, mad)te bie Marifatur perfönlicf); bie Harifatur Witrbc nidjt nur benü^t


+



\





112. «OTifatut auf bit Wild*. Hu* Um 18. 3at)r&nnt>m


igitized


— 150 —


gegen äiMMiuüMieii, gegen tt)pijd)C <ivfd)ciini«rteit, foiioem gegen gau;, beftimmte i*erfonen. Sie jügellofen formen, in benen fid) bas gefamte private ntib öffentliche Scben abfpiclte, führte anbererfeit* 31t r £icrau$bUbuiig ber füfynfteu dornten unb jur *Per«  wenbung bev braftifdifteu Littel, bamit laubetc bie Marifatur gan,$ uon felbft fofort bei ber tfrotif. Unb biejer Littel bebientc fic fiel), folange in ber ^eitmoral feine Sctjam nnb feine aögeriibe Sdjeu bie ©etnüter fefjelte. £er moralifierenben lenbenj, bie bie .Slovifatur in fielen Xcilcn jum ©ewiffen bev 3eit madjte, tat if^rc flaffifdje Derbljeit natiirlid) feinen Eintrag, benn befanutlid) bebienten fiel) bie emfteften Sitten» prebiger nod) immer ber beutlidjften Spradje.

  • *

Xie ^'criobe ber motalifdien Grjieljung, ber fid) nad) ber 9ieftauration aDe* wibmete, ift in ber cuglifdjen tiarifatur burd) .^ognrtf) repräfentiert. ÜHit biefer (Srjief)ung Imtte es nun ober eine eigene ©ewanbnie. Sic uolljog fid) nämtid) gar fjäufig nad) bem anmutigen SHejept jenes befannten iöiebcrmanns oon ^äbagogen, ber erft mit einem Manoncnranfd) unb tags barauf mit einem uölltg auägewadjfcneit ftater iwr feinen £örern erfdjicn, um, wie er fagte — bie £>äf]lid)feit bco Saftcrd ber Unmäfngfett finnenfällig ,\u bemouftrieren. Xa« Safter follte in feiner ganjeu ab- ftofeenben £mf?lid)fcit vor Singen geführt werben. 3*on biefem ©cfidjtöpunft and finb aud) bie beiben berühmten erotifdicn ftupfcrftidje £ogartl)ä „Bcfo'e" unb „After" anjiifdjauen. Ter Sinn biefer beiben Stupferftidje ift trofc ber ^iomp(ijiertf>cit ber fatirifd)cu äWttcl, mit benen $ogavtf) immer ju ftclbe 50g, unb tro(j ber Rimbert Meinen fatirifdjeu ^ointeu, mit benen er jebeö feiner glätter ejtra garnierte unb bamit ju einer langatmigen ^rebigt madjte, in bie Slugen fpringenb, weil bie $>auptpointe merflid) überragt. (QMlb 110 u. 111.) G$ fwnbelt fid) offenbar um ein gclegentlidjeä galante« Abenteuer jnjifdjen einem £>errn unb einer Sabt) aus ber ©efellfdjart, üiellcid)t um eine (St)ebrud)*gefd)iri)te, wa$ fcogartt) Ijier illuftrierte. XaS SMatt Betöre, ber erfte Slft, ^cigt ben ÜKann, uon ber finnlidjen Regier getrieben, alö ben ftürmifd) 5!3crbenben, bie grau bagegen alt bie fid) Sträubeubc, bie mit ©emalt vom ÜWnnne überrounben werben will — ba* reguläre Sd)cma ber StUrflid)fcit. £ajj bie Sabn, tro&bem fic fid) fo fjeftig fträubt, 0011 bem s .R. l unfd) erfüllt ift, überwältigt ju werben, bürfte wot)l mit Sid)erb,cit auä bem Sdjauplaß ber ^egebenfjeit jju fdjlicfeen fein, bem SBettranbe, nor bem fid) bie ftürmifdje Werbung abfpidt; fic l)at ib,n alft» erft in il)r Sd)lafgemad) geführt. $>as zweite ©fatt, After, ift bie fatirifd)e Sllnftration be$ befannten Safee* „Onine aninial post coitum triste". Xaö Verlangen bei SNanncS ift geftillt, nun folgt bei if)in ber (£fel, auberd bagegen uerl)(i(t fid) bie $rau, je^t ift fic bie 3 ac * r lid)e — ebenfalls bad Sdjema nad) ber 5Birflid)feit, b. f»., fofem ei fid) f)ier nid)t um Siebe, fonbern nur um bie finntid)e Söcfricbigung rcollüftiger iöcgierben l)anbelt. SBon biefem ©efid)töpunfte au« finb biefe beiben Ülarifarurcn ^ogartl)<? treffenb; eine fräftige, wenn aud) ungefcl)lud)te ,Slennjeid)nnng rein animnlifdier 3innlid)feit. 9)ian f)at biefe beiben Slfttter aber audi fdjou anberö gebeutet, man t)at behauptet, .pogarth, wollte mit biefen beiben 3Miütcrn Ijöljer rjinaitö, er wollte bamit ben funbamentalen Unterfri)ieb jwifd)cn bem Gmpfinbcn bcö äKaiute« unb bem ber grau bei ^Betätigung bc$ Sinnlichen in ber Siebe biuftellen. SSäre bie? bie ^lbfid)t £ogartf|ö gewefen, bann würbe er unferer ?lnfid)t nad) nur bewiefen Ijabcu, bafj er uon Siebe nidjto »erftel)t.







— 152 —


Ttnn wo ed)te fitebe SRann unb SBeib einanbet in bie 9lrme treibt, tterliert ber Safo Omne animal post coitum triste feine 9iid)tigfeit. SSolluft, bie auS t'iebe fprüorgefit, löft fid) beim gefunben 90?ann nad) ber SBefriebigung nie in SSibevroiflen auS.

£iefe beiben ©fätter §ogartb,* fanben bei ifjrem (irfdjeinen eine ftarfe Verbreitung, unb fie 3äf)len bis uim heutigen Xag 511 feinen gcfd)äfcteften unb gefudjteften ©d)öp» hingen, greilid) bie prübe «egenwart bulbet fie ntd)t in ben täuben, bie $ogartf)S gefammelte Sttdje umfaffen. Unb bod) finb fie meiften* in biefen öänben ju finben, aber nur für ben ISingeweitjtcn: eine geheime SOTappe im maffioen ©nbanbe verbirgt fie bor ben üöliden ber profanen. So fiegen tjeute äöürbc unb Xugcnb unb laffen „ben 9Kenfd)en" bod) ju feinem SRedjte fommen. 3)aS (MeljeimniS oller 9?rüberie.

?lu* ber 3 e i* von $>ogartl)S -faririfcr)em SBirfen ftammt aud) bie überaus feltene Äarifatur beS in ber britifdjen Stationalgalerie befinbtid)en Öatourfdjen Selbftporträt*. (Vilb 113.) $>afi i'atour fid) in biefer eigenartigen Stellung, !ad)enb au* bem SRatnnen be* ©ilbeS tyerauStretenb, malte, bamit blatte eS eine eigene $ewanbni*. (±in Wbbf befudjte ben ffünftler fct)r oft, of)ne 9iüdfid)t barauf 5U nehmen, ob er bem ftünftler gelegen tarn ober nid)t. Einmal als be (a Xour eben eine beftimmte Stellung fudjte, in ber er fein eigenes ^ortrfit malen wollte, fam and) ber ?(bbe\ aber be (a lour trotte borficfjrigerweife feine Sure öerfd)! offen unb lieft beu ungebetenen ©aft uergeblid) Köpfen, mad)te fid) aber innen über ben Älupfenben luftig. T)ie Stellung, in ber er ju fid) felbft fagte, „ber fann warten", gefiel ifnn fo gut, bafe er fid) barin malte.

  • £a$ S3ilb fam auf bie SluSftetlung, mad)te Muffeln, unb jugleid) furfterte bie ftnefbote,

bie fid) an bie ®ntftcf)ung fnüufte, nur mit einer 2Nobififation: bas Sßort „ber fann warten" foll etwa* befpeftierlidjer geflungen t)aben — wie, ba* illuftrierte angeblid) bie feltene Äarifatur be* i?atoiirfd)en SelbftportätS. Xiiefc ftarifatur ift im Original ein üortrefflidje« Sdjabfunftblatt, woburdj ber $8ert für ben Sammler nod) bebeutenb cr^öt)t wirb . . .

Die Xraftif unb Xeutlid)feit in ber bilblid)en Ausführung ber erotifd)en Pointen blieb ftänbig auf biefer $&b,e ber unrrüglidjen (Sinbeutigfeit, ja fie oerftärfte fid) fogar nod) wefentlid), je inefjr bie Marifatur bem grote*fcn Stil ^uftrebte, auf beffen ftoljefter £wb,e WUran unb 9iowlanbfon ftanben. %üx biefe beiben war bie (Jrotif in ber ftarifatur teil* proflamierter Selbfowed, teil« ftänbig geprobte* fatirifdje* Wittel, um bie braftifdje Äüfpitjeit be* Angriff* auf bie t)öd)fte Spifce ju treiben, ^eugni* für biefe beiben lenbenjen finb bie fämtlidjeu l)ier reprobujierteu Jtarifaturen ; ein grojjcr Seil biefer 3Uuftration*proben geigt jugleid), wie bireft perfimlid) bie englifd)e Sarifatur infolge ber uneingefd)ränften ^rcftfreiticit war. $lu* bem lederen (Mrunbe erforbern biefe SMötter, um au ib,rem ^erftnnbnid ju führen, freilid) eine wefentlid) eingefjenbere iöefdnreibung als bie« feitfjer nötig war, wo wir ber erotifdjen «artlatur nur in ben felteuereu ^äQen auf bem Sriegöpfabe be* perfönlidjeu (£injelfampfe* begegneten.

3n ber politifd)en Älarifatur be* lettten drittel* beS 18. Safjrlninbcrt* marfd)ierte Same* &\ikat) ftet* an ber 2\>'\{\e, unb wieberum an ber Spijje feiner füfinften ?(ngriffe ftanben bie Marifatureu auf ben $of, Dorne^mlid) auf ben «ßrinjen won SBale*, ben fpfiteren ÖJeorg IV.

'Ker ^Jrinj »on SBale* genoß bie befonbere ?lnfmerffamfeit ber englifc^eu Ätarifaturiften feit bem 3af>rc 1783, al* er fein ^erbattni* mit ber fdiöucn Srlänberin SKr*. ,"si|}b,erbert nnfnüpfte, beim mit biefem ^ertjültni* Derlmubcu fid) eine ffieifjc ber





Wrottötf Muri Int uv ciuro Unfa

(Mcjndiurt con 2 Ii. Siomlanbjon, mdiint o Criginal im Srttifd*


Cdlagt ju tf tum t 3u*i. .Tal crottt&c (Hemmt tn b -r fforllatur"





«Uo einer cnfllifdjrn llritwffin

e.n 2U. Juli iMüu bn M. acfmimnn i« Conbon fcn SRuirum, Sonboit



H. ftefmaitn t Somp. »rcltn, 'Ctisaibrutf





— 154 —


peinlidjften ©fanbate. SRr8. ftifcherbert war, ef)e fie ben Springen »on SSaleS fenncn (ernte, fdjon bie glüdlidje Gattin jweier SNänner gewefen. Slber w«nn aud) bie ^ama melbet, bafe ÜJirö. Ji^erbert immer eine fetjr bereitwillige Siatur gewcfcn fei, fobalb man if)r einbringlid) Don Siebe fpradj, fo ftet)t tro|j allebem feft, bafj fie babei eine fet)r fluge Xante war, wenigstens bewies fie bie*, al<s ber ^rinj üon Sole« in ibre Äreife trat. Sie Derhef)tte bem ^rin^en gewiß nid)t, Weld)e greuben feiner bei ifjr darrten, aber im entfdieibenben SWomcnt erflangen jebeämal bie brei fatalen Sporte: ,,9tad) ber £od)= jett". £er $?rin$ tton Söaleä ging fdjliefjlid) barauf ein, bie .frodjjeit fanb ftatt, unb ber Sßrinj fam ju feinen 5Red)ten. 2?on biefer Gf> e erfuhr freilich bie Öffentltdrtidjfeit uorerft nidjts. 3Hr3. ftifoherbert galt nur alö bie anerfannte SKaitreffe. Von was bagegen bie Jama feljr beutlid) fprad), ba8 war bie ftarfe anfprud)äüou"e 2innlid)feit ber neuen ©unftbamc. Xie ©erüdjte baröber üerbid)teten fid) balb ju faftigcit unb zahlreichen Slncfboten, bie in aller SRunbe waren, fein Sunber alfo, bafj ber fatirifdje ©tift ba«  iüuftrierte, was bie gama gefd)äftig über alle ©äffen trug, e* würbe ber „%X)p" für aOe Sfarifaturen, bie auf ba§ Verhältnis ber beiben erfdjienen £a« Sdjlogenbfte unb Wuffehenerrcgenbfte b^at fidjer ©itlrato, beigefteuert. <Sinc feiner frütjeften fiarifaturen auf bie wollüftige Unerfättlid)feit ber 9ftrS. gifeherbert ift The injured Count S — . 3wei junge Xigerta^cn fangen an ben fdjwellenbeit Prüften ber fdjönen ©unftbame, eine britte ift unter itjrcn $öden, iljr ©efidjt ift bon finnlidjer ©ier Derjerrt, SDiuttergefü^le gibt e$ für fie nid)t, fie fdjwelgt nur im itreife nieberer üeibenfdjaften. ©ine iWeffalina, fagt ©illrat), inbcm er ein SBilb, baä buiter ibr an ber 28anb fyüngt, fo untcrfcbreibt. (öilb 118.) 2aä ift fid>er ein überaus fübneS SBlatt, Srigtjt, ber ben ftatalog Don ©ißratiS fämtlidjen Marifaturcn im 3aljre 1886 herausgab, f>at eS barum t>orfic^tigcr- weifc unterfd)lagcn. Jreilid), mu Ü $ n fl^id) hinzugefügt werben, biefe <£t)rc wiberfu^r nidjt nur biefem einen Vlatte iwn ©illrat), fonbern nod) meljr als einem Xufcenb anberen. (£« ift nämlid) baS föftlidje Seftrcben ber mobernen englifdjen ©efdüdjtS* fdireibnng, alle Lieblinge ber Nation mit OJewalt respectable ju madjen, was gegen«  über ben englifrfjen Siraftnaturcn eine Wenge Sdjweife foftet. Slber im heiligen ^teufte ber Verfittlidjung ber Vergangenheit fommt ei auf einige 2)u(jenb Unterfcbfagungen nid)t an, unb getjt eine Unterfdilaguiig einmal abfolut nidjt an, fo rebet man mit einer Wefdjidlicbfcit „baran" iwrbei, bie gerabeju bewunbemdwert ift. Xic lefytere SWetb^obe wäljlte iBrigbt ä.Sy.bei bem nid)t weniger fiibncn blatte Dido Forsakcn (93ilb 119). S)ic ©efdjidjte biefer berühmten ilarifatur ift folgenbe: Xer ^?rinj oon SBalesi war betanntlid) immer toerfdjulbet, fein auöfdjweifenbeö Scben öerfdjlang Unfummen. (£ine^ läge« tjatte aber bie ©ebulb ber wud)erifd)ften ©laubiger eingnbe, biegdjulben mufeten bejaht werben, felbftoerftänblid) „ton ber Nation 3 U 1008 Wä r * mfln oenn Thronfolger, wenn man nidjt eine halbe SDJiQion ^3funb ®d)ulben lontrab^ieren bürftc? 3lbcr baö ©erüdjt von ber geheimen (£b, c ™Ü ^ r *- 5'^ ct ^ ert mx allmählid) in bie Cffcntlidjfcit gebrungen, unb bamit operierte ber fparfame ^itt, ber um bie SBejahUmg ber Sdjulben gerne herumgefommen wäre; aud) bie parlamentarifdjen greunbe bed ^rinjen »on Söaleö erflärtcn, unter foldjen Umftänben nidjt für bie 9)e^ahlung ber prinjlid)en Sdjulbeu burd) ben ©taat Dotieren ju tonnen, blieb bem ^rinjen nun nidjtö anbereö übrig, al« feine @h e Der ^ rS - Sigbert runbweg abzuleugnen, gej- würbe mit biefer bieberen ©aunerei betraut, (sr erfüllte bie ihm übertragene Aufgabe mit grofeer ©efd)idlid)feit, unb erflärte im Unterhaufe, bafe er ben auobrüdlidjen öefehl h a H





fj** tf ■*«* ***.*•»■ ,

fr 7m#I«W tK0r4-+f fn*,*.


ilnjC n w f KM Heft ;~x * ,


^ ' *v .Uc f'i 4 •

. *W 4> «(, , . i/jt-

nJLr mmi * L <C-r *C it.:'/ ("um,

» ■■ - . - .


115 (UalaitUfatlrifilKr «n^ftr au« beut 18. 3a^unli«it

20»


166 —



116 3am«* QJitlrao: Äorifatur onf «mm J!nfim6rbft 1790


allen öierüdjten über bic £cirat auf bo8 entfc^icbenfte ju miberfpredjen. Daraufhin mußte SJSttt Nein beigeben, bie ©laubiger beö <ßrinjen uon Söaleö famen ju iljrem Weib, er fclbft ftll neuem ftiebit, 2>ir3. gifofjerbert aber um bie erhoffte Ärone. darauf be* jieb,t fid) bie Sfarifntur „Di<l<> Forsaken". 2\nl& au<i bem £intergrunb blafen ^itt unb fein fltegierungSfollegc Dunbaä ben Sturm an, ber ber präfumtiben Slönigin beibe Sronen »nun Äopfe wefjt, red)tö aber fcgeln Jos unb Surfe mit bem ^rinjen in ber Witte in bem Sdjiffdjen ber „(Sfjre" üon bannen, bem Sdjlofe SBinbfor ju. ©reit unb tcrädjtlid) aber fdjatlt e« 51t ber fläglid) »crlaffenen 2)ibo juriid: „9?iemal* mef)r in meinem fieben will id) mit if)r ,\u tun fjaben!" unb ebenfo üeräditlid) fommt au* bem breiten SWunbe be£ Steuermann gor. baä (£dw: „9Jein, niemals mef)r!" Die widjtigfte gigur beo ©übe* ift jebod) 3Jirä. gitjfjerbert nlä Dibo, unb bie widjtigfte fatirifdje ^ointe ift bie, bafe ber aufc^nlic^c Sdiciterfjaufen, auf bem ftc fid) 3U opfern gebenft, mit ben ftoljcften Attributen beä öotteS ^SriapuS aufgeridjtet ift — i$m will fie fid) alfo fnnfort einzig opfern, in feinem eifrigen Tienft f)offt fie Xroft ju finben, nad)bem bie Hoffnungen üereitelt waren, bic fie an bie fcfjlauc 3$erf)öferung ifjrer Siebeötalente gefnüpft Ijatte.

?lber was bom ^ringen l«on 3Bale«s üor berfammeltem $olfc abgefdjworen worben mar, baS mürbe in*get)eim Oon neuem wieber jitfammengeleimt. Der raffinierten ÖiebeSfünftc ber SRtft Ji^erbert fonnte ber genu&fiidjtige Britta uon SitaleS ntdjt ent- behren, wenn er audj ftänbig nebenher nod) jatjlmdjen anberen grauen in intimem JRittcrbienfie biente. Vtt e<s bor aller 33Mt befannt würbe, baß ba$ „nie unb nimmer" nur eine fromme. Notlüge war, um ju ©elb unb ttrebit ju fommen, ba überfefcte e3




— 157 —



»IT. Aumcö (Sülrolp: tu *cridi!*l>crhßitMii:u ßffiM t*n SNIflttfltfr. 1790


Würan in ba* 53ilb „The Fall of Phaeton". 3ft SMrtf. ^ifeljerbert aud) auö ber föniglidjen Jtaroffe uon ben milbgcworbenen ^arlamentsgäuten gefcfileubert worben, „fo erftrab,len bod) oll^u uerfübrerifd) ihre rofigcn 3d)önheiten" (SBilb 121).

Dafe gegenüber bem Prinzen uon Sföaleö utib ber Wlx$. ^t^tjerbert nid)t etwa ein befonberer £tafo mit im Spiele mar, fonbern bafo eö bie iliihntjeit mar, ju ber man fid) in biefer $eit Dbne weitered in allen politiichen Stampfen uerftieg, ba$ rcirb unwiberlegbar baburd) bewiesen, bafo GHHrat) bei Dutyenb anberen Gelegenheiten fid) berfelben braftifd)= fürjnen Littel nnb Argumente bebiente. Der .vwrjog Bon iilarence, ber nad)malige SSitliam IV., hatte fid) jur erften Jvauoritin eine 3d)aufpielerin SMifj Dora Sorban erforen (»gl. aud) 33b. I, 2Mlb 266). Diefer Dame hulbigte er mit bem allergrößten (vifer unb ohne jebe 9Jad)läffigfeit. Diefer Pflichteifer ging ihm jebod) ganj unb gar ab, menn eä fid) um bie (rrfülluug ber pflichten hanbelte, bie fein Slbmiralbernf mit fid) brad)tc Da jeidwete ben $>ei"äog ' m ®egcntcil baS au*, was man negatiuen .^elbenmut nennt. Solchen negatiden £elbenmut betätigte er ftets, fowie ihm bei ber liTfüllung feine«? Dicnfteä aud; nur gn%re UnbeouemUd)feiten, gefdjroeige benn Wcfabren brohten. 2£ar baS Untere ber Jall, bann fam e* uor, baf) ber negative §elb plö|didj twm irrbboben wie uerfchwunben mar. 2So mar er nun rooht hingefommenV ?fl$ mieber einmal eine fold) feige pfüchtcntjicfping offenbar mürbe, ba uerriet Willrat) auf einer J^olio großen Siarifatur bem englifdjen itfolfe baö prin,}lid)e iUerftecf, aber in einer fo braftifd) lühnen Seife, bafe man faum ein 28ort finbet, um bies anbers als *Unifd) ausjubrüden. 9Bo üerftedte er fid)? <Wun bort, wo er and) in guten Dagcn ju finben war, — unter ben iHoden ber SRijj Sorban ifflilb 120). Diefc Jfarifatur mnnbte fid) übrigen* ebenfo


>ogle


- ir.s —


boc-lmft gegen Jungfer Zorbau, wie gegen ben .^erjog von (ilarence. Um baijutun, bafj 9Mi& Zorbau fcfjon ben Ijeftigften Sicbesftüriuen getrost hat, läßt Wttirni) baS 9?ad)t<= gefdjirr, ju bem er fie fatirifd) wanbelt, jiim jerfprungenen, von Riffen burdjjogenen Xopf werben, 511 einem Aopf, ber jeben ^lugeitblirf broht, in Srfjerben 511 geben. Diefes ölatt offenbort nnftreitig ben benfbar fühnften 3vniSmiiS, beffen bie fatirifcf)e (Srotif fnbig fein fonn. ?lber (MUlrat) mar ungemein rcid) an faftigen Einfällen, immer wieber erfanb er verblüffenbe neue gönnen. 3>oit hervorragenber Originalität ift bas au« bem 3abrc 1 7i»:j ftammeitbe Statt „ Preseiitatioti of the Mahoinctan t'redontials — or — The linal resoun-i- of Kn-ndi Atheist.-*. Ta* Sahr 1793 fteht in ber Wefd)id)te ba als eines ber bebentfamften. £üer erreidite bie frau<>öfifd)e Revolution ifjre höd)fte Siegfraft. 9iad) allen i'änbcrn bvanbeten if>rc ÜBogcn, felbft nad» bem meergetrennten (Snglanb. Cbgleid) es ^itt gerabe in bieiciu 5al)re gelang, bie evftc Koalition gegen granfreid) auf bie Steine 511 bringen, befanb fid) trnglanb felbft in bem ^uftanb ber hocbfteu Ökirung, unb bie Jtrone fafe nid)t allju feft auf bem Stopf be* bamal* fdjon geiftesfranfen ©eorg III. goy, ber große giirfpredjer ber fraujöftfdjcn öbeen, propagierte im ©egenfati 311 v ^itt ein Sünbnis mit granfreid) unb luodjtc baju pofitive Sorfdjläge. 5lls jeboeb Gnbe November 17!>S bie Koalition einige f leine Siege über bie granjoien errungen battc, ba oerljöhutc Will rat) bie Sorfd)läge gorens. £er Ahebitbrief, ben gor. ©eorg III. iiberrcidjen läfjt, wirb $um riefigen s .pf)alluS, ba* ift bie letyto .vwffnimg ber fraujöfifdien Sunbes* genoffen i'SBilb 122). Wü ibrer Slitsfdnveifimg allein fön neu bie um gor. imponieren, unb bamit imponieren fie aud) augcnfdjciulid) nictjl nur Weorg III. unb bem weiblidjcn Seil bes iwfeS, fonbem aud) bem (Meorg als Hofnarren fungierenben i*itt. TaS biirftc wofjl ber ridjtige Sinn biefer Üarifatur fein. 9Man mirb nietjt behaupten mollen, baß biefe* Statt ben bis jefct vorgeführten an flüfonheit irgenbwie nadjftebt. £ie au* bem 3ahre 1790 ftammcnbc Scarifatur ,Thc Orangerie-, eine Satire auf ben ^rinjen unb t*j;-- Statthalter von Cranicn, ift etwas jahmer. £er ^rinj fjatte, folange er jung unb bei Straften war, febr eifrig im „Weinberge beS £>errn", ans bem Will rat) in \Hnlchnung an ben 9iamen bes Serfpotteten einen Drangengarten madjt, gearbeitet. WS ber ^rinj in bas befannte ^rophctenalter fam, in bem Salonion feine weisheits» vollen Spriidje fdiricb unb £auib feinen "^falter bidjtete, ba begab er fid) in baö Sod) ber tfhe unb ruhte in grieben am Sufen einer feufdjerjogenen ^rinjefftu auS. Tie vormurfeuoUften X räume umgaufelten jwar häufig feineu Sd)laf, in bem er after tln? fatigues of I'Iuntiug» ausruljte, aber ein Jroft war ib,m geworben: ber Jöufcn feiner bieberett ©emaljlin war mit 24 Millionen «ßfunb Sterling gepolftert, bass milberte wefentlid) bie v ^einlid)fcit biefer träume . . . (fiebe Beilage:.

2i l cnn mau bie l)ier befd)riebencu OMllranfdjen Äarifatnreu überid)aut, fo fiebt man Mar unb beutlid), baR bie erotifri)e 9?ote abfolut feine Spefnlation auf bie Sinnlicb/ feit ift. Ii* galt Würau einjig, auf bie ^wingenbftc itkife baä ©eläd)ter an bie Sadjc ju fniipfeu unb biefeS in ganzer Unbänbigfeit auS,vdbfen. 3^ie urwudjfige 3^ tl|,ora ^ geftattete es, fid) baju ber benfbar ftärfften Wittel 511 bebienen. 2l 5 aS man aber tro^bem an ben fübufteu ber l)ier vorgefüljrteu Willranfdjen Marifaturcii mit aller 1)eutlid)fcit erfenut, ba* ift — fo paraboj bas flingeu mag — ba« ftarfe fittlidjc Sewufetfcin, au* bem heraus alle biefe 5ölättcr geboren finb; tatfäd)lid) fteben fie alle auf einer burdmus refpeftablen fittlidjen >>öl)e, wenn fie aud) für bie engbiüftigc ^rooin,vuoral von beute iSntfefcen einflöfeenb finb, unb wenn aud) ber moberne, von Je^eiij unb ÜSflrbc triefeitbe




— 160 —


©nglfinber fid) breimal vor jebcm einzelnen biefer ©lütter befreiet tinb frifd), fromm, fröfjlid), frei alle« bas unterfd)lägt, was feinem unnatürlid)en IKoratfober. jtimibertäuft.

Xljoma* 3iowtanbfon, ber jWeite ©rofje jener (5pocf>e, präventiert fiel) wefentlid) anbere wie ©illratt; er ift ofuie 3>veifet p wie mir auch, im erften SBonbc bargclegt fjaben, ber größere ftünftler uon beiben. £a« jeigt er fdjon baburd), bafc feine Stunft bie fumbolifd)en Wittel uerfd)mäf)t nnb nur burd) grotesfe 9iealiftif ju roirfen ftrebt. ©ei SRowlanbfon ift bie (hotif Selbft^wed, SHowlanbfon bageejen ift ein Don Straft ftrojjen ber ©rotifer, ein Wann mit urgefunbem SRfideumarf unb begabt mit einer glüfyenben finn* lidjen ^fwntafie. Sr würbe baburd) als<|3erfon nnb al« ftünftler gerabeju jum fünftlerifrf) uerförperten ©egriff biefer finnlid) fid) auätobenben 3eit. TOa« tonnte weiter jagen, biefer großartige Sittenfdjtlberer würbe einjig barum jum groteSfen Warifaturiften, weil er empfanb, baß fid) auf feine anbere SÖeife fo oerfdjwenberifd) im *ßarabie* weiblid)er Sdjönfjeit fd)Wclgen läfct Sei JRorolanbfon fam bie fpielerifd>e <ßb/mtafie, bie ben grajiöfen, pridelnben Stoff ganj nad) Siflfür mobelt, «oll auf ibjc Siebte. SRowlanbfon ift gabulift un b SMdjtcr unb feine ftarf ausgeprägte Sinnlidjfeit machte ihn jum Styrifer ber englifchen Sarifatur. ?llle* was irgenbwie erotifd) ift, ba$ intereffiert ihn, unb es intereffiert ihn mehr als alle* anbere. 5tas örotifrije in feiner ganjen Stufenleiter bis jur füljnften Spijje ift barum bas ©orherrfrtjenbe in feinem ganjen Schaffen. Mes ift eine ©erf)errlid)uug ber Jrau, unb ba fie rein finnlid) auf* gefaxt ift, folgeridjtig aud) eine ©erherrlidjung ber ilraft. Gr fd)uf fid) für feine 3wetfe ein eigene^ grauenibeal, eine fdjlanfe, große unb bod) oollc Oieftalt, fräftige unb bod) grajile ©lieber, ftets üppige, f|od)anfetenbe ©rüfte, aber ftrofeenb unb fcfcroellenb t>on Sugenbpradjt; jebe feiner Schönen ift Don ©enus ftalliptogos üorteilhaft, b. h. bei allem 9teid)tum mafjüoll bebad)t. SDiit einem SBort: englifdjes Vollblut mit flämifdjer ftraft unb güQe gepaart. 3ebe feiner grauen ift ein £edermab,t für fiunlidje Naturen. 9Rit unfid)tbaren Settern fdjrcibt er unter jebe: „?lhnft bu, wie fdjön es wäre, biefes 35kfen hüllenlos in feiner ftrablenben Schönheit 511 fdjauen?" Unb jur ©efräftigung lüftet er fed unb ausgelaffen bei einer jeben einen ßipfel bes Sd)leicrs ju einem ucrlorfenben ©litf ins *}>arabies finnlicher grauenfdjön^eit. ©alb ift es ber jitternbe ©ufen, balb ein rofigeö ©ein, ba* bor ben ©liden aufleuchtet, ftets aber jabtreiche berfübrerifche üinien in ber Bewegung. ?ln ©rajie fommt 9lowlanbfon mand)er ftünftler gleich,, gefunbe ftraft mit (#ra$ie fo fpriif>enb ju bereinigen, baS ift nur fet)r wenigen nod) gelungen . . .

Safe bei ÜKomlanbfou felbft in ber politifd^cn ffarifatur ber Stoff ^äufig nur SWittel jum erotifd)en ßwed war, ba* läßt fid) burd) äa^lreidje Sölättcr nad)wcifen. ©in gcrabeju flaffifd)e« SBeifpicl bafür ift bie burd) |>örenfagen nießeidjt populärfte feiner erotifdjen Siarifaturen, baö ungeheuer füb,ne ©latt auf Äatljarina II.: ,Emperess of Russia rewiewing her Body Guards." !£er JRuf, ben biefc« SBlatt geniefjt, ift Doli«  auf berechtigt. Sein Gtebanfe ift, baß bie wilbe 3ügelloftgfeit ber ftaiferin Slat^arina II. feiner ©etegentjeit gram ift, bie fie ju einem wollüftigen ©enuffe fütjrt. 9iowlanbfon iQuftrierte in biefem ffllatt eine fold)e „(yelegentjcit". $ie Äiaiferin ftet)t im Dollen §errfcfjerornat an einem genfter itjrcö Sdjloffe* utib fdjaut t)inunter auf bie Straße, wo if)re ftrammen ©arberegimenter jur 9ieüue aufmarfdjieren; ber tjinter tyx fteb.enbe 9lbjutant, ber ©ünftling du jour, nü^t biefe ©elegentjeit ju einem unwichtigen Angriff; bie Äaiferin ift babei fo eittgegenfommenb ale ed bie Situation ermöglicht, ^ie au»»












162 —



fdjweifenbe Sinnlidjfeit ber ttaiferin itattjarina IL uer- lotfte unftreitig ju füt)nen Marifaturen, eine ioldje tjaben mir j. i8. aud) in bem wrblüffenben Sötatt . L'Enjambce imperiale*, ba* fid) im jwciten Söanbe befinbct, aber bei biefcr „9ieimeabnaf)me" Jjanbelt et fid) einfad) um ein tolles erotifdjeä $Mlb. ÜKomlanb* fon* $ügellofe i'oiine fanb c* ücrlodenb, eine Slncfbotc, bie über Matfjarina II. im Umlauf mar, fo braftifd) »ie möglid) ju illufrrieren.

?iid)t in biefem Ufaße erotifd), aber barum bod) nid)tö weniger als jaf)m unb in ber jeid)nerifd)cn ^eljanblung auögefprod)en farifaturiftiid), ift bie föft- lidjc (irand Review of the Windsor Canij». "Mud) eine töetme, aber im entgegen gefegten Sinne, biesmal

ift bie Keime baö ^ifantc. (Sine fbniglidjc ^rinjeffin nimmt in iljrem fdjmuden (Saprtolct au einer ^arabe auf bem ÜMnbfor^elb teil, batf ^ferb fdjeut bei einem jät) rinfe^enben Trommelwirbel unb bem Gebell eines ^punbeö, bie ^rinjeffin mirb au« bem Sagen gefdjleubert unb — unter SHorolanbfone Stift mirb vir Grand Review bie fdjmellenbe Sd)onbeit ber ptiH3$6(id>en falliptjgifdjen töcijc, bie ber ;^ufall fclbftoerftänblid) in oöUigfter (tutblöfjung bem Ijütter bem Jitagen Ijaltenbcn föuiglidjeu Stabe barbietet. Gbenfo felbfwcrftänblid) finbet ber gefamte Stab, bie eblen Möffcr nidjt weniger wie ber $riiq uou i*Mc$, ber ."perjog »on lilarence, von \!)orf ufm. biefc uor ib,rcn gußen fid) bnrbietenbe (irand Review für viel beadjtenöwerter al« bat fid) eutwidelnbc mili tärifdje Sdjaufpiel (fiefjc Beilage).

ItRomlanbfon fjat jaf)lrcid)c politifdje ttarifatureu in biefem 2til gemalt, aber bei biefcr Huffaffltlty ber Tinge liegt es auf ber £>anb, bafc er fid) unglcid) mcb,r ber gefellfd)aftlid)eit Äarifatur juwanbte unb als politifd)er Slarifaturiit nidjt bie SHolle fpielte, bie Wilkau fonfurren^loe inne ^atte. SRan fann bin unb wieber ben außer» orbcntlidjftcn ikifall erzielen, wenn man ^crionen unb ©reigniffe berart pifant auo= fd)lad)tct, wie eei Uiowlanbi'on getan tjat, aber man fann bamit nidjt fiiljrenb in ber politifd)en ftarifatur werben. Tiefe «erlangt al* .Mampf mittel, unb ak> bac> wirb fie bod) in erfter i'inie Don ber 3Haffe gewertet, ein Überwiegen bc* fatirtfdjcn SSifceS, nidjt


Liwnts Hole, . ui« jt* CnuM /oxm x,

120. 3ame« »illran: fiaritalur auf btn $cr|og b«l Ülarroct unb feine 2Haltre*it, Mc Sdiaufpttitrin SWife Iota Sorben. 17 91




— 163 —



151. 3omcd »illroB: »atifaiur auf btn «priiijcn von ii*o!t« unb 3Rr*. ^tylptbul. l"s»

aber eine Xcgrabation jum bloßen Stoff für erotifrfje Sdjerje. Tofj bic SJiaffe „mef)r" wer langt, ba* folgt fdjon bannte, weil ftc if)re Stampfe immer ernft nimmt; biefe* „SOiefjr" bot (Millrot) unb fo fom e*, baf; bcffeit erotifclje politiidje iiarifatiiren auf bie Staun größeren Ocifdtl fanben, als biejenigen iKorotanbfon*. $ic 3bee fiepte über ben tfünftler, beim Mfmftlcr mar rcie gefaxt ®illrai) nidjt, mobl aber Womlanbfon im fjoljen Sü^afte.

9iatürlirf) mareu e* nidjt nur biefe beiben, bie tat 3d° ber politifd)eu Xlartfatur in biefer SScife abgegraft baben. Xie iWebrjal)! ber äeitgenöffifdjen Starifaturiften, ja man wirb vielleicht jagen fönnen, alle b,aben erotifrfje politifdje ftarifaturen gemad)t, '■hniobwarb, Newton, unb uor allem 3. (Muitefwnf. ^inc fefjr faftige .ttarifatur auf ben ^rinjen uon Tttale* unb SRr& ,^i Herbert ift ba* mit Wrgu* unterzeichnete 3Matt .Baise rnon 2*. 3Me crotifdje ^ointe iterfte Ijier, wie jeber Jtenner be* fran$ü|ifrf)en

$otenjargonö weife, in ber Unterfrt)rift, aber and) ber ^cidjtfenner beburfte feine* £ol>

metfrijerf, ber Sinn lag flar jutage. iSBilb 131.) Siefe* ^latt flammt aus ber ■)tit ber Ifyronbefteiruing Weorg IV., jebenfallü au* einer 3eit, wo „ber erfte Wende* man von Europa " in feinen jdnvammigen $ii(\en nur nodj fdjwadje Spuren bavou jeigte, baß er einft aud) einer ber fcljönften SDHhtnet tSuglanbs geroefen war. liine berbe erotifdje Jtarifutur auf bie "JSolitif Matljariua IL fpejiell auf ben griebenefdjlujj mit (Snglanb im Jaljre 1791 ift batf auonnme iBlatt .An Mnunng Stute of Uneertainty — Peace or War!!- SSJie ein Ungeheuer ber 3i*oUuft fi&t .Wattjmina auf beut Sfanbc eine* breiten Himmelbette*, bereit ^u fämpfen, aber nod) metjr geneigt, fid) Vi ergeben, liebenswürbig bietet Sßitl feine iKitterbienfte an, aber Ijörjnifd) wirb er





d


— 166 —


üorerft äurüdgewicfen , „bie <ßo(itif" beö ftämmigcn gojr bietet bod) befferc (ifrancen (SBilb 129).

'Sie gefellid)aftlid)e tfarifatur wäljrenb berielben 3eit, b. f). alfo im Sölutejeitalter beö grotevfcn Stil* in Gnglanb, itetjt in ber 23cnütjung ber erotifrfjen SWorioe ber politifdjen fiarifatur au Kübufjeit nict>t nur nid)t nad), fonbern übertrumpfte biefe fogav nod) ganj ertjeblid). frier ift bie Hiaterialfülle fojufagcn gerabeju unerfd)öpflid). Das liegt in ber iMatur ber Sadje. £er Stofffrei* ift f)ier abfolut unbegrenzt unb man fann fdjlicfjlid) bie äfletjrjafjl ber Xiuge von biefer Seite anparfen, juin minbeften liegt e* gonj im ©elieben beö Sarifaturiften, bie erotifdjen Pointen millfürlid) su fteigern. Xa bic* bem («efrf)tnarf ber $t'\t entfprad). fo gefd)af) e* aurf), unb fo finb tatjäd)lid) bie übermiegenbe 9)fcf)rjat>l aller gcfcllfdjaftlidjcn .ttarifaturen mcfjr ober minber a\\& gefprodjeu erotifdje ilarifaturen geworben.

(*Kllrai) t)ot, ma* 3bce unb fatirifrijen 5yi|j anbetrifft, aud) fjier 9)?eifterlid)e<5 ge= fdwffen. 2lMc feljr er e* uerftanb, alle« fofort auf ben 3 e » tt0It ä u Kimmen, ba* illuftriert j. 9). bie .Slarifatur , Fashionuble Contrast»' (iBilb 124) ganj »ortreff lid). Sita« l)icr bargeftcllt ift, ba* ift fbnncnflar, wa« aber bie ©eranlaffung $11 biefer £ar= ftellung gab, unb wa* ben SRJitS oft 3ad)e auömadjt, barauf fann Ijeute niemanb fommen, ber nidjt bie (&efdjid)te biefes blatte* fennt. Sßon ber fdjönen fterjogin oon ?)orf ging ber iNuf, 93eft^crin einer feljr fd)malen, alfo feljr fdjönen franb ju fein. Leiter mar befannt, baft fic fid) auf biefe 2rt)ön()cit fefjr uiel jugute tat, fie ftellte ibjc ^änbdjen bei jeber (Mclegeufjeit gefdjidt jur Sdjau, unb ließ fid), als fie gemalt würbe, in einer v }?ofe barftellen, bie jebem SBefdjauer bco 93ilb« biefe befonbere '2d)önf)eit fofort in bie klugen fallen lieft. £a* mar fid)erlid) fein il*erbred)en, ba* taten fd)önc grauen ju allen $e\\ti\, e* mar aber aud) fein ^erbrecfjen, baß man in einer fpottluftigen 3*'* biefe fleine liitclfeit 311 einem 3ü*ty |l "f t oeß iRM^eö madjte. ?lbcr c* ift für ba* (5ng* lanb jener 3cit überau* djarafteriftifdj, meld)cr Slrt SiM^e mau barau fnüpftc, b. t). baß felbft biefe frarmlofigfeit Stoff ^u einer erotifdjen Äarifatur bot. Sil* ba* SBilb ber ^cr^ogin uoti ?)orf öffentlid) au*gef teilt unb bie 2d)önb,eit bev tjcrfloglidien Xamenfjanb befoitbero eifrig befprodjeu unb gcrüfjmt mürbe, ba jcirfjnete (tyillratt feinen ü'ommentar ba^u, er betätigte bie s Jurf)tigfeit in feiner SScifc. „Wd) ma* w , ladjt er, „ba* ift nod) lange nidjt alle*! Sißt ifjr benn nid)t, baft bei einer l)armontfd)en Sdjönbeit mit einer fdjmalen .^»anb ein cbenfe fdjmaler gnfj forTefponbiert?" £a aber bie Sdjön^eit burdj .Siotitraftmirfung immer am meiften in bie klugen fällt, nub ba weiter oon ber um 3n* timed ftet* am eifrigften fid) fütnmcrnben gama gejifdjelt lonrbe, baft ber liebc^fräftige .^er^og oon ?)orf uidjt ben 2d)leier ber 92ad)t über feine ebelidjen greuben gejogeu roünfdjt, fonbern baB er mit Vorliebe bie 3eit nad) ber iViittagotajel bem Dienfte ,p))mend mibmet, fo glaubte ®illrai) feine geeignetere gorm finben ju fönnen, bie ©Icganj be* gufte-J ber grau ixrjogin an ben lag ju bringen, ate inbem er einen Wuofdjnitt auei ber täglidjcn Sjene gab, bei ber, wenn aud) unbeabfidjtigt „ftet* eine Sonfurrenj ,^roi{cl)en bem ^antßffeldjen ber .{»erjogin unb bem Sdjul) beö ^ er ^°9* ftattfanb".

^>ier mar eo bie fjarmlofefte liitelfeit, bie 03iUrai) erotifd) fommentierte, ©reiguiffe ernftefter ?lrt löfte fein groteefer SJifc mitunter nidjt weniger amüfant au*. 3m 3af)re 1 ">9(t mürbe Bonbon burdj einen 53urfd)en namens üüenwid UBilliam* in grofje Unruhe öer= fe|jt. tiefer Wenfd) oerfolgte bco ?lbenb* junge Xamen, um iie ju uergewaltigcn unb feine peruerfen Neigungen an iljiicit ju befriebigen. <Sö war itjm aud) tatfädjlidj ein-




— 167 —



12*. ^amc* »illrau; Fftshlnabl« Contrast*

Sorilotut auf bie ffotettait ber torjoflin öon ?>o»f. 1 792


mal gelungen, eine junge £abt) in feine (Mewalt befoinmen uiib itjr einige SHunben beizubringen, ober er würbe aud) gleidj^eitig gefaxt unb fpätcr Dom Wcridjt ju fed)* fahren ©efängnis uerurteilt. Ta* gab (Millrai) 3toff jit j»ei erotifd) pointierten Äarifaturcn. Auf bem erften sölntt erfdjeint ber Attentäter als a}<cnfct>ciif reifer, wie er eben bie junge Öabi) ju genieften fidj anfrfjicft i ©üb 116), baö $wcitc SBlatt fiitjrt in ben Weridjtsfaal. 2Ba* WiUrai) in bem jwciteu blatte 3ur ^ointe mad)tc, ift weniger tragifd), aber um fo pifantcr. Tie Schwere eine« ©erbredjen* läftt fid) nur an ber Prüfung bed latbeitanbeö ermeffen, unb fo wirb ber Tatbeftanb uon bem Wromnauifttor in ber ©owftiect fo cingetjenb wie mir müglid) aufgenommen. 5i\ibrcnb ber Unter«  fudjungöririjter beim Anblid beffen , was fid) bei biefer Prüfung notgebrungen feinen öliden barbietet, fid) faum ,yi f offen weift — natürlid) vor (rntfcfycn ob ber Spuren ber Untat — , befd)Wört bic elegante Sabtj, bie fnlpbcreit alles tut, baö it>r zugefügte Ü>er= brcdieu in feiner flanken Anfdjaulidjfcit bem SHid)ter uor Augen ju führen, baft ber binter ber ©arre ftefjenbe ^erbredjer unb fein anberer ber üüfiffetöter ift. Xiefe 8\ene ift frijon au fid) amüfant. Aber Willrat) wäre niri)t ber Kämpfer gewefen, ber er in allem ift, würbe er fo etwa* nidjt perfönlid) ausgcnüfct Ijabcn. Ter gefeffelte Sünbcr f>at eine verzweifelte Al)nlid)feit mit tfojr, ba« ift bie .^auptpointc biefer Äarifatur. (>öilb 117.)

GJemif) finb (Millraiic gefcQfdjaftlidie Üarifaturcn in mannigfadier ,"pinfid)t überaus bemerfensmert, aber auf biefem (Gebiet wirb er bori) von Siowlanbfon wollig auö bem Atlbe gefdjlagen. 3n ber englifdien gefeüfd)aft(id)en Üarifatur ftefjt Wowlanbfon über» Ijaupt faft einzig ba, felbft bei einer itonfurrenj, bic aüc englifdien .Starifaturiften, alfo




I


— 168 —



aud) bie be$ 19. 3ahrhun= berts, jum SSkttberoerb ju= läßt. (Sin Sced) mag pro buftioer geroefen fein, ober iKorolanbfon roar groß* ftiliger, roeltumfpannenber, er Derförperte bie ßeit, bie um baö Sri)idfal ber gaiijen 9ftenfd)heit roürfeltc. 9iow^ lanbfon roar (inglanbv großer 2ittenjd)Überer. £a er wie gefogt mehr Tidjter unb 5 a uI ' c "r« »1* Stom* mentator ber 2age«igefd)id)te war, fo iiitcrefficrte ihn mehr baö Inpifche in ben (£rfd)einungcn, bie Sadje unb «nicht bie ".^erfonen, an bie fie fid) jufäUig fnüpfte. Sfaä biefen ©rünben be* bürfen feine ftarifaturen ungleich, roeniger ber er* flärenbeu 2Borte at* bie«  bei ©iUran notroenbig ift. £ie SJtehrjafjl fetner Stüde ftnb tterftänblid) ohne jeben .Uommcntar unb fclbft bie* jenigeu, bie an ein ganj beftimmteä ©reiflni* an'

fnüpfen, bieten bem 5Befcb,auer genug, aud) roenn er bie ©efd)td)te bed betreffenben blatte« nid)t fennt.

(Sine fold)c gefctlfdjaftlidjc Äarifatur, bie jugleid) ein £ofument bafür ift, roic fclbftberrlid) bas (Srotifdje bei föorolanbfon ftet« jur Geltung (am, ift bas berühmte unb gefd^te ©rofifolioblatt „Inhibition Stare Case* (ftehe SBeilage). Sie SSer* anlaffung |tt biefem SRlatt roar folgenbe: ftönig (Seorg III. hatte eine ?lfabemie bauen laffen, ju bereu ^lutfitellungöräumcn man eine übermäßig (teile Xreppe beiluden munte. lie Steilheit biefer Ireppe f>at »erfdjiebene 3)iale, befonber* bei ftärferem iöefud), lomifdje „'Jlbftürje" im GJefolge gehabt. 3«ber '-öefchauer wirb betätigen, baft biefer urfädjliche (Sebalde Köllig untergeorbneter Statur ift, gegen ba* roa« Worolanbfon barau* gemacht hat. ÜJfan faun ihn entbehren unb biefeä bon übennütigfter Saune ftro$enbe grote&f-fomifdje s ^latt verliert nidjtö oon feiner 2Birfung auf ben i^efdjauer. Äennt man aber bie SBeranlaffung, fo wirb fonnenflar, bajj ba$ iltorfonimni*, bas er jum grotwfeften erotifd)en Sdjaufpiet fteigerte, für SRowlanbfonS fdjwelgerifdje s ^bantafie nur einer inut ben Dielen roiüfommenen Slnläffen roar, fooiel als möglich 9iubibäten ju geigen: Sthroellenbe prüfte, bie aus bem engenben 5Dcieber herporbredjen, fdjöne SBaben,


THZ CVKIO/S WA* 7*0 V.

JZt/rrt ik ftp 4uUmij Lr Uult

Ii iL* Unj ™jM

—f.


ftwu ifjmmv an


ISS. Xti. 9toh)[anb{on: ^alanMotirii^c flaritatur auf Mc 92atbttät



Bcflafl« ju »buaib ,lud)i, .t« c»»tl|d)< «lerne« In b« «arilaiur


Don't he

»ejei^net öon Jfi. Sowlanb Original im 8<fi$ b<* 4>,


uiginzo


d


leserve It?

on, nid)ifn«n 1789 in Conbon tifdjen SJhifeum*, Sonboit


Jl $o1inann 4 dorn». Brtlln «riurbriuf


• i : "T " Tri" -H

iiiiiii^Ii



HfeS7jifflS7ER St wem.

1S6. 3ame6 OSillrati: «orifoliir auf 30t unb bie tnaliftt StflttrmtoJmaiorttät. I78ft


22




— 170 —



LOYE IM A TOT

Gr i G»rc fn cl CtU 127. llioma* ttowlanbfon: Malaie fdlintAr Santotur


uou fwrfjreidienbeu Strümpfen ftattlid) Ijeroorgeiwben, ftramme Sdjenfel, itnb uor allem ftrofcenbe fallipugifrfje ffiei.y?. Unb bie SBeffyerilttteri bie|'er ueridjnjcnbcrifd) enthüllten Wcije finb orjnc ?lu*tiat)me in itjrer ^Irt fd>ön, ob fic nun fdjlanf ober üppig finb, unb boo fü^rt im* nod) ju etwa* anberem: iHowlanbfon ift ber ^riefter be* Bdjimen. Selbft im s Jtiebrigften unb Wemeinften bominiert bei itjm ba* Sdjöne, b. t). überall finbct man fein vueiblidjc* obeal. lie i'icblinaoorte, in bencii er firi) fjerumtrieb, roarcu ^aur £>all, bao Üonboner Calais Sioual, verrufene Spelunfen, Spielhöllen, iöorbeOe, ruud)ige Äneipen, nrtb überall fanb er eine ©enu*. „töne 2tubie nad) bem £cben" nennt er bie XortMung einer roüftcn ©orbcllfjenc. Aber bie «emeinfjeit, bie er barftellt, übt gar feineu *red)reij au*, im (Gegenteil. 3m Wittelpunft be* iöilbe*, ber alle ölirfc auf fid) lentt, prangt freigebig enthüllt ber fdjönfte Sufen, mit bem ein 9Seib bie äWänncr Herführen fann:

. . . jcbcnaiat tat .twit*iud) fällt, volbfufleln einer belfern SBelt, Hub au3 ben lojen Sdtlingcii, Tie »ollen »rufte ipriiujen.

Q* ift waljrfdjeiulidi nidjt aU>Dicl behauptet, wenn man faßt, baft biefe* SBlatt ju allerlei am einem ®efül)l ber fittlirijen (sntrnftung t)erau*geboren ift, unb baft Womlanbfon bie rei^uollc Tarftcllung ber „.^albfugeln einer befievn & s clt" ba* roidjtigftc am ganjen v -ötlbe mar (fierje Beilage).

©ei aller 5Keid)l)altigfeit be« erotifd>en Nepertoircö ber englifdicn crotifdjen




— 171 —



RJLBE TO MJMfrWD

128. Iftomoe flowlanbfon: Obfjönt «oritotur

Atarifatur finb bie SWotiuc ftet* überaus einfad) unb bie Sefjanblung frei oon aUcm neroenpeitfrijenben iKaffinement, feine Spur oon itomplisiertfjcit. Ta* „enbjiel" ift tjier alle«. Dtan ladjt imb fpottct ebenfo naio roie bcrb. Tie fjäufigften ÜNotioe finb baher ©crfütirungsf jenen jcber Slrt, Untreue ebenjo üielcr ?lrt, fo 9)?ännlein wie 2jJcib«  lein begefjen, erotifdje Sdjafereien, liebesbebürftige Mattinnen, unfäbjge Männer ufw. ?flle bieie ©über bebürfen feines langen Atommentars, wäre bieö übrigen» nötig, bann fjätten ftc ja Köllig ifjren 3wed oerfef)lt. genügt alfo, bie roicfjtigftcn ber f)ier oor= geführten furj ju nennen. <£in gute* unb gefd)ä§tcs SBlatt nou JHomlanbfon ift „Pwi't he dewrve» it? (fietje Beilage). $u biefem SMatt getjört nod) ein (Megenftüd, bie iKadje am Cpfer. Tas SBIättdjcn tjat fid) gewenbet. ©ing es auf bem elften SMatt bem 9?erfübrer an ben 8d)0pf, fo wirb auf bem feiten ba* bübfebe $>ausmäbri)en oon ber erzürnten (Gattin mit einem Tritt jum £au« fjinaus fpebiert — jur Strafe, weil fie fo fd)ön mar, bafo barob ber biebere l£b,ef)err ber maffiuen ffleije ber angetrauten We«  matjlin oöllig uergeffen Ijattc. (Tin SMatt uon ungeheurer grotesfer erotifdjer Traftif unb Teutlid}feit ift »After Duty* uon Newton. Ter biebere i.'anbpfarrer ift bei einem SSefud) in t'onbon ber ^erfiihjung erlegen, nun, ba bie Siiube begangen, fommt er 5»r (Sinfid)t unb mit bimmelmärts geridjtcten klugen fletjt er: „£>err, oergib bem reuigen Sünber bie fdjmere 3djulb, bu fietjft, wie groß bie ^erfiibrung geroefen!" iSiefje Beilage.) 9Jcwton mar ber Terbften einer, feiner robuften Straft entfprad) ftets bie

22*




— 172


uttverblünttefte Xeutlidjfeit; er f)at nod) jaljlreidje Ölätter in biefem Stil gemad)t. ttiinftleriid) nicljt fo fräftige (Sigenurt jeigt ba* Sölatt „Oh che boecone!* — »er«  geblid) fjorren beibe Gfjcgattcn ber crfcfynten SßMrfung bes reid)lidj genoffenen Stimulanz mittels (SBilb 12a). Um jo beffer ift bogegen bie Marifatur „A Peep at the Purisot! with Q in tbe comer!" üo» Z\ciat ISruifsfyanf (fie^e SBcilage). IS* ift mefjr: A Pcep in the Parisot! Xie befannte cvottfrfje Pointe be* Xanjes, barin bie be* rühmte ^arifot große Ufeifterin gemefen fein fori, fommt einbeutig jura ?lu£brud. Soldje unb äl)itlid)e Äarifaturen auf bie crotifdjen Xrif* ber gefeierten Sängerinnen finb nad) Xu^venben crfd)ienen.

Xa* roa* wir bis je&t »orgefiifjrt unb befprodjen Ijaben, finb burdjwegs Xofu* mente, in benen iid) bie normale, naturgemäße Sinnlid)feit fpicgelte. Xie Cafter unb S?erbred)en ber Sinnlidjfeit, bie *ßeioerfitäten bc* ©cfdjlecbtstriebe*, öor allem bas ftauptlafter ber (rnglfinbcr feit alten $titei\, bie 5' a 9 cI l° ,,inn * c * fa& en nic^t in

fo ftarlem ÜJiaßc Maritaturen preooiiert, aber fic b,abeu gleidnuob,! einen bejeidjnenb beutlidjen Stfusbrutf in ber Martfatur gefunben, unb menn berartige SBlntter aud) t>eute ^u ben feltenftcn gehören, fo finb beren f. 3t. bod) nid)t gerabe menige erfdjienen. Willrat) f)at j. SB. $mci birefte ttarifaturen auf bie ,"ylagellatiou gemadjt, eine berfelben finbet man bei ^ifanus Jyrari reprobujicrt, er f)at aber aud) nod) aufterbetn bie tftoflel' lation fumbolifdi, b. I)- <d* fatirifdje* Wittel in feinen politifd)cn ttarifaturen nngcmanbt, fo ,v SB. in bem SBlatt ,Westmin.st<>r Scho<»l a . Xie SBeftminfter Schule mar feit altert Ijcr megen ber ausfdirocifcnbcn 'Jlnrocnbung ber üKute bcrüdjtigt, b. h. mit anberen Korten, fic mar bcrüdjtigt megen ber flagcllantiftiid)en Crgien, benen einige itjrcr 5?ehrer frönten. £* untren bie* befonber* jiuei, ein gemiffer Xr. SBusby unb ein Xr. Vincent. Um nun ftor. red)t uerädjtlid) ju farifieren, machte ihn Willrat) ju einem Xr. SBusb«, ber bie SNinifter unb bie gefamte SRcgieiungsmajoritöt af* eine if)in unter«  gebene Sd)ulflaffe anfielt, unb an ber er nun feine peruerfen (belüfte ausläßt. (SBilb 126.)

£ine birefte ftartfatur auf bie ^(ageQation äeigt ba? anontjmc SBlatt, baö mir als SBeilage geben. Xas Criginal entbcljrt jeber tertlid)en s ?litmerfnng, fo bah man ben Urheber nur oerinuten faun, bie ^eit be* IStfdjeinen* läßt fid) bagegen au* bem Rapier, ber Xedjnif ufm. jietnlid) fid)er in bie S^eriobc uon 1790 bis 1800 oerlcgcn. SWan fönnte bas SBlatt „eine S,\ene nad) ber SBirflidjfeit" nennen, unb ,yuar ber fdjon ein menig entbeftialifierten SBirflidjfeit, beim roie man au* ber roiffenfdjaftlidjen fiitcratur über biefc* i'after erfäljvt, bürftc fid) bie 3!<irfltd)feit meiften* meientlid) efelljaftcr bar» ftellen. Xeffenungeadjtet ift biefes SBlatt eine feb,r treffenbe fnmboltfdje itarifatur: bie männlid)e S)3oten^ entflammt erft, roenn fie burd) bie SHute in peroerfer Seife auige* peitfd)t ift.

Xie ^ab.1 ber cnglifd)cn, obfjönen itarifaturen ift ebenfalls ungeheuer, benn faft jeber ilarifaturift I>at fold>e gemadjt. SBon ©illrat) finb uns mcl)r als ein XuKenb befannt, buvdjroegs grofee Jyolioblättcr, unb mehrere baoon jö^len in bie iHeif)e feiner au» gcfcljcnbftcn iBlättcr; S){orolanbfon fjat fidjer nod) meljr gemad)t mie Willran. Xie Xerbfjeit ber Sitten, bas nöllerifdje (Genießen, ba* unget|euerlid)c ^reffen unb Saufen, unb nid)t juleljt bie bamal* nod) unolaublid) primitioeu <sinrid)tungen jur (Srlcbigung ber fleincu unb großen SBebürfniffe, alle* bas bebin^tc ba* (rntftetjen obf^öner Sß?i|je, ja e* madjte biefen Stoff fogar ganj natürlid) 3U einem beyor$ugten Süiotiv be* b.umoriftifri) fattjrifdjen yariienö. SKan ift j. SB. auf einer Keife in ber ^oftfutfri)e. Xie nadifte Station ift







— 174 —


nod) fed)<s ober ad)t Stutt» ben entfernt, (ein Wenfd) faun natürlid) fo lange märten, ber 92atur ben Tri* l'ui \i\ jaulen. Ta bie üßüftfutföf oor einer ?lnf)öfje~ einen Vlugenblid galten mit 6, um bie ^ferbe ein menig uerfdinaufcn 511 (offen, fo benäht fclbftuerftänbltd) jebeä biefe günftige Welegen hat. Unb Womlanbfon fin bet in biefer Gintradjt ben fbftlidiftcn 3$ormanb jum t'ad)eu, unb er jeidjnet mie groß unb flein, .frerr unb Miu'dit, SWännlein unb SBeiblein, mit famt ben marteren Reiben unb ben fröljlidjcn uierbeinigen ©e» gleitcrn in fmlbeftcr Miiu trarl)t biefeö Qfefrfjflft eile bigeu, unb jroar mit ber 2öid)tigfcit einer £anpt» unb Staatoaftiou. Vtbei ba* war eben natürlid) unb unumganglid) ein öffcut-

lidjecs v i*erfab,ren gemefen, alfo lachte man aud) fjarmlotf, wenn aud) au« üolleu Baden, über ioldje SRMtye. Tafj bie Cbfjünität f)ä iiiig baburd) jum fatirifdjen .'pilfe-mittel bei allen möglid)en Marifaturcn nuirbe, ift gan,$ erflärlid). Sil* Söeleg bafür geben mir bie grotetffe Marilatur ,Rniny MYatlier Master Nnah — <>r the Jnvailers up tu their B— ch in Business* ijöilb 1S2). *?t nf biefe cinfarije Steife gebenft (higlanb ber im Ctaf)re 1804 angebrot)ten fran,}öfifd)en oiioafion .£err ju rcerben.

Tie Cbfjönität ift natürlid) in Cinglanb aud) erotifd) auögenüjjt morben, ja man fann fogar fagen, in feinem JL'nnb unb ju feiner $cit 1° fdjmelgerifd) alä mie in (Snglanb im 18. 3t>f)rf)unbert. 3n ber jeitgenöffifdjen ftarifatur finbet man bafür bie rcid)ften Belege. Tic 9Jiotiue finb au fid) ein «ad), gar iiidjt fomplijiert unb fämtlid) auf ben einen Wrunbton, bie günftigfte Wclcgenljeit jur $cfricbigimg erotifdjer Ren* gier für beibe (Wcfd)led)ter, geftimmt. £inter eine .frede t)at fid) bei einer üanbixirtie eine junge i'abt) für einen Slugenblid geflüd)tet Tie fämtlid)en männlid)en Xeilnefjmcr ber Partie miffen bie Oielegcnbeit 311 nü^en, ben'n bie llmftänbe, bidite SBüfdje auf ber einen Seite, ein tjoljer Shetterjaun auf ber anbern, finb itmen uerlodenb günftig. Unb jeber fommt in feiner 9ä>ei)'e ju ber Überzeugung, bau ihre ^Begleiterin 00m Mnödjcl lud 311m Gürtel aufmärtä tatfäd)liri) eine tabellofe dentis ift , beim um tbr elegante« flleib oor jeber Wefaljr 511 bemafjrcn, rafft es bie uorfiri)tige Cabt) fo f)od) mie moglid), fobaft



i:sn. It)omo# SiorotonMon: Wolam obfjSn« Äarifaiiir


— 175 —


aud) nid)t eine einzige Sinie ifjred fdjöncu itörver? ben vielen neugierigen ^liefen entzogen ift. Xa<s (fogenftürf ju biefer Siarifatur ift : (Eine junge i.'abn fifct l)intcr ben gcfd)loffcnen ^or= t)ängen ib,rcä auf bie iJanbftrafjc fnnaus geljenbeu Limmer*. $er 3ufall roitI e *» bafe ein be$ S5?egc^ fominenbcr ftiev uadiger üanbmann (einen befferen Crt jur ^efriebigung fei- ner 92otburft finbet, als ben 8traf}engra= ben bidjt vor bem J^enfter. Sie junge Habt) tarnt i^rc 9ieu gierbe nid)t biinbigen unb fie greift rafdj $um Üorgnon. 91 ber ifjre crotifdjc SReu«  gierbe wirb bitter beftraft burd) bie irrfeuntniö, baß 3eine üorbfdjaft, bie neben it)r ri)ttjntifd) im Selm = ftufjl fri)nard)t, „bod)

nidjt über alle ^orjiige eiltet 3J?anue9 verfügt". Xiefe* Wrunbmotiv verftanb mau immer mieber neu in äfmlid) grotesfer 2Seife jit variieren. 3n biefen Xofumenten tjaben wir bie berbite ^Jiote ber erotiid)eu flarifatur.

Dafi bie fämtlidjcn Blätter, bie fjier vorgeführt unb befdjricbcn morben finb, X/olumente ber öffentlid)eu 5ittlid)feit finb, kann ift gar fein Zweifel unb ber SBeweitf bafür ift ebenfo furj wie bünbig. Jaft alle tjicr befdjriebcncu unb reprobiijicrtcu ©lättcr finb öffentlid) erfduenen; in ben meiften gällen mit genauerer Angabe be$ Verleger«, beä Seidwersf, unb mas> man anberwärtei fonft nidjt finbet, aud) bw läge* beä (Srfdjcincn*. 9111c biefe glätter mürben öffentlid) auf ben Straften aufgeboten ober lagen offen vor aller 3Sclt in ben Sdjaufenftent, fo bat? fie aud) von allen ben= jenigen genoffen werben fonnten, beneu ber ^reiä ju teuer mar, ober bie fein Weib für ben "Jlnfauf von Aiarifaturen ausgaben. 3« tveldjer Steife aber biefe Marifatnren»



BAISE-MON

131. HrfluS: ftaritaiur auf Qkotfl I V.




— 176 —


täben ftetö bad ollgemeinfte ontereffe wachgerufen tyabexi, baö erhellt barau*, bafj fie unanSgefc&t uon SDJaffen Schouluftiger umlagert waren. Xii^ieiib Berid)te aus bev 3eit melben bad; im eriten Banb be* vorlicgcnben SBerfev finben firi) jtuet berartige Be> ridjte abgebrudt. tffcwif? mürbe nid)t allcö »ad erfdjien gutgeheißen, fef>r uieleö »urbe als gemein unb fdjamlo« beftcidjnct. ?lber »ie weit bie (Mren^en bc* Grloubteit oon ber berrfd)enben öffcntlidjen Sittlidjfeit geftedt »aren, baS erfährt man gerabe am beut«  lid))"ten aus ben ^urudweijungen beffen, »ad ald fdjamloe; angcfeljen »urbe. Xenn man erfährt inbireft baburtf), »a* ald nicht fdjamlod, als juläjitg angefeben »urbe. 3old)e ^urüdmeifungen fiuben »ir j. SB. in mehreren 9?oti$en uon. „üonbon unb $arte\ £eutfri)lanbd angefebenfter 9Jeuuc jener 3eit. Tort lefen »ir, baft in fionbon fetjr uiel llnflätcrei bffentlid) bei ben $turifaturenb,änblcrn erfcfuMitc, unb »ir erfahren »eiter, bajj nur bie Rinnen x ?Idermanit, ^oreo unb ÜJird. .{"wmphret) eine rüf)mlid)e Sludnabme madjeit. St'fit ber Beantwortung ber 3 rafl A bei bicfcn rühmlichen 9(ud» nahmen erfdjienen ift, ift uatürltd) atled flargelegt — nun in biejem Berlage erfdjien bad »idjtigftc beffen, »ad tjier in biefem Staphel reprobujiert »urbe! SJfrd. fcumphret) war bie Verlegerin all ber tarnen Blätter ©illrand, «dermann »ar ber Berlcger ÜRowlanbfonä!

« ♦

Xicfeö Staphel bebarf, um DoUftönbig ^u fein, nod) einer furjen Irrgänsung, ber Erwähnung Derjenigen Blätter, in benen ba* Maß bev offijiell Erlaubten über- fd)rittett »urbe.

(Sd liegt auf ber $anb, t, a jj in eilIcr g eit( in ber bic robl „- te ^innUddeit berart fräftig pulfierte, baß bic uon ihr formulierten Ü5efehe ber ötfcntlid)en 3ittliri)feit Blätter »ie bie feitljer befdjricbenen ald burdjaud juläffig bejcidjnen, fid) nid)t nur innerhalb ber gezogenen ©renjen bewegte; fie brängte immer bariiber biuaud, hier fogat leichter »ie »o anberd. (*3 »aren aber aud) nur wenige Schritte ju mad)cn nötig, um 3ur bireften unb unuerbütltcu Xarftellung beo Wc)d)!a'l)tvaftc? ju führen. Tiefe 2rt)ritte »urben täglich gemacht. (SJewift erfdnenen biefe Blätter nid)t offiziell öffentlid), b. b- alfo uid)t mit genauer Eingabe bes Siunftlcrd unb bev Beilegerd, aber ihr .ftanbel »ar ein öffentlidjeo Webeimniv, bemgegenüber bie 3nftu uidjt nur ein, fonbem beibe klugen äiibrürfte.

2öir begnügen und mit ber Nennung ^»eier SHameu, berer, bie auf biejem (gebiete »irflid) ftünftlerifcrjes gefdjaffen haben, ber erfte ift fclbftocrftänbliri) ffiowlanbfon, ber 3»citc ift im Gahmen biefer Arbeit nod) uidjt genannt: SKovlanb.

9io»lanbfon hat Rimberte uon Starifaturen biefer ?(rt gemacht, unb man mufe fagen, bafj hier feine Straft unb feine ^bantafte ihre r)ik^ften 3pitycn crflommen bot. Zahlreiche biefer Starifaturen waren Aquarelle, bie einjeln in ben $anbe( famen, aber bie meiften würben bod) al« Stupf erftid)e oerbreitet Gine «ßrobe biefer ?(rt ift „The Curioiw Wanton" (Btlb 125). Xiefe« Blatt entftammt einer Serie erorifcher Starifaturen, »eiche uon 9Jo»lanbfonö erotifrijen Arbeiten bie größte Berbreitung erfuhr, bie Blätter erfduenen juerft einjeln, etwa um baä 3ahr 1810, fpäter würben fie unter bem (^efarnttitel »Pretti little Games for Young Ladies and Gentleman. With Picturcs <»f Good Old English Sports and Pastimes by T. Rowlandson sufammengefaßt. ^ebed ber Blätter trägt jehn gefdmebene Berdjeilen als Unterfdjrtft. bie fidjer aud)





t'nla«c »■ tkatik |jt4«, ..In» (totiidw ffltmrm in txt ««»tfotur- ». <.„(„»,,„ * Horn». Prr(fDlCl*i£<$N$


— 178 —


ton Rowlanbfon herrühren. The Curious Wanton ift jiuor au* biejer »Serie baä &abmftc S^tatt, aber c* mirb fünftlerifcb, befonberä gefdjätjt . . .

SPiorlanb. S&ldjer itforlanb? Ttx berühmte SRorlanb, ber SRater bc* länblidjcn (Mlüde*, ber $ärtlid>en Wüttcr, ber länbttdjen Schlichtheit, ber unuergleidjlidje Romantifer be* 18. 3ahrhunbcrt*? fo roirb ber in ber Jhmitgefdjidjte Öeroanbertc fidjerlid) fragen. Wcunfe, ber unb fein anberer, ber 9J?aler ber fcufrfjcften (yiüdfeligfeit, bei bcffeii ©übern man glaubt, bie Wenfdjen foinmcn al* Gugcl Dom .<pimmcl tjerabgeftiegen, unb »werben nid)t in finnlicfjcr Umarmung gezeugt, er rürft bireft neben ben fühlten, immer jügelloS bahinftürmenben Crrotifer Rorolanbfon — unb gibt ihm nidjte nad). ?(n $ahl erreicht er feinen Jreunb allerbing* nidjt, roobl aber übertrifft er ihn an Raffinement.

Tonte» Ics femme.s sout euchantees de cottes grosses muchines, bie* 3i?ort foll, wie fdjon gefngt, am treffenbften bie robufte Sinnlichkeit ber löchter SllbionS im 18. Jahrfjunbert fennjeidjnen — e* icheint, baß SDJorlanb ben jeidjnerifdjen Kommentar ju biefem Safo liefern wollte, benn eö ift ba* Xhema faft fämtlidjer erotifd)en iBitber, bie und Don feiner £anb 31t (yefidjt gefommen finb. Wicht alle*, roaS Worlanb an erotifdjen Silbern gematfjt hat, gehört hierher, nur baä wenigfte. Seine erotifdjc Spezialität mar bie Sfluftration crotifcher Romane. ?lbcr ba«, ma* hierher gehört, jählt jum 58e,ieid)iienbftcn, ce finb ba* bie Blätter: „Dr. Slop or Labour

in Vain", „Whim in Kings Place" unb .St. Preux and Kloisa in tlic Pairy". Dr. Slop ift eine humoriftifd)-fatirifd)e £arftellung ber oergcblidjen Sfuftrengungcn eines* rorpulenten §errn, eine junge ftrau ju umarmen. .Whim in King Place" jeigt eine fühn aiiöfdnueifenbe, grotesf aufgefaßte Alagcllationsfecnc, unb ,St. Preux und Kloisa in the Pniry* ift eine humoriftif(h»fatirifd)e SBebanblnng ber befannten 5>er= ifihrung*)>nc in Rouffcauä Reuer fteloife. Run glaube mau aber ja nid)t, bajj cd fidj in biefen Sadjen um baS flüdjtigc ÜBkrf einer momentanen, audgelaffenen Üatine hanbclt, bie felbft bie ernfteften itünftler hin unb wieber 511 foldjen erotifdjen tSjrtratomen Her- leitete. 3u foldjen Slugenbliden macht ein Stünftlcr fübne Stilen, nüc fie 3. ein louloufe-i'autrec im (Safe ju .^unberten gemacht hat, aber nidjt uollenbete ftunfnoerfc; "äNorlanbö erotifdjc Sdjöpfiiitgen aber finb uollenbete ihinftweife ohne Slusnabme. 3Wit berfelben minutiöien ^einlidifctt, bcrfelben Xelifatefie, berfelben ÜJiübe unb Sorgfalt, bie feine berühmten (tyaleriewerfe au*5cid)iten, finb feine fämtlidjen erotifdjen Slätter behanbelt. Sie .vihlen baljer ohne Ausnahme jum tedjnifch ^ollenbetften tua* bie erotifdje Shtnft auf» joeift. Sie finb and) nicht 511m ^riuatucrgnügcn eiltet einzelnen gemadjt roorben, fonbern fie finb für ben .^>anbel beftimmt geloefen. greilid) gingen fie ohne Rainen hinaus, aber ber itenner mufjte auf ben erften 3Mid, »eldje ^>anb bie* gemadjt hat. ^lud) hanbeltc cö fid) bei SDiorlanb nidit um rein faßliche Semättiguug be^ Stoffes, wie bei einem Rcmbranbt, fonbern bireft um ba« erotifdjc einer Situation, um eine ladjiue SÖirfung auf ben ©efchauer. Xaö ift nicht unintereffant, benn e« erfdjlieftt ben (ibarafter SWor- lanb* unb fommentiert inbireft feine ernften Serfe.





VI


1789—1848

Xeutfdjlanb uitb ^ranCreicf»

$<ir in ber erotiftfjen Sdjmu&flut, bie ficf» burd) ba« ©ett ber alten feubalen Wefellfdjaft wäljte, fdjlicfelicfj nid)t alXe-^ gefunbe i?eben erftidte, fonbern baf? nod) eine ÄTaftentfaltung baraug l)crt>orging, wie bie QJefdjidjte eine jweitc nid)t fennt, ba$ ift auf ben erften ©lief met)r aU feltfam unb erftaunlid), unb bringt \>ox aUetn bie lanb» läufige Jormel, bau firtnlid>e Sluöfdjweiftmg eine Nation ftet« jum Untergang fii^rt, bebenflid) inö Tanten, ©internalen eine SJeitje ber ftärfften ©rotifer be« Slncien Regime in ben uinroäl^cnben kämpfen ber franjöfifdjen SHeoolution ben bebeutiamften unb frudjtbarftcn Anteil Ratten; eä fei al* SBcifpicfe nur an SRirabeau unb Danton erinnert. Slber biefe ßrfdjeinung ift eben nur auf ben erften SMid feltfam, fie erflärt fidj reftloä am ber materialiftifdjen SebingniS ber großen fran$öftfd)en SHeoolntion. £ie fittlidje ftorruption, unter ber baö ?lncien 9?egime feinem (Snbe jueilte, war nid)t, wie fälfdjlid) f)äufig geglaubt wirb, bie cntfdjeibenbe Uriad)e, baß e$ feine .'perrfdjaft an bie ^ourgeoifie abtreten muRte. ?lber eS war ein f)iftorifd)e$ Sdjidfal, baß bie 6ubfiftenj* mittel, weldje bie neue, bie bürgerliche 3eit bem geubaliSmu* fo lange als Tribut jaulen mußte, alä ber 93ourgcoifie bie Straft nod) fefjlte, bie Staatsgewalt an fid) ju reiften, ben ,"yenbaliemu<< nidjt ftärften unb ifjm Sebenäfraft üerliefjen, fonbern im (Gegenteil bie Urfarfje würben, ir)it moralifd) jur gleiten 3eit in fid) unb burd) fid) fclbft ju jeritören, in ber er im gleidjen Schritt politifd) überwunben würbe.

Solange man fid) barüber im unflareu ift, reimt ed fid) abfolut nidjt jufammen, wie eine fyit mafjnmifeigiter SuSfdjweifungen oon einer 3««' btx etementarften politifd)en unb fokalen ftraftentfaltung abgelöft werben fonnte. 3|t man fid) aber barüber Kar, fo wirb man fogar fdjliefilid) fo weit fommen, aud) in ber 3SMlbl)eit ber isrotif bc* Furien Regime nur ein ftüfcenbeä Argument für bie gigantifdjen Strafte ju erbliden, bie bie biirgcrlidje (MefeUfdjaft in* Xafein geleiteten, b t). bie biefer eigen waren. Tcnn wenn biefe strafte aud) erft burd) bie ffieoolution politifd) wirffam würben, fo erfüllten unb burdjilutcteii fie bod) lange juoor ben gefamten gcfellfdjaft(id)en Organismus »nb manifeftierteu fid) fdjöpferifd). Titanenhafte* bereitete fid) oor. £"aö ift aber fein abftrafter, non ber pfyufifdjen Crfdjeinung SJienfd) trennbarer begriff. Xie Mräfte, bie burd) bie fid) uorbereitenbe neue (McfetlfdjaftSorbnung geboren würben, mad)ten baS («efd)led)t, baö feinem (Srfüücr würbe, natuntotwenbig juerft &u ftarfen finnlid)en Naturen, fojufagen ju ?lu$nab>emenfdjen an finnlirfjer ^oten,v

23*




— 180 —


Dontltil ergibt fiel) freiließ aud) gleid); ,\eitig, bafe bie erotifd)e (Sfpanfion in ber Revolution itid)t nadjliejj, fonbern vorerft eine ftefjenbe (Srfdjeiiuutg blieb, ja fogar auf wefentlid) breitere SBoföföidjtftt fid) audbetjnte. Tao für im» in S^ciflc fonuneube (Ergebnis f)iervon ift, baj) nud) ir)r fünft* lerifdjer Sieflcj mitibeftenö auf berfelben fotyt fid) weiterbewegte, allerbingä von einer wefentlid) anbeten lenben^ erfüllt unb beftimmt, luic feittjer.

iton ber Rolle ber erotifrijen Jtari- fntur in ber franjöfifcfjen Revolution ift im erften iöanb (3. 198 u. ff.) eingel)cub gefprodjen worben, t$ erübrigt fid) alfo, hierüber je\rt nod) luetjr ju fagen, wir 133. Portrait 4'aprei naturc fönnen g(cid) jur SBürbigung unb öcfdjrei

Wroiteft flatiiotur r>on »oafffau (?) Innig ber einzelnen d)(irafteriftifd)en Xofu*

mente übergeben.

?ll* bie ;>eit wieber mit mädjtigen ?ltemjügen genaft unb fid) in wilben Wemalh {»reu regenerierte, ba jerbrad) alsbalb baä Rofofo alö Shinftform, wie feine garten ^orjellanfigiirdjen, wenn fie burd) ^ufall in ungefd)lad)te £>änbe famen. Tei Bebend berftenber unb vulfanifdjer 3nf)alt war mit ber rofafnrbeiien Wrajic unb ber buftigen Harmonie be^ iKofofo nidit rnctjr |U faffen. harter, fpröber 3tat)l mufttc au bie stelle bev ^orjellan treten.

Tiefen fthtjlernen Weift, au* betn ber lc|jte Reft von Wrajie auvgefd)iebeu luar, unb bem feine Spur von -Ufitleib innewohnte, offenbarten juerft bie berühmten ^amptjlete, bie in bunter golge gegen ben Slbel, bie t)ot)c (Meiftlidjfeit unb bad Äönig» tum crfd)ieuen; fie innren in ber Söfeljrjaljl erotifd). fym 6l)<irafteriftif be£ Jone* wollen mir t)icr ,*,wei bcjeidjnenbc groben mitteilen. ftuf ben ftlcru* erfd)ien im 3al)r 1790, natürlid) neben Dielen anbercu, unter bem Sitel La Ressource du derg£ baä folgenbe junifdje 2pottgebid)t:

Malgre uos chieus et uotre Dieu, Nonn n'avons plus ni feu ni licu,

Ceat ce que nous dcsole; Mais si nos oiigles Mint rognes, Ia-s nobles sont dccouillonds:

("e*t ce «}ui nous console.

Noun n'uurons plus de l'Opera Femmes, Kille», et caetera,

Cest ce qui nous desole; Mais noill aurous encore le choix l'anui les femmes du bourgeois:

Ceat ce qui nmis console.


igitized



Au surplus, si faute d'ecus, Tous nos «oupirs sont supertlus,

Kaut-il qu'on se desole? Ii« coli fait-il .«etil decharger? Non, le od! peut le remplacer:

C'est ce qui nous console.

Lorsque l'on parle du elerg^, Et que l'on dit qu'il est ras* 1 ,

Ceat ce qui le desole; Mais iju'on en gl MB iinpum'im iil, II lui restc le fondemeut:

Ceat ce qui le console.


— IM —



131. V-\uan Tttion: öaloitt fotirlfäe fforifolur

£a« (c^ebicfjt mar *u finden nad) einer bamal« mof)l populären Gelobte: „Cest ce qui me cotisole". ^011 bett uerirfucbcnen fjcfttgen ^ampfjleten, bic gegen SWarie Wntoinettc crfdjienen ftnb, tjatte, wie »eridjiebene SBeridjte utelben, bie QJebidjt* unb (Spigramineiifammlung .Etrcnncs aux Fouteurs ou culcndricr des trois scxes* einen befonber« ftarfcn (Srfolg. Diefc Sammlung mürbe in furjer 3 e '< meljrfad) neu auf«  gelegt, tkfamtt finb eine ?tu«gabe — bie erfte — au« bem 3al>r 1790, eine peite Don 1792 unb eine britte Don 1798. SJeldjer ungeheure ^Hniömu« in biefem ^ambfilet bie {yeber führte, ba« offenbarte glcid) ba« ebenfall« in $ereform gehaltene Preftee, e« fenn^eidjnet ben Otefamtinljalt:




— 182 —



135. 8iüan=3>tnoti: 3« gtUibut ®rot«*fe v^aDHdx ftorifamr


Depuix i|u'ime Autrichienue on ru, A toat venant montre le cu; Depuis <ju'on placa roptiniismc I)MH l'ovale liumide et charnu Qui produit notrc mecanisme; Depuis cjue le vit pot«ntat Du frier et foufrueux dcspotisiuc, Voulut foutre le Tiers Etat, Et de boii foutre scelerat I minder le patriotisme; Depuis «jue iioh reprtf.se nt an l* Foutent partout bete» et pens; DepuU c|Ut- la France est foutue l'ar sc* incestueux enfant.«, Kt par la pine eorrompue D'un etranper toujour« liamlant, Qui malere" de son tfloijrnement, La fout encor moralement; On ue ]>arlc plus que de foutre; ('hacun le deine, et ehaeun outrc l.a inaticre du sentiment. Mais par lionheur, dit la satire, Qu'il s'en perd plus, verbalement, Que du «-anal vivifiant


l'ar le i|Uel tout ce qui retpfea

ObtlftDt la vie et le plaisir.

Anteur* ipii BC savez «jue dire,

Occupez done votre loisir

A dissentier clinque manR-re

Oü, par devant et par derricre,

l.c mortel le plus vijroureux

SVpuise en tfpu isant ses feux.

Mais, convaincu, plus (jue peraonne.

Que dans cet nrt cbannant, la meilleure leeon

C'est la naturc qui la donne,

Je comlanine am Apollon

A retracer dans le mystf-re

Oes faits rlcemment amve*

Tant a Sodome <|u'a Cythere;

On cm lira de controuve*.

Ceux ojnl criront a l'impoütiire,

.le leur dirai d'un ton (raillard,

Que leur sii-ele est assez paillard

l'our oflfrir plus tut qua plus tard

Oe <i"i fait naitri- leur niuroiiire.

Et mes dtHracteurs conviendront

Qu'on ne nieVite point d'affront,

Pour anticiper l'aventure.


£afi bicfe v 4*ampl)lctc nictjt in bcn fönicdid) prioilegicrtcn T>rudercien etfdjicncit, fonbcrn tjäufifi im geheimen aebrudt würben, lieflt auf bcr $>anb. ©tf wirb betätigt, teils burrf) ba* läufige Jfct)lcn bcr ^erlagäangabe, teil* burd) bie nodj häufigeren fingierten ^erlagäangaben, wie $. JB. Rmnc ober Amsterdam; auf bei» Titelblatt bcr Etrennea am Fouteurs lieft man: „A Sodome et fr Cvtld-ro.» flbfolut jutreffenb war jeboeb trofcbem wad nod) weiter baraufftefjt: .et so trouvont plus qu'aUlenn dans la Poche de oeu qui lc condaatnent ,* lid ift ferner eine bcn tatfärblidjcn s A!erbältniffcu bürden* entfprcdjenbe Angabe, wenn man auf bcn Titelblättern all biefer ^ampblctc bie i^emerfuug finbet: chez tous les libraires. Tuß man alle bieje ^robnftc jeberjeit, $um minbeften bei fämtltdjeu 93ubifcru bei. Pulais Royal, ober bc* Palais


183 —



I3C ?t»an=SXnon: X« ftönifl ber »öninr »reifste tmifätt »aritatur


Kjralit«', mic c* fpätcr f)ief?, offen faufen tonnte, baß biefe Tinge, bie in »uferen ?lugen Ungeljeuerlidjfcitcn barftellen, offen pim Raufe aufgeboten würben, bao roirb burd) 3af)lreid)c einmanbfreie ^eugen belegt. ergibt fid) barauä jur (nribenj ntdjt nur bie (Jigenart ber allgemeinen SDforalauffaffung, fonbern ebenfo beutlid) aud) bie wollige Cb,nmari)t ber SRonardüe fdjon ju ber 3«»*» ^ fte nod) offiziell mit ber 2Had)t be* fleibet mar.

Stafetten ftäb,levnen, mitleibSlofen föeift atmete balb aud) bie gefamte Äarifatui ; in ben ffrupellofeften formen löfte fid) hier ber jafjrjefnitelang augefammelte .<pafs gegen ben ?(bjoluti£mu3 ausf. Tic erotifdje töarifatur entbehrte gfinjlid) bet ÖJrajie unb ber ^ifatiterie, ber erotifdjen Stimulans, bie itjr unter bem Slncien Regime eigen maren, fie ift jefet mir bie füfjnfte unb bie milbefte ^orm bc* Singriffs. Sepelle £r* regung auf biefem ÜSegc $u erzielen, roie ebebem, baran bad)te jmeifelloS fein Süienfd), unb bamit mürbe aud) mob,l faum fpefuliert Tarin offenbart fid) bie oeriinberte Senbenj.

«it ber Spifee ber mäb>nb ber erften ^eit ber Sieuolution erfd)ienenen erorifdjen Atarifaturen fteb>n bie auf Diane "Jlntoinette unb i'ubmig XVI. Tiefe fämtlid)en 3Mätter finb uon aufjerorbentlid)er Seltenheit Siefanntlid) finb alle mit ber großen franjöfifd)cn {Revolution im ^ufammenrjang ftetpnben Stüde fteW gcfd)ä$tc Sammcl= artitel gemefen, benn bie {Revolution mar immer ein £auptgebiet ber internationalen Sammelmut. Um fo begieriger mar man auf foldje Stüde, bie infolgebeffen mcb,r mie anbere in „fefte ftänbc" famen unb baljer fetjr balb feiten mürben. Slber bie 3af)l ber norb/mbenen Stüde mar biet aud) geringer al« fonft auf einem (Gebiet. Anfange; mobl jtidit, aber bie 3agb, bie nad) ber Revolution uon ben verfdjiebenen {Reftaurationcn gerobe auf biefe Stüde unauägefefot gemadjt mürbe, f)at tjier ftarf aufgeräumt Sllleä ma* man fpäter in ben ?lrd)ivcn, ffabinetteu, vlften unb in allen zugänglichen Sammlungen an erotifdjeu ftarifaturen unb Pamphleten auf bad Äöuigtum fanb, mürbe unbarmherzig vernidjtet; bie SRedjtfertigung „^iftorifcfjc Tofumente" erfanute bie Sieftauration nidjt an, biefe Slätter galten alö „bie fortjeugenbe Sünbe", bie äf|nlid)e$ mieber gebären fönnte, unb barum tilgte mau fie aus, wo unb manu man ihrer habhaft mürbe, Wleidnuol)l finb eine SReif)e berartiger Stüde erhalten gebliebeiu 2Bof|l aus ben Slnfängen ber {Revolution bürfte eine erotifd)e Äarifatur auf ÜWarie Slntoinette ftammen, bie fid) auf ben £al$>




— 184 —



Kit Xlt bicr t'fbttisöltfr btä «lamtr« 

wtoic*>ic ppauiiajt jtoniQiur


baiibprojeij bejiel)t. Warte ?lntoinette lieft morgen« in i^rent Söett ben „Vroäe&beridjt", fie ift ganj fdjntcrjjcrfloffcit über bie jutage fümnienbe Xölpeltiaf tiflfeit ber Vermittler. "M), wenn fie iKofjanä b / errlid)C'o ^iamantb/tlsbanb fo billig b/itte b/iben fönnen! Me Stufen tjötten itjm gcHmnfcn, unb er fyätte fie and) brechen bürfen! SBefanntüd) fjat bie falfdje SRarie Slntoinette bem Söifd)of 9ic^an al$ 3 e 'rf) ei1 ^ rcö ©nuerftänbniffeö mit einer 5Hofe jugenidt. Die lüfterne ^ofe, in ber fid) ütfarie ?(ntoinette auf bem SBctt iväljt, unb babei mofliiftig alle ib,re förperlidjen Sd)imf)eiten enthüllt, läfet beutlid) ben erotifdH'atirifdjen Sinn erfennen. $mi Äarifaturen „Plaisirs champetres" unb „Ffites ohampetres* ftammen tvo^l au« berfelben 3 e ^ ®» e f ollen ba« i'eben im Irianon illuftrieren, roie Warie ?lntoinette mit ib.rem gdnuager, bem ©rafen »on Slrtoi«, „\vloife unb @t ^reur" fpielte. Öubroig XVI. ift ai« gehörnte* frünbdjen ucrbliifftcr 3u|d)auer ber ebenfo cinbeutigen »uie ftürmifdjen Spiele ber beiben. Hn bie ?(uffinbuug bes5 geheimen eifemen £d)ranfeä in ben luilerien, ber nurfj ben Verrat .UJirabeaus an ben §of enthüllte, fnüpfte fid) eine erotifdje Starifatur, bie man ben Ätontraft nennen fönnte. 2Warie Stntoinctte füljrt bie Verb/inblungen mit bem mäd)tigeu Volfstribunen, b. h. fie tjat it)itt bie Summe ausgejafylt, für bie er fid) au ben ."pof uerfauit tjat. ÜNirabeau befdjeinigt nun eben ben (Sntpfang be* <5fclbes> — auf einem diufpbett tu ben ?lrmen SÄaric Stntoinctten». Wirabeau fjat fid) bei biefer




A peep at the Parinot! w

Bcrfi^mU Sarifalur ISruiUljanfä auf

ihj$itn int «tat 1T90 H J


atiUs« ju tf&uarb 3«*». -tnä crolii^c (Hemmt In txr »aritomr


with <J in Ihe Corner!

I Auftreten t*r Icinjtcrin $arifct in SJonbon

  • i 3. SS. Jott«, Vonboti


Jl. fpfmimn .« ffoniii. flrrlin. f rivürttuif




jLt\i ^ %cm c/cj So t Jv&a Jtt JÄoy 'Jkfüt /' /J T c/ea tfravaux </ farcuhj

138. liumst Xencn: 1792

(Melegenljeit bev Königin alö ein folget .fterfnled geoffertbort, bafj ftc if)n — nod) um jroeitc, gleid) beutlidje Quittung bittet, unb barum mit allen ifjrcn SKeijen in »er* fül)rcrifcb,er Steife but)lt. ©ine fet|r j»niid)c erotifdjc Starifatur, „Lcs deux «mies*, twjog fid) auf bic üiel uerläfterte i^reunbfd)aft jroifdjen IWarie ?lntoinette unb bet itjrev l>er= üerfeti Sludfdjwcifuiigcu falber berüchtigten gürftin iron s 4*olignac.

SDiaric "Jlntoinette, bie Cfterrcidjerin, mar am meiften geffaid, barum ridjteten fid) gegen fie aud) bic Ijeftigften Angriffe, Diel geljäffigere alä gegen Subroig XVI., aber aud) biefer figurierte in ber erotifdjen JJarifatur, unb jroar nid)t nur paffiu, als ber ©ef>ürnte unb ber fomifrf)e 3«>9 e feincS ©d)idfald, fonbern aud) aftiu. , Monsieur Veto a foutu le tier» £tat.- ättonfieur S*eto, benn ba« mar befanntlid) Subroig XVI., meit er baö ^etoredjt gegenüber ben ©efd|lü}fen ber ©cneralftaaten blatte, mürbe bar- geftellt, mie er wrfutfjt, ein junge« f)übfd)eä SBeib, ba$ bie ÜJfenfdjcuredjte In ber £anb b/ilt, unb babnrd) ben britten Stanb ftnubolifiert, ju uergeroaltigen; bie ?lrifiorratie, eine wüfte, autgepu|jte Qcttef mit efelb/aften £>äugebrüften tyielt babei bie hilfsbereite tfuppelmutter. (£$ ift basi eine Marifatur auf Subroigä iUerfudje, im üBnnbe mit bem ^bel tjiiiterrüdü ben britten Stanb mieber um feine (Srrungenfdjaften ju bringen. 3« ben aUcrfräftigftcn itarifaturen ber fran^fifdjen 9Jet>otutitm gehört baö obfjöne ©latt „Bombanlemeut de tous lea Trönes de l'Europe et la chute des Tyrana pour le bonheur de l'Univcrs". Jtategorifd) erflärt bie JKepublif Subroig XVI. Renda tous! unb Subroig gibt alle feine üyorredjte jugunften ber fiegreidjen ÜKeuolution öon fid).

3u41, .T-ai ereilt« (llcnttnt i* ber Boiilatm" 24


— 186 —


Wocl) berbcr ift bic "ültlarfe ber Wationalwerfammluiig gegen bic foaliertcii SWomirdjcn von Europa i^tlb 143). Tie Koalition besi monarchifdjen Europa Ijat nocl) meutere erotifd>c Sfarifaturen gezeitigt; bic ungeheucrlid)ite mot)l auf Katharina II. unter beut litel „Repas <le Chaterinc*. Tiefe* 93latt tpirb folgenbermafjen befdirieben :

,()n y voit riinpe'ratrice wulo a table. P'mi cAUf quelques voxaque» lui prVntent le.s tuembre* sanglants de» Su£doi*, de* Polormix, et Hin Türe», qu'ils viennent d'egorger. l>e 1'aulre, «Ich jeune» komnies iiub, *ont ranges, comme de* tonncaux »ur uu cellier. l.'ne vicille nmtrone par unc Operation oiianique, fait jaillier d«n» lea airx lea liquides liuiuains, tirc de ces Futailles vivante* unc lii|iieur, qu'clle re\>oit dann une coupo, et l'offre a l»oire a ("huterine. On lit au bas de cette enricature atmi-e des ven«, qui t-n sont dignes, et qu'on ne p'ut traduirc un peu deeeimuent quo de cette faeon. , l'uisque tu aiincs tant le* bimime», mange K ur ehair, et boi» le plu» pur de leur sang/

(Sroliidje Alarifaturen auf bie C*eiftliri)feit unb ben Slbel au« ber Weuolutiou finb weniger feiten, e* ftnb bereit fidjer aud) üiel mef)r erfd)iencn, unb jmar fd)on an« beut einen Wrunbc, meil ?lbel unb Weiftlid)fcit mäb,renb be« ganzen Verlauf« ber Wcvolution eine aftioc Wolle im öffentlichen unb politifdjen i.'eben gefpielt batien. Snbaltlid) finb fid) alle fefjr äljnlid), c« ^anbelt fid) bei ben nieiften um jtjniidpfatirifdje .Kommentare $u ben allgemein tmb laut folportierten <Mefd)id)ten ber geiftlidjctt unb abeligen ?lu«= fdmjeifungen. Tic Mirdje mar lange $e\t berart gefaßt, bafs bie ^orftellung it)rcr Tietter gleidjbebeutenb mit Un$üd)tigfeit mar; anber«, benn „liebenb", ftcHte man biefe überhaupt nidjt bar. (£« finb oerfdjiebene Serien erfdjtcnen, bie au«fd)liefjlid) bie Wni fdjmeifungen ber Wöndje unb ber galanten Slbbc« jutn ötegenitanb tjatten. So 5. 93. haben mir eine Serie gefefjen, bie unter bem Xitel „Chnpitie de« Cnrdeliers* erfd)ienen ift. I*« ftnb ba* fed)ö ©latt, bereit jebe« eine anberc ^rogrammnummer au* beut Weportoire erotifdjer ftu*frf)n>eifungeii in grote«fer Steife gefteigert $eigt: fcomoferueltc Crgien jmifdjen ben äWönd)en ttnteveinanber, Crgien mit Wonnen, Crgien mit eleganten Tarnen ber «efellfdjaft, grotcvfe ©nippen ufm.

Tie crotifdjeu Äarifaturen finb fet>f häufig ferieitmeife erfdjienen, unb jmar gab e« Serien, bie bi* ju oier.vg fiupfern umfaßten. SBelrfj tjäufig gef)anbelter unb Oer langter Slrtifel berartige erotifdje *>are gemefen fein muß, ert)etlt barau«, bafj bie meiften erotifdjen Tarftellungeit, ob cmft ober farifaturiftifd), im ijaufc ber §c\t in ben uerfdjicbcnftcn Formaten uom (^rofs°Citart bi* tpxab jum ftlein»Cftaü auf ben Warft gefommen finb, b. !)• iebcö erotifdje ©ilb mürbe, ba e« bod) feinen Uigen' tumefdju(j gab, von ben uerfdjiebenften Stechern nadjgeftodien.

Tie allgemeinen erotifdjen fiarifaturen, b. h- bie nid>t biteft pcrfönlidjcn, über= miegen. ©cfonber* ju ermahn?" wäre ein 3Kotio, bav^ mehrmals in ber Weüotution erotifd) »ariiert mutbe, ber Wegen ber Tanae. Tie Cuelle, bie ben Wegen ergiejjt, ift fictjtbar. ?lu3 ben SBolfen ragt ein riefiger ^h

blöfcung offenbart. 3« biefem Stil ift alle*.

Üßtareit bie erotifd)en itarifaturen mit wenigen Ausnahmen fünft(crifd) oon unter» georbnetem SBett, roh im (Jntwurf unb ungefdjladjt in ber ?tuofüf)rung, fo fehlte bod) bic auSgefprodjen fünftlerifd)c 9lote in ber erotifdjen Slarifatur ber franjöfifdjeu SHeoo= tution feineSmeg*. (Sin unbebingt fünftlerifdjes Tofument ift 3. SB. bic erotifdje Crgie, bie wir als Beilage geben; baS Original ift ein grojjeö ©emälbe, beffen Schöpfer wir aber nid)t feftjuf teilen ücrmodjten: 3n ben prunfenben Jveftfälcn ber Vergangenheit tobt bie neue l)e\t itjre jügelloei entfeffclten fträfte auä! Ter fünftlerifdje 2l l crt Mtttf ebenfo unbebingt bem Oeuvre Priapique Don Vivuu Denon, baiü 179:? erfdjien, zugefprocheu werben. Tenon war Hofmaler ^ubwigS XVI., bie iHepublif bat ihn jum oberften Seitcr ber ftunftfammlungen ber ->i ation erhoben, unb ÜNapoleon hat ihn fpäter unter bem Titel eines ©eneralinfpcftorä ber faiferlidjen ÜJufcen mit ber ertragreichen Aufgabe betraut, in beu eroberten Üänbem, biejenigen Äunftfchätye auSjufudjen, bic naef) ^ariö inö BottOtC überführt werben folltcn. *?tuf biefe öffentliche Stellung Tenon* unter bem 'Jlncieu Regime unb unter ber töepubtif weifen wir mit befonberer ?lbfidjt hin, benn fie illuftriert inbireft, bic bamaligen ?luffaffungen in fragen ber öffentlidjen Sittlidjfeit. Tiefe offizielle Stellung brauchte nämlid) Tenon gar nicht ju h'nbern, im 3ahre 1793 offen unter feinem ÜNameu baä genannte priapifdjc SHabierwerf


igitized



Mi. Xqptn aus Der Stcbolution

Wroirtfc pf|<iaif(fK Jtorltoturni

fKrauäjugebcn. 93on wetdjer Siütmfyeit baöfelbe war, baö betnonftrieren bie groben, bic wir t)ier baraus uorfüfjren. SSMe bie füfjnfte Olfluftration $u öuflibere Weiten mutet baä $ilb 135 an. 8tauncnb bercunbern ÜJfÖHiiIciii liub 2l*eib(eiu Don SKtttpIlt bie JHiefenbimenfionen biefeä WatunounberS; bie SJeugicrbe ber Jikiblein if t am pifanteiten, beim bie Sfeugicrbc ber SDiänner gefjt auf«! ©anje, bie ber grauen aber aui<J ^efonbere. #l)nlid) groteitf if t „ber Stoma, ber Stönigc". $aö if t natürlid) „<Sr" — feinem JUiÜcii unb feinen Sannen ift ein jeber Liener unb 5lned)t r ba* ift bie fatirifcfye fohlte (58ilb 130). $ie brci$et)nte Arbeit beö fterfules unb bie Himmelfahrt bemonftriereu nod) beutlicfjer bie erotifd/e ISjpanfton, bie bie ganje 3"* erfüllte. Xie Straft betf .§crfu(e* r bie 3d)i>pferfraft, bie fid) bem Un» getjeuerftert gemadjfen jeigt, ift ioieber ba§ (£ntfd)eibcnbc, bic Qett {>atte wieber 8RuS(efn unb üeuben, unb felbft Opfer ju fein, ift ÜHufjm unb itobienft (©üb 138). 0*en Gimmel trägt nid)t mefjr mtjftifdje ^fyantafie, ionbern bie ftürmifdjc Erfüllung ber 2innlid)fcit, tjuubcrt Amoretten fingen tterjüdte SDfelobien unb treiben mit ben 2um- bolen ber überrounbenen überirbifdjeu SJiebe taufenbfältigen tollen Sdjabernad (SBilb 134). £ie Siabierungen finb erft einzeln erfrfucnen unb jtoar einige nod) in ben


— 190 —


Rafften oor ber SReoolution Oöilb 97), je turbulenter aber fiel) bie jReoolution erfüllte, um l*o futjncr mürben bie SHotibe Tienonä. $iefe (rntmidlung lägt fidj beutlirt) ncr- folgen unb baä ift mid)tig, beim mir hoben barin ein 3 eu 9"' 0 *">n b* m inneren ^ufammenlwng bev erotifetjen (Srpanfion unb ber allgemeinen fehöpferifdjen Straft, bie bic bürgerliche ©efeflfchaftäorbnung auf iljre foliben Seine "teilte, tiefer ^ufomnitn* r)ang wirb um fo auaen'crjeiulicfyer, menu man biefelbe Beobachtung bei ber gefamten erotifetjen Sarifatur ber franaöfifdjen ÜRcttofution mad)t. Unb biefe Beobachtung brängt fid) ganj unabweisbar auf. —

Napoleon b/>t bem fd)mu$igen Taumel, in ben baä Tfcireftorium fchlicfjlirf) aus- artete, ein Gnbe bereitet, ©r tjat bic roüftc, überfättigte (Gemeinheit, bie mteber ton«  angebenb mürbe, ali bie ^iftorifdje Aufgabe ber Revolution erfüllt mar, jum minbefteu oon ber Strafte verbannt. Sic Sterte be« be Sabe mürben oon neuem verboten unb it)r Berfaffer manberte jmar nicht mehr in« (Gefängnis, aber in« Srrenljauö. Napoleon tat biefe Slugtasarbeit im roohlverftanbcneit Gigenintereffe, cä mar bie Borbcbingung feiner .perrfdwft. lugenbbolben fjat er bie Jranjofen freilid) baburd) nidjt erjogen unb $ari* aud) nidtf ju einem lugenbheim gemadjt. 9BaS bic poHjeilid) geregelte öffentliche Sittlidjfeit unter bem ttaiferrcid) als erlaubt unb juläffig an crotifd)er Äarifatur geftattete, jeigen „bie 3»f ä ^ e ocr Sagb" (SBilb 146), „bie fdjmere 3Bahl" (Bilb 119), bie ittbejenten „Jöinbftöfce" unb ähnliche*. 3>afe ba$ gar fo fefjr harmlos gemefen märe, fönnte man mirflid) nid)t fagen, aber es mar immerhin mefentlid) jatjmer, alö baß ma« unter bem ©ireftorium beu ÜJfarft beherrschte.

CJDie (Grajie unb bie 'Jlnmut finb, mie man auä biefen Blättern fieht, natürlid) aud) nid)t juriidgefe^rt; naturgemäß nid)t, ba$ eherne, fäbelflirrenbe grantreirf) bw Äaiferreid)« mar ber Slnmut unb ©rajic ebenfo mie bie Revolution feinb. 9lbcr bie erotifdje Äarifatur enthält bori) fdjou mieber beuttid) bie Nuancen, bie fie jum Stimulansmittel madjen. Unb biefe Uiuancen murben um fo ftärter, ba* Satirifd)» agreffioe bagegen um fo gebämpfter, je mehr bie (Srmübung im befolge ber furcht* baren ©emaltfuren ber Revolution unb be* Äaiferrcidjv baö gefamte öffentliche Seben l)erabftimmte.

  • *

2)eutfd)lanb. Obgleich bie Revolution in Scutfdjlanb auäfd)lief$Ud) in ben SBolfenljdb/n ber ^Ijilofophie unb ber $>id)tutig iljre 6ri)lad)ten gefd)tagen b,at, jo haben biefe Äämpfe bod) gormen gejeitigt, bafi ein etma« fonberbarer 9Kut ba$u ge< hören mürbe, mollte man behaupten, nur bie gaüifctje Sünbe ftinfe gen Gimmel, ber teutonifd)e 1)red bagegen mute nur ettvaö mürjig an. SBeldj rüber Ion in beu litcrarifdien ger)ben ber Sturm« unb 2>rangperiobe jumeilen angefd)lagen mürbe, bafür ift ba$ in Sammlerfreifen feljr gefudjte Pamphlet „©oftor Baljrbt mit ber eifemen Stirn, ober bie beutfd)c Union gegen 3» mi nermann" aud bem v\ahre 1790 ber befte BemeiS. 1)iefeö Pamphlet richtete fiel) in erfter üinie gegen ben 5 U () W ^ beutfd)cn ^lufflärung im 18. Saljrhunbert, gegen ftarl Jriebrid) Söafjrbt, meiter gegen ben ^ogart^Mommentator Lichtenberg, gegen ben epigrammatifer Ääftner, ben 93ud)b,änbler s Jiifolai ufm. Tas Pamphlet ift in J*form eine« Ib,eaterftütfeä gehalten, ber Schaupla^j ift ber $3ab,rtbfrf)e Weinberg bei £>aQe, auf bem 5öat)rbt feine oielbefudjte ^3irtfd)aft bc» trieb, um ben meiteren Verfolgungen unb Scr/ifanierungen a(* UniüerfitätSleljrer fid)







— 102 —


ju tritt jiehm. £er iBat)rb)dje Weinberg ift al* ein Horbell bejeidjitet. 2>er erfte Muftritt fc|)t gleidj rcürbig be* ©attjcn ein. Söatjvb ptjilofopfjiert ärgcrlid) unb Pergrämt übet bie (>Jenftffe feine* uerfloffeneu l'ebenS:

„C, baiitoU waren nod) gliidlidie friltn, al$ idj früfj um 11 llljr, wenn meine floDegia aud waten, mit dit Sud) öorbanb, in bic Müdje ginn Saucen, Sd)m<ls«"gt« njw. felbft mad)ie.

Gin bclitalcr Sifd). Hm Gnbe bcö 3nlirc* balle idi «td)l mehr o(4 300 2alcr Sdmlbcn. — Toö bviflantefte frauS in Grfurt war baö — . Sie war bic ©elieblc beö — . CW) war Liebling beä $u»ufc«, wo börfifre 5red)tieU beim i)öd)flen 5?uru3 [jerriditc. Sie ging mit itjren jdiönen Srüflrn t)alb nndenb. Senn idj fam, tiiftte fie midj, unb tjielt mir bie bloften Söriifte pm Sottfiifien bjn. TaS iat fie aud) metircren . . . ." O m iwelten 9litf^ug eireid}! bie Sdnlberung au u^alli|d)er Sdimupeiei beu .ftbljepuntt. Ter Sctjauplafi, mit oem ber jwclte Slft etnfept, wirb uom Hulor folgeitbeimaijcn bcfdjrieben : „Ter Sdmupln(j ifl in 9nf>rbtd (Sailen. G* fiel»! bafclbft am, wie im einfium (fielje Jvoittcncllc Toten -- gefprädie;, wo ftalo unb Sofraie* fid) unter bie L'aTä unb Rinnen mi{d)en. Ter Heine, geile SNoitb^ f orrejponbent Sidjicnberg liegt im Wraben unb lieft einer 9it|tnpt)e bie C*jperimentalpljufif, weldje aber feilten Vortrag febj Hoden finbet. $itr »erfolgt ber feujdie Mäftner, ben bie tjerunterb,ängcuben 33cinHeiber am kaufen bittbetn, eine flieöcnbe Sdwne unb mieljett ihr nach: „Taplme! Taptroc! fliege nidjt beinern «IpoII !~ Tori bemonftrieit ber gute SBieficr bem woftlgejcgeiien Webife, was gvicd)ifd>c Siebe fei. $>ier ftotpert rer biiube (rbeling über einen SKaulrouri^iigel, unb fällt mit ber 9i'ofe gerabe auf ben Wittelpuiitt be* unbeid>eibeii entblößten .£>intertei($ be* befdieibenen unb uneigennüljigeu tfampe, weldjer eben bcjdjäfltgi ift. einer lieben Xodjter uncigeiinümge Diitcrlldte JHati'dUagc ju erleilen. Tort winbet fid), gteieb einer ftupferfajlottge, ber $opf eines 'Jkebigerä aus» bem ©rafe lier&or, inbeffen feine fül}ne $nnb, gewöhnt ben S>orbang von ber Swiglcit auijujiefjen (fie&e bic eitle liteloignetlt t>on feiner Sittenlehre für alle Stäube), fid) mit {limvegrfiumung eine* gemifjen anberen 3>orf>nng4 6efd)äftigt. §ict madtfbtr artige Mlodeubring, amSlbbnng eine* fcügets, bie widjtigften ftonftfiritte in ben SHijfitrieit ber 8orbe(lpoJijel; unb bort bäll ber $>ecr jübrer Wicotai, weldier allrS iwifj, oDe* beffer weiß, unb a[lc3 am beften weijj, eine SJotlejnng über bie 3reuben ber üiebe, beflagt bie SBIottlÖuje, weldK fie gnnj enibemen miiüen, unb beneibet bie 3d)o(entiere, weld>c fie boppelt geniefien. Tie ftumybcn be« baint, wcldie ibn umgeben, wenbett enblid) biefer WalllauS mit $>obngetüdi1er ben Sh'iideu unb fliefcn ju ben Sdialentieveu ?rapt> unb 3)pje, weldie im Tiutlcl eine» 2aitnenaebüfd»cä mit tb,nen berfdjivinbcn. Wonfieur l'iferin ergiefit eine ^lut uou Süftigfcilen über ein InibfduSJ ^ubenmäbdjen, weldiem er .^eirntöfortdilöge tut, unter ber 9cbingung. bafj fie eine Qübin bleiben foll. Seine irijwimmenben, wäiferigteu, wolliifiigru Slugeii, feine marligten Wliebmnfjen unb fein pbiloiopliifdjed ©cfdjwfif, woburdj bic SJciber fid) für evftaunlidi erleuditet galten, madjeu, bnfj mau feine übrige Sdjulmeifteigeflalt oer» gifst. Sind) ift er biet bor «oetben unb beut Unter i'ie» in Sitfierf)cit. Ter Heine tapfere Waut)illon fiht, foni Siegen mübe, unter bem Siorfe feiner Stkftcgtcu unb atmet ®ob;(flerüd)e ein. TaS if^or Wälit fid) in bunten «nippen."

3n fotrf; efelljafter, 511m <Stbred)en reijenbet Lanier befcimpfteii fid) litcrarifdje («efltter nod) am HnSgange beö 18, Satjt^nnbert*! 9iid)t baö Unintereffontefte an ber eadje ift ber !«ame be« Skrfaffert biefe« jotologifdien ^ampb,tct^, er f)icH — jtotjebue.

i^iefe« ^ainpf)let ift nod) nad) einer anberen SHid)tung intereffant, e^ jeigt, au* tveldjem Sd)(amm e« galt, bie bcutfdje Nation b^rauSju^oten. 9iatiirlid) foll nidjt perfdjiuiegen fein, bofe audj unfere fllaffiter um eine ^erbl)eit nidjt »erlegen waren, toenn e* einen .^>ieb tüdjtig 51t parieren galt. 911* 1775 ber aufgeblafene 9Hfolai mit ber 2pottfd)rift „Tie 3 m,oc " jungen Sycrtb/r*" ©oetlje* Seiben be* jungen ©er«  tl)cr* 511 parobieren fudjte, unb ,^t)ar in ber auSgcfprodjenett 9lbfid)t, ©oetb.e unb fein Scrf läd)erliri) ju madjen, unb abfolut nidjt, um bie Ijodjgefpanntc ^at^etif bnrd) be= freietibe* üadjen auSjulöfcit, ba mar ©oet^e aläbalb mit ber folgenbeti (Jpiftel „Sfifoloi auf S8ertl)era ©rabc" jur %anb:





Dil

9Iadi dam «emalbf au* ter .Seil t>tt orofecn hm


«dingt ju Hbuaik Ju.-t'S, cistt[<&< (Hemmt tn tri Rartlnttir





II. (ifftmann * tfora». Driltn. Vrivutbmtf







(Sin junget Wann, irf) mein nidit tuie,

starb einft an .ftvjpodjonörle Hub loarb auefi fo begraben. Ta fam ein fiarfer (Weift herbei, Ter ball« feinen SlSntrig frei, ibic i jo Üeute haben. (St t'eut gemodiüd) fid) aufö Wrab Unb legt fein reintid) Häuflein ab, SBejdjauet freunblidi feinen Xrerf, oielit luobjer atmeub mieber weg Hub f purfit }u firt) btbäditiglid): „Ter gute Um, tuie bat fidt)

ber verbovben, .*p5tt' er geidrifien jo wie idi, (St märe nid)t geftorben."

üöie urfräftig unfcre fitaffttec in ber (rrotif luarcu, hofiir gibt c* bei jebem ber trefflidjeu groben eine iDfenge. S)Jod) ber fedjjigjäljrige (Moetlje (>at „2 a* Xagcbitd)" gebidjtet. iföetri) yradjtuoU füb,nc Steifen enthält biefes immer unb immer mieber unter- ftf)lagcne Wocttjefdje ÜKeifter merf! Der Öcbanfe ift: t^ot tr>c fefjrt auf ber SKeife in einem Öofttjofe ein nnb erlebt ba* erhobene yiebes*

tmtnber, bnft ein fd)üne$, munberiüfjeo nnb reine* (Wefdjityf uon ©oetljenä erftem ?(nblid bejimntgen mirb nnb fid) itjm liebegliifjenb, nfo bic 9?ad)t fjcrnieberfonf, in bie kirnte luarf. ?(ber ba« «djidfal $Qt \o feine Wrillcn —



144. «fftftt! Cbljdne Staritaiur Don Geniel


So lag fie bnumliid) an bequemer Stelle, Silo uw im bai L'ager itjr aOeiu gehörte, Unb an bie Qanb gebriirft, geauetid)t jur J^SOe, Ct)umäd)tig jener, beut fie uidjtö vet meinte. 6om Sdjlangent'iiie fallt {ttüMfi ber C.uelle l*in Saubrer fo, ben fdion ber Turft üerjelji'h'. Sie atmet lieblid] halbem Traum entgegen: (St Im.t ben Vttem. fie nidu aui.mregeit. Wefaijt bei bem, ma« ihm uod) nie begegnet, Spridit er ju fid) : „2o mufjt bu bodi erfahren, 5j<aiiim ber Bräutigam fidi freujt unb (egnet, S«i Weftelfniipjeu fdieu fid) |» bcioahreu.

  • £Jcit lieber ba, u>o'»S 4>cllebarbeu regnet,

9(1-3 hier im Sdntupf! Sa mar es ntdjt uor Silo beine Herrin btr mm elften Wale [fahren, Üoii Jluge trat im pradjtei hellten Saale.


Sta auau" bein fterj, ba quollen beine Sinnen, So bofj ber gaujc il!en>d) entwirft fidi regte!

j«m rafdien Tanjc tmgft bu fie Don binnen,

Tie tauin ber Vinn unb fdion ber Buien begte, HUi mollteft bu bir felbft fie abceminneii; '■l<en>ielfad)t mar, ma« fid) für fie beilegte: ^erftanb unb iviu unb alle i.'ebenägeifter Hub rafdier alo bie anbern jener SWeifter. 2p immerfort iuua>9 Neigung unb Segierbe, Brautleute lourben mir im f t iitjeit ^arjre, Sil felbft bco ^Haieu frljönftc Blum' uub ,^ierbe; 3Sie nwdll bie fttttft |Ut i.'uft im jungen 1?aare! Unb all id) enblid) fie $ur Mudie führte, Wefteb' irbö nur, cor 'JJriefter unb 9lltnre, Bor beineni ^ammeibilb fogar, o Cbrifte, $e»ieil) mir'« Wo», eo regte fid) iev 3fte.


195 —



145. 2>if vo Heu tut tr nur im -> Teuticbe Jjanfotar au« b<m Jlitfana b(* 19. ^ntirtiuithcr!*


Hub ilii'. ber !ötautnad|t icid>c SB«: tcjelnin^c. 3h r Pfühle, bie ihr end) fo 6rcit erftrerftet, 3br Jeppiebe, bic Sieb' unb Uuftgcbinnge Stil euren feibnen ftitlidien brbrettet!

Mäfigobgcl, bic bind) .-{lvttidjcrjmuv! 3ti neuer üuft unb nir ,ui früh erwecttel; 3hr tauntrl HHi, uon eurem 2d)itK uiufriebet, leiluchmenb fie, midi immer unermiibet.

Hub n>ie mir oft fobann im Rtttti genoffen 9<ndj Sflubleuavt be$ tit)*fiönt»-> beil'ge Siechte,


?>ou reifer Saat umwogt, Dom SKobr umfdiloffcit. Hfl «wuchern Unart, wo ich'* mich evfiedite, SSir waren augcnblicflid), nuMibroffcn Unb loicberholt bebient t>out brauen Unechte! Verfluchter Unecht, wie uncrnwdlidi liegft bu! Unb beinen .tierru uinÄ icbönfle Wind betriigit bu!"

Xod) <Weiftcr ^»t hat nun feine Wullen Unb läfjt f'nh nicht befehlen uo.1i ucraditrn, '.'Im einmal ift er bei, unb gauj im füllen Erhebt er fid) |K allen feinen brachten . . .


SSon ©olbfjolb Upfjroim, bein füfjnen Draufgänger, lefe man in ben „fabeln unb (rrjäfjlungcn" feinen „tiremiten", „Tatf Weljeiinniä", „Tie Zetfang" unb batf Äöftlicfje beö Ä&ftlidien „Ter über uns" — überall bie gleid) beutlidje, bie gleid) ftro&enbe Irrotif. 9fur impotente 2d)eelfud)t tjat barüber ben 2tab gebrodjen, in ben Wugen bes normalen IVenidjen fjeiliide alle bief'e 2d)üpjungen ber aottlirije 5BM&, ber baä Stofflidjc übcrioanb.

25»


— 196 —


freilief) mandjmal ging ber Borwiß ber Stürmer imb Oranger bid jur pffallifdien Ungcfjcucrlicfjfeit, für bie ec fein Bürgerrecht in ber Jtunft geben fann. £a$u ge* f)ören j. B. bie n ^t)aiitafien in brei priapifdjen Cben borgeftcllt unb im ©ettftreit uerfertigt Don B., B. nnb St. fieserer erhielt bie $id}terfrone." £ie brei priapifdjen Cben finb betitelt, 1. Sin bie ftcinbc bcö <ßriap uon B., 2. 9tn IJJriop üon B., 3. Söafjl meiner fünftigen ©attin unb ib,rer (*igenfd)aften üon St. Sie Berfaffer aber luoren niemanb onberö al§ Bürger. Boß unb Stollberg — ber fromme Stollberg, ber fpäter ben SEiteg in ben Scfjoß ber alieinfceligmadjeuben ftirdjc fanb! (rr war\% ber ben Wipfel an pfjalliidjer Unanftänbigfcit erreidjte, brum mürbe irjm and) bie Xidjter' frone jucrteilt. (&$ ift fein SHunber, baß ber biebere ^Ijilifter feine £iänbc Dor @nt= fefoen über bem fittlidjen Baud) faltete unb rang ob ber Verworfenheit ber Stürmer unb Oranger, wenn ifjm foldje Slaboratc ju Gflefid)t famen. Gin begrünbeteä SRedjt jur Übergebung aber fjatte gerabe er am aHcrmenigften. 3n ben meiteften Streifen be* Bür* gcrtumei b,errfd)te nod) immer biefelbe meinungSlofe Sfiifere, bicfclbe politifdjc Onbiffe= renj rote cljebem. Siterarifdjc 3 clt 9 n Ml c biefetf eitrig ftagnierenben Sumpfe* finb bie SDienge pornograpl)ifrf)er JRomane, bie bainalS in Teutfd)lanb vertrieben unb gelefen mürben (Bilb 148). ©eroifj waren in Greußen feit 1788 bie unfittlidjen Sdjriften bem Berbift ber 3cnforen untermorfen, aber bamit, baß bie Sadje auf bem Rapiere ftanb, marss nid)t getan, benu wirflicfjen ©intrag taten folcfjc Berorbnungen bem fdjmußigen ^panbel Dorcrft nid)t.

35?enn man nad) bem 3öiberfpiel Don allebcm in ber Marifatur faf)nbet, fo ift baß ©rgebnte ein redjt einfeitigeä. SWan finbet wofjl ^afjlreidjc erotifdjc unb obfjönc Starifaturen , bie bem Wrab ber (ycfd)inadlofigfeit entfpredjen, ber bem burd) ba» Stofcebuefd)e Ütfadnuerf gefenujeidjneten ^ampfjletfampf unb beffen geiftigem 9Ji»eau eigentümlid) ift, aber wenn man nad) farifaturiftifd)en Swfumenten fiidjcn mürbe, in benen ein äf)nlid) fouoeräncr ©eift, eine ätjnlidjc fd)öpfcrifd)e Urfvaft bominiert, wie in ben Don fieffing unb ©oetfje gitterten SBerfen, fo würbe man, folange man and) fucfjcit würbe, nie mit einer refpeftablen Beute f)eimfef)ien, b. f>. alfo, man würbe maf)ifd)ein«  lid) nid)t eine einjtge Slarifatur aufjufinben vermögen, bie fjolje unb ernfte Beadjtung unb mel)r als bloß $eitgefd)id)tlid)e£ Snterefie beanfprudjeu fönnte.

©rotifdje Äarifaturcn, bie jeitgefd)id)tlid)eÄ Sntereffe bcanfprud)en fönnen, unb bie in biefer ÜKidjtung aud) gauj intereffant finb, bereit finb gewiß Derfdjiebene er* frijienen. 2113 bie wid)tigften mödjten wir biejenigen Blätter bejcidjnen, bie fid) an ^riebrid) SEJilfjetm II. unb bie (Gräfin iMcfjtenau fnüpfen. Siefc« fdjmuljige Verhältnis, beffen gemeine 9lpotl)eofe im Sieg über bas größte Senfergenie, baS £eutfd)lanb fjer- oorgebrad)t, über Statt t, gipfelte, f>at eine gattje Mitjab,! uon Starifaturen gejeitigt, natur» gemäß ade mef)r ober miuber crotifd) gefärbt. 3>ie fittlidje unb ernft ju itebmenbe ^enbenj ift feinem biefer Blätter ju beftreiten, aber fowof)l bie fatirifdje ^ointe al* aud) bie fünftlerifdje Söfung ift überall l)öd)ft mittelmäßig, .'pieran jeigt fid) roieber einmal beutlid), baß für eine ftarfc, lebctiatmeube fi'artfatur ein ftarfc^, fclbltbeWiißteo Bürgertum bie Boraucifebung ift. £ie itarifatuv gef)t burd) bie ©äffe, ba eö aber ein felbitbewußteS Bürgertum in J*iitfd)lanb bamalö nirgeub* gab, fo fam e*, baß ber fräftige, lciijfrifd)e (^etft, ber fid) in bie !h?olfent)öf)cn ber £iditung unb ^hilofopbie fjiuaufgefdjwuiigcn f)atte unb bort burd) Waf)re ü&unberwerfc uon feiner fd)öpferifd)en Straft Seugnie ablegte, ftumin unb tateulo* unten auf ber profanen (iibe blieb, beim






— 198 —



UT. Yanltns Yuultatiim et omnlo ranlta« 

<S. $. t'onflloiS: Cbu»ii( flflrifoiur


fjicr ftrccftcit fid) it)m nod) feine oerlangenben $finb( entgegen. XtaS bcutjdp $>olf aljnte in feiner 3»affc nod) gar uid)t, baf) bal wa« über $m in ben lüften worging, v-or oüein feine 2i>enigfeit anging, baf? bort feine 3ad)c, feine Streite (jefüfjrt würben.

  • *

Jyranfreid) 1830. SSkun cö in bcr (^cfd)id)te ein nafjeliegenbes, genau fontrollier* bare* öeifpicl von beut untrennbaren nnb engen ^ufammenfMiig jmifdjen wirtfd)aft= lidjer, politifrt)er unb allgemeiner erotifd)cr iSrpanfion eine* itolfeö gibt, batf alfo uollauf baä beftätigt, was wir im (Eingang biefe£ Mopitcle in be^ug auf bie franjüfifdjc Revolution fagten, unb ums für alte älmlidjen tSpocl)en in ber (^efd)idjtc aller Hölter gilt, fo ift cö ba* 3ahr 1830 in Jyranfreid) unb bie fid) baran fnüpfenbc politifdjc unb fünftlerifcfje Bewegung. 2a\t imrflidjc Söefen biefer Bewegung ucrfteljt man frei» lid) erft in bem flugenblid, in bem man fid) ju ber lirfenntnis burdtgerungeu fwt, bafi bad Jaljr 18:30 nid)ts metjr, aber aud) nidjtä weniger in ber Wefd)id)tc bebeutet, alö bie ,yortfctjimg ber großen Resolution, b. t). c8 bradjte für Jyranfreid) bie Sollen- bung be« 3af»reö 1789: bie iflourgeoific rifj offijicll unb enbgültig bie politifcfie ÜHad)t an fid) unb mürbe Regierung . . .

S)ie (§rfd)laffung, bie in Jyranfreid) naturnotmenbig auf bie Reüolution unb bie lange napoleonifdjc Jlriegsära gefolgt mar, unb in einem ftarfen RuljebebürfniS ber ganzen «Ration fiel) äußerte, l)at bem i?egitimiemu<J bie 2)ioglid)fcit ju feiner Rcftauration gegeben, freilid) nur ju einer fd)einbaren unb zeitweiligen. Xicjc Sieftauration fonnte wofjl ober übel feinen lag länger SPeftanb l)aben, als baö Bürgertum grii §HT (£rt)olung braud)te, um feine tjiftorifdje ÜJJiffion, bie 1789 fällig geworben war, uollenbö 311 erfüllen. 3m 3al)re 1830 war baS Ru&ebebürfni* nietjt nur überwunben, fonbern eä Waren bereite wieber foüicl neue Mväfte aufgefpeid)ert, um bie mütjfam reftaurierten lcgitimiftifd)en 9$Mberftänbc in Iriimmer ,511 fdilagen, unb jwar fo, baf) fie für immer als überwunben gelten fonnten.

©leid) bei beginn ber Reftauiütion be* fiegitimitätsprinjiu«, 1814, war ein ^refj» gefe^ gegen ben OTinbraudj ber treffe erlaffen worben, b. f). ein («efc|j, beffen ber* ftänbnioDolle ."panbfwbung ba.yi bienen follte, bie treffe ber Rcaftion an ben («algen \u liefern. Diejco (Mefefe ift burd) ein zweite* (McfeU vom 26. 3)?ai 1819




— 199 —



«od) loefentlid) üci fdjärft roorben; fpcjiell für tmferc SRaterie ift »widrig, bajj butd) biefe-s> jroeitc öiefc^p bie f)ctno= greiflid)e l*rotif aui bcm öffentlichen £>an bei, ober richtiger, won ber Strnfje uerbaunt tr-urbe. Unter bem immerhin nod) gut- mütigen Pere de Gent, bem gidjtigen iiiibmig XVIIL, ift man je* bocf) itirfit allju rigoros ucrfafncn, um fo eif» rigcr jebod), ald ftarl X. jur Regierung tarn. Marl X. madjte Mannt«  lid) jui einem reblidjen Xeil micbev iual)r, bau ber Senf et, wenn er alt »wirb, immer fromm unb tugenbliaft ioirb, unb baft bicfe Jrömmig» feit im gleid)en 9Jfafje »oädjft, in bem bie ein füge $otte$läfterlid)fcit fid) austobte. 3Ran fonnte barum nidit frömmer fein als ber alternbe Atari X. 5m Jatjre 1836, unter bem Wugerfönigtum, ift ein Catalogue alpliaWti-

que lies ouvram-s tuiidaiunds erfdjiencn, ber alle bie Stonfisfatioueu unb 3>erurtciluihyeit auffiitjrt, bie feit bem ISrlaft be$ WefeUee oom 26. ÜNai 1819 fid) ereignet rjauen. 3» biefem polizeilichen £ünbcnregiftcr fann man ol)ne grofje SWiihc nadjprüfen unb feft«  »teilen, wie eifrig biefer polizeilichen £r ( uer)ung gm öffcntlidjen 2ütlid)fcit »on ben Don oben infpirierten iBehörbeti obgelegen uuirbe. & ift babei befonbers poffierlid) ju fcl}en, bafj biefer Steinigung gerabc fold)e Tinge häufig )tua Cpfer fielen, bie einft unter bcm 'iHucien Regime eigens jutn (£rgö|jen berjenigeu Greife gemad)t »würben, in beneu ber Ohaf Don WrtoiS nlä lenri)tenbe3 4$orbilb ber £ieberlid)feit regierte. Tiefet ö>3efet$ lunrbe natiir» lid; aud) gegen bie erotifd)e \larifatur angcioanbt, aber niemals mit einem burd»- fd)lagenbeu Erfolg. To* 'ipornographijdie lebte als gern gefaufter ."öanbeteartifel fröhlich,



Seraph. Cazzovula.


148.


tittltlalt eintS frhr oltl «cl'KH'n b'ittfdicn jvotif^»« Somane*

1x4 18. 3ttfltflHlltieTl4




— 200 —



U9. L'Kmbarras du cholx. Um iflio


weiter, iifur eines ftefjt abfolut feft, allee, was jefct entftanb, ob nun crotifd)e3 öilb ober erotifdje ftarifatur, war gcmäfj ber ooltftcinbigcu Stagnation ber Sfunft t)örf)ft minbermertig.

"Jlber baS mar, wie gefügt, nur ber (intreacte. 211* bie Grfdjlaffiing langfam tuieber gemidjen war uub im gleichen v Hfaf?c bac* iHolf ber ^Kiefenfräfte bewufit würbe, bie nod) ungefjobcu in ifjm fdjliefen, ba ging eä in uerblüffenb jär)cr Steife wieber nad) oben, bie ftnnlidje (Srpanfion fehte ebenfo lawinenartig ein wie bie politifclje uub wirt» fdjaftlidje unb burdjflutete fd)öpfertfcf> alle*, wae aus bem neuen Umfdjwung ber Tinge beroorgiug.

Xaft eine erotifdje Grrplofton unb (£rpanfion in biefen 3cit)ren ftattfanb, bae läfjt fid) jwar niri)t wie bei ber ^ieitaiffance unb bei ber grojjen Weuolution burd) eine in* llngeb / euer(id)e geljenbe unb barum auf Sd)ritt unb Tritt augenfällige allgemeine Aua* frijweifung feftftellen, wot)l aber um fo beutlid)er burd) ben funftlerifdjen 5tu*brurf, beu fid) eben jebeä ftnnlidje 3 c » ta tor fdjafft. WS allgemein gültig fann gejagt werben, baft eine ftarfe fünftlcrifctje (Entfaltung unb Bewegung an fid) immer 3c i| 9"'* f rc i = geworbener finttlidjer Motens ift. 3nt befonberen aber wnr bie gan^e rot blüfjenbe ttunft bc§ 3alneo li>:'.0 mit alten ir)rcn b,errlid)cn ,"vrüd)ten unb Anregungen gefättigt oon ftrotyenbfter 2innlid)feit. Tas Aiünftlergefdjledjt ber Xelaeroijr, (Sorot, Xaumier, SMonnicr ufw. repräsentierte einen neuen 2ieg ber 2innlid)feit. (innen 2ieg ber pnl= fierenbeu, podjenbeu, ftürmifdjcn Vcbenofülle über bie uerfdmwmmcne Cb,nmad)t ber JKomantif, ben fünftlerifdjen TtMberfdjein ber politifdjen üHeaftion. Tiefe ftattgefunbene erotifdje (Jipanfion läßt fid) aber fd)licfdid) am allerbeutlidjftcn an ber ausHjefprodjen




— 201 —



«so. „Tu u le clef, mal* 11 a trour* la Serrure!* lau


crotifdjen ftunft nachprüfen. 3t)r fRcicf)tum ift ein ausreidienber Söeiwiö, felbft wenn man fid) fl "f ih n fl 1cin befrijränft. 4">ter fann man nämlich roirflicf) im Superlariü rebcn: feine 3 e ' t () at ocr na( f> i ome * an Mwtt erotifdjen Schöpfungen heroor«  gebracht roie biefe. SDian fteht förmlich uor einem 3iätfcl. So man Eingreift, wo man nachgräbt, überall finbet man neue erotifcfje £ofumente au3 jener ISpodje, überall neue Serien erotifdjer Silber, unb alle erfüllt unb gefertigt uon crotifdjer Sdjroelgerei, bic fid) gebärber, als f)abe fie bie ."perrlicfdeiten ber Solluft eben erft für bie SDienfctjtjeit entbedt, unb als fei nun oberfte Aufgabe, biefe tSntbcdung mit aller ihrer ^rncfjt ber ganzen Seit fo laut mie möglich ju oerfünben. )Dlan illuftrierte Soocacio uon neuem, bieContes dt* Lafontaine, Soltaireö Pucelle unb alle mit au«jcfprod)en erotifdjen Silbern. SRon lieferte erotifche iiommentare ju ben lanbläufigen Sprichwörtern, ju populären Bous mota unb öi)nlid)em. So erfdnen, um nur ein Skifpicl ju nennen, eine jwölf Lithographien umfaffenbe Serie Les l'roverbes en actione, ber 3 c ' c ^ cntccr } ni ^ nad) |U urteilen, uon S8oud)ot. Sprichwörter, bie an fid) gar feinen erotifdjen Runter* gebauten tyaben, »nie „ s Jfot fenut fein ü)ebot u , „(Meroalt geht oor SRedjt", „Sie mau fid) bettet, fo liegt man" ufro., finb hier geiftreid) unb groteöf erotifd) itluftriert.

Ii* ift unerläftlid) beö tedjnifdjen SWittelä ju gebenfen, beffen fid) bie erotifche Äunft babei h llll P t fäd)lich bebiente, beim c<< erflärt in erfter Linie bie Gjpan* fion«Jmöglid)feit. <is ift baö bie Lithographie. £ie Lithographie mar e3, bie möglid) machte, roaö erotifche ^fjantafie früher nur jit erträumen oermochtc. £er funbamentale Unter» fdjicb jtoifdien ber llmftänblid)feit be* &upfcrbruduerfab,ren3 unb ber relatiwen Schnellig»

3udj», .t«« «taufet« •fratatt I" >« »otttatur 26




— 202 —


feit beS Steinbrurfe* erflärt tatfäd)lid> ungemein biet. SRcn war jefct imftanbe, ba8 in f|unt>eil formen jii gteften, wad man eljebem in eilte einjige preffen iinb foitjeu* trieten mußte.

3>n ber erotifdjeu Shinft jener ßeü war cö wieberum ein befonberer Trirf, ber augenfdjeinlid) unb uejeidjnenb ben Iriumph ber b>ttfri)enben Sinnlidjfeit, bie allgemein Stunft unb Sebcn bcfjcrrfdjte, bartut. Tie lithographierten Silber waren in jener $eit nt einem JpauptfjanbelSartifel ber iMeinfunft geworben, biefe Silber jeißten gemäß ber fleinbürgerltdjen Tcnfweife ber 3"* tjaufig Svenen ibhllifdjeit Jamilicnglüdeö, h arm * lofe Stebeäfeenen ufw. Slber bamit fonntc mau feinem erottfdjeu Stange nidjt genügen, al)"o furzte mau nad) einem 9(u$meg, unb mau fanb il)it in einer wahrhaft verblüffenben Variation biefer Silber, in einem Sjenenwedrfel, ber au$ ber .^armlofigfeit nid)t feiten eine erottfdje Ungcf)euerlid)fcit madjte.

Tiefer raffinierte Trief ift djarafteriftifri; unb forbert batyer eine nähere Scleudj* tung. Tie elften Wnläufc finb unö baju fdjon in Gnglanb bei üHorlanb begegnet, unb aud) baS Verfahren „Sor unb nach ber Sebetfnng", ba* bie galante tfunft be§ Slucien Siegtme fo raffiniert aiitfnütUc, ift bamit verwanbt. Slbcr nur verwanbt, benn eö ift im ifitefen etwaä ganj anbere*. 3m 18. 3ah r h mt & crt h Q,,t)e l tc e * fid) 11,11 crotifdjc Silber, bie burd) ben gefri)ilbertcn Zxid nur um einen ©rab raffinierter gemacht mürben, l)ier aber meiftend um burdjau* harntlofe, im Dollen ©rabc bedeute Silber, um gamüicnfunft, bie man raffiniert in ^ornograptne variierte.

SWan ift Dcrfud)t ju fagen, es mar bie Tätigfeit ber 'Moral mit bem boppelten Soben, eine für bie SWaffen: vor beu Muliffeu; eine für fid): r>tnter ben Jtuliffen. Sor ben ftuliffen fniet er fcnttmental verflärt als fd)iiiad)tenbcr i'iebfjaber uor ber fdjamhaft errötenben Tarne feinet ."perlen* — hinter ben Atuliffcn, ba nü(jt er bicfelbe Stellung ju unjüdjtigen Eingriffen, bie nur leidjt wiberftrebenb abgemehrt werben. Sor ben Äuliffen lagern $met üiebenbe im SJalb bei fjütwlofem ^iefnief unb fteden fid) larijenb gegenfeitig ftirfdjen in ben ÜNuitb tyntex ^u «uliffen prüft fie nad) Jicnnerart bie mnnnlidjen Qualitäten ih,re* Segleiter*. Sor ben Jtuliffen freuen fid) Sater unb äWuttcr h 011 "' 0 » De * ftrampelnben 2iebling<$ — h' n ' ev octl Muliffen, ba fdjwelgen beibe beim felben Spiel im Wnblirf ber intimen iKei^e, bie eine* bem anberen provojierenb enthüllt.

Tiefer Trief beftaub tu einem Sjenenwedifel, b. h- basfelbe Silb mürbe uodjmaltf gejeidjnct, Dom felben ftünftler, mit benfelbcn ^erfonen, im felben Milieu, im felben Sormat, in berfclbcn Icdjuif unb uor allem mit berfelben Sorgfalt: jwei Silber, bie

  • um Sermed)feln einanber äljnlid) finb, unb bie bod) fo h'iumelmeit getrennt finb wie

fiitblid)e Unfdjulb unb 3 l ) ni *"'"*- bewahrt man beim .frinfdjaueu ben llntcrfdjieb, fo wirft bas jweite Silb wie eine Serböh ll,I1, fl» eine ^erfiflage be$ erften, eö ift, al$ wollte fein Sdjöpfer burd) biefen erotifdjen (Spilog fagen, ad) wa*, 3udjt unb Sitte finb nur Slomöbie, in 3Öirflid)feit ift es fo: tiid)t hormlofe Gntgelein finb bie 2Jicnfd)en, fonbern ftetö Dcrtoegcne Teiifeldjen, bie ben Äopf immer mit aiiefdjwcifenben Teufeleien ooll haben. Unb ein Stüd Selbftperfiflage enthielt biefe erotifd)e Mül)ttheit aua^. (Sö mar ein ät)ni)d)Ci5 ^uftigmadjen .unter fid) ^farrcrätöd)tern", über baä, wie gefd)idt man eS Dcrftanb, bie anberen ju belügen.

9luö biefer SelbftDcrhöhnung bürftc jweierlei ju fdjlicBcu fein, ©rfteit« bie (Sntwidlung ber öffentlichen Sittlid)fcit 311 bem ^imft, an bem fategorifd) von ber Söclt




— 204 —



152. ilt $otttt>U. Uli«: l.e» Dialilcrie« i'rotiijucs. IM1


erflfirt roirb: SPorb/ing b>rab, bas intime Üiebe&leben ift tabu für bie Aufteilung. 3nbem bie üiebe gleidjjeitig fjüdjft jüdjtig unb etjrbnr bargcftcllt mirb, ift cö Tofuineut be« Siegeö ber ^fjitifterei, b. fj. bie befannte jroeite ")>f)afe bcr bürgerlidjen ISntmidluug. 3n ber Sugenb, ber erften p)afe, — baS war 1789 utib roas barauf folgte, — ba fümmerte einen Mit ©Ott unb fein Teufel, unb man fagte bnfjev baci .Stüfjnfte oder Seit in« Wcfidjt. Sejjt, ba ber fdjäumcnbc SDfoft uergoreu unb man feinen üöcruf beö ©efdjäftemadjenö erfannt fjatte unb meiter 311 ber (Srfenntniö gelangt Mxrc, bafe jebe Turbulcnj bas Wcfdjäft ftört, jejjt fümmerte man fid) um ©Ott unb um Teufel, man rourbe nad) aufeen einbar, b. b,. man fjat bie allerernftefte ?lbfid)t, tugenbnaft unb meife ju fein. Tiefe jmeite ^fjafe mar in Aianfrcid) mit bcm ©ürgerfimigtiim erreicht. Tie britte ^fjafe, wo man alle ^beale längft mieber an ben Wagel gelangt fjatte, biefe werben mir fpäter mit itjrcu iSigcntümlirijfciten fcnuen lernen, fic bracfjte für ftranf' reid) erft ba$ jmeite ttaiferreid).

Oot jmeitenä auä bicfer Sclbftiierfjöfmung ju folgern ift, bas ift : in bicfem i } roteft gegen biefeS fid) felbft unb bie Seit belügen, fmbcn mir, tote fdjon oben an» gebeutet, ben ftarfften Söemeio für bie ftavfe fimilicl)e ^panfion, bie ba* ganje Sebcn erfüllte unb burdrtuogte unb bie baju führte, baß, mcnn man bem ^mang ber offentlidjen Sittlidjfcit aud) äufterlid) folgte, baß man bann loenigftenS inögefjeim ben Sdjleier lüftete.

Watürlirf) fällt vmi nidjt im geringften ein, in biefem jWeibeutigen ©ebarcn etwa troljigcS £>elbcntum ju erbliden unb baoor berounbernb $11 ftcrjen unb uns an» erfetinenb ju uerncigcn. 5"« legten Wrunbc mar c* nidjt meljr alö ber Wut, 1111=




— 205 —



153. Cc ^oitctoin. Äu* L«* Diublerio» £r<>lM|iu». 1832


werftoren au b,eudjeln. Xte Wroften ber bie Xaumier unb OatKBili, ^aben fid) barum mit fotctjen „SSitien" aud) nidjt abgegeben, bagegen eifrigft bic fußen, bon ganj s ^b^ilifteria fdjmunjelnb angebeteten 2age*gröften. 3n erfter iiinic 9)Jaurin, Teoeria, unb bie allzeit bereiten [(einen G}efd)äftemad)er. Jit bem S8(att oon Söeaumont, Söilb 161, geben wir eine foldje erotifd)e Variation. Tas Urbitb ift leid)t 3U fonftruieren, e* $eigt baofelbe 'ißerföndjen, baö traurig nor feinem ®ett ftct)t ob einer unangenef)mcn 9iad)rid)t, röafjrfdjeinlid) einem rlbfagebrief bed (beliebten. 2)eim Urbilb ift notürlid) nict)tc> enthüllt, e§ ift nur bavmtoä pifant.

21Md)tiger unb bebeutfamcr finb jene erotifd)eu Marifaturen aus biefer l£"pod)e, in bcnen bie erotifri)en 2Jcotioe unb Pointen nur füt)ncci Wittel finb; fte finb impo= nierenber, oudi wenn fie au 3)raftif nidjt ()uiter bcn raffinierten Spielereien ber SRauriti unb Xeveria ( yirürfbleiben.

©ei ber ftüllc ber erotifrijeu £infd)läge in bie Starifatur von 1880 fönnen nur bie midjtigften Snpen beadjtct merben. $Xr erfte erotifd)C lup, ber auftaudjte, roar ber be* lUfaneui; uou Irauie*. SÜfaneuj;, ber Würflige, ift ber geborene 3nnifer, er ift alfo faft immer erotifd). (Sr mad)t ftetd erotifd)e SBBi^e, fogar feine £armlofigfciten finb Ijcinfig erotifd) infiziert. ein uou ber Statut ÜNifslwnbelter Ijat er bei ben grauen wenig CJlürf, ba er aber, wie angcblid) alle iöudligen, eine fefjr finnlidje Watur ift, fo rädjt er fid) burd) feine ,^)iiifd)en SfiM|je über bie Alanen, benen er atleS ®d)lecr)te nadjfagt. SÜSic rucit bie öffentlich/ 3ittlict)fcit bem Satirifer geftattete, in




— 20« -


feiner Teutlidjfeit flu geben, bn« belegt bie farbige Lithographie „Quel drole remedc* ifietje Veilagc). Ta« Vlatt be^og fid) auf bie (Sklera, bie 1832 in %ax\i ausbrach uitb alles in ?(ngtt unb Srfjreden ocrfc^tc. Tägücfj würben neue, angeblich unfehlbare .Heilmittel ober Vorbeugitngsmittel angepviefeit, unb baS Üierrücftefte fanb bereitwilligen Wlauben. 3« bicfer $eit f fl,n SWotycur. einmal unucrmutet nad) £aufc unb übcrrafdjte feine jyrau, wie fie itjm eben uon einem uad)barlid)en gveunb ein paar ftattlidje Börner auffegen läßt. Ter 3»nifer 3Hat)eur erfennt aber fofort, baß baä nur ein Wittel gegen bie Gbolcra ift, freilief) ein fcfjr brolligeä SXittcl, finbet er.

(sine anbete ?fusgeftaltung beä SNotiu* be« „Votjeur", be$ ungeahnten 3 cu 8 cn f geigen bie Allappbilber, bie jitcrft irgenb einen Neugierigen uor bem SdjlüffeUod) jeigen, bie aber and) beim Slufflappen bie beobadjtete S,$ene felbft frfjauen laffen. Tiefe Mlappbilber waren eine Spezialität ber j$e\t, bie überaus Diel SBeifaü fanb unb baruin bunbertfad) in jeber Nidjtung uariicrt würbe. Tan bie meiften Variationen erotifdje Stoffe bebanbclten, liegt in ber Natur ber Sad>e, benn beim Slufflappen einen (Sffenben ober einen emfig Slrbeitcnbcn 311 flauen, baö märe bod) eine l£nttäufd)ung gewefeu. Turd)« Sd)ltiffcllod) bclaufrbt ber Neugierige nur Tinge, bie eben nur Ejinter »er«  fd)loffcnen lüren gemacht werben. Ta-? 3' mmermO0 d) C11 oe ^ £wtelä beobachtet ein junge« (rb,cpaar, beffen i'iebe*fehufud)t fo grofs ift, bat*} ed auf bem £oteljimmer fidj gar nid)t crft ber Neifefleibung entlebigt. Ter «ammevbiener beobachtet ben SWiniftcr, wie er fid) Don einer Vittftcllerin übcr$eugenbe Vcmcifc ihrer (Ergebenheit geben läfjt, ber alte l*bemann, wie fid) bie junge fränfelnbe ©attin Dom ftauäar.jt bad einzig fixere Littel gegen Unfrudjtbarfcit Dcrabrcid)cn läfjt ufro. Nidjt alle SJJotiDe finb berart beutlid), man gab aiid) uiele, bie wefentlirf) barmlofer waren (f. Beilage).

©0 ftavf in ben SDlatjeur' unb in ben Sllappbilbcrn bie crotifd)c Note uorberrfdjte, bie 3"* l"d)uf aufjerbem nod) eine ÜJJauifcftationsforin ber crotifd)en Atarifotur, bie all ba« weit überragte, baä finb „bie erotifdjen Teufeleien" Don 2e Sßoiteuin, Ixs diablcrics »Totii|in\*. Tiefe* umfangrcid)e erotifdje JUirifaturenwcrf, baö balb über bie ganje £rbe Derbreitet würbe, unb ,swar in einem Umfang, wie niemals juoor erotifd)c ftarifaturen, überragte aber itid>t nur bie ^eitgcnöffifdjc erotifdjc Karifatur, cö über- ragte alle*, was biö batjin au erotifdjer 5tarifatur überhaupt gefrhaffeu worbeu ift, unb eä ift weiter fet>r bie 3rage, ob aud) feitl)er ein SSfcrf entftanben ift, baö an Äfifuiheit unb W\§ ben» iJe ^oiteoinfdjen nat)efommt, gcfdjweige beim eis überragt. Zubern wir aber in biefem ÜBert eine ber Ijödjften unb füluifteti Spieen ber erotifdjen Atarifatur haben, ift es bass ed)tefte ^Srobuft bev $t\t, b. b- be* bürgerlichen Weifte*, ber fraftgenial überfdjaumte. Unb wieber ift c* ein 5öerf beö (%0tc$ff)umor&

i?e ^oiteuin t)üt ben Teufel bamalä in bie Atarifatnr eingeführt. Tie Jfrunberte uon Variationen, bie er auf ben foliogrofjeu Sitbograpbien Dorfütjrte, bie im Verlag uon Hubert in ^ariö h^iu^famen, h fl ben ihn mit einem Sdjlage populär gemad)t, bie Diablcrics würben Üttobe, unb üe Voiteuin fanb in 3Rauriffet unb anberen fleißige s J»ad)ahmer. konnten aber feinen öffentlid) publizierten Vlättern Nadjahmungen ent» ftehen, fo war bieä bei ben DiaMerics ^rutiquew au<<gefd)loffen. Töä 2eufe8motiu Herführt leid)t jur ftKilanterie, lueldje grote^f-erotifd)e Steigerung ti juläHt, ba* brad)te biefe geniale Serie au ben Jag, in ber alle* autfgefdjöpft ift unb ber Sß^antafie feine höhere Spi^je mehr \u winfen fcheint. „SWein «opf ift ein amitfdjernbea Vogelneft uon fonfi-öjierlidien Vndjern," h»t -i v <"e gefungen. Ter Mopf eine* jeben SDWbrhen«,



155. i!t $oitct>in. «u«: Leu UiaJ.UrU - &-ottqnea. Itct»


einer jeben ^rau, bcr ff iifctjeften , KM ber prfibeften, bet ^armfofeften mie bcr raffiniertesten, foll uou foiifi^ierlic^en (Manien Kurbeln, roäfnrenb bae füfje ISngeUv angefidjt nur Unfdmlb unb ftarmlofigfeit fpiegclt. £e Sßoiteüin bcrfbrpert biefc Rimbert fonrk\>ierlid)eu Wcbanfcn in Rimbert leufeln unb fe^t biefe leufel jtjnifd) in Kftioil. 53« gclieimftc Webanfc, bcr nur bli^fdjncll burd) ein tfrauengeljirntfjen fpuft, ober ber nur im uerfrijmiegenen Xraume jäb, auftaudjt, nimmt ©eftalt an unb fpielt feine Nolle. ?lber ba-ö ift nur eine Seite, baö v }>oiteüinfri)e SBerf t)at beren X)uftenoe. Qtotl Sßriapuö, fagt ^oitcüin, ging nidjt nur im Slltcrtum felbftbetoufrt über bie Straften, er gefjt tjcutc uod) mit benfelben £errfd)erred)ten befleibet einher, er madjt jura .Uncdjt, et bifticrt Weiche, er (enft bie ©eidjide, tym gelten bie öffentlichen «er- ebrungen, uor iljni oerneigt man fid), ifjrn jubelt man ju, — feinen 9?amen flüftert man in*gel>cin. ftctö mit. Nur ein Untcrfducb: ^oiteuin b,at au* bem flaffifdjcn fjcibuifdjcu Wott einen mobernen ©Ott gcmad)t, mit mobernen SUfaniercn, unb um fo reieljer finb bie Jormen biefeä mobernen Cbergotteö ber 9Jtenfri)l)eit. Xie SDtotioe bcc> ^oiteuinfdjcn Wertes einzeln ju aualnficren, ift ju fomplijiert unb gibt nur unooll-- ftänbige 3*orftcllungen, mir muffen und begnügen, jur allgemeinen tSfjaraftcrtftif auf bie groben ju oermeifen, bie mir bjer in Ncprobuftionen miebergeben. 3" wieviel betört igen ©lottern ba* i!e ^oitiuinfdje 3s*crf allmatjlid) angetuad)fen ift, bariiber fyibtn mir nidjto Nähere* erfahren. Uno mill binden, baft es nid)t unter oo— 70 £itl)ograpl)ieu Unten, es fönnen beren aber aud) metjr gewefeu fein. £at bie crotifdje ftarifatur fünftlcrifd) ^eruorragenbercis fpätcr t)eniorgebrad)t, fo tjat bodj, mic fdjon gefügt, feiner ber Späteren über einen foldieu Weidjtum an grotcvfen Einfällen oerfügt (Söilb 152 — 166),






»eilajc jii «buatb ,TuiJ)J. .t<» <roiii»c vllrmcnt in &f» »atttoiu*- * ©olmaitn 4 vlotnp. Bctllit. ¥rliMtbru<!


i

l

!


i i

1


— 209 —



ir>6. Ce^ollebln. Ku«: Leu Diublerie« Irotiquat


Sil* bie fraiijöfifdje ^ourgeoifie il)re l)iitorifd)e Aufgabe erfüllt Ijattc unb fid) unter bem 93ürgerfönigtum immer mefjr aU 9hir--Wefcf)äftSmann fonfolibierte, lieft bie erotifdje ßrpanfion in gleidjem Wajje nad), fic berebbte unb bomit aud) bie erotifdje Äarifatur; jum minbeften fdnuanb bereit groteöfer Stil, bie Jormeu, in benen fic Weiterlebte, mürben gemäßigter.

8oil ben fpäter erfdnenenen erotifdjen fiarifaturen feien als bie roid)tigften bie 12 SSlätter umfaffenben Scenes de la vie intime Don Watmrni genannt.

Tiefe Serie ,$eigt, obgleid) fic ein fefjr frütje« SBerf ©aoarnic» ift, bod) fdjon ben auagefprodjenen ^nnifer, ber öor bem ÜRtjmbitä ber fd)ön brayierten üebenälüge feinen ÜReipeft f>at, fonbern erbarmungslos ben Sd)leiet lüftet, unb bas 9Mlb, ba* er jeigt, ift unftreitig richtiger, al$ mic bie offizielle (MefiHjlcpambe. Die jmeifellod beften Stüde ber Serie finb bie beiben l)ier reprobu,$ierten Gtegenftüdc „i*or unb nad) bem Sünbenfall", ba$ ift ed)ter öauarnifdjcr (Seift. SBäfjrenb £err Htau gebanfenlo* fid) mit Seifenblafen nergnügt, unb aud) fein SScibdjen bamit ju ergöjjen beult, träumt bie neugierige ^f)au= tafie grau lh>a$, ob eö nid)t Tinge auf ber 93Mt gibt, bie amüfanter finb als Seifen* blafen madjen. Unb itjrc gefdjäftige ^tjantafic, b. fj. bie Sdilangc, gibt ityr biefc ein; in fd)melgerifd)er l*rtafe tjurdjt fte ben vifnnteti ^uflüfterungen. Slbam märe ein nod) größerer (Sfel gemefen, als er mirflid) mar, tjatte er fid) nidjt von fixan (St>a bclcljreu laffen. Tas mar bas „Avant", bad „Apres" ift an fatirifdjem ifilty gerabeju genial. 3Jiit rüdfd)auenber SHefnnut beult mau bes forgenloien Wlürfs ber llnmiffcnfjeit, ba$ man berloreu l)at, aber bas ift nur ber Stopf; ti)Q& burd) bie ^fmntafie mögt, iit bie iSrfenntitis: unfer ijH'rbredjeu mar eben bod) fet)r intereffant unb fel)r idjöu, unb mir taufdjen fic

0 -iQ», .Dal ccetljdjt Ii lerne 11 [ in ber Sarilatur* 27




— 210 —



nicf)t für ben fdjönften 9lpfelbaum= garten ber SBelt, b. t). bie Sinne fümmern firfj nidjt um bie red)* nerifet>c Vernunft, bie in ben Stopfen fpuft ($ilb 159 unb 160). Siefe beiben ©lättcr finb übrigen« bie eiujigen fumbolifdjen ber Serie. Xie anbern finb burdjmegä intime Svenen nad) bem wirflidjen Ccben, CUluftrationen beffen, toai in ben „anitänbtgften 5fteifen" tägtid) fid) ereignet.


167. öroieeft pfiflUifdit Äürifomr


Cime jebe Sumbolit als ber iHealiften ©röfjter fjält Staumier feine 9tebe jugunftcn bw 91ed)teä auf Sinnlid)feit: „Viluin donneur!


va . . ." Tie fürjefte iKebe, mir brei Ütforte, aber bie überjeugenbfte unb einwaub freiefte, tuenn fie uon einer foldjen jungen unb fdjöncn ftrau gehalten wirb (fielje iöei lagei. Jatimicr foB aurf) nod) eine SHeifje grote*fer erotifd)er Svenen malcrifdj betjanbelt haben, ale- fütjne $8emegung8motiue, wie eö Sicmbranbt tat; eö ift uns jebod) nidu gelungen, cinco biefer Söilber ju ©efid)t ju befommen.

Um fo meb,r erotifdje Söilber tjaben wir r»on ber £>anb r»on Jammer* berühmtem MoBegen ,$enri SNonnier gcfcfjcn, in einer einjigen Sammlung gegen bunbert Stüd, unb eö foB bereit oerfdjiebeue .frunbert geben. ?lBe finb jiemlidj genau unb belifat in färben burd)gefiit)rt, ebenfaB* „«jenen nad) bem Sieben". Cbjte jebe Sumbolif lebt in ibnen berjelbe fatirifdje GJeift wie bei ©aoarni. 3m einjelnen nidjt farifaturiftifd), finb fie in ifjrer (^efamtlfcit jmeifelloö bod) nii ber fatirifd)en Tenbenj tjeruorgegangen, bie bürgerlidje i^otjlanftänbigfeit, bie Pctite bourgeoisic, ju malen, nidjt, wie fie offiziell pofiert, fonbern, wie fie uad)f)er §n ^aufe ift, wo fid) — nad) £>eiue — „alle* finben" wirb.


Tcutfd)laub. Sic ;}eit be* Görmar jcä in £nitfd)lanb mar burdjauö nid)t arm an erotifd)er flunft unb crotifcfjen Jlarifaturen. iHbcr wenn in biefer ganzen &t\l Weber bie politifdje, nod) bie gefeBfd)aftlid)e itarifatur einen aud) nur fjalbwegö reprfifentablen Stil auf jinueifen hatte, fo fonnte bei ber erotifdjeu flarifatur erft red)t nid)t bauou bie Webe fein. ?(n iljr, bie nod) Diel meb,r eine ftarfe S8ef)errfd)ung ber fünftlcrifd)en Jorm unb ber Stoffbemcifteriing uorausfefot, wenn fie fid) über bas SJiueau be$ v $latt«(&e= meinen cmporfdjmingen foB — an ihr räd)te fid) nod) öiel mcljr ba«s Öefamtelenb ber beiitfdjcn ftunft, uor allem bie fteifc Uitbebolfcnljeit unb bie fläglidje flrmfeligfeit ber flaffifd) uerbilbeten $eid)iienben Müufte.

$ie erotifd)e ftarifatitr war im ^ormärj in erfter Sink Spießer unb $ljaafen= vergnügen; bie bieber>mäfernbe liTfwIiing in ber ftueipe uon ben Slnftrcngungen ber offiziellen Sittlidjfeit in £>au* unb iyamilie. Xieicm Spieker- unb ^b/Hafenuergnügen bleute bie Spefnlntion burcl) eifrige Lieferung ber "^arifer unb SiMeucr Üodwitcrien,




bie mau in üerfdjlcdjtertcn unb »ertteinerten Mad)* bilbungen in ben .franbcl braute. Sofern ber fpefulatiue Gkföftftägeiff (ügeneS beiftcuertc, mar bas gcmofjulid) nod) um ein paar (Grab gemeiner uub fdjed)ter in ber Gr finbung unb in ber Kill«  füfnrung, b. t). alfo, man tinbet bas beutfe^e ©igen gemäd)* ftetä bann am fidjerften fjeraus, menn man immer nad) bem 158 - UCta»«««««» isaa

Sd)led)teftcn fdjaut. 3m

Anfang ber Diesiger 3af)rc maren j. crotifrije 9?eujat)rögratulationeu beliebt. Tiefer ?lrtifel muß fid) einer siemlid) ftarfen \)tod)frage erfreut fjaben, unb e* muß bamit ein fdnuungfjaftcr .Raubet betrieben morben fein. Sl*ir baben (Gelegenheit getjabt, ftotleftionen foldjer Gratulationen ju ferjen unb ju fiuben, bie fünfzig unb mefjr Stüd mit ebenfooiel berfdnebenen 9)?otir>en umfaßten. ?llle biefe 3Dcad)merfe finb auönafjmöloS von einer Banalität unb Sdjmufeigfcit, baß man barüber immer unb immer mieber ben Stopf fdjütteln muß, freitid) ebenfo \tfp über ben geiftigen liefftanb, ber barauS fpridjt, mie über ben Sd)tnuß, in bem bie ^fwntafie ber Lieferanten uub ber Äonfumcnten fid) mit ©ctjagen mälzte. 3 U oen braftifdjfteu Öeifpielen, mie fjod) ber pornograpb,i)d)e Sdjmuß unb bie pornograpf)ifd)e ^latitube im i^ormarj auffprißten, mögen bie „Leipziger SHeßDergnügungen ju redjncn fein, bie in STollcftioncn kwn mehreren £eften getjanbclt mürben unb beren jcbcS gemöfynlid) fieben syiättdjen umfaßte, für jeben lag eine*. Ter ganje 2Neßr>erlauf uom Seginn, b. t). nom Antritt ber 9ieife beS bie 3Keffe 33efud)enben bis jur 5Hiidfeb,r nad) $aufe in bie ?(rmc ber ju $aufe meilcnben (Wattin ift t)ier grotei^poriiograptnid) fommentiert. SBenn ect in ber ^antafie ber ffäufer nod) etroaS $u befubeln gab, fo mürbe eS bur.d) biefe (Elaborate grünblid) unb für immer beforgt.

Spießer= unb ^tfäafenoergnügen mar aud) bie erotifdje fiarifatur jumeift, bie birett perfönlid) mar, inbem fie fid) in bie Tienfte fdjmutjigcr Sfanbatfucfjt ftetlte. 3n biefe 9tctt)e rangieren faft auSnatjmSloä bie üerfdjiebcncn erotifdjen itarifaturen, bie in ben üierjiger Satiren auf berühmte Sdjaufpielerinnen, (Sängerinnen unb Jänserinnen, bie ^ßote bes bamaligen öffentlichen Lebens, erfctjienen finb. SBefonbere ?lufmerffamfeit genoffen in biefer SRidjtung bie berühmte Sophie Sdnröber unb Henriette Sonntag; man b,at if|nen jmar nidjt fo grotesMüfjn mitgefpiett mie fpflter in ^ariS ber berühmten ©eorge Sanb, aber für beutfdjc $üerf)ältniffe bod) in einer ganj ungerjeuerlicfjen 2öeife, bie fid) nur aus bem geiftigen unb politifdjen Xiefftanb bcS bamaligen beutfdjen SBürgertumS erflären läßt. 2$on ber genialen Sophie mar balb ftabt* unb man fann faft fagen, meltbefannt, baß fie eine ber finnlidiften 9?aturen mar, bie man fid) borftetlen tonnte. 3D?an folportierte oon ifnr, baß bie $ajl ber 9D?änner, bie itjre lefote Ghmft

27*



— 212 —


| gen offen b/iben, in bie Rimberte gel)e, baft potente SWanne*? traft ftet*fiir fie über * jeugenb fei, unb bafe es lueni^c 3age im 3ot)re gäbe, an tonen fic nid)t mit Onbrunft ©ott v 4>riapu* »wenig* ften* ein Dpfer bar bringe. Da* liefe fid) bie 2fanbalfud)t feiner gr öfteren Stabt, in ber Sopfjie Sdjröbcr Sriumpfie feierte, ent getjen, fic entfleibete unb retrouffierte bie

licbcobebiirftige Sopb,ie, .jcidjnete bie mollüftigc Warftfyeit itnrer üppigen meib lidjen Sd)Önt)cit unb ilhiftricrtc fdjmuljig all bie ?ütäre, auf benen Soptjie 2d)rö«  ber angeblidi^riap ge-

1S9. Otaimtn;: Avant lt' l'orho. 1840 Opfert l)at. Slltcreffaitt

ift „<&\n Xag au*

2opf)ieiiö Scben". Sophie iteigt nod) glüfjcnb Don ber eben genoffenen J^olluft uomfiicbe*- lager auf bie ©ütjne; fie finft fofort Ijinter ben Alulifien einem anberen l'iebfjabcr in bie Sinne; in ir>rer öarberobe, roo fie einem .<pcer von mänulidjen Söcmunberern geftattet, ifjrcr intimen Toilette bciAumotjneu, feiert fie nod) größere Xriumpfje als uor ber 9tampe; menn fic fpielt, fo fpielt fie immer nur gu (Sfjren bc* ©ort« "tpviaputf, ber if)r in riefiger, güttlidjer ©ebärbe fteto au* bem gufdjauerraum entgegenftarrt; in ber Maroffe, oon ber mau ib,r bie ^ferbe fpannt, um fie felbft im Jriumplje nad) .frauie 311 jicljen, um- fdjlinaen fie gleidijcitig oter SJfännerarmc, unb jeber ber beiben ftfirmifdjen i.'iebf)aber fommt roäfyrenb ber $at)rt ju feinen wollen SRedjten; 511 £>aufe entmidelt fid) eine maf)n= finnige Drgic, bei ber 2opf)ie feinem, ber fid) fo $u legitimieren uermag, »wie fie e* non iljrcn Anbetern unb ^ciounbcrern forbert, einen abfdjlägigen iöefdjeib gibt; roenn fic fpät am anberu Wittag criuad)t, finbet fie fid) bereit* in ben Sinnen eine* Anbeter*, ber ifjr uadjgereift ift unb mein, wie man fid) bei ©opl)ic am beften einführt , unb fdiliefdid) nad) Xifd) probt fie mit ifjretn Cyiefangdineifter eine neue Slric, ju ber fie aber eine temperamentvollere öegleituna, münfdjt, oft er flu bieten uermag. Da* ift nad) einem ttarifaturentjeftc ein Xag au* bem Scbeu ber genialen unb unerfättlid)cn ■Boptjic 2d)iöber. Wen Henriette Sonntag luufttc bie 2fanbalfud)t nid)t fouiel ju





— 218 —


crjäljlcn, ober bort) genug, bafs es fdjwan fenb blieb, „meldjer Wut)m größer war, bcrjcnigc bei! fie t»or ben Wltären i>on grau Senn« ober bor bem ber Sfyefpi* errang.

?(!o jroei Der«  t)ältni*mäfiig n od) gute groben ber ero tifdjen Marifatur au* biefer 3eit mögen bie glätter bejeidjuet werben: „(Sin SÜtündj bringt einer 9tonne ba« fiidjt ber Änf* Hüning" unb „ber Söauer, ber fein 3trot) nidjt uerfaufen will". Sine fütjne l'iebe«* {jene in einer Älofter«  jelle jroifdjen einem jungen 3Könd) unb einer fd)önen Wonne jeigt ba* erfte Sölatt, bas zweite jeigt einen Stauern, ber in einem



160. «oöartli: AprN lo Vicht. 1840


öüubcl Strob, cingepadt, eine ftramme öauernbirnc nad) £aufe trägt. 55cm SJauern begegnet ein fräftiger SNönd), ber foldjeö 2trof) gerne faiifcn möd)te, ber Sauer aber gibt refolut jurüd: „9Joi, i leg mi felber brauf." Xicfea ^lucite SBlatt if t ein Wcgcnftüd ju ber „üerprouiantierung be* Mlofter«", bie fid) im erften Baitbc befinbet (vgl. bort töilb 131). X'iefc beiben Marifaturcn muffen eine jiemlidjc Popularität genoffen fjaben, benn e* crfd)ienen bauon üerfdjicbeue iHeprobuftioneu in ftoljfdmitt unb in i'ittjograpljie. — Tie epodjate Umwälzung, bie Tcutfd)lanb im 3af)rc 1848 üollenbete, mar nid)t entfernt fo fiegreid) unb burd}gvcifenb wie einft in ^ranfreid). (£* jeigte fid) nur ju beutlid), baft bieje llmwäljitng Pon feiner Sourgcoifte getragen mar, bie politifd) unb wirtfdjaftlid) äfjnltd) b,od) cntwidelt gemefeu märe mie bie franjpfifdjc unb cnglifd>e ju biefer 3***- 9 r£| B fl ^ er oa * Wefamtelenb ber beutfdjen Statine war, mie troftlo* alle* baä gemefen mar, was jetyt batjintcr lag, bas offenbart fid) beutlid) barin, bflft, nart)bem wirflid) einmal ein ftarfer fd)öpferifri)er Xrang burd) ba* öffentliri»e Üeben pnlfierte, biefer fünftlerifd) fofi oollftänbig an ber mangelhaft borgebilbeten Jorm jer«  brad). Tai illuftriert fomobl ba* ©efamtbilb ber beutfdjen Äarifatur bcB Safnres 1848, als aud) alle iljre Sinjelteile unb non biefen mieberum am fraffeften bie erotifdje ttarifatur.


oogle


Tic politifdje crotifdje ttatifatUt taud)te in Teutfd)' lanb ollmäl)(id) auf, a(ö fid) baä Suljr 1848 fühlbar uor bereitete. 3f)re crften unb aud) bauernb bie meiftcn imb ebenfo ifjre beften Ü)Janifefta= tionen fnüpfen fid) an baä groteäf'totle ^or^ fpiel bev beutfdjen JHeooIution, an bie Wündjener Mola* ^offe. ?luf biefeö politifdjc Saüjrfpiel crfrf)ienen im Bctlottf feiner Toner unb im Jlnfdjlufc an feinen luTrtniia,ten 'Jtutfflana, ungefähr patk bis brei Tufcenb erotifri)e Atarifaturen. ift onjuerfennen, baß fid) barunter v>erfd)iebenc Stüde befanbeit, bie ebenfo burd) itjre

i6i. 6b.bt «rauaiDnt: Scrfdimäntc \>lcbt fiüfjufjeit, roie bnrd)

itjren fatirifdjen

tjod) über baö allgemeine Wiueau ber bamaligen bcutfdien crotifd)en Marifatur emporragten. Tiefe Stüde finb bereite- im jmeiten $nnb genannt (fiefje bort 3. 20), unb ba mir überbie* ben auf Siola ÜHoittc^ erfdueneneu Marifaturcn in unferem Wud) über Öola 9)?onte^*) ein ganzes Afapitel gemibmet l)aben, baä burd) eine 93c- fdjreibung ber einjelnen Slätter ergänjt ift, fo fefjen mir Ijier öon einer betaillierten SPürbigung ab unb begnügen unö mit bem 9Jad)trag bon uier weiteren crotifdjen töarifaturen auf Sola ÜNontej unb Subwig I., bie und erft uad) ber Spublifation bes iiola=S8ud)e« befannt geworben finb. (58 finb »$ie fpanifcfje ©arbe", „Ta3 We~ fd)led)tömappen ber Sola SWontej", „ßubroig ber Springer finbet feine i'ola roieber" unb „0 Öubmifl! Subnng! laß mir meine Memannen fommen!" $un SSappen ber Sola SWonte^ bat ber 3ei$Ka oa * fttväb/lt, roo fie feinem ben (Sinlaß oermetjrt, „ob ttönig, 5" r f* uno SOiufenfoljn", unb aud) felbft bem ^oftillon nidtf, wenn fie über l'anb


  • ) (Sin uormärjlK&t* InnjibijU: Voln SHontfn in btr .Qarifatui, SerUn, tfrnft ^rfitibntft.

S. 101 bl« los unb 9ft. 37 bi« 57.



— 215 —


reift. Die $aden ber i>er* Helenen Glrafenfrone bilben felbftuerftanblid) bes pria= pifdjcn trotte* bemonftratiu gezeigte Vlintofi)in6olc. „Die ipauifdjc Warbe" jeigt einen IfafjUQ ber s ?llleinannen, »on benen jeber alä ftol^ eint)er-- fdjreitenter Gallus in Stubentenfoftiim nnb ^yebet«  barett djarafterifiert ift; ber uom Stönig Dame i'ola ge* [teilte &rjrcupoften falutiert biefem Slufjug fctbftt»er= ftänb(id) roie e* gebührte, itadjbem in Dame üota bic perfonifi$ierte 58oHuft auf ben Ifjron ertjoben morben mar. Die beiben anberen Slättdjen finb banale Stari faturcu auf ^ubiuig I. 3m= potenj. Steine biefer uier Äarifaturen ift von beton berer Söcbeutung, aber fie bekräftigen bod) wieberum, meld) grofte Stolle bao Grotifdje in ber fiarifatur miber ilola Woittej gc= fpielt b,ar.

&l<* nad) ben attärjtagen bec Satire* 1848 bie Hoffnung auf eine Monftitution enblidj greifbare Weftalt annahm, ba mar ein mefjrfad) benu^tcö OTotiu Wermania mit ber Monftitution fdnuanger gcfjenb, bar^iifteUen. (Sine ^robe bafür ift bie ,"vran!= furter Jlarifatur „Ter beutfdie 3D?id)el mit feiner SRlitta Wermania in 33erlin" (5öilb 164). (£in ebenfalls mefjrfad) uariierteä erotifrijed Marifaturenmotiu mar OTidjels ftürmtfdjtö i'icbecnucrben um bie (JJunft (tyermaniaä. (Germania tut fpröbe, iufolgcbeffen brofjt ÜKid)el, baft, »venu (Memiauia feineu SHünfdjen nidjt gefügig ift, er fid) bann ber iNepublif, bie fd)on im /pintergrunbc feiner b,arrt, juwenben merbe:

.": ; .[iu bu nun, Wennmiia, ober nid)t? 2 oiii: mein trieb für bie bort fpridjt!

Unter ben ^ranffurter ^arlamentofarifaturen behnben fid) ebenfalls mehrere erotifdje tfarifaturen. JRuge ift als „^arlamentepriapue." farifiert roorben, ber 3cid)ner twt it)n in ber ©eftalt eine» großen antifen ^riapuoftanbbilbeo bargeftellt: mir rciffen nidjt, waa ÜRuge ju biefcm äiutiine uerfjolfen b,at. Unter bem litcl „$olf* uertreter" ift üiri)uom«fi) farifiert uiorben, mie er mit ber föamlod entblößten ilolo



1 63. Tfiil'ctK erottldvpeliuiAc Sarifatur and btm .VHur 1848




— 216 —



163. SBieiier politifä erotiidie Äorilotur au* bem Jahre 1848


SRanfe) im "Jirm über einen *.'eid)euluigel gefallener ^rcitjcttofäiurifer ftürmt. „Dr. li'ifen - baxif)* SJrautnadjt" farifiert ben Mannten Dr. Gifenmann, ber feine iHeaftion fnt). Tie Äjene, bie biefc Marifatur vorführt, ift: Dr. liifenmann ftetjt im 8d)lafrod in feinem Sdilof^immev, bie §ipfefinfitye in ber einen, ba« ,"vernrofjr in ber onbern $anb; wie gebannt [tarrt er burdj ba$ ^-ernroljr naef) feiner, im tiefften Siegt igee am 5^ett» raube Ictjncnbcit fdjöncn jungen Jrau. Ten Slusblid in bie ^ufunft, ben ifnn bie uon feiner jungen Jrau troty itirer 3d)amt)afiigfeit tjödift freigebig enthüllten intimen iKeije eröffnen, fommentiert Dr. Gifenbart bunt) beu Kuftttf: „3a, cs> bereitet ftd) 2d)rerflid)ee uor. 3tl) iefje uücbcr eine furdjtbare Sieaftion!"

2l*eld) ruber Ion in ber erotifd)en ftarifatuc be$ beiufrfjcn Üforbend, fpc^ietl tu Otxtin, tjerrfdjte, baß läßt fidj am tieften Qttt ben jafylreirfjen ^tugblättern erfeunen, bie auf bie Jtauen in biefer 3 c,t erfdjieneu finb. Xicfen Ion ,51t fennjeid)nen, genügt fdjon ein fur$e* ;}itat. Tie „flbreffe mehrerer ^Berlinerinnen an bie ^Regierung" fängt fotgenbermaften an:

„Ii« jefeige i]tit ber fdjlatipen ^uftänbe, bie ^lorfabe unfertr ^äfen burdi bie flehenben bänifdien ■iiifK, meld* eine freie Sind unb (hnfabrt beinahe umnöglid) madit, unb bie Bleifarben *Minfd>e unb fragen, tuetdie feilend be$ iniinnlirljeii Wefd|led)iö angeregt werben, jn>inoen and) unS, bie ^ntertfien nnferer iwiblidKU WHeber irmtir.ijinefiinen unb Wcf atmen vorzutragen, bereu ikalifierung minbefteii'j bei einem allgemeinen Airiege für Staat unb Mirdje, bejüglid) ber ?lufied)teib«Uung ber ^ouiilation* SJerbältniffe Bon grofjtmbglidiftem tirejufj fein bütfien.

Ii* ifl nidit unier Wille, IM! mit Iruinmcn ^uteipiiuftioiien tt\\>. fragen aufjufyalteit, foubent mir lüollen linjere SSünfdie ftelf unb jefl erholten unb iu SlHöfübumg gebreufjt luiffcn . . ."

SBfan mutmaße aber ja nidit, biefe treffe fei etwa ba* itärffte biefer Ätt (Gegenüber beut „iBefd)cib auf bie Petition ber Xieiiftmäbdjeu, einem anbeten berartigeu



164. gtantfurter Äarifatur an» htm 3<«tirt 1848


glugbtatt, ift bie Hbrcffe bcr Berlinerinnen nod) fdjamlwtt wr^üUenb. 2)ie3 giugblatt auf bie Xienftmäbdjcn ift nori) überbic« mit einer grofeen Äarifatur auf eine Sienft* mäbdjenüerfammlung t-erfeb/rn, meldje bie rübe „Öcfdjeib'Gröffniuifl" illuftriert. Die ftämmigen Berliner Sienftmäbdpn erfdjeinen in biefer Berfammlung nur mit biumen burdjftdjtigen ftlorrörfen angetan, burd) bie if)re maffben SReije brutal unb mefjr alo realiftifd) burdjidjimmcrn. Sflon ben berfdjiebenen erotifdjen Atarifaturen auf bie Bürger mefjr feien bie folgenben tner furj befdjrieben; fie bilben eine äufammengef)örige golge »on öier einjelnen foiorierten erotifdjen £itb>grapl)ien mit Unterfdjrift, aber o^nc ©efamtlitel:

I. Cin beutfdjer *iirgeni'et>niianii i>ai tu feinen KkrMItnifitn al« (foifttur Gelegenheit, ju lernen u<te etne öüd)ie gereinigt unb Inftanb gefegt wirb: unb bie örunblagen einer guten 8on =

3u4». .X<» fto!tt4f «Irmrnt In t>rr »artfanir- 28


— 218 —


ftitution nod) breiter gemoctit roerben tonnen. (Xa* SWb jeigt eine bödift tnbe^ent entblößte Tarne, bie eben mit intimen ©ajdmngen bejdJiijtigt ift, old ber iSoiffeur ba* Limmer betritt.)

2. Ter Ami iJe Ih tAte iiberjeugt fid) v>on bem *orb,anbenfeiii eine« gebörig offenen 3ioei^ fnmmerfnftriii^ nnb fpürt ctlictK Stonjen fid) babei $u beteiligen. (Tie Tarne fipt im "Wegligtfe auf bem St tibi unb liifit ficti frifieren, ibvc beabiiditigte *Wadtlätfiftlcit geflattet bem tloiifeur bie Sdnintieit beo völlig entblößten Vufene mit SNufe ju betrachten. i

8. Ter flbonijatenr wirb einfiimmig jiim :Keirt>*leibt>mwier gewählt unb inipijiert baä gnnje Micicfj nod) bem ihm juftebenbeu iRedjic. (Tns 3Mlt> jeigt beibe bei ben cntfpredienben 3drtlid)teitrn j

4. Ter Neidiäleibüerroejer in Doller «««Übung Iriner rtunftion. i.Ter lioiiteur erhält bie lepte Wuiift bewilligt

xHuf biefem gemeinen 9fiueau bewegt fid) bie getarnte eroti|"ct)e ttarifatur bes Worbenä. 2t)mbolifd)*fatirifd)e üitfjograprjien in ber ?(rt wie „üie allgemeinen ÜBfinfdje fämtlidjer Solter" (Silb 162), finb foldjen Stürfen gegeitüber Ijödjft fjarmloö. Areilid), e* ftnb and) oon biefem Statt Variationen erfdjienen, bie Ijödjft gemein finb.

?lußcr 2Hünd)cn unb Xäffelborf befaft bamalö nur SJMen eine größere Slnjafjl beadjtcnsmcrtcr jeid)nerifd}er Gräfte. SiMen l)at, wie bereit* tociter oben erwähnt, im Görmars itetd einen ftarfen 3 l| fä) u Ü P r crolifdjen Äarifatur geliefert, bie erotifdjc .«arifatur fehlte bort natürlid) attd) nid)t im oaijre 1848. Miss Sofumcnt be* mu get)euerüd)en ^uni*mu$, mit bem ber mieberfetjrenbe i*eicf)tft im fid) über bie furdjtbare unb opferreidjc 58iener JHeuolution fjinwcgfcflte, führen mir fjier ben „Seiten ?fugen= blid be* bcmofratifrfjcn granenuereines im 3at)rc 1848" vor. tiefe* Silb btlbet baä OTittclftüd einer foliogtofjen l'itb,ograpt)ie, bie in inägefamt 16 pornograpfjifdien Silbern ben ganjen Verlauf ber SBiener SRerjolution, Don „Ter erften Sarrifabe im ^färj" bie* 311m „gebämpften "Wufftanb am 31. Citofrer", fdjilbert. Tie 15 anberen Silber umrahmen im Siered baä größere SWittelbilb. Slntiger fonnte man feiner felbft unb feine* Solfeä nidjt fpotten (Silb 163). Xiefe fiarifatur lam fpeiter and) alei (leine ^b,otograpl)ie in Sifttenfartenformat in ben geheimen (£od)onerienb,anbel, unb man begegnet ifjr bort fogar rjeute nod).

$(n<j biejer furzen, jufammeufaffenben Weuue über bie tnolif im Satjre 1848 in Xeittfrijlanb ergibt fid) bas einjig (yemeinfetme: alle* war nod) lir)ao« unb toüfte ©Otting, nirgeubd Weife.





VII


ftranfreid), Dcutfrfjlanb, (Snglanb

Die britte yStya)e ber mobernen bürgerlidjcn iSrntwirfliiug, bie aud) unfcre Wegen = wart in fid) fdjlicjjt, fctjtc, wie fdjon im legten ftapitel nebenbei erronfjttt würbe, mit bem jweiten fran$öfifd)en Älaiferreid) ein. Sie bafiert auf ber Sntwidlung sum Wrou< fapitalismuö, ber bic gefamte Wefellfdjafttorbnung immer meljr mit feinem Weifte burdj«  tränft unb al8 betjerrfdjenber $aftor auf allen Webietcu in feinem Sntereffe mobelt. W\t ber internationalen Wleid)artigfeit biefer Sntwidlung wirb bie innere unb äußere ^fjufiognomic ber oerfd)iebeneu Völler unb Staaten aQinär)lt(t) in einer S&ife gleid)artig, roie eä bis bab,in nie ber ftall war.

tiefer britten ^?b,afe ift als midjtigfte* Unterfdjeibungöinerfmal bie Waffen* anfyäufung oon s J)?enfcf)eii fpejicll eigentümlid). Sie Wroftinbuftric, auf ber ber ©roß* fapitaliämu« beruht, bebarf jur (Erfüllung aller ib,rer frtnftionen ber Äonjentration r<on £unberttaufenben an einem Drt: bad entwirfelte bie Wroßftabt. Seit bem jweiten franjöfifd)en Äaiferreid) gibt c* unb entwideln fid) auf bem ftontinent ©roßftäbte. ©i* bat}in gab es nur große ^rouinjftäbte, benn bai war bis 311 biefem 3 c '*P l,ntt « n fl e * wiffem Sinne felbft s }3ariö, bem bod) immer ber (Sljrentitel gebührte, bie Stabt ju fein, b. f). bie Skrförperung be$ begriffe*, in bem alletf fulminirt, alle ÜNenfdiljeitS' intereffen unb alle SHenfd)f)eit*probleme; wo fie aufeinanberplafcen, entfdjeibcnb pro» pagiert unb entfdjcibenb gelöft werben — bafi ift bie mirflidje Stabt.

Die ®rofjftabt bebingte neue ©efe^e ber öffentlidjcn Sittl.ijfeit. 3» erfter i'iitic größere Strenge nad) aufjen bei ebenfo großer 9Jad)fid)t gegenüber ber geheimen Sünbc, bie' fid) oerftönbig fjinter bie oerfdjloffencn pfenfterläben jurüdjieb,t. darauf beruht iftre GEiftenjmöglidjfeit.

3n biefer britten ^fjafe ber gefeUfdjaftlidjen (Sntwidlung liegen überall bie 3ugcnb= itürme weit jurüd. 3Rau ift burd) ben (Sang ber Dinge grünblid) Don bem feurigen 3ugenbtraum furiert worben, bafe man auf biefem SBegc am legten @nbe in ba* golbenc 3eitalter einmünben werbe. 9?arf) biefer nidjt gerabe riefen, aber immerhin ridjtigen (Srfenntniä ftcüte man ben ganzen öebensjwed auf bie folibc $Bafic, bafj Wclbmadjcn bie angenelnnfte unb jiiglcid) bie einjig uerftänbige SJiorol ift. Die polttifdjeu ^artei«  Programme finb in biefer 3eit nur mef)r nodj SMenbcr, bic baä Utilitätöprinjip beforatiu brapieren. Um bic redjnerifdje «alfulation oon allen Seiten ju fidjern, formulierte bie öffentliche Sittlichkeit nad) außen bic Strenge.

•2K« 




— 220 —


Durd) biefe Qmtwidlung {Rieben aber bad SbtjUifdjc, bie reinen unb fmrmlofen ftreuben aud bem ©efüf)ldfd)afc ber meisten 3tfeitfcfjen faft ooUftänbtg aud, unb bad Äomplijierte, bad Raffinierte unb in le&ter Steigerung bad Safter mürben lieber bie ©rtjolnng. Dad bebingte bie öegenfeite, bafj bie öffentliche Sittlidjfeit für bie geheime Sünbe eine ebenfo grojje 9tod)ftd)t fanftionierte.

Dad ift überall bie Signatur für bad erfte Stabium ber mobernen grofefapita«  liftifdjen ßnrwidlung.

  • *

93td ju welchem ©rabe bie private, gefedfe^aftttc^e unb öffentliche Äorruption ber Sitten ging, ald unter bem jwetten Äaiferreid) mit bem &errfd)aftdantritt ber Äönigin Stofotte bic ßieberlidjfcit wieber offiziell würbe, bad tiefte fief» burd) eine ähnltd) er- brücfenbe gfitle öon SWaterial, wie ed bei bem Slncien SRegime ju ©ebote ftetjt, erbringen, aber mir müffen und aud) t)ier mit einigen wenigen bejeicrjncnben SJeifpielcn begnügen.

$ur Sfluftration ber privaten Storruptiou mögen folgenbe Dotierungen aud bem burd) feine unummunbene Offenheit wertvollen SWemoirenwerfe bed ©rafen ©icl ßaftel bienen.

3m Verlauf einer Unterhaltung über bie mein: ald freien Slüürcn ber jungen Damen ber üorneljmett Sßarifer ©cfellfdjaft teilte bie ^rtnjejfin iWatfjilbe, bie befannte tSoufine Scapoleon III., bem ©rafen 2*iel (Saftel bad folgenbe pifante ©rlebnid aud ihrem Salon mit: (Sin gräulein twn Stadelberg mürbe einmal öon Sleurj), bem be«  fannten Slbjutanten Napoleon III., ummorben. Die ^rinjeffin fodte bei ber angefeffeneu Jamilie Stadelberg um bie £anb ber febönen % od)ter anhalten. Um ben beiben jungen Seilten Gelegenheit ju geben, fich jufammenjufinben, mürbe ein Diner bei ber ^rinjefftn arrangiert, gleurt) unb gräulein oon Stacfelberg fafcen bei lifd) nebeneinanber. Seim Deffcrt neigte fich oaö Sräulein 511 bem Slbjutanten unb fagte (eifc ju ihm: ,Si nous nouB trouvions seuls dans une chambre que feriez-vous?* Someit 3$iel«($aftel. $£ad er in biefen wenigen 3 c ^ en regiftriert, ift nid)td mehr unb nirijts weniger ald bad 3eitprogramm über ben ^erfetjr ber beiben ©efd)lcd)ter miteiuanber in bie fnappfte formet gepreßt. 2Kan ift im Üaiferreid) über ben ^romnjftanbpunft mit feinen alt«  wäterifdjeu unb umftänblidjen formen h'iwud, unb ba man gemäfe ber forrupten äKoral ber ?lnfd)auung b" l bigt, baß ein junger ."perr gegenüber einer bübfdjen, jungen Dame, (eine anberen ald crolifcfje ©connten unb SHünfdje f»at, fo hält man ed für felbftoer* ftänblid), bau er bie erfte günftige Gelegenheit beilüden wirb, btcö an ben Dag ju bringen: ,Un boaime qui ne sait pas manqaer de respect ä une fetmne, c'est pas un homme.» 3n bem befonberen Jall weiß ba« ftfjönc Jräulein oon Stadelberg über* bied, unb jwar wahrfd)einlich nid)t nur aud bem SRunbe zahlreicher galanter (Sour* mad>er, fonbern aud) bie fadmerftänbige Jrau 9Kama wirb cd ihr beftätigt unb ein* gefdjürft haben, baß fie für einen ÜHann uon ©efdjmad ein belifater Sedcrbiffen ift. So (ann fie ed fid) benu einfach i^rer ganjen 6r$ichung gar nidjt anberd öor* ftellcn, ald bafj ein SNann, bem man geftattet, um fie ju werben, ber alfo in abfeb,= barer ßeit fogar auf legale 2Beife in ben ©enufe ihrer intimen SReije fommeu wirb, fid) baraiif nid)t ©orfdniffe nehmen wirb. 3J?it anberen SEÖorten, fie finbet e* ganj natürlid), bafi ein foldjer ÜRaiin fid) feinen Dag mit bem begnügen wirb, wad ihre fflefell* fd)aftdrobe nor feinen 3Hiden ausbreitet, unb nnire bied nod) fo uerjehwenberifd) öiel,







— 222


fonbern bafj ev bie erfte günftigc Minute be* ftHeinfein* mit ib,r baju benüfcen wirb — do manquer de respect Da* (itnoerftänbni* aber „pifant" ausbeuten, ift bod) ebenfo Aufgabe ber Dame in einet 3eit, in ber bie jüdjtigen IVanevblümdjen nur foinifcqe ^iguren in ben Singen ber SHänner finb, bagegen jene Damen um fo begehrter finb, bie $u wer* fpred>en oerfteben, bafj ibr (Satte aud) im Gqebett „bie Delifateffen ber Siebe" finben wirb, mit beneu er in feiner Ounggefellenjeit oon feinen Waitreffen »erwöljnt worben ift.

31 ii* ber begriff*wiüigen 9?ot>ije in ber (Galanterie wirb bie anfprud)«DDlle SReifterin; ba* ift ber jweite Slft. SJian tybxt, wa* S?iel liaftel über ein perfönlidje* (Svlebni* mitteilt, ba* er mit bev (Gräfin b'Slgoult Ijatte:

,La coiuteaae d'Agoult, »«nur «le Klavipny, e*t rette feniuie etilevee par Liiwt dont eile 11 trois enfanta . . . C'est eile, qui un soir, oü nous etions seuU k prendre le the ehez eile au coin du feu nie dit: «.J'ai voulu «avoir <|iiel bonlieur il pouvait y avoir a etre a deux homoies en meme tenips .* — «CommeDt?' repondis-je. - - »Comment?» repliqua-t-elle,

• vous avez niange 1 de» saudwicha?» — «Oui«. — «.Savez-voi« coinment on lea faits?» —

• Parblcu, c'est un niorceau de pain avee du beurre d'un cöte et du jambon de l'autre.» — •Tres bien, j'ai fait une sandwich, et j'etaia le pain!t« ....

Da* eine wirb man ber berühmten (Gräfin b'Slgoult {ebenfalls nidit beftreiten, bafj fie es txrftaub', it)rc fornunpierten Skgievbcn in gciftrcid)er Aovin auejubrüden.

Der Sdilu&ftein foldjeu (Gebaren* mar natürlid) bie bi* in* pr>antaftifrr) Ungc* l)eiieTlid)e ftd) fteigembe 'ißerüerfion. Dicfc "^eruerfion ift flaffifcb, nerförpert in ber berür)mteit Iragöbin (Slifa SKadjel, über ibje erotifdje SBut berichtete einer ifnrer l'ieb* b,aber, üeopolb 2eb,on, bem (Grafen SSiel (Saftel:

,Ce qui puurrit faire coniprendre leur intensitt? er »ont le« deux faits suivauts: Une nuit eile dil a Leopold Lehon: «Je voudrai« rtre b . . . sur le eorps d'un lnunme qu'011 viendrait de guillotiner.» A un autre de ses nmanta eile imposa la conditio» de In i repeter duns los moment« decisifs: «Je auU .IiWi-Christ:» et chnque f»is quo res mot«i «aerilejres frappaient «011 oreille Kachel tombait dans un puro.\i»nie de jouissnuee iuipoasible a decrire."

feiner foldjeu 4 J>haittafie gegenüber ift fveilid) bie ilaprice ber (Gräfin b'Slgoult „einmal ton jwei üWännern suglcid) genoffen ju werben - ein l)öd)ft barmlofc* erotifdje* Vergnügen!

3ur Gbaraftcrtfiif ber gefcllfd)aftliri)eu Korruption bienc folgenbe* : Da* Ztjcater, tro^bem e*, wie unter bem flneieu Regime, burdi uub burri) pornograpf)ifd) gefättigt mar, genügte ber pornograpf)ifd)en «djaitluft nid)t mef)r. 30?an wollte auf bem D^eater alle* fet)en, imb ba bie* im 9fat)men bev Cffentliri)tcit nid)t erfüllbar war, fo lebten bie Thf-ätrt-s rlniidcstins wieber auf, wo in priuaten 3' r ' e ' n l ' or fitem ge^ labeneu ^ublifum rein erotifdje 5tüde aufgeführt würben, fein foldieö geljeimc* erotifdjco ^rioattbeater War j. Ö. „Li- TlitfAtre iVotiquc <Ic la rue d« la Santo, Rutiffnolles", ba* 00m 3ab,re 1864 — 18G6 eriftierte. lUuf biefem Dhcotev famen ber SJeitje nadj jur 3luffül)rung „La Grisctte et rKtudiant" üon SHonnicr; „Le dernier jonr d'un ComdamnL'", Drama in brei Sitten von 9». lifferant; „V11 Capricc", Staubetriüe in einem Slft 001t üemercier be WeutHlle unb „Les jt ux de 1'ainour et du Bazar" Don bemfelbcn. Der Jubalt eine* jeben biefer 2tiide war ^ügcllofe (irotif, bie ^ointe meiften* eine bi* in* Keimte Detail gefyenbe Darftellung be* (Gefd)led)t*alte*, ba* dNonnicr'fdjc 2tüd beftanb fojufageu überbnupt nur barauo. Derartige gebeime crotifdie Iljeater baben fidjer meljrerc im i'aufe bev 3at)re eiiftievt, cinjelnc finb uuentbedt gc-




— 223 —



166. Aatttalut auf bic Siiuiolmc


blieben unb ifyrc ISyiftenj ift crft fpäter burd) baö ?Iuftaud)en Don ©inlabungSfdjreiben ufw. ertoiefen luorben, roieber anbete aber finb befannt geworben, unb ifnre ©efdjidjte lebt in ben ißarifn ^olijeiaften weiter.

2öie weit bie Wren^en be<5 SOföglidjen im gefellfd)aftlid)en erotifdjen ©ebaren gingen, enttntüt aud) bie galante ftonwrfation ber $e'\t. SBon ber „pifantcn" 3lu(^ brutfäiueife ber i'djönen ©riiftn liaftiglione, ber tjeifeumroorbencn ©unitbame 9fapoleon III. wirb folgenbevS bcridjtet:

.l.ii convcrxation de la cointtm«e <'«t vive et legere; on peut lui dire de» choaes graveleiues et eile ne fait point la prüde. Viniercati ne s'est point genö pour lui faire entendre des polisonneries les plus fortes; ainsi comme eile mangcait im bonhon a la nVur d'orango et qu'elle en aapirait la liqueur auertfu en le tenant nerre entre ne* Ifevres. ,Aimez-vous «  «ucer, comteasc? 4 lui a-t-il dit. La Castigliuni lui a repondu: ,A aucer quoi?* . . . puia




— 224


c-lle h ri il'une petite facon egrillarde fort rcjouisaante."

Der frctfjfte ßufjfilter» mifc »ermaß folgen 3»)'»*= muo nicht ju überbieten.

Die öffentliche Storrup* tion illuftricren tjinreic^enb jiwei latfadjen: ber allge= meine Gtjarafter ber Aitern tnr unb bie füfjnen Gftra» uaganjen, }n benen man fidj Csaljre tjtnburct) täglid) in alten öffentlichen lanj* fäleit b,inreiften lieft. Der allßemeine Atofottendjarafter ber Literatur biefer Gpodjc ift betannt, fie biente mit isifer unb fpefulatiuer ^3t)autafie ber priuaten unb gefettfdjaftlidjen Korruption. Vllö eine befonberä bejeieb/ nenbe t»ud)r)änblerifc^e Sr«  fd)etnung be3 $aifmeid|3 feien jebod) bie »erfd)iebenen Dictionnaires erotiquea ßetennjeidjnet, bie in biefer

>eit erfdjieuen finb, unb als bereit berütjiutefte* baß Dictionnaire <5rotique moderne

uon ftlfrcb Deloau ßelten fann, baes 1864 jum erften SUfale erfdjicn unb baö in feiner jiociten Auflage ttidjt weniger als 402 enggebrudte Seiten mit met)r als" 1500 Deutungen unb (Srflärungen „gebräudjlidjer" pornoflraph,ifd)er Seßriffe, SSorte unb 9ieben8arten umfafet. $ur Gtjaraftcriftif be$ Serfeä unb biefer ffierfc überhaupt, mößen bie brei erften iMlärungen im SBudjftabcn ?1 l)icr angeführt fein:

Abandonner (S'j, Se livrer completement a un nomine, lui ouvrir braa et cuisse», lui laiaaer faire tout ce quo lui conaeillent son amour et sa lubricite\

Abatteur de Uois, Fouteur, — »on outil £tant conside>(1 comme une cogn<?e, et la nature de la fenime, a cause de son poil, comme une foret.

Abbaye de Clunis (L') Le cul, — de clunis, fesee, cronpe, — une abbaye qui ne cbömera jamais falte de moinea.

Dtcfeä äBerf tjat freilief), nenn e£ aud) erft im allertefcten ©runbe einem ernften, wiffenfri)aftlid)en Sntereffe entfprungen märe, einen eminent fulturtjiftorifdjen 28crt. Durd) fein Dofument wirb u. IS. fo flaffifd) bie unerfd)öpflid)e Sfrudjtbarfeit ber ^tjantafie auf bem (Mebicte ber (Jrotif belegt, tüie burd) biefeS SHerf, bem man, nebenbei bemerft, ähnlich umfangreiche äUerfe au« bem erotifdjen Sprach« unb SBegriffSfdjafc eines jeben StolleS an bie Seite (teilen fönnte, fofern fidj bie erfahrenen Herausgeber finben würben. Söäljrcnb für bie widjrigften ©egenftanbe beä täglichen Sebent, wie



n*», m tont »«Jb^J« rf**l<wm «Uta Ki Xiuwa

167. X«uti4t «orttatur auf bie »oiferin Ciuaenie. 1870


|






s






— 225 —


LES FEMMES DEGLISE.



ISABtLLE it BOURRON Ex-Reine i'Espaqne La cunbolaüon «t k rtiiuje de ces bons perre jesuites.

168. JJauftin: flarifour auf bit (hlflntßin 3ia(*n<j con Spanien

j. für iörot, ©affer, Jyleifd) ufro. bie $tyratafK nuv eiitifle weitige fnnoitnme Hainen erfmtben f>at, Ijat fte für jebeä SBeftanbteil ber Grotif fjunbert 9(ii*brürfe jur $anb unb erfinbet in jcber 3 preise täglid) neue.

lük in ber forrumpierten ityantafic ber SJeujett bie cinfadjften Tinge jweibeutigen pornograptjifdjen Sinn befotnmen fjaben, ba« Bann man au« bem 3$oru>ort biefeä Süftionär* erfahren:

.Qu'une ferame ii qui vous parlerez d'an voyape apreable et eurieux que voua aurez fait, vous dise: Je meura d'envie de le faire, le« aota Iclatent de rire, et les fausses prüdes rougiasent. Ce"Iiante se donne la torture pour niettre son gant trop etroit pour &a maiu; vou«  n'oseriez jamais lui dire: Madame, voukz-vous que je vous le uiette? ni meme: qiie je vous l'Ate? pareeque notre e.«prit corrompu ra plu» luin <|iie les termes propres ne siguifient, et qu'il suppose que, pour l'öter. il faut l'nvoir mis, et qu'il soit dedans. Si vous servez <le cea termes xirnplea, vous paaaez pour un sot, ou du moiii» pour im mauvnis plaisant.- 3«*». .tü* mtlf* mmm ta Kr RnHMW 29


- 226 -

Xaä ift bie «eftatigung für ba* weiter oben (»cfolgerte: giir beit SWaun ift bie grau ""b für bie Jvrau ift ber Wann nur ciit erotifrfjer Begriff. 3n ber "i'tjaiitaüe ber fyrau oerforpert fid) ber 9Dtann einriß nur in beut, was ifjn förper«  lief) 311m Mann marfjt. Xaran benft bie Xamc beS jtucitcu ftaiferreidj« fd)on bei ber Söenu\jung ber liarmlofeftcn Sorte, imb finbet barin ftet* ©ejietjnnflcn auf fid) als ®efd)led)tsmcfen. Xas muf3 ber SDiann i>on Bilbung wiffen, unb ba bie öffent* lidjc 2ittlid)fcit nach, aufecn ben Wnftanb gebietet, fo barf er foldje Sertc nur 169. ftflriiatur auf Napoleon Iii. beilüden, wenn er mit ber Tarne allein ift,

unb wenn er bie Mfic^t t|at, jiwibcutig (tri) au\\}ubriirfeu. VlubcrnfaUs mag er fid) al* Tölpel einfd)ä|jen.

SJci ben öffeutlidjen längen rutcbcrfjülte fid) biefelbe Ungct)euerlid)feit, bie aud) ju ben crotifdjen «cpfloQeiiljcitcii be* ^tncien Regime jäfjlte. Sie uon ben Täterinnen be8 18. Sa^rljitnberto ben L'ibertins burd) gewiffe füllte ISntrerijat* bie ©elegenljeit gegeben würbe, felbft ba? ^ntimftc 511 fdjauen, fo mürbe baefclbc and) jeld im Bai mnbile, in Closerie de Lilas unb in Tufyenben (inberen Öffentlichen Söalllofalen beim Cancan geübt. Tie neue ^eit tankte jmar nirfjt melir otjne Unterfleiber — obgleiri) aud) ba«  üorfam — , fic f»atte neben bem Cancan ben fac^inicrenben crotifdjen 9Jeij ber Tcffous, ber fpifccnbefcljten SRorfe unb $antafon$ entnadelt. iibcx um fo pifantcr, wenn in» mitten ber wirbelnben Spiftenwolfen jül) bie intimften Sdjönljeiten ber länjerin oor ben lauernben Blirfcn ber 3ttjd)auer ober SPiittanjcnben auftauchten. $0311 gelangte man, inbem man frenetifd) bem Sport rjulbtgte, nid)t mit gefd)l offenen Beinflcibern ju tanjen. 3n ber (tfefellfdjaft beo Alciiferreid)* fpottete man jeber Dame alö einer läd)erlid)cn grüben, uon ber eine boeljaftc Jyreunbin geflatfdjt r>atte, baß ftc fid) wie ein SBatffiid) flcibet. Wernal« gefd)lofiene Ükinflciber 3U tragen, war bie erfte Siegel ber intimen Atleiberorbnung für eine Kemme du munde, benn baburd) fefote man ja „allen galanten 3d)er$cn", mit beucn eine Femnie du monde tiiglid) redeten muftfc, bas ärgerlid)fte $tnbentid! Unb bei biefer SWoralanfcb/uimig follte eine raffinierte Täterin mit gefdjloffenen ffleinfleibern tnnjen! Unb ba<? aud) nod) bei einem Tanjc, bei bem $hu*gclaffciit>eit bie erfte Tat^regel ift, — Gancan ift ber Saljnfinn ber ©eine, SBilt ift fein funonnmer 9?ame. Un pantaloa clos, un clos de vigne — weldje ©cfcfjmatf = lofigfeit, welche Blöbigfcit!

Tiefe au$fd)Wcifenbc Müljnrjeit beborbierte fdjlicftlictj -öffentlid) bcrmafjen, baji felbft ber nadjfiditigeu Sittenpolizei bange würbe. Sie ftellte barjer notgebrungen in ben öffentlidicn SBalllofalen ben fittenfeften Sdjutunanu in bie Witte ber lanjenbcn. Ter Sd)u^maun tjatte bie Crbrc, jebe Tarne auö bem iaitjfaal 311 uerweifen, bei ber er gewährte, baft fie fid) beim (Sancan burd) atyu füljne „Cffcnljeit" une outrage a la morale publique et aux Lünnes manirs 3iifd)ulben fommen läßt. Ulan tanste alfo unter iwijeiauffidtf. Tiefer fontrollierenbe Selbmann ift jebenfallo ber biinbigftc





29*




- 228 -



UNt S01M.E AUlTUlUMES .... ON A7TEND ClS MESSIEURS fir VeKA


171. ftotttaluT auf Napoleon HI.

SBeroeiS, baß biefer idjamlofe Iricf xtidjt (siiiselfall, fonbern ftänbige Programm«  n ummer mar.

3n ben Salon* ber berühmten Pommes du monde, in benen Jräutcin SHigolbodje, ber angeftaunteiten (Sancantänjerin, mit gleid)er Skgeifterung nadigeftrebt mürbe, ftanb ber ben Sfnftanb gebieteube Sdjutuuann natürlid) nid)t. ©emiß mußte jeber .§err, ber in einem 3aton ber («efellictjaft ju einem tSancan brätigte, baß feine ber anmefenben Damen fo gefdjmadloa erlogen mar, fid) mie ein Heine* s }>enfion*mäbd)en ju flciben, aber er mußte aud) ebenfo genau, baß alle Tarnen barin übereinftimmten, in ber \ ©alantcric fo üerfdpeitberifd) mie möglid) }U fein, unb fo frönte ber (Sancan ftetä ben $5fjepunft einer Seftesftimmung. Ter Sßtafjnfinn ber Seine vafte burd) bie uornefjmften Salon* ber ©efcllfdjaft b« jrcciten .ttaiferrcidi*.

  • *

Gine Okfellfcrjait, bie fid) in fold)er »eife „über beö ffiätfels ftciligfeit" unterf)ielt, goutierte fclbftuerftänblid) baä erotiidje 3Mlb fo ftarf mie jcbeS forrumpierte ßeitalter. Tie Herren unb Tarnen biejer Streife maren au*gejeid)nete Stunben be§ verbotenen £>anbcltf, fic forgten betjarrlid) unb eifrig bafür, bab er allen ^oli^cioerboten juni Trotf ununterbrodjen üppig florierte. Ter Umfang ber Streife, über bie fid) bie Korruption autfbefjnte, madjte alle« tirotifdje otjue ?lu<?nafmte jum SJJafienartifel. Tie in biefer $e\t fid) cntmidelnbe ^rjotograpfjie bot ba* tcdjnifdjc Wittel, beffen man baju beburfte.

Tie ^fmtograptjic Derleiljt ber erotifdjen Munfl feit bem jmeiten franjöfifdjen




1T1. Äaritutitr auf btn C»of «apolton III.


Äaiferreid) bie bejeidjnenbe Signatur. £er £>ol$fd)nitt uerfdjtoanb, ber Supferftid) uer= fdjwanb, bic Öitfwgraptiic fdjaltetc auö, unb an if)rcr aller Stelle trat bie i«b,otograpf)ie. SMcfc 4*orl)errfd)aft ber ^f)otograpf)ic rourbe von einem feb,r midjtigen Umftanb beein«  flufjt: bie ^t)otograpb,ie emanzipierte uom Äünftler. Linien Regime, McMfutioa nnb aud) bad ©efdjledjt von 1830 waren alle Don ifjren jeitgenöffiidjen Stünftlern abhängig. Xao mar ju unbequem in bem ?(ugcnblitf ( n>o man faft auöfd)lict$lid) in Waffen unb für bie Waffe ju probujicren twtte. $ie allgemeine Stillofigfeit, bie mit bem jmeiten Maiferreid) einjog, fam ebenfalls als ein ungemein förbernber isaftor f)inju; fie jeigte ben gangbaren HttfUMg, ber e* crmöglidjte, ofme jebc $)eit)ilfe bc* itünftler* crotifefte SStarc leid)t in £ülle unb gülle auf ben Üüiarft )U bringen. Sa* Signum be* jroeiten .Maiferreid)« mar fein fwMnopolitifdjcr ISfmrafter, eä borgte uon aller 23elt unb au» jeber Qett Überall unb au* allen ^porijen fjolte es fid) ba* fjer, maä iljm äufagte. iflalb Olli bem f laffifdjcn Altertum, balb auö ber Wotif, balb auo ber Btcnaiffattce. flu* taufenb flirten fc^lc c* fein geiftigetf, pfnjfifdje* u»b moralifdje* Weroanb $u* fammeu, mit taufenb (Skripten, bie au* taufenb £immel*rid)tungcn famen, ridjtete eis feinen lifd) unb feine Xafcl fjer, unb erit ganj julefot fam bas ©igengewäd)« f)inju. $0$ mar aud) in ber Munft fo, fie fopierte roader bie alten SWcifter, bereu Lanier unb Stoffgebiet ber b,errfd)enben ilfornlanfdjauung jufagte, b. I). alfo bie früheren Subita tcumaler. £3a9 gab e* nun t)infid)tlid) ber erorifdjen ihmft iWaljcliegenberco, um ben Waffenbebarf, ben bie crotifdjc Neugier forberte, bequem ju ftüfcci unb bod) rced)*luug Ijineinjubringeu, al* bafe man ebenfalls in bie Sdjafcfammcr ber Vergangenheit




— 230


griff unb mit ben erotifdjeu 2d)opfungen früherer Wene- rationell eifrigen £>anbel trieb? Unb ba* eben er* möglicfitc bie Hfjotograplne auf bie bequemfte 3Beifc. 2o fommt es, baß man beute nod) mandje fonft |"et)r feltenc erotifdje «Jette au* früheren Reitet» in ^üfjotü- grapljien im .panbet ünben fann. iDfan pljotograprjicrle natörtidj in erfter iiinie foldje Singe, bie auf bie Sjiifternt)eit mirften. Aiütnie Stattet aus bem 18. 3ab,r= fjunbert, erotifdje Söilber uon Nomlanbfon, uon Wor» lanb, unb vor allem bie i!a«tti»itäte)t s DJaurinci unb Xeweriao.

?lber itjrc fpcjififdje erotifdje ftunft Ijatte biefe 3eH bod). Unb and) fie fnüpfte fid) an bie ^b,oto= grapfjie — bie Katurauf- naljme. Sie pfjotogrüpljifdjen ^{aturaufnalunen, nadte ,3'ttiuen unb Männer in erotifdjen Stellungen, erotifdje 2 jenen unb flaute Crgieu flammen auö biefer ;>cit. s ^on „Swift" mar ba natürlidj feine JKebe mcfjr. "Jlber ba* üertrug fid) gan,$ gut mit ben tjertfd)en> ben äfttjetifrijen ^Infdjauungeu. 2a$ ^abvif^eitaltcr tjat in feinen Slufängen niemals ein fünftlerifdjeö Weroiffen, eä fagt: „Wdj wat, ßuitft! Äunft ift 4-uimbug, 2djroinbel! S8U molleu fliealität, 35Mrflid)fcit, bie edjte, tjanbgreiflidje äiMrflidjfeit, unb nidjt bie* fdjaumfdjlcigeriidje ^Ijantafieprobuft. Tie tjanbgreiflidje Realität mar bie „^aturauf nannte". Sitte «efene be$ tfabritjeitatter* tarnen fomit jur Weitung: fd)ucll unb billig unb fdjlcdjt.

Tie ^erroenbung ber "^Ijotograpljie in ber £rotif tjatte fdjlic&lidj nodj eine britte förbernbc Ihfadje in ber relatioen XJcidjtigfcit bcS ^cvtriebiS. Sei offene ^erfauf bireft erotiid>er Xarftellungen mar feit ber 9ieftauration volijeilidj oerboten unb mit (»elb> unb ©efangni-jftrafe bebrofjt. ?(ber noct) unter bem söürgertbnigtum mar bie Umgebung beo Verbots nidjt atl;,u fomplijiert, bie Crganifation unb bie gunftion bes v 4>oli , ) eiapparateC' mar in jenen romantifd)cn Seiten nod) ,yi nmftäublid) unb gu fdjmer= fällig. Das mürbe mefentlid) auberä, alsü ber ^onaparti^mu« bie t^olijei jur roidj' tigfien Stü^c feiner ftcrrfdjaft unb SHadjt auobilbete. (Mrofte ttupferftidje unb Vitfjo= grapfjien maren immer auffällig; itjre ,'perftellung mar umftänblidj, erforbertc üDiafdjinen unb jatjlreidje Smifdjenfjänbe, unb es mar ebenio uitmöglirij, fie beim Vertrieb gefdjidt





M« dHis f-lks.jc uns lnureux d? poew dm. Iw efle entarte, j* vnu» des tuute, ^uwä <te> taedictjais du Snjnwr...

1T3. TOolDdj: «arifttiur auf kit «onittit. U7u


175. Stitcun fHnvi: Satan jetant ä la terre la pature qu'elle attend


oor ben ?lugcn $u üerbergen. Bei s J?fjotograpl)ien war boa in bctbcn 9iid)tungcn anberö. Sie tonnten otjne befonbere Sd)Wierigfeit nnb gmr, unauffällig fjergeftellt unb ebenfo itnftdjtbar oertriebcu werben. (Sin .s>änbler tonnte fdjeiubar mit allen möglichen .\>arm= lofigfeiteu Ijanbeln unb bod) fein beftes (Mefdjäft mit crotifdjen ^f)otograpt)ien machen, bie er in einem fleincn Ratete unbcadjtet in ber Iafd)c bei fid) trug. *£<i* Ijat fid) biö heutigen 3ag* trotj» aller Strafen bewährt. Jamal« war bie s }3olijci nod) oben= brein |*o eutgegeufommenb, fid) in biefen Tiugcn nur um bac 511 fümmern, was man ihr oftentatio unter bie Sagen rüdte. ÜDJan tat ber l'oli^i gerne ben Gefallen, ilir liutgcgcnlommeu anjuerfennen, unb fo fam fclbit bac>, was au fünftlcrifdjer tirotif au* ber .'panb non 3eid) ,te ™ unb Malern im iiaufe ber Saljre t)in$ufam ( faft auänaljmäloä nur in ber Jonn von fleincn ^fjotograpfnen in ben £>anbel.


3wei iSrfdjciuungeu fiub ba* Urgelmio biefer iSntwidlung: To* allgemeine Otioeau ber crotifdjen Munft rebu^ierte fid) in auffälliger Seife unb bas ilarifaturiftifdjc fdjicb auv ber tiTotil fefjr ftarf au«. Tsebenfalld überwog ba* fliein=trrotifd)e ol)ne fatirifdjc ober farifaturiftifdjc Xenbcnj oon nun an ungleid) ftärfer, al« bie« jemals ^uuor ber Jyall gemefen war.

3m fünftlerifd)en Stil wanbelte bie erotifdjc Marifatur naturgemäß bicfelben S*af)nen, weldie bie emftc Munft fid) gewählt glitte, fie fopierte wie biefe. Tie cmfte ftuttfl fopierte juerft mit Vorliebe ba* Mofofo. 3n ber ^orljerrfriiaft be« 2iunlid>cn, bes ^aftcrljaftcu battc fidi bie öffentlirije ÜWoral bem Vncicn Mcgimc wieber genähert. SDlan berftanb alfo biefe M'Kv OÖ jebe anbere, barum überfe(jte man il)re ftunft





i«0- Jdlcitn Slop*: 1,'ürganlste da dlable, on Salnte C4clle


in bic Qkgetüoart £aß man fid) bicfcr ;V«t aud) polittjd) nem>anbt fftf)lie, batür fotgtt mehr alo> einbrinajid) bcr aUrnädjticie bonapnrtiftijdjc ^olijcifniippcl in bcr Jyauft bcr „Tc^cmkubonbe". SDHi u>elrf)cm SRaffincmcnt bicj'e ?lnlelnwna, an ba* föofofo a,e= fd)af), bafür ift ein 'iditffprudi flajiiid), bcn bic .ttaiferin (inaenie aca,cnüber bcm r/erDor^ rnflenbi'tcn ffmftlcviirijcn Interpreten bes föofofo, (ifarled Chaplin, tat: „.§err (5f»aplin,

t}u*», ,t«U frolliiftf (Hfmcttt )n brr »arilatur" ::»!


— 234 —


id) bewunbere 3ie, Cv^ve Silber fiitb uidjt Mit unauftfinbig, fie ftiib mcb,r." 2i*enn man auef) üiellcidjt itid)t fo weit ging wie bic daueret unb iöorel, fo lagerte bafür bas moberne So fottcuparfüm über biefen s }>robuften unb batauf reagierten bie mobernen Sinne unweigerlid). £t)ne w befU niereu p fönnen, füfjlte man, baR felbfi bas 3°t) mcvc um mehrere Wrab unauftanbiger mar. &s rod) alle* mefyr tiad) bem fpejiftfd)en Tuft bed mobernen iöorbcüc- alä nad) bem be$ Petite maisou.

&fmlid)eö mag and) für bie Starifatur gelten, bie ebenfalls einige 3eit Ijinburd) il)re äußeren formen bem fHofofo entlehnte. Ten mober- nen äöüftling fleibete man in ba* gra^iöfe OJewanb beä l'ibertinä auä bem 18. 3al)rf)unbert, bie Mofottc manöelte man }um nieblirijeii Siofofo* mamfelldjcn. SWan ibcalifierte fo gemiifcrmaiVn bie nüchterne 9iot>eit ber ^litC'id)weifungen, baten man frönte. (Sine ^robe bafür ift baS iölatt „Partie Contre Carre> ifietfe Beilage). s i*on galanten Sorf triefen an bem lofe umgelegten ©ufenrud) war man in gegenfeitigem l£iuuerftänbni3 fdjcr^cnb unb frtjätcrnb allmä()lid) ju intimeren Unteriudjungen i>orgefd)ritten. 3m entfdjeibcnbcn Slugenblid tritt jebod) broljcnb nnb fdjeltenb ber ?lljnl)crr bc* ©cfd)led)tä bajmifdjen. Unter feinen Singen b,at fid) baS gange lofe ©cplänfcl entwirfelt, jetjt, ba feine Urenfelin fid) felbft anfdjidt, mit ber gra;,iöfefteu Bewegung eigenljänbig bie buftigen 2d)leier ju lüften, ba bulbct etf ifm nid)t mcljr länger in feinem iüilberratjmen, unb aus* ber Vcinwanb tritt er brotjenb fjeruor. ?lber baö ©efd)led)t be* ftabrifjeitaltero fpielte fid) längft felbft bie SBorfeljung unb im übrigen b/itte gerabe ber 911)» ben allererfteu ©runb ju refiguieren. £a<$ nai bic nieblidje Urenfelin eben probt, waä beffer fdjmcrft, le manage ou ladultere, barin blatte fid) bic feiige Stammutter ebenfalls eifrig unterweifen laffen. £a* ©eweib,, mit bcin fie ieinen SKatjmen gegiert, fünbet eo, baß er and) jur grofjen itonferie ber ©dornten geljbrt. Irr mag fid) alfo beruhigen unb e* als ein unabwenbbare* 2d)idfal ^inneljmcn, unb ftill in feinen abgeblaßten Siabmen surüdtreten, eö ift tatfädjlid) ein fcfjr, fct»r altcö unb in ber ftamilie treulid) eingebürgertes Stiid, ba* t)icr wieber einmal jur Sluffütjrung gelangt. 2old)e Blätter würben natürlid) öffentlid) Herlauft.

"Jlber ba* aHafdjinenjcitalter ift in feinen Anfängen einer Wrajie äljnlid) ber





177. Slop«: UMftett ID Dictioiiiiire irotique DM ttltJQU



IJ8. Soffow. tiltl4ti«nun(nu „Ua» ®irt*l)Ou» an Ixt Sotin*


be* Siofofo 311 feinblid), als bau es ju einer intimeren ©erwanbtfdiaft tjätte fommen tonnen. i*s war barum nur eine uorübergcfjenbe Stustjilfe, bid man Jormen entwidelt tjatte, bie bem eigenen äskfen abäquat waren. Tem 9Mafd)incn,v:italter entfprtc^t in feinen Anfängen bas ."parte, (Srabünige, ftbgejirtelte, ^raftifdje, nnb bas brüefte aud) ber galanten tfunft fetjr balb ben nüditernen Stempel auf, fie würbe unpoetiid), profaifd), uüditern, itcifleinen.

Jn ber SWobe gab ber Ärtnolinenmab,nfinn iat)lreid)e Slnrcgungen jn einbeutig crotifdjen ftarifatureit unb erotiidien ^i^illuftrationen, aber fo iteit unb ungrajio* biefe bafjinfcgcnbcn Stofffolofie waren, fo nüditern unb fjart wirfen bie erotifdjen Pointen, bie bie s JWarcelin, ©reoin ufw. baran fniipften. 9luS bem HKongel an jeber ^ßoefie entiprang aurf) $nm Icil ber üerfiarfte (Sinbrurf be* Unanftänbigeren, ben jebes berarrige (Erzeugnis mad)t. (iBilb 165.)

3n bem SDJane, in bem bas ausgefprodicn Isrotifdje uon ber Straße uerfdiroinben muRte unb au? bem öffentlictjen .ftanbel ausirijieb, in gleichem 3Wafse entfd)äbigtc man fiel) in bem, was unter ber .§aub wertrieben würbe, b. t). tjterljer flüdjtete fidi aud) bie fede Üaune. ^robufte ausgetaffeuer crotifdier l'aune waren in ^ranfreid) neben ber

30 •





178. Zelteten »oy«: Le Calvniro Äui : Lm SttUlqMI




— 238 —


ftäubigen JKeprobuftioit 'Sßoite&inä einige Suiten Uon ber $>anb (Prettin* unb SWarcelind, bie büo intime Scbcn ber „.ftinbinncii" unb ber Kemmes du tuende groteet illuftrierten. Slber baa war nur ein oerfdnoinbenber Deil. Tie :pauptmaffe meldeten bie namenlofen Stüde au*, bereit Urheber fdjon beöljalb «irfjt feftzuftcllen finb, weil bic ttiefcsaty i()ret Sd)opfet überhaupt nie einen «Rainen Ijatte. 9(1* Wotiue Ijerri'cfyen unter biefen namenlofen Stüden befonberä groteelerotifdje SingltangU nnb 3i rtu *fjcn en öor. Das inoberne lingltangl fam unter bem zweiten Jlaifcrreid) in $Wite, cbenfo wieber ber §\xtu*, alfo beutete man biefc SKotiue mit Vorliebe für erotifdje Sdierzc aus*. (Sine meljr als t)unbert Stiitf umfaffenbe HoHettion au* bieder 3«', t»ic unä jur Durdjftdjt Zur Verfügung geftellt würbe, enthielt jur .^olfte grote*t=erotifd)e ^ingltangl unb 3ü'lu*gruppen. tBatatijievfunftftüde üon nadten Sdjonen „an ^riap* ftoljem s 31mtö=- ttympol", lüfjne $alanjierfunftftüdc oon Seiltänzern, bie grotc*t fid) umarmenbe ^aan, mit SMrtuofität über bas Seil tragen, weiter erotifd)-grote*fe Jlunftreiterftüddjen bon Herren unb Damen. 3m v 4>anoVtitum i^t ein s Jiiefe auSgeftellt, ber feine riefige SWanned- fraft eleganten ^arifcriiuten bemonftriert; 3 u * r ** t i u biefem Kabinett ift nur Damen gemattet, bie fid) beun aud) in unabfefjbarer Wenge banad) brängen unb fadjlunbig prüfen. Gin Sadjefinurcnfabinett ^eigt, baß bie moberne Gua »om SJaumc ber Gr» femttniö einen ftattlidjcn $b,allu« Stelle beS ?lpfcl3 pflüdt, unb bie Sdjlange wirb Zum Zenfel, ber Goa umarmt, wäfjrenb ?lbam fein Wittagöfrfjuifdjen b/ilt, fo bäminert ir)r „bie Grfenntniß" auf.

tiefe Godjonerien würben über bie ganze Seit verbreitet unb überall gefwnbelt, bie «ßrobulte ber uerfdjiebenen SJänber »ermifdjen fid) baburd) unb felbft ber UrfprungSort ber einzelnen Stüde ift barum feiten feftjufredeu. Sßorljcrrfdjeiifr partizipierte jebod) Sßariä baran, bad laffen mit ziemlicher Dcutlid)feit bie Woben unb bie Stwen erfennen. Daß aitd) Sien fet)r nicl besteuerte, ba* iUuftrieren bie vielen füfjen SWäbelä, benen man begegnet, aud) bic mannigfad) auftaudjenben maffioen 9?eije „foloffalcr Seiblid)«  feit" laffen ityct Liener £>erfunft uidjt verleimen. Die IBlütezeit biefer pornograpl»fd)en ^robuftioit fc^te fiel) bie in bie fiebriger unb adliger -Jarjrc fort.

3n Deutfdjlanb entftnnbeu in biefer $eit bie meiften ^robufte auSgelaffener erotifdjer i'aune in SDiündjen. Silljelm von Slaulbad) unb iJoffow waren f)ier bie angefcb,cncn ^abrifanten biefer Sarc. ftaulbad)* lätigfeit al* ^abrilant erotifdjer SBilber ift fdjon im zweiten Söanb be« vorliegenben SerfeS (t>gl. bort S. 214) ge= wurbigt worbeit, e$ genügt foinit, l)ier auf feine erotifdjen £auptwerle ^injuweifen. ?l($ joldje lönnen gelten „Die Grzeugung bc* Dampfen" (iBilb 13), ein Äarton ju einem projezierten Sanbgcmälbe für eine SubnftrictHille, unb „3Ber lauft 4,'iebe^götter" (SJilb 166), ein erotifdjer Sdjerj, ben er einem ftoQegen unb ^reunbc wibmete. ©cgen „Die Grseugung bev Dampfeö" finb nur fiinftlcrifdje Ginnxinbc ju ergeben; würbe ilaulbad) in biefer Seife ba* jeugenbe ^ r «"5'P ^ «ruft ftetß aufgefaßt b,aben, io wäre moratifd) lein 95?ort ber ^erbainmnte wiber ib.ii z« fasen- »58er lauft i.'icbe*= götter" ift bie »erbreitetftc, populärftc unb man lanii audj fageu, berül)mtcfte bentfdje crotifdje ftarifatur. Tiefer s J{ub^m ift burd)au>3 unverbieut. ©ewifj ift bie 3bee amüfant, aber fic war nid)t* weniger alc neu. Sie ilaulbad) in feinem 9icinctc %udy& nur ben it)n um uielc Haupteslängen iiberragenben Jvonzofen Wranbuille ueniKifiert ab- gefdirieben bat, fo bat er aud) in bem SBlatt „Ser lauft yiebe^götter" nur ein Stforiü aufgegriffen, ba* »on ben franzöfifdien Grotileru ber breißiger ^aljrc mehrere ÜJfalc







- 240 —


ungleich, ffinftlerifdjer bcljanbelt morben ift. S8ai> «aitlbfld)# einiger gortfd)ritt war, ift, bafj er ein größere* Format gemäht b,at. 91 ber bcffcnuugeadjtct fjobeu Staulbadjs „Siebenter" ifjr Slnfeljen bewahrt. Sie finb Ijeutc nod) im £>anbel, ja mcljr nod) als bas, es finb bauoii fogar nod) neuerbings einige 9iart)ftid)c crfrijienen.

üoffotu n>ar roic ftaulbad) ausgefprodjener 9?ubibätcnmaler. Wemaltc diubibäten finb alle feine Silber gemefen, bie ec für bie Cffentlidjfeit mad)te. Ta ift es gan$ iiatürlid), bafj, menn er im Nebenamt für greunbe imb „geinfd)merfer" arbeitete, bafe er aud) erotifd)e Silber anfertigte, Tie größte Popularität genietVn feine gemeinen 3lluftrationen jnm „SiiirtöfjauS an ber Üaf)n", bie er einmal für eine ttünftlerfneipe gemad)t b,at; burd) unberufene litf)ograpf)ifd)e ??ari)bilbung fam bie Serie in bie Cffent» lidjfeit unb in ben geheimen l£od)onerien()anbel. So oufigelaffcn bie fämtlidjen Silber finb, aus bencii biefer 3»Hus fiel) $iifammen)e|}t, fo illufrricren fie uiclleidjt gerabe ba= bnrd) redjt beutltd) bie fünftlcrifdjc Smpotenj ib,res Schöpfers unb nod) mefjr bie fiunftlofigfeit beä ganjen Zeitalters, au« bem fie b,crüorgcgangcu finb (SSilb 178).

9lUe biefe Gqeiigniffe finb fittengefd)id)tlid) unbestreitbar uou nidjt jit unter' fdjä&enbem bofumentarifd)em 'Bert, für bie allgemeine (&kfd)id)te fdjeiuen uns bagegen bie erotifd)cn ftarifaturen, bie teil* aus ber Sfnnbalfud)t tjerborgingen, teils ber poli= tifdjen «jjropaganba bleuten, roidjtiger.

Tie erotifdje Starifatur mar früljer gleid) nnc bns erotifdje Spottgebid)t nidjt aüju feiten ein .pilftfmittel perfönlidjer 9Jad)e; l)eute bürfte bas tvofil faum mcljr »or«  fonimeu, bas joviale «ewiffeu ift ju fein; gefdjärft, um foldjen Mitteln Kurswert $u geftatten. «ber biefer 3ortfd)ritt ift erft neueren Tatums, in ber «efdjid)te bcS jtoeiten fran^öfifdjen Äaiferrcid)* gibt es mehrere s }>rii>atffanbatc, bei benen won ber einen ober aud) öon beiben Seiten mit crotifdjen ftarifaturen jur gegenseitigen Serläftcrung reid)lid) operiert rourbe. Ter berütjmteftc unb für alle Reiten intereffantefte 5aü* in biefer Stiftung ift ber Streit 5»tnfcf>eii Okorge Sanb unb Wfrcb be Muffet. 3m Slute ber genialen ©corge Sanb fprütite nod) einmal in mädjtigen tfeuergarben bie finnlid)C Wlut ber f tollen Stammutter auf, bie feine (Geringere als tfrnu uo » Seüigni mar. Tiefe (Mlut fjat Gteorge Sanb ju ifjrcn füt)nen unb ftaifen Htevarifdjen Taten infpiriert, fie l)üt aber aud) aus irjr fctbft ein begebjenbee unb erotifd) überaus ftarfc 9Infprüd)c ftellenbes SBeib gemad)t. Tiefen Slnfprüdjen foll il)r Meliebter 9llfreb be 9Jiuffet nur fetjr fdjmadj ju genügen i>ermod)t fjaben unb bas foll im legten Wrunbe bie Urfadje ber gegenfeitigen Streite unb ber enblidjen Trennung ber beiben gemefen fein. Ebenfalls furfierte bie* als ©erüd)t, unb $u Wuffcts Cf)ien lam, bafc feine ehemalige beliebte fid) in biefer Söeifc über iljn luftig mad)e. SOZitffct foll fid) nun bafür gevädjt f)aben, inbem er im Äreife feiner Jreunbe ptiotograptjien Don erotifdjen itarifatureu auf Wcorgc Sanb verbreitete. Ta* $\el biefer Äarifaturen foll gemefen fein, öeorge Sanbs, — ober 3)iabame Tubeffants, wie fic cigentlid) tjicfs, — Timen» d)arafter barptun. Über biefe erotifrijen «arifaturen auf (George Sanb finbet fid) in bem berüdjtigten crotifd)en 9ioman „SJiemoiren einer Sängerin", ber be^arrlid) Sophie Sdjröber jugefdirieben mirb, eine erflärenbe 9iotij. Tort ^eigt eS:

„Sit, — tint ftreunbin ttx «WemoiTeiiidireitwrin — , jeigte mir tiue "Diftigr ^ptogtopbien, bte fie cvft türjlid) ou« ^ariS erljaltett. waren nur erotifd)« £j<nfii, nndte fkibtt unb OTänner, bie












— 242 —


inlcrcffaulefteu barunter irarcn diejenigen , bie "?llf reb bc üiuffet über i'tobame Xubeffant unter feinen Jreunben jirtulie= reu lieft. ©8 waren ied)* gtücf Cbiiönitäten, metfteu* mit anberen Jyrauen unb unmünbigen Duibdien. bie bie berühmte Sdjriftftellerin in bie öebeimnifie be» papMti™ Xienfte* eingemeit)! : auf einem biefer ibilber begebt fie aud) Uiijudjt mit einem riefigen ©oriOa, auf einem anberen mit einem 'Neu; funbiänberininb.auf einem britten mit einem £<ngfte, ben jwei naiftc 3Mbd>on an ber üetne halte», fie felbft ift tnienbabgebilbet."

TicfeS ^itat märe jebcnfalle eine fefjr trübe CueQe unb e$ würbe ftd) nicfjt rechtfertigen , barauf

allein genügt uon biefen angeblich, erfd)ienenen erotifd)cn ttarifatureu ber (George Sanb Siotij ju neunten, wenn wir nicf)t biefe ©lätter felbft ju ©efid)t befommen Ratten. Tno ift mebjfad) ber Tvalt gemefen. 3n brei üerfdjiebencn erotifdjen Sammlungen fanben mir Stüde, bie fid) mit einigen ber b,ier befdmebenen beden unb roenn c$ auefj fleine ^t)otograpf)ien waren, fo ließ ftd) bod) mit l)öd)fter 3yat)rfri)einlid)feit fcftfteUen, bajj c« erotifdje Alarifaturcn auf (Meorge Sanb waren. Tie ©fiften^ biefer Sarifaturen fdietnt atfo latfadje ju fein, fraglich bleibt bagegen immer nod), ob SNuffet ber 3nfpirator war unb ob GJeorge Sanb in ber angegebenen Steife bei ifjren ftreunben über ib,ren ehemaligen (beliebten gefpottet fjat.

$>on ber reinen Sfanbalfudjt finb jmeifclsoljne aud) ein grofier Teil ber erotifdjen Marifaturen eingegeben worben, bie auf Napoleon III. unb bie ftaiferin Oligurie gemadjt würben, wenn fie aud) in ben weiften Jollen im ©emanbe ober im (itjaratter be* politifdjen Jtampfblatteö crfd)ienen finb. 9(bcr e* ift ebenfo offenfunbig unb l)iftorifd) feftftet)enb, baß begriiubctc Slnreije genug oorljanben waren, felbft wenn bie intimen iöcjieljungcii ju ben beiben größten fürftlidieu SSüftlingxMiaturen beö 11». Satj^unbcrtei, ju ilönig Viftor Smamiel oon Ottilien unb ber fpäter bepoffebierten Königin Sfabella oon Spanien Dorn fran.tttfifdicn Maifcrljofe nidjt fo ofteutatiu ytr Sdjau getragen worben wären.

Ta$ objeftiu gefd)aute tMefd)id)täbilb fyat ja längft ergeben, baß, wie wir bereite im {.weiten iöanb gefagt fjaben, Napoleon in. gewife nidjt jener Sluobunb uon Verworfenheit unb s ?lu$fd)weifungen war, ben feine 3eitgenoffen aufi il)m gemadjt l)aben, aber er t)at



— . . . AppremU moi de* mot* sales . . . Lüne de Miel 183. Yermonil fa*l fie Ciourtier SrancaiS 22. »uauft 1897




— 248 —



184. gcüdtn Stop*: La Ce«taures»e


ein reblid) leil ba^u beigetragen, bafj biefe ?lnfd)auuug entftanb Uttb fid) feftigte. Xaf? er mit ber allgemeinen Unmoral, b. t). mit bem Äofottenregimcnt ücrfdnüägert mar, ba« erhellt fdjon bnrau*, bajj er, roic bie ifjm ergebene ^rinjeffin Diatljilbe mit» teilte, mebjeremals gleid) brei tWaitrcffen auf einmal unterhielt. Unb wie wenig er fid) barum flimmerte, ban feine Eebandjcrien bem $offtatfdj geheim blieben, bad be ftätigt ebenfalls feine Jyreunbin, bie Sßrinjeffin 3)fatl)ilbe. Über ein Verb/iltniS, ba* Napoleon III. mit ber fdjüncn Wräfin SSaleroofa f>atte, fagte fie gu einem Vertrauten:

,Jc snis que l'Empereur est treu imprudent, «ju'il ne sc gene gu«-re et que l':tniit : e demiere a Compiegne rumme nous dtions tou* en chemin de fer dans le wagon imperial divitrf en deux eouipartinu-iits, M«« Hamulin et moi avon» <?t<5 tlmoins de» entraineinent» anioureux de Sa Maje.*te pour Marrianne Walew»ka.

M™ llnmelin et moi dtiitns iiMtinew «-untre la porte battante qui separe le« deux com- partimenl* L'Kinperi'ur etait »etil «l'un «•«">«? aveo Mariuimc; rituperalrice, \Valewnki, tont l«> nion«le enfin »e trutivait dan* l'autre eonipartiment. I.n porte hattait par le mouvement im-me du wagou et nou* a permis de voir mon tri.* eher i-ouaiii a i-heval nur lea genoux «le Marianne, reinbrassant »ur la bout-he, et plongeant une main dans son »ein.*

^ifjnlirfjc ©erüdite furfierten aud) feb,r balb über bie Äaiferin, jtjnifd) mürbe

81"


uiyi




— 244 —


La vie <l<* chateau

l«ir ('«mn d'Adm



1. - -Allons. dcboul! . . Ic parmeii», vcn« ritt Jairc lr lour du proprictairc



2. — «Kaitcs commc moi: toujonra dtbout i six hcures! ->



3 - L'IMVITfi, - .Bit! <a plque, et moi <joi ai oblie m« ganU . . ..


fotportiert, bafc ber Äoifer nur StberDergeltnng übe, bafe et aber fcr)r öiel nad)* jit^olcn f>abc. Unb mau itamttc fogar alte feilte an* gcblidjcn Vorgänger beiitlid) bei tarnen.

3n ber fdimületi *?Ct mofpb/ire, bie fdjon in ber ÜDfittc ber fünfziger Sofjrc aüe^ umnebelte unb bie fefte Überzeugung iu bie Wcljirne aller Sfepitfdjen pflanzte, bajj man ftänbig auf einem Sultan tauje, unb bafe bie ganje £>err= lid;feit über fur$ ober lang m bie £uit fliege, — in biefer Stimmung mar eS innere Wotroenbigfeit , bajj ber otjnmädjtige ^afe ade«  bieä aufftapelte unb es in potenzierter ft-orm jum wer* leumbcrifd)eii ^ampfjlet Der- arbeitete, bamit ber lejjtc gtflen uon Sfpfurdjt an ber baburd) im geheimen immer loä^rcitb „üngclnbcn Wlnt uerglimme.

Die erften «ßampfjlete auf bie faiferlid>e gamilic erfdjienen fdjon fel)r früt), fojufagcn fdjon am läge nari) bem Sieg b«KS Söona= partium uS, unb es «erging uiätjrenb ber ganzen Sie gierung Napoleon III. fein 3ab,r, in bem nid)t ein ober aud) mehrere neue erfdnenen ftnb. £>ie midjtigften finb: „Los nuits et le muriage de Cesar par L. Stelli*, „ Les femmes galantes des Nnpol<k>ns*, „Lea nuit«  de St. Cloud", „La fcninic




de Cesar, Uiographie d'Eu- g£nie Kirkpatrik Theba de Montijo", , L'histoire du nouveau CVsar", .Pros- titutions et debauches de la famille Honaparte*, ,I/cs amours de l'impe>a- trice Eug&iie", , Madame CY-.sar«. Sie aHef)r ( yjf)t bic= fet IKamptjtctc tft fatirifri), »im Ittel erfennt man, baft and) bic ÜKefjrjaf)! crotifd) il't, unb baft fie fid) eüenfo millcibeloe gegen bic ftaiferin richteten :

.Eugeuie la Kouswe, cointesae de Breda, y Cnrotas, y Vastring«), y C'ravacho, y Mubillo, y Badingo; ou bien encorc: Lola Monte» deu- xiemc."

3n einem anbeten ?ßainpf)tet nannte man |"ie:

.Sa Majeste l'Iinpe>a- tricc Eugtfnie, de Montijo- Theba, d'Alcanirez, de Nar- vae/., d'Aguado. d'Ossuna, de < 'anierata, Kirkpatrick, Porto- t.'arrero, marquiso du Veau qui tette, duehesse d'Albe et comtewae de Rothschild, ac- tuellement epouse de Sa Majeste* Verhu61-Beauharnais, dit Loui« Napoleon Bmm- parte, Badinguet I" et Suulouque II., sauveur et providence No. 2 de par le parjure, la trahison et le guet-npena noctunie du Deux UeVembro , empereur dm Francais."

i)?id)t mir bie repnbli fanijrijeu Jcinbc Ijabcn ben ©onapartiömu« in biefet Steife befämpft , fonbern and) bie Slnfitinger bcö Vea,itimitfitfiiprin$i}>6. 3n


— 245 —



4. - Oh! qu i crla nr Htm»! Tont, iii! . . .



y - .Dnnnw-lni votre main i sentir. U! Vous Mtr. voir: dans trois minulci H rapporU-ra la chose.



6. - En rffrt. Une minutt . . .



— Dtax minutts , . . Ct




— 246 —


ben Salon** be$ g-aubourg 8 t. <#ermain würbe ein ^ampfjlet uittet bem ^itel ,La Batarde et le Mtard, uu , qui se ressemble s'assemble üerbreitet. ifta- poleon III. begriinbete b> fanntlidj fein Amedjt auf ben fran jöfifd)en ftaifcrtbjon mit feiner nopolconifcfjcit 5(bftantmung. £er Spott mar infolcjcbeffcH fo refpefr-- lo*, bovait su erinnern, baft nidjtö auf ber 2&lt jweifelfjafter fei, bafj 3Wabame £ortenfe, geb. $eaul)arnai«, mof>l bie ÖJattin ^ubroig Wapolcon«, be* Jlönig« Don .ftotlanb gemefen fei, baß fie aber aud) anberen, \o 5. bem Abmiral ^ert)uct, uubefdjränfte öiattcnrcdjtc eingeräumt fjabe. Zweifellos feft ftanb tatfädjlid) nur bie mütterlid)e Slbftammung Napoleon*. Sie* fpiettc in ber Satire miber Napoleon III. eine (läufig micberfefyrenbe 9ioUe.

^ur Mcnnjeid)iumg ber £xftigfeit ber Eingriffe unb beo raffinierten 2oncä, ber

in ber ^eb^atd biefer v 4$ampb,lcte angefdjlagen mürbe, biene folgenbe «teile au* „La Fenimc de f.Vsar*. Sie bejictjt fid) auf (rugeniens Vcbcn in Spanien unb ibje teibenfd)aftlid)e Anteilnahme an ben Stierfäntpfen:

II faut voir abtre 1'enthouaiaMDie de In belle Eug<$nie pou**e> a »011 paroxisuie, avec quelle ardeur eile «e passionne pour lex combattaril!«, homnie et Wie; debout smr s«on gradin, eile attend, baletante de plaisir et d'anxi£te\ l'igMie de cette lulte terriMe. «le ee dramc Ranglant. On voit alora son «eil, ordiiiaireiuent iiianiine, brillcr du plus vif eclat, tum teint *e colorer du plus vif incarnat, son »ein battre avee for«e, sa poilrine xe dilater, tut bouche se contracter, ses levrea frenjis&ante» rougir et pAlir tour a tour, tout son etre frtfmir de boribeur; puitt bientnt, haletaute, rendue, eile tonibe sur «<tn baue, en se pnniant ilYniotion. QuHnt 1111 beau toreador est vHinqucur, eile lui deVerne de *& main le prix de la lutte, qu'elle aecompagne loujours du plus amoureux »ourire et «In plu» tendre regard. Si, au eontraire, le laureau est vain«|ueiir. nouvelle Kurope, eile desire le* earemes laseives du robuste auiinal, dont Jupiter prit la forme pour seduire la tille d'Agenor.

Cljne jebc Prüfung bes Sadmerfyaltc* ift ee offenbar, baf? es fid) b>r um eine freierfunbene ^erleumbung tjanbelt, beren Urbeber fhupellosi in ber ÜM)l feiner SHittel ift, ber aber in raffinierter Steife eine Spefulation auf bic Sinnlidjfeit bamit oer* Umb. Unb bie$ ift tmn nid)t ju unterfd)ä|jenber &<id)ttgfeit. 1?iird) biefe S(rt ber 3kt)anblung uergröfjerte fid) natürlid) ber ^iitereffentenfreiei ungemein, bie infamierenbe SiMrfung mürbe aud) in bie polttifd) inbifferenten Ärcifc getragen. Unter biefem nid)t ju überfetjenben ©cfidjtäpunftc wirb biefee ^robuft bes <>*efd)üftofinnes, baS e<< allem ?lnfd)cine uad) mar, jum mertuoUcn gefd)id)tlid)en Material. 3 lir ^ r flÖnjung fei l)in» zugefügt, baft ba* jitiertc ^ampl^let nod) minbeften* ein Sut,«nb Sdiilberungen cntljält, bic alle fütjner, b. I). lo^iocr finb alö bie »orgefiiljrte, bie meljr ben v ^orjug ber ftür$e t>at.

Sic erotifdje Üarifatur taud)tc fpiiter auf al& bie erotifd)en ^ampl)let«i. Aber fdjon im beginn ber fed)äiger 3a^re begegnete man ibj nad)Wei«ibar. Man begann mit



8. — Treis minutfs a/>res, Tom rapponait la chasfü 18.-.- 1 »2. Crfcbitn ttn ^«rifrr 3i fl oro 18f»7




Dieu! . . . «jue vouh avez Im niaina froides! 193. Hbolf QllUltc: Sie Gourrur »ronea«. :3. ?onuar 18hh.


fatirifctjcit oHiiftvationcii ,yt ben $amp$!eten, bic bicfeit tritt beigegeben waren, um bao 3ntercfic an leiten nodi reger }U mari)en unb ihje Söirfung fouicl att möglid) ju t>er großem, ober bie teil* im (befolge ber s ^ampt)Ietc aiiftaud)tcit. beigegebene crotifct)c Marifatur auf 9tapofeon III. erjdjieu j. ffl. SBilb 1«'.». Son ber Äniferin Ihigcnic er= feilten eine a'bnltdie ^orträtfarifatur, nur mar if)r Porträt nidjt au* uieibliri)en Figuren, fonbetu and mäuulidjeu (Behalten unb aus pb/dlifctycn Smuboleu infanunengefeft 3 U beu ,^eid)neri|dicu ftüiumentaven, bie man im ?lnfrt)luf$ au bie von .'panb ju $>anb iiianbcrnben ^amptflcte cutiuarf. roäblte man nalfirlid) bie faf tieften Stellen auf. l£s gibt „frtiferlirfje ^orbelliaencn", „erotifdje 3oireeu in ben luilericn" (SBilb 1711, „ge- heime Crgieu", groteof fnmbolifdjc ^arfteUungen (SMlb 172), unb fetfift fetfiföc .ttorifaturen auf ein angebliche« 2fcrl)tiUni$ ^uifd^cn ber Slaifcrin liugenie unb ber (Gräfin tiontabe*. i^alb mag roeber von Napoleon nod) tum feiner (Gattin eine erotijdje


— 248


■Jlnefbote im Min« gcmcfeu fein, bie nidtf aud) jeidjncrifd) gloffiert worbeu wäre. Damit gelangte man jh ben felOftänbt^ett Äarifaturen, bic natürlich nid)t mie bie meiften "#ampl)lete im Slndlanbc Ijergcftcflt mürben, fonbern ob,ne ?lu«nal)me gcb>im in ^ari«  erfdnenen finb.

liHe bie intimen *8e,jiel)ungen beä fraujöftfdjeu tfaiferrjaufc« ju bem SiMüftling Wftor Crmanucl nnb ber ÜJieffalincnnatur ^aOefla tioti Spanien auf ber ganjen 28elt ba« moralifdjc ^reftige be« fransöfifctjen fiaifertjofe^ begrabierten , fo gaben fie in *ßari« uuau«gefe$t Stoff ju beu uermegenften 3i)iti«men. SSeun man SStftor (Smanuel vmb SfabeUa farifierte, fo brachte man auf ben ©ilbern fjäuftg aud) Napoleon unb (Stigenie an. SOian ilhiftricrte ben Siebeöfalenbcr Wftor (Smanueld, e« figurierten barin olle .\>ofbamen, ob alt, ob jung, ob fd)&n, ob fjäfelid), ob galant, ob prübe, w figurierten bariu weiter Jiirftinnen unb ftramme ünge»afd)ene SJauernbirnen, Xemimonbainen unb ^(ftricen, jebc nur eine Kummer einer langen JL'ifte. 9iad) ^iftor ©manuel« SBefud) in v }Sari« jdjrieb mau aud) ßugenie unb trjre berühmten £ofbamen in biefen £iebe«falenber ein, unb jebe aud) nur eine weitere Kummer, $on ber männertollen Sfabeüa tjölmte ber Spott, bafe iljr felbft ber unbequeme Xfjronfeffel mcljr al« einmal 511m üiebe*altar gebient tjabe. Tie Jlarifatur jeirijncte ba« eilfertig nad), unb fo lebt eS im fatirifdjen söilbe, bafj »aud) Napoleon 1111b syiftor (rmanuel einmal auf bem fpanifdjen 'Xfnron regiert h/tben". Die üerfdjiebenen .ftauptftabte taufd)ten it>rc ^robuftc aud) mitein anber au«. Sa« in 3Wabrib bem jtjnifdjen Spott gelang, ba« fopierte man eiligft in ^ßari« unb umgefef)rt. 3n ^ari« tonnte man au« bu|jenb $änbcu bie pf)otograpf)ifd)en s Jtod)bübungen be« $(u«f(uge« in« Sittlidje be$iel)en, ben 3fabel(a nad) ben Äorbilleren auf bem Hiucfcn eine« Ü)?autticrcs< unb im Sdjofce eine* ftämmigen SDiaulticrtrciber«  mad)te, unb ebenfo bie fpanifdjen Darftellungen ber Drgien, bie Sfabella in üppiger v JJadtf)eit im Df)ronfaal be« (Söfurial abhielt. .frier ftritt 3>iftor Gmanuel mit 3)abella«  beüorjugtcm 2iebl)aber um bie Saline ber 2)fanne«fraft. Sei biefer ©elegenljcit mar e«, f)öf)nte ber JBifc, baft Sfabella bie golbene Dugenbrofe oerbiente, bie ib,r $io nono, ber ftaunenber ^ufrijauer biefer tjeißen STämpfc mar, balb barauf itbcrreidjte. Söian üerftanb in ^ari« ben Sinn, aud) meuu bie fpauifd)e Unterfdirift .Real Taller de Constniccion de l'rincipes — Se Adatniten operarios* nid)t erft ins ^ranjöfifdje übertragen mürbe, Diefe Stüde mürben fowot)l megeu ifnre« equiuofen Gb/iraftcr« al«  aud) au« ^olitif gleid) eifrig uertriebeu, man mu&te, inbem man 4?iftor G'tnanuel unb 3fabeDa at« fittenlofe Ungeheuer barftellte, bafo man bamit aud) ben eigenen 3einb, ben 5Bonaparri«mu« traf.

Da« Saljr 1870 bradjte in Dujjenbeu üon erotifdjen flarifaturen ben ^löljepunft unb ben 3lftfd)lu& biefe« einzigartigen .Kampfe«. 9?od) einmal liefe man alle bie angeb* lid) begangenen Sünben im Spiegel ber Äarifatur paffteren, ma* früher in«gel)eim unb al* fleine s $f)otograpf)ie erfd)iencu mar, ba« mieberb.olte man je^t öffentlid) unb in gröfeeren gormaten. Hub mic bem $mn, fo banftc man natürlid) jefot aud) bem Liener, ber Sfirdje, bie immer eifrig bic Sienfte be« 2U»taparti«nui3 getan blatte. (SBilb 107 — 174.)

©a« mir b,ier geben, ift nur ein feb,r fleiner ?lu«fd)nitt au« einem fefjr umfang= reiri)cn unb }ef)r midjtigeit Slbfdjnitt ber eiotifd)en Äarifatur miber ben fraujöfifdjcn itaifer^of. üofumente be« unbcgrenjteften ^affec finb alle biefc Stüde. Cb aud) nur ein Stimmer ber S5?at)rt)ett Ritter bem folportierten ®erüd)t fteeft, mürbe feinen Äugen* blid geprüft. Die unwaf)rfd)einlid)fte Kombination unb bie ungeb/uerlidjfte Scrteumbung





Xao unnin'Jänöigr Million

i t riW U H l fHl ftnrifntiir wn $tan ^cb»r auf b*m ^ahrf I9»i out (fnslanb


»rilfl.ir vu tf»M«iT* Sticht .Tic 9(inr«tMr MW TiHflf * <*♦••■■ « ff«*»» WgWzed


104. Uoine Sfflranb: Le Printern pg. SJ» öourvi« Sraiivoi« 

luurben fuijcrimiib jur bofumentarijdjen 3i*aljrb,eit erhüben, wenn fie aeeignet waren, bot ^erfidjtlidwmdnma, Xienfte ju tun. 'Sie flanke Xiefe ber $erQfifrttng beo frau ,^ö|ticl)en Golfes tut fiel) fjicr auf, bas madjt ben enormen Jt*evt biefer Stüde au*, es tjebt fie weit über bno ^erfönlidje empor unb madit fie jum ßrellften Spiegel bc* ^onapartismuö.


Xie 3 e »' R(t^ 1870 untertreibet fiel) im Siefen nietjt von ber ber 3at)re 1850 biß 1870, beim bie öfonomijdje SBafie ber WejcUfdjaft ift Qanj biefelbc aebüeben, b. b,.

3u<*#, „Tut rrolijdit <Hcmt>it in bfr Äarlfatur t 82


— 250


alle i'änbcr ©uropaö mit tfuänafmie SRußlanbd finb ber SKeitje nad) in biefelbc isnt* wirflnngSlinic, — burd) bic ©rofeiubuftric 311m (^rofefopitalitfinutf — ctiiflcfd)iocnft. 3m legten Wrunbc war barum batf ^ariö ber britten SKcpublif um fein ,£>aar fittlidjer al* baä ^ariö beä ^weiten Maiferreid)* unb beffen Unfittlid)feit loittrofticrtc wieberum nicl)t gar ju arg oon ber be* Berlin ber 3af)re 1870— 1880. Um mir eine* ju fagen: Unter ber britten Mepublit erfdjienen nort) oiel meljr pornograpt)ifct)c Romane wie unter bem jrociten itaiferrcid), unb wenn man bie folgenben mobernen töomantitel an» füfjrt: „Le Kornau de mou alcove", „Odysst'e d'un pantalon", „Jupes trousst'es" unb „La (\>mtesse de Jjesbos", fo nennt man nur bic tnpifd)cn groben feljr um* fangreidjer Alategorien. gerner mürbe ba*, read unter bem Maiferreidj alö t>öd>ft pifant erfd)tcn, fowot)t unter ber britten 9iepublif wie balb aud) im neuen beutfdjcn 9feid) als l)öd)ft fjarmlo* einaefd)ätyt.

Dagegen mobifijiertc fid) fortfdjreitenb bic rohe Urform; ba* crotifdjc ©cbareu wurbe fdjrittweiS jafymcr unb weniger anftöfjig in feiner äußeren Weftalt. Das Wefejj ber üffcntlidjen 5ittlid)fcit: ,,nad) außen ftreng" fc&te fid) fiegreid) burd) unb wirb immer ftriftcr auj ber ganjen Sinic burdjgcfüfjrt Da« fidjtbare iRcfnltat baüon ifi, baß ber „^otjlanftanb" ben Waffen fdjon fo fet)r in [jleifd) unb SMut übergegangen ift, baß jafylreidje £rfd)einungen b,eutc als natürlid) unb gefunb angcjefycn werben, bie in 3Birflid)feit fünftlid) Ijerbeigefütjrte ©rgebniffc einer üerbilbeten Woral finb.

9iad) innen tjat fid) freilid) eine cbenfo ftarle ©rabfteigcrimg in ber 9\id)tung be« SKaffinierteren oofl^ogen. 9Wtt bem Sßcifwerbert mürbe alle« uielgcftaltiger, unb nid)t erft in ber (Erfüllung felbft, fonbern in ber raffinierten flusgeftaltung be« 'Skac* jum ÖJliirf werben fdjon bie ^reuben, bie bie (Jrfüllung bringen f i>U, taufcnbmal gc^ noffeu. Die ÜMenfd)b,eit nähert fid) ben ©ipfeln jener Äultur, bereu SBnrjeln fid) einft mit ber s Jicnaiffance in bie 0*efd)id)te ber 3Kcnfcf)r)eit feuften . . .

s ?lber wenn biefe ©rabfteigming in Dielen ifjrcr Spijjen aud) ju einem berartig raffinierten Menießen führte, bemgegenüber all baö matt unb glanzlos erfdjeint, wa$ eb,cbem ba* &öd)ftmaß an 3d)andofigicit barftclltc, fo tjat bod) bie (Gegenwart ba* mehr al* au*gleid)enbe Glcment entmidelt, unb ba« ift bie nid)t mebr nur uon einjelnen, fonbern uon ber großen Waffe getragene unb täglid), nein ftünblid) geförbertc felbft» erjictjcrifdjc föenftion. Die Waffe bei» 5*olfc* b,at Aufgaben, politifdjc Aufgaben. Die große unb widjtige ^citctfcmitniö, baft bie ^icle ber Weufdjfjeit in bev erreichbaren .^ufunft liegen, baß ber Wcnfdjfjcit nodi eine große, eine früd)tcreifc 3"fuuft beoorftebt, unb baß ihr biefe ;5ufunft unbebingt werben muft, ift in ber Waffe be* 'itoUc* in bie SBlüte gegangen. &in politifd) i'ieb, aber fein garftig Sieb, benn eben gerabe barum ringt fid) bie Waffe bewußt 00m («arftigen, auä bem Sdilamm nieberer finnlid)er bVemeiuljeit lo>>. 2ie fiubet jeben lag weniger 3eit unb weniger SWiifte, barin i^ren Tafein*,\)pcrf erfüllt ju fcfjen.

^ine fold)e fittlid)e JReaftion ber 5D?affe fannte feine frühere (ipodje, niemals war fid) ba$ ^olf über bad SBefen unb ben inneren ^ufammcnfiang ber Eingc fo flar. Setbft bic Jortgcfdjrittcnften famen über bie ibcologifd) fonftruierten Guad= falbereien nicmalö aud) nur um einen Sdjritt b.inau*. £a£ ift bad Unterfdjeibcnbc unb baä &utfd)eibeubc unb baö wet)t als fiegreid)c Jaljnc über ber ^ergangcnf)eit. „Die Sterbegloden fd)weigen" — bie 5terbegloden, an benen ber ^effimiemu* bic Stränge jog.




— ("est dix rondtt sur I» (Iure et vitigt roudn au siilon.

— Ob que c'est le salon?

— .Sur le baue!

Boulevard de tirenelle

105. Stotbtl: fit Gourrltt gnutcat». 1893

ift bie* aber audj ber v 4>unft, ben bic SWoralfalberci gcfliffciitlid) überfielt. Unb wenn f ie eö uid)t überfielt, fo ftempelt fie feinen fatirifd^tjnifdjcn 3piegcl jum größeren $$crbred)en als bie gegeißelte unfittlidje lat. 5ie tut bac bcvf)alb, med fie fclbft im legten (Mrutibc ber allergrößten Unfittlidjfeit bic eö gibt, fid) vov ben SHagcn gefpannt b,at, ber dieaftion, bie bie gefamte ü)?enfd)b,eit*fultur jum Mittelalter jurüd«  leiten will. Taß biefem Tun aud) Rimberte ber cfjrlidjftcn Stille itire Stimme leiten, unberlegt nidna, es beiveift nur, baß alle (Sb,rlid)feit nid)t auoreidjt, bie Eilige in iljrcr ljiftorifdjcn uirti öfonomifdjen SBltXjel ju begreifen.


Tie ÜWaffenreaftion gegen bie täglid) neu fid) gebärenbc Unmoral in Familie, 2taat unb Wcfellfdjaft Ijat überall ^ur öffentlidjen 'Jlnerfennung be* SiedjtS auf ^gniämuo

32*





196. «iibmi Btarbtlt«. «roicfcfe p^üüi^t ^fluftrotipn ju i.'g'ifucta





197. «ubrco »earkälca. «rol*«f( ^UuftroHo« CuRftrolo




— 2r,4 —


gefüfjrt, beffeii tüfynftc uiib einfdincibenbfte Söffe beute unbebingt bie ttaiifatur gc> morben ift. 9?ur bic Seite ber ©renken ift in jebem i?anbe verfdjiebcn.

3ft ber 3nni«mu« aber aud) moralifd) al« berechtigt anerfannt worben, fo ift bamit fdjledjtweg nod) nidjt für £ins unb .«11113 unbefrf)ränite« SJedjt auf 3rmi«muö au«gcfproct)eu. Sin niemanb fiiib fo große ?lnfprüd)c yt fteBeii wie an ben 3«,nifcr, ber mit feinem .ßtjnidmuä »" ben öffcntlidjen Stampf ber ©eifter fid) einmengt 3e größer ber 3l)"i<*muö ift, um fo gröfjere Qualitäten muß bic flünftlerfdjaft aufweifen, ber Stoff barf feine einzige fiinie unterjochen. Xcr 3vnifcr mufe eine grofee, weit«  fpanncnbe Seltanidjauung Ijaben, er mirjj ein ernft ju netmienber «efdjidjtsplntofopb, fein. v>m legten Wrunbc aber mufe ber 3h'Hfer feinem lim von ber tjödjfteit fittlidjen Jenbcnj feine ^nfpirationen empfangen, &f)U bem 3 u 'Hier bie lefete biefer (Äigenfdjaftcn, fo t)at fein ^i)ni«mu« (eine fittlidje ©eredjtigung. öefärjrlirije Cpera= Honen am gefellfdiaftlidjen Crganiemue, unb ba« ftellt ber öffcntlid) geübte 3i)iti«mu«  bar, erforbern neben ber fidjerften 4">anb ba« ftärffte Vcrantwortlid)fcit*gefül)l beffen, ber fie vornimmt.

Tie meiteften ©renken bem 3 t > , " emu * 5» fteden finb unbebingt in tfranfreid) erlaubt worben. Ter erftc, ber bie« nüute, unb ber bie« ifiedjt aud) in einer Seife nüfctc, wie bi« je|jt fein ^weiter nad) it)m, ift gelicien SRopä. (Regelt bie Äünftlcrfdjaft von Wops 11 unenblid) viel ciiijuwenben. Xcr finltu«, ber mit 5Hop« getrieben mürbe unb aud) von vielen Seiten Ijeute nod) getrieben wirb, jwingt baju, bie« immer mieber 311 betonen Seinen 5Rut)m unb bic ijjm juteil geworbene Überfd)ä|uing liat 9tops feine mafUo;: iiür)nljeit, bie itjn bap führte, ba« gefamte iJafterrcpertoire ber Weufdjfjeit unocrljüllt mit ber jrjmfdjftcn Offenheit imd)jufd)reibcn, eingetragen. Cb ber Verblüffung über ben Sntwlt ging bie rid)tige Söeurteilung feiner ilünftlerfdwft in bie Vrüd)c.

Sd)led)t vertjüflt tobt im Innern eine« jeben Wenfd)en, ob Wann, ob Scib, ob jung, ob alt, eine gonje Menagerie nieberer Snmnfte unb Skgierbcn, ba« ift JKop«' Scbenäanftfjauung unb fomit bie QJruubnote feiner Sd)öpfungen. (Sin burjlerifdjer Sdioft, in bein jeber Wann fid) bis pr pl)t)fifd)en, moralifdjcn unb geiftigeu (rrfdjöpfung ver= jcljrt, unb au* bem alle* (gemeine mic ein eflcr Strom täglid) neu tjcroorbridjt, ba«  ift ba« Seib; viel)ifd)e Unerfättlidjfeit, bic ba* niebcvträd)tige Sort geprägt liat, „fo lange mau nod) eine 3 unae ^ nt - ti* man "'^ impotent", ba« ift ber Wann. JNop«  bat ben SBegriff Wann unb Scib auf bic 3nftrumente ber Solluft rebujicrt. Sob,l> gemerft nidjt auf bie Umarmung von Wann unb Seib. Tic Umarmung ift nur eine einige Variation ber vielen Rimberte, bie auf biefen 3m"trumcutcn 311 fpiclcn finb.

?ll« Titelblatt be« ganzen Scrfe* von iHop* fonntc ba* ÜMatt gelten: „Satan jetunt a la terre la pAturc (piVUe attond". Satana« mit mäd)tigeu Jvittidjcn fdnvebt über bie in 9tadit gefüllte lirbe unb ftreut gleich einem fdnvercn fliegen feinen Samen über bic Grbo au« iVilb 175 t. So bcrfelbe fjinfäüt, fpricüt ba« L'aiter empor. Unb von ben taufenb formen, bic c« annimmt, illuftrierte 9top« ein jebe«, ba« iljm befannt geworben ift ofjnc jebe Sd)eu, ol)ne jebe ^uriidtjaltung, in voUeubetftcr Xeut- lidjfeit. Ungct)cucrlid) felbit im ^afjmftcn. $a1)m ift 3. V. bei föop« ein Vilb wie „Nuhilitc'*'. ISiue bt« auf bie eleganten Strümpfe au«geHcibete junge Xamc hält in beiben .pänben itjre in jugenblidjer ^ülle ftro^enben Prüfte unb prüft aufmerffam beren tSlafti^ität. Xie Wefüt)lc, bie bie junge Xamc bnrdjwogen, wäbrcnb fic mit ben Ringern über bic jarten .Unofpeu taftet, fagen itjr, bafj fie jetyt mannbar ift, b. tj. reif




— 255 —



l»8. «ubrniStarbMcu: BathyUus


um von ä)»ännerl)änbcn nun ebenfo betauet 311 werben. „3o wirb er e* madjen", wenn er if)r Äorfett oufflcncftelt b,at. lum nun ab ift für fie ber Wann nur mebr ein pb/iUifdjer begriff, fo lebt er in ifyrer s }Sf)antafic unb fdmjebt burd) alle iljre Träume. Tarauf ift für fie ber begriff SWann rebti$iert, einriß barin wrförpert. Tiefe ^orftcllung, üoii ber fie fid) feinen flugenblid trennen ttermag, wirb fdjliefjlid) ju itjrcm qualoollcn lialuttricuberg (SMlb 17i>). Aber bie entfeffelte ^Ijantafie fteigt iiuaufb,altfam weiter in* 5Piat)itwifcige, bie unbefriebigten $egierben fctjroclflcit in grotesfen iHorfteUuitgen, ba* ift „L'kM" (©üb 181). Solche Silber neigen in iljr auf, wenn ifjr in Wefellfdiaft in l)albucrbecften Korten ba* galante Verfangen nad) ifnren SKeijen jugeflüftert worbeit ift. Ta* magere Surrogat ber StMrflidjfeit wirb eine* läge* ber unbeholfene Wroom, beffen Stopf fie in ben liebebegebjenben Sdjofj briirft, ben bie aufgerafften weiten Spiljenrörfe wie weifte flammen fnifterub umliefen. „Un Groom pour tout faire" Cjotint Wop* unb illuftviert biefe wilbe 8jene in naturaliftifdjer Irene, (I* wäre ungcredjt, würbe man furjweg fagen, in ÜKop* war nur eine fjöllifdje ^ßfjantafie tätig: man feljre gefäfligft sunt Anfang bc* Kapitel* junid, bie SBirflidjfeit bat ib,m in ben Figuren ber Gräfin bAgoult, ber 9tod)el unb äf)nlid)er bie Wobelle geftellt. Tie «oral biefer ©efcllfdjaft unb biefer 3eit illuftrierte er.




— 256 —


Sa* Söerf von SRop* ift fctjr umfangreid), e* 3Öf)tt über 1200 Sümmern, 311m gröfden Seil 9iabicrungen. 3 U oen berühmteften folgen unb ©ujelblfittcrn in bcr 3lid)tung be* fü^ttften 3l)ni*imt* Jäheit: Les Sataniques, Le Parnasse satirujue (fiehe ^Beilage), Sainte Therese, L'Abessc, Fleur lascivc (ftef)e Söeitage), Ma Go- lonclle, Louis XIV. («Bilb 182), Coup de solei], La Cetitauresse (»Mb 184), U11 groom pour tout faire, L'Orgunistc du diablc ou Sainte CcVile (33ilb 176), Satan jctant a la terre Iu pature qu'ellc attend (Söilb 175) unb La Vrille du diablc. Sie Serie Les Sataniques gilt uon allen biefen al* bie gefchäjjtefte, fie timfaßt in*^ gcfnmt fünf SMätter, mir geben bon bicfcn hier brei (»ilb 170—181).

SBenn man ©elegenhcit hat, ba* Sßkrt von 9iop* in feiner ©efamtheit 311 über- fdwucn, alle bie Äühttheiten fonftatiercn 511 fönneu, ju betten er fidj verflieg, fo ift ba* le|jte ©efüf|l ba* bc* Sebauern*. Se* iBebauern* barüber, bafj cd nidjt ein ©roßer im 9ieidje ber Äunft mar, bcr in biefcn ©lättcrn ben ©tift führte, ©fire Mops ein monumentale*, fünftlerifdje* ftönnen ju ©gen gemefen, 3. 23. toon ber Äraft eine* Saumier unb hatte ihn auch, beffen fittliche ^öbc befeelt, fo hätte ihn fein 3oni*mu* oiellcidjt an bie ©reiben be* Satirifcfjen geführt, fo blieb fein lun nur Programm unb er fam nur bi* an bie ©reiben bc* SSollcn* im Ungehnterlidjen.

Ser ftünftler, ber biefc* Programm erfüOt hat, hat fid) übrigen* bi* heute nod) nirgenb* gefunben. Seutfdjlanb beftyt jroei Sliinftler, bie fid) fjier anreihen: Dtto ©reiner unb ?llfreb ftubin. Ser gegenwärtig in 9iom lebenbe ©reiner freilief) nur mit einem SSerfe, betn fünf SBlätter umfaffeiiben unb SHar. Slinger geroibmeten 3t)Uu* „«om Seite", ©reiner hat feine »crmanbtfdwft mit 9iop* unb er fteht hod) über 91op*. 59ei SRop* barf nie überfein merben, baß in feinem SSerte ba* ^ornographifchc felbft einen anfebnlidjen SHaum einnimmt. Söenn er 3. ö. einen Seil feiner jnnifdjftcit ©lütter auf (geibc brutfen liefj, unb fie baburd) aH<?fd)lief$lid) 31t mahnfinnig teuren Üerterbiffen für bie Bafolungsfahigfcit madjte, fo trieb er mit ioldjem ^anbel fdjliefelid) nichl* auberc* al* pornographifdjc Spetulation*gefdjäfte. ©reiner ift bemgegenüber ber fühlte, fad)Uche unb ernftc ftritilcr, ben feine ocrmerflichcn ftintergebanfen beeilt* fluffen. ^mei Sölätter fommen auö bem $\)tUi$ „Horn äöeibe" hier in ©ctradjt, „Sie fteilbietung" unb „2er SWörfer". £ot)ulachcnb f teilt ber Seufel ba* Söeib sur edmtt. söilb fömpft ber Wann um ba* Sföeib. Unerfabrenhcit ringt mit ber überfättigten ©iev unb beibe merben uon ber brutalen Straft niebergehatten. Um ben ftamuf nod) milber anzufachen, beleuchtet ber Teufel unau*gefe^t bie fdjmellenben 9ieije feiner Sortjpeife, alle merben baburd) aufgcftadjelt unb alle merben ihm barob oer^ fallen, ba» ift „Sic fcilbietung" (fielje Skilage). ?(bcr bie ©rotif ift für beibe Jede ba* »erljängni*, für ba* 2&ib, mie für ben Wiann. Db fie roiü ober nid)t, fie muf? hinab iu ben Wbgrunb. Meine entgel)t bem Sd)tdfa(, meber bie Strciubenbe nod) bie 3ögcrnbe. 9ln beut $ag, ba in ber ©ruft be* 3i<eibeö ber ©ebanfe unb bie €ehnfud)t nach bem SÜfann jum erften SDialc auftaudjt, ber SSJunfdj, Seib ju fein, ba*«füfee iiiebesmunber 311 erleben, an bem läge ift aud) ihr Urteil gefproetjen. Unb biefer 9Sunfd) feimt in ber SBruft eine* jeben Seibeß einmal auf, unb fo gleiten fie alle 3mifd)en ben riefigen .^»äubeu be* unentrinnbaren »erljängni* l)inab in ben ?lbgrunb, bie 3 ö 9crnben im bunten SßMrbcl mit benen, bie ftd) toUfühn ^titabftür^eu, um alle ohne ?lu*nahme von ber iöiännlidjfeit 3ermalmt unb 3erftoften 311 merben. Sa* ift „Scr Söiorfer" (fiehe Beilage).


cyem COMMENT ELLES MAI



MS »IMtlFJi


Donne un prrmlpr roup dr langur i priiw Appliqur. rllr n"» prt* qur I» Miice ; MConil ru«i|i de Unfur plu« »r<*<-nlii<\ pm» l.xrr roup dr dem*. triM-rood plu« tif, un liuwar tum i teil ilitwurrui, — ruprrgr rii



»AM» mc»>

Croqun brat crnrnl pliuieur* foi* de »mir pour uiair t<HJt iv- r|«ji wi iw>u ijuanil l'uprrtv dnirat dar», ijio un-. (Iii' Orr; i'x«ptrir» d'tlimuoite nmrmtot » un prlii uabu... C'c«i »ffreux.



robuste ob «MmmicbmIw, «I •

cju'on pourr.vii ;m u TuuiV tnoiidr .'um« > ronpri« i tm effet. t)u* «nit Ii n.*-moiro du paUi* et d »r AM twfois r*p|wl*. *-f c unr m.'Uneol.<)ur douccvr,

Mai», oü wal



■MIUULHM1

S*ac j.ra-ierA-, sui emltrru, louron rl rrUiurne t'wprrgc pluxleuni foi». pure qu'cllc alne bcutcoup de uuce, put» drjatcrri* k* drnu. outre U bouebr, cnfoacc t'upcrgr. lire U Uagv«, («rot I» ntut, c"«tt Mb


MhlCMM

Crl«? U *cout* ton voWn. l"«pcrRp calre lc« di-oU, w jr Ixchw ;rib lr rt^irde. il U rennte : muffen-t-clle? Dt mui|r»ri l-clle put Qu'mi-c* qu'ilt onl iaat i rir* I


■Hui : La Vir


tMiugt ju (ftmoro Jurti*. .Zu« crcilMx (firmem In bei' flaitlamr




ENT LES ASPERGES


Li i ü



»u irapu*.

t.- . «i un eiqiu» lat-nme.

Mji

lltflrr de »*Ti»e-(eiwnt. ii im 14 diicerent p»>- <m emirte. imac. quel «oiinwl, au* ipprurlie> de rier. ufactluiM prolonave« ilucx » ce frun dWrndu d" u table? -rein d'anlan?



wmmi

Ne aui par qui'l <-l»e commeneer ; eile li^ite et balaoee «w »<per»i? >■ boul de u peiiie place, eile peetead qu'clle »e mit pu I« muiurr '1 kl lait ert qu'elle v trorope de baut

Eaclunaliun de ton » etil«, qui proBle de l occutoo patir lui dooner un*



SOllMiMllil.

Crlle-el joac avee »on »»perup romnie a»er un urre d'nrre. FMp jr ptlK le »Ulli de la limiW'. Ii prew de an) l»ire.. U Irempe fubleinenl •lan* U *auce. deu« fi«i«. UXMI Tun, !• porle * m * liinirhe »an* I* »neiln et reeumtnence, tu ktiimI acari-mfnt de wn »4ii»iii ilr drmtr qui la re<inle d'ua air r-'teur. man j la doure *ati<raeiiun du himm» de «auebr qui fail un oeiI en rouluxe et prrnd im air Wie, il uarail »'Inierewr iliemenl a eetla aaperae qui *a ili<p*rallre.



IM, KM Iii


V va bon jeu. hon areenl. Hop! Mit en a plein aa petlie bovene rtiade, ei lui fjit de ertöte» *nues et la (»»rre a re«plrer par le nri , IVi.rr*,«  e« h *ruw i|iiV|ie n'a pu pa/tor el rauft! beauroup, «»n* o*er aialer.



LH rtnll LH PLUS MUflt A ranrlatv I couper tea pointea el le» maner r a La fourckelle. Cent pfa- tique et ia gliche n a nea i y roir.


ateno«, <ßari*


A. »».Harnt * (Soinp. »eilllt. *ri»islktiilf


— 257 —


Sdfrcb Stubin hat fich burcb berfdjicbeue Wappen, bic im Oering t>on £anö uon Sikber in SDfündjcn, Stubinö begeiftertem Verleger, erfd)ieuen finb, in beti legten Satiren fe^r rafch atö fiihner ^hantaftifer einen 9tamen gemacht. ftubind ftärffte ©tätter in ber Dichtung beö 3i)ni8uma finb in biejen Wappen nid)t enthalten, fie be-- finben fich bis jc^t unrepiobujiert im ©efi|j feinet Verleger*, finb ba* bie folgen* ben Stüde: „flbenbftern", „lobeSfprnng", „^eruerfität", „üHafturbation", „Tie Schanbe" (99i(b 201), „iNotjiidjt", „Sauget", „Tic ftreujfpinne", „Tie Grjeugung be* Seibes", „3u tua« lebt man benn eigentlid)?" (»üb 199), „Stjpbilio" unb „MußA

Stubin überragt JMopö an Ungeheuerlichfeit nod) bebeutenb, er ift raffinierter unb befabenter. £Mr haben äbnlidjes fein jrocitcö Wal gefeben. TaS ©latt „Suphilis* 1 jeigt ein bei (ebenbigem Seit» uerfaulenbe* Söcib. (Sin Wüdenfdnwmn umfreift fie toie einen Äabauer. ihrem Schoß rinnt ein Strom oon oaudje unb au6 ihrem i?eil» gebt ein Tarm empor nadj einer ?lrt Tetegrapbentcitung, auf ber er Einläuft wie eine Leitung, bie baS Übet in alte Seit weiter führt. Huf bem SBlatt „Stuft" wühlt fid) in einer lotcnfammer ein Wann gierig in ben Schoß einer weiblichen in einen Sarg gebetteten deiche ein. 3n biefer wiberlicben Ungebeuerlidjfeit ift faft atteä. i'cibcr cut«  febäbigt bie fünfiterifebe Bewältigung biefer Probleme nicf)t für bic dualen, bie man beim ©efdjauen auSjiifteben bat. (£ö ift fieber eine ber testen Stufen ber Tefabeuj, audj ber fünftterifdjen, bie in Stubiii ttjren Vertreter gefunben t)at.

©on attgemeiner, loeiterwtrfenber Skbeutung ift ba$ ^ier reprobujierte ©latt „bic Sdjanbe". Ta8 arme ©efeböpf „ba3 <ßeeh gehabt bat", wie ber 3öniSmu* fagt, glaubt, bafj alle 2Belt fie ob it)rcr Sd)anbe anfd)aut, fie meint, adeS fchaue nur nad) ihr, fie fieht nur ftrafenbe ober oerächtUcbe ©lide, unb fie tat bod) nur waS baö SHecht ber armfeligften Äreatur unter ber Sonne ift. Taö ift eine büftere unb febr treffenbe Sarire auf bie erbarmungälofe §ärte berer, bie fid} bod) nur babureb unterfdjeibeu, „bnft fie fein ^ßed) gehabt fjaben" . . .

3n bem Gnglfinber Stühren ©earbälet) fjat ber 3^ n ^ mu ^ n 'dM mx e ' nc,T ra ff' s nierten, fonbern auch einen feiner fünftlerifchften Vertreter gefunben. Sie fo häufig, fo aud) hier jeigt nicht bie auffteigenbe, fonbern im ©egenteil bie abfteigenbe Sinic bie böefifte Äunftooltenbung. SBearbsleb ift bas flaffifchc (Snbe ber ©ntmicflungdlinie, bie mit $ogattb einfette, ju Siowlanbfon anftieg unb bie nun in ber mobernen ^eroerfität ausläuft; ba$ ift aud) bie Sinie ber bürgerlichen ISntwitflung in Sngtaub. ©earbäleb ift fomit bereu fünftlerifche Jtrönung. Seine ftunft ift bie raffiniertere ölüte einer überfeinerten flultur, alle« ift 91eifc, ^ollenbung, (»efdjmarf. Seine lauten, anftößigen Töne mehr, bagegen aüed wunberbar abgeftimmte Reinheit. 9Kit einem SBort bic äftbetifierenbe Überreife, ober bie Schönheit ber Scbwinbfucht. Tiefe Sd)önheit ift un* natürlid) unb jeber Strid) in JBearbötenä jahlreid)en ©lottern atmet Sßeroerfität. Ta§ SBefen ift glübenbfte Sinntirhfeit, aber t$ ift eine Sinnlichfeit be$ Unoennögenben, eine Sinnlid)feit ber bloßen ^h 0,,ta f'«- ®« Sßbantafie mufe erfc^en, xvai bie mangetnbe ph^fifd)e ^ßotenj Perfagt, unb fie erfefct e« burch grotegfe Übertreibung. So entftanben bie ju,nifd>en OHuftrationen ju i.'ufiftrata. Ter Schein foO burd) feine Übertreibung für bie SEßirflichfeit entfehöbigen. Tiefe fühne Jlucbt bed reifften fünftterifdjen ?tftheten in ba$ Seich ber ^hantafie bebeutet mehr als eine perfönliche ^eibenögefcbirtite beS Unwermögen«, ©earböleü oerförperte unbewußt eine ganje ju ©rabe gebenbe Äultur. (»ilb 196—198 unb 200). —

3 B<6*. .tu» »T.Mf*c CHcmtNt t» brt «artlohif 38




— 258


Tie 3$erfe von Sliop* Äubin imb BearbSlcb finb für alle 3eiten widjtige fitten- gefd)id)tlid)e Tofumente. jyür bic (SJcfttjit^tc ber Öffcntlidjeit Sittlid)feit, b. h- für bic Beurteilung befien, wa$ bie mobenie ÜWoralauffaffung an f ünftterifd^e« Tofumenten auf offenem «DJarft juläjjt, fommcn fic uirf)t fo fcfjr in Bctrad)t, weil fic fid) al* tedj= nifdje Ätoftbavfeiten nur an bic fcl)r eugbegreusten Steife ber fiinftlerifd) gebilbctcn 3a^lun^fn^i(jfeit wenbcteu. ,^iiv bie Beurteilung bicfer jwciten {yragc ift maügebenb, maS in Leitungen crfdjien, beim t>ier leitet ben flünftler bas Bewußtsein, baft bie un= fontrollierbare (Gefönt tljeit baoon ftcitntniä nehmen fann.

?ludj t)ier mujj [yraitfreid) in bie crftc 9icif)c geftellt werben, b. h- bie 'sü&ite ber ©reiben, bte bie Jreiheit ber Slnfrijauungen in Franfrcid) ermöglidjen, ftcHen ^ronfreid) überhaupt aufeer jeben WonfurS. 9ä*ir fönncn bieä mit Itoffifdjen groben belegen uub bte Sünftler greifen wir ebenfalls nur aus bcr ÜReib,e ber Stlaffifer ber mobernen franjüfifdjeu ftarifatur; wir begnügen un$ mit groben von Billette, .^ermann s )*au(, Scgronb unb (Sarau b'Sldje. üBillctte unb $ermann $aut haben teil* bauernb, teil«  für große ^erioben bem Courier Sran^aici, beut fünftlevifdjften Blatte 5vranfreid)ö in ben 3<»h re » 1800—1908 bie ^lutfiognoinic gegeben, beibe hoben babei beä Sebent liefen auf« Äüfjnfte cntfdjleiert. Sie füf>n, bas mag uon jebem ein Bilb illuftrieren. „Lüne de Miel" nennt .^ermann s }>aul einmal ein litelbilb, c* ift an fid) eine gan$ Ijarmlofe Ctebcsfoene, eine junge tjiibfdje Jyrau fifot enggefd)iuiegt neben ihrem ©atten auf bem bequemen Sofa unb tufd)elt if)tn järtlid) etwa* \ni Cfu*» wof)l eine (leine netfifrf)e £artnlofigfcit. (£is Hingt aber ein (lein wenig meljr alö fjürmloS: Apprends moi des mots salea .... Bor einigen Sagen fyat er bei feinen ehelichen 3ärtlid)feiten fd)tnufcige pornographifdje Sitorte eingeflodjten, Sporte au« bem Borbelljargon, wie fie feiner jungen wohlerwogenen 5"iau nod) niemals ani Cb,r geflungen finb, aber gerabe be^alb b,aben biefe Sporte ifjre mbrierenben Sinne wahnfinnig aufgcpeitfd)t unb fie 311 ungeahnten Senfationen geführt. 9hm fann fie fid) fein pifantereö höre d'ceuvre ju ftnmen* Safelfreuben mehr benfen unb fie ledjjt banad), i^re ^fwntafie to»™ 1 baben s«t fön neu: „Sag mir bod) noch einige fo gemeine SBorte" — ein 3Umfd)er Blid hinter bie Muliffen ber ©ohfanftiinbigfeit. (Bilb 183).

Billette ift um fein £aar weniger füfjn in feinem Bouleoarbbilb. (5r, ber järt«  lid)e Watteau be<* 19. ^ahrbunbertS ift eben nicf)t nur ein fd)wärmerifd)er SRomantifcr, fonberu er geht ftets mit offenen ?lugen über bie BoulcoarbS unb ba fic;ht er, wie bie füf?e Winne täglid) auf»? Snfamfte Ijerabgewürbigt wirb. Unb er -jeidjnet biefe 3njamie in ihrer ganjen braftifd)cn $*?atjrfjctt nadj, fo wie fie täglid) an fein Cijr bringt: „Dien . . . que vous avez les mains froides", baS ift ber einzige ^roteft ber belei» bigten 2Wcnfd)enwürbe, Söeim er feine falten fiänbe feilte, würbe fie gar nid)t pro«  teftieren. 9fur bie flcine Unbchaglid)feit geniert fie, gegen bie 2ad)e felbft f)<" fic gir nidjt? einjuwenben. Tiefe Freiheiten barf fid) jeber erlauben, mit bem fic über ein (>tefd)äft bebattiert, bei bem fie h"ibcrt ©ouS »erbienen will, benn nad) biefer ®in«  leitung wirb bcr .^anbel eher perfeft, §unberte fangen fo an . . . Hai ift unftreitig biabolifd)er 3 n »>« l wu6, aber e$ ift lebenswahrer 3^nidmu8; wer blinb ift, ober mit »er* bunbenen klugen burd) bie ©ro^ftabt geht, mag ihn wrbammen, er tyit bie <Sntfd)ulbigung ber Blinbheit (Bilb 193). Taeifelbe gilt für bie jt)nifd)e itarifatur „Boulevard de Grenelle* von Sioebel, bie unterfte Stufe auä bem Programm ber Venus vulgivaga (Bilb 195), unb eK'ufo für büö fühn=fi)mbolifd)e Blatt Le Printemps oon «egraub (Bilb 194).




— 259 —



■ 19». «ififb s ii bin Sarutn Irbt man brnn rinnttlicfr-


Ü)ian tonnte tum \\vav ciniuenben, unb aud) mit idjcinbarem 9ied)t, ber Courier ,lrancai* ifl ein Jlünftlerblatt unb ba* b/it [eine beioubere 3)Joral uub refrutiert feine ^efer uorwiegenb au* au*gelaf feiten ünftlcrfrci jcn. ?lber nur gemad). Ter Jigaro ift fein Stünftlcrblatt, et mar in ber SNitte ber neunziger 3ab,re ba* gelcfcnfte 9{egierung*= blatt mit i>ielleid)t einer ^icrtclmiüioit täglidjer Auflage, unb? Wim, erjeiftete fid) in feinen berühmten illitftrierteu i!Nontag*niimmerii butycitbmal gaiij genau baöfelbe. Ober ift „La vie de Chattttt' uon daran b'?ld)e ober »Monsieur, Madame Denis et Zi'unre", ebenfall* Don (Sarau b'^ldje, beim etwa* anberes? 2L l a* ift e* benn? La vie de chateau: Ter biebere Vanbebelmann l)at öefud) uon einem jungen Uieffen au* ber 5tabt, er lorft ifjn um fecf>* llb,r au* ben Sebent, bafj er it)n bei feinem alltäglichen 3)iorgenfpajiergang burd) bie gelber begleite. ?lber e* ift ein

83*




— 260 —


fd)neibig falter 2Bintermorgeii unb bcr bermöljntc ©aft tjat bic .$o.nbfd)uf)e oergeffen. Umfef)ren? «Beileibe nidjt! Xem ift in brei Minuten abgeholfen. %om ift ber fcfjorf* näfigfte unb flügfte ?lpporteur. Unb fie^e ba, in brei Minuten finb bie tergeffenen $>anbfd)uf)e — nid)t jur Stelle. ?(bcr bie Spürnafe bcS SSunbcS bringt unfct)ulb$Don an bc» 2ag, bafj bic £Snbc beS CangfdjläferS fid) am uerfloffenen Slbenb auf baS etngefjenbfte mit ber intimen Toilette ber jungen <2d)loftb,errin befdjäftigt fjaben: bie ^umoriftifdj^fdtirifdje fiöfung beS SBiflette'fcrjcn äflottoS (Silb 185—192). „Monsieur, Madame Denis et Ze'mire.* £>err JcniS unb bie runblidje Gtottin ftefjen in beS SebenS .'perbft, wo man nur nod) won ben (Erinnerungen jefnrt. 916er gerne erinnert man fid) ber einfügen laten: „J'e'taiB un petit volcan, Souveuez-vous-en?" Unb ob fid) SDiabame 3>eiiiS beffen erinnerte! 3n fdjmerjlidjer 5Berfunfenf)eit fommt eS über it)re kippen „o bafc fie ewig grünen bliebe, bie fdjöne 3 eu ber jungen Siebe", ba* jittert als leifeS (£d)o fort. Slber oorbei finb für immer bie Xage ber JRofen — ober bod) nirfjt? #aben bie Erinnerungen bei £errn £eniS ein SBunber uoUbrad)t? Wein, eS ift feine läufcfjung unb SHabamc Denis ift fpradjloS bor ©lürffeligfeit unb Setounberung. Wber ba* Sehen ift erbarmungslos, graufig jerftört eS aOe träume, es ift nur eine %xon\e bei ^aüi gewefen unb ^emxre ift ber unfdjulbige Urheber. £err ©eniS ift ein erlofdjener $ulfan. 3n ber fcrjmerglicrjften (5nttäufd)uug Wirb bie lefote Hoffnung begraben (fieffe ©eilage). ~

Soffen bie 6kfe|je ber öffentlichen 2ittlid)feit in £eutfd)lanb nid)t entfernt ät)n< lidjeS 311, fo finb mir bagegen $iemlid) ebenbürtig auf bem ©ebiete jener wi$= unb geiftlofen Pornographie, bie auSfdjlieftlid) ba- fdpnufcigen Spefulation bient. ©ewifi war aud) f)ier granfreid) uorbilblid). EaS SBlatt .Comment elles mangent les asperges" au* La vie Parisienne (fiefje ^Beilage) ift bafür ein ebenfo interefiantes wie bcfdjämenbeS 3eugniS, ei braud)t ju feinem SBerftänbniS fein ©ort ber Erläuterung. ?(ber bie gewiffenlojen gabrifanteu beS „Kleinen SöijjblatteS", beS „Seft" unb äf)nlid)er Gla* borate laffen es fid) fooict Schweife foften, ber ©emeinf)eit ju bienen, baß iljrem heiß«" S8emüf)en fd)on oft ber erfolg gewinn t)at, als ©teidje mit ber nieberften «ßarifer söouletiarbprcffe am 3^ gelanbet 511 fein.

3n gleid) eblem Söetteifer ftrebt bie pornograpf)ifd)e SlnfidjtSfarte bemfclben $\ele ju. Die pornograpf)ifd)e 9(nfid)tsfartc mag ja in Statten unb 5 ran ^ t h N*" füf)nere «uswüdife zeitigen, als wie in $eurfd)(anb, biefe Zatfadje ift unbebingt ju fonftatieren, aber baneben mufe etwas anbereS regiftriert werben, baS nid)t weniger intereffant ift: ber beutfdjc ©efd)äftSgcift ift eS, ber 311 einem großen Seil jenen ©d)muty herfteüt unb liefert, bcr in ben v>erfd)icbenen aufcerbeutfdjcn Säubern gefjanbelt wirb . . .

Tiefe mit ber Meinen Süifeblattprefie unb mit ber pornograpfüfdjen HnficfjtSfarte fuftematifd) betriebene ©pcfulation auf bie Sinntidjfeit ift ein täglidjeS SBerbredjen an bcr ^fmntafic beS SBolfeS unb biefcS ^erbredjen ift bei ber gütigen Sieife ber $e\t oiel fdjwerer eütjufdjä&eit als bie 6ünben unferer $ater.





HitbrcD 9<ail>«!cD: «rot«*f« p^aQifdx ^diifiraHon ju Stififtrata




$ie (Srotif birgt eine gülle ungelöfter Probleme. 9hir buret) bie cniftc Söc=- fd)öftigung mit bet Ööfnnjj biefer Probleme ift eine Chitmirfltmg ber löolt*erjie^utifl ju einer gefunben Betätigung bev erotifdjen Snftinfte geroatjrleiftet. ?lud) nur baburd) ift ber größten fittlidjen ütefafjr ber ©egenmart, ben peruerfen Beitrcbungen einer fcudjlerifdjen, »erbilbeten SOioral, bie ftd) in ber übertriebenen Berläfterung ber ©egenmart ben £>alö fjeifer fdjrcit, ein nrirffamc* ^aroli ju bieten. Söir glauben nidjt ju nie! 31t behaupten, wenn mir fagten, baß jur Söfung mandjer biefer Probleme bie ®efd)id)te beä ©rotifd)en in ber Starifotur nod) ben i>erfd)iebcniten 9iid)tungen Diel aufffellenbcä SWaterial liefen» wirb. —

Xie Stnbien, bie mir für bie uorliegenbe ?lrbeit gemadjt fjabeu, fyabeit im* be= fouber« eine ©rfdjeinung immer wieber bcobadjten (offen, bie eine* fteten inneren ^ufommen^ongd be$ ollgemeinen erotifdjen (»ebareiiö mit ben jeweiligen politifdjen mtb fokalen Bewegungen, tiefer innere ^ufammen^ong geigte fid) mit einer ioldjen töon feouenj, baß es uns fdjlicülid) ju ber llberjeugung fiiljvte, boft wir ea mit einem Wefejj ju tun tjaben, bas unfercs SHiifcn* bis je|jt unbeadjtet geblieben ift. SSMr Ijobcn biefen 3ufammcnb,ang jwar anbculungoweife fdjon in uerfdjiebenett itapitelu unb bei uerfdjiebenen (belegen Reiten criuöfjtit, bo er fid) aber aU bie ftete Cuinteffenj ergibt, fo forbert cö eine allgemeine jiifammcnfaffcnbc 5u'»^»"ö» bit für jeben einzelnen Jall bie 9Judfd)lüffe ermoglidjt.

öleidj einer feftfteb,enbcn £atfad>e tjevvfdjt in ber 5tuttiirgefd)id)t*)d)reibuiig Ijeute allgemein bie ?(nfid)t, bau ein maffenljaftcs 3i>lo<^^'eteu finnlid)cr Betätigung, warnt es aud) fei, immer ein 3 e,|a ,nis f ' ncö allgemeinen moralifdjen ÜNicbergangetf ift. Xa* ift in ber fuminarifdjcn Bcbinguiigtflofigfcit, in ber ba* getubljnlid) vorgetragen wirb, unbebingt falfd), unb fül)rt babnrd) jur billigen Berbammung einer (hfdjcinnng, bie ganj anbers 3U beurteilen ift. ®cwi& ift es- inand)mal jutreffenb, ober ebenfo t)äufig nidjt, unb in biefen ftiliflen ift es ein Tttfument bes geiaben tfJcgcnteils.

$ie 0*efd)id)te eines jeben Bolle*, wie bie (*tefd)id)te ber SDienfdjfjeit im allgemeinen — mir fpredjen tjier naturgemäß nur non ber europäifdjeu 3Wenfd)l)cit — (>ot fo jiemlid) in jebem 3afjrb,unbert minbeftens eine cpodjale Umwälzung burdjgcmadjt, bofumentiert burd) politifdje unb fokale SKeoolutionen, bie mit ifirem Sieg bie frühere Drbnung ber £inge aufeer .Straft festen, unb bie uolljogcne 9Jeuorbnung als gefefc* mäfeig fanftionierten.

s Jiun, mit einer jeben foldjen epüd)a(cu Umwälzung in Staat ober ©efellfdjaft ift ftet* eine allgemeine erotifdje (Sypanfion uerfnüpft gercefen, bie bas ganje Öefd)led)t erotifd) anfpritdjSDoUcr, ftärfer unb genufifätjigor madjte, unb bie fid) borum ebenfo untrennbar in einer ins maffenljafte gefteigerten gorm uon finnlidjcn ^usfcfjiocif ungen offenbart f)at.


tOI. tllfvcb ftubin: $tt SdtonDf


Diefe erotifd)e ISrpanfion, unb ebenfo ib,rc Skgleitcrfdjcinung, gef)t bcr politifdjen 11 nb wirtfd)afllid)eu gewbljnlid) lange uoran, b. h. fie üi;>t mit bem ?lugenblid ein, ba bie neuen Mräfte nntcrirbifd) roirfenb werben, fie fteigert fidj in bem iöfafee, in bem bie ftonflifte fid) reoolutionicrenb jufpi&cn, unb fie Ijält folange an, folange bie reif» geworbenen politifdien unb fyiftorifdjen Aufgaben ifjre Söfung erfahren. SOfata fpriri)t in ber (Meiri)id)te fetjr fjäufig oon einem neuen Sieg ber 3innlid)feit, nun baä ift im legten (Mrunbe nid)t<f anberc*, al<* bie pf>t)fifd)e Cffenbarungäform bafür, ba& groftc t)iitorifd)c Probleme in ber betreffenben 8eü erfüllt werben. 3)Jit ber Irrfüllung ber f)iftorifd)cii Aufgaben, b. b- »•« gleirfjen lliciße wie bie fd)öpferifd)en Antriebe au* ber (UeieUfd)aft mieber uerfrijwinben, verebbt biefe erotifdje (rypanfion , unb ber geiftige Jhtltdi, ber mit ber (Srotif getrieben wirb, wirb gleidjerweife ^rjäafenvcrgiuiQcn wie bie neue Crbnung felbft wieber jum t)*rrfd)füd)tigeu llnterbrürfer ber ani ifyrem 2d)oftc fid) losringenben ober revolutionär nod) niri)t ju wirfen vermögenber Strafte fid) ent= midelt. Tod fiub bie $>auptlinien jeber erotifd)en glutwelle.

Über wa* alfo gemeinten fummarifd) ber 3tab gebrochen wirb, baä iit nad) unferer Anficht ein in feinem Siefen unabänbcrlidje* 9iaturgefety, ba* man begreifen foU, über ba« man aber nid)t mit fittlid) entrüfteten Sclbabereien Ijinweglommt. begreift man tü, bann gelangt man ju ben Rütteln, bie »erb/erenben Segleiterfdjeinungen biefe* WefefccO aufyufdifllten. Tie 9Jföglid)feit biefer Auöfd)altung ift burd) bie (Erfahrung langft erwiefen, fie beftebt in ber Überwinbung beö beuormunbenben Weifte* unb in ber (Erweiterung bec allgemeinen geiftigen ^ntereffenborijonte«. Tie ©efd)id)te aller 5?olfo unb itlaffenbewegungen tjat jur Genüge erwiefen, ba& bie Waffen auf bie


— 264 —

Dauer in bem Tienfte fultureller ^ntereffen ungleid) berlodenbere Vlnvci^c ftnbcn, alö in geiftigen ititb ut)t)fifd)cii fcj.ucllcn SluSfdjWeifungen. Sluf bicfc aber rcbujicrt fofort jebe planmänige Verengerung ber freiheitlichen Wrenjen.

SWmt jum 2d)lufe bie Wutjanmenbung oon atlcbem auf bie und fpejiell befdjäftigenbe ÜWaterie. Da wie befannt alle Unteiftrömungen in ber menfdjlidjen (yefcflfdjaft ftd) fünftlerifd) manifeftieren, fo ift eine ber ftolgcn bauon, bafe bie erotifdje Marifatur ben ganzen Verlauf bes Ijier bloßgclegten (tfefefte*, &<io iSutftcrjen, ?(njd)roe(len, Dominieren uitb Verebben ber immer wieberfebjenben erotifdjen £rpanfion gerabeju terblftffenb itluftriert. SDiit anberen Starten, bie <Mcfd)id)te ber crotifdjen Äarifatur erweift bie öjiftenj biefeä ©efe^e*. Ter forgfältig Vergleidjenbe wirb bie ©elegc in ben fcimtlicfjen brei Sflänben beä oorliegenben 2&rfe$ finben. Daraus ergibt fid) aber lueiter alä felb|tDcrftänblid}c 3d)lufofolgerung, baä was mir idjon in ber (Einleitung jum erften Söanb gefagt Ijaben, unb worauf wir in biefem 3tanbe immer wieber tnnjuweifen Ratten, ba§ bas 28ort „erotifdje Ätarifatur" nur ein Sammelname ift, ber fowofjl Dofumente beä Aufgang* wie be$ SJJiebergang* ber Äultur in fiel) faftt. Den 9J?aftftab für bie moralifdje Bewertung bed einzelnen "^robufteö beftimmt bamit in erfter Siltic ber Umftanb, in Welche ber beiben Kategorien eine erotifdje itarifatur jeweils einjureifjen ift.



101, ronciuoE ton tutjio: ler (Seiger


tiurf von vf(fc * Vtttt In «Ipjlj.





Unless indicated otherwise, the text in this article is either based on Wikipedia article "Das erotische Element in der Karikatur" or another language Wikipedia page thereof used under the terms of the GNU Free Documentation License; or on research by Jahsonic and friends. See Art and Popular Culture's copyright notice.

Personal tools